Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Teletakt wieder erlaubt ?

  1. Nachfolgendes hab ich auf einer anderen Homepage gefunden.
    Weiß da einer von euch mehr darüber? Ist es tatsächlich so?
     
    #1 Cordi
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. ich wuerd s ja so erklaeren: die koennen in der Hundeausbildung nichts verbieten was auch an menschen erlaubt ist! :D :D :D

    nein, das war nicht ernst gemeint *bzzzzzzt*
     
    #2 alphatierchen
  4. es stimmt. mit der novellierung des waffengesetzes ist das wieder erlaubt. wäre schön gewesen, wenn es einen passus zur sachkunde dafür gegeben hätte.
     
    #3 Ninchen
  5. Ich habe mich heute nochmals an fachkundiger Stelle erkundigt. Es ist wohl noch nicht ganz klar. Laut Waffengesetz ist es wieder erlaubt, laut Tierschutzgesetz ist es allerdings immer noch verboten. Hier muß der Gesetzgeber nun nachrüsten und diesen rechtlichen Misstand klären, was wohl auch gerade am Laufen ist. So sind die verschiedenen Verbände ( Jagd etc. ) nun stark dahinter her auf eine Klärung zu drängen. Das Bundesveterinäramt ist wohl auch eingeschaltet und hat bereits eine Stellungnahme abgegeben. Desweiteren soll es schon Einzelsondergenehmigungen geben.
    Insgesamt ist wohl der Trend so, daß defintiv eine Freigabe von Elektroreizgeräten zu erwarten ist bzw. kommen soll, in welchem Umfang ist aber noch unklar. Sprich, ob die Geräte für jedermann freigegeben werden, ob hierzu eine Sachkunde erforderlich ist ( was ich auch definitiv begrüßen würde ) oder ob die Geräte sogar nur für spezielle Zwecke wie Zoll, Polizei und Jagd freigegeben werden.
    Also, demnach gibt es noch keine endgültige Regelung, aber es ist wohl einiges in Gange.
     
    #4 Cordi
  6. sagst du uns, welche fachkundige stelle das war? ich hab halt nur die info, dass die novellierung des waffengesetzes das verbot durch das tierschutzgesetz wieder aufgehoben hat.

    (huch! ich seh ja jetzt erst, dass dein dsh teufelshörnchen hat *gg*)
     
    #5 Ninchen
  7. Ich hoffe ehrlich gesagt nicht, ich habe einige Hundesportler gesehen mit ganz neuen Gesichtszügen(weil sie mal die grauen Zellen anstrengen mussten) nachdem man ihnen die Dinger abgenommen hat.
     
    #6 Saschy
  8. Einer meiner Lieferanten ist Deutscher Generalimporteur von Dogtra. Nachdem ich davon ausgehe, daß die sicher noch am ehesten Bescheid wissen was die Gesetzeslage gerade macht, habe ich mich dort erkundigt.

    ( psssst.... ich kann auch noch mit dem Gegenpart aufwarten ... den Goldi mit Heiligenschein ... aber ich hab das Wechsel-Avatar hier nicht reingekriegt ;) )
     
    #7 Cordi
  9. nix verstehen-was fürn Gegenpart?
     
    #8 Saschy
  10. ist hier schon versucht worden genaueres auszubaldower....
     
    #9 Private Joker
  11. was für ein armutszeugnis!
     
    #10 Rincewind
  12. Pustekuchen, das Teletakt ist nach wie vor verboten!

    Lediglich die Begriffsbestimmung im Waffengesetz wurde geändert.


    Alte Fassung:

    Anlage 1 Begriffsbestimmung:

    2.2.1
    Gegenstände, die bestimmungsgemäß unter Ausnutzung einer anderen als mechanischen Energie Tieren Verletzungen beibringen (z.B. Elektroimpulsgeräte), mit der Ausnahme der ihrer Bestimmung entsprechend im Bereich der Tierhaltung verwendung findenden Gegenstände.

    Neue Fassung:

    Anlage 1 Begriffsbestimmung:

    ddd) Nummer 2.2 wird wie folgt gefasst:

    "2.2
    Gegenstände, die bestimmungsgemäß unter Ausnutzung einer anderen als mechanischer Energie Tieren Schmerzen beibringen (z.B Elektroimpulsgeräte), mit der Ausnahme der ihrer Bestimmung entsprechend im Bereich der Tierhaltung oder bei der sachgerechten Hundeausbildung Verwendung findenden Gegenstände(z.B. Viehtreiber)."


    Aus dieser Änderung der Begriffsbestimmung wird nun die Zulässigkeit abgeleitet.

    Hier muss man jedoch im Waffengesetz den Abschnitt 2, Waffenliste, Abschnitt 1, Verbotene Waffen , 1.4.4. beachten:

    "Gegenstände, die unter Ausnutzung einer anderen als mechanischen Energie Tieren Verletzungen beibringen (z.B. Elektroimpulsgeräte), sofern sie nicht als gesundheitlich unbedenklich amtlich zugelassen sind und ein amtliches Prüfzeichen tragen zum Nachweis der gesundheitlichen Unbedenklichkeit oder bestimmungsgemäß in der Tierhaltung Verwendung finden."

    Es wird in Deutschland keine amtliche Zulassung und auch kein amtliches Prüfzeichen zum Nachweis der gesundheitlichen Unbedenklichkeit für das Teletakt geben.

    Weiterhin hat das Urteil vom Bundesverwaltungsgericht Leibzig weiterhin Bestand.

    Das Gericht hat durch sein Urteil festgestellt, das Elektroreizgeräte im Widerspruch zum Tierschutzgesetz stehen. Die Änderung der Begriffsbestimmung im Waffengesetz ändert daran nichts.

    Der Abschnitt 2 im Waffengesetz (Waffenliste, Abschnitt 1, Verbotene Waffen, 1.4.4.) wurde ja nicht verändert. Daraus folgert, dass das Gericht bei der Urteilsfindung der Auffassung war, dass ein Elektroreizgerät in der Hundeausbildung nicht zu der bestimmungsgemäßen Verwendung in der Tierhaltung zählt.

    Stinker
     
    #11 Stinker
  13. Also, ich weiß ja nicht, wie streng das in anderen Gegenden kontrolliert wird :unsicher: .

    Hier ist es im Grunde sch... egal, ob EIG verboten sind oder nicht, weil das weder kontrolliert noch sanktioniert wird. Und ich würde noch weiter gehen und sagen: 99 % der Bevölkerung (auch die meisten Hundehalter) wissen nichtmal, was ein EIG ist. Die kennen bestenfalls das Sprühhalsband, und das aus dem Fernsehen, weil das im Dauergebrauch der "Hundenanny" Geb-Mann war....
     
    #12 Hovi
  14. Die Leute, denen das Ding wirklich abgenommen gehört, weichen jetzt eh auf andere (brutalere wie den o.g. Schweinetrieber:() Dinge aus - und das Ganze findet im "dunklen Keller" statt, wo keinerlei Kontrolle oder vernünftige Beeinflussung mehr möglich ist.
    Das Verbot war ein Armutszeugnis, und man kann nur hoffen, dass bald Regelungen einer Sachkunde geschaffen werden.

    @Stinker: Es gibt doch längst wissenschaftliche Gutachten zur Unbedenklichkeit der heutigen TIG. Aber die anzuerkennen wäre ja so, als würde man jetzt ein Gutachten anerkennen, was die Ungefährlichkeit von Pit & Co bescheinigt...;)
    Eine solche Blöße kann sich doch keiner geben. Außer wenn man Rückgrat hat, wie z.B. die Bundestierärztekammer, die inzwischen gegen das Verbot ist, weil sie sich dann doch noch mal intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt hat, trotz des kollektiven Verteufelungswahnsinns.

    LG
    Mareike
     
    #13 bones
  15. Grundsätzlich muss man sich bei Gutachten (auch bei den "wissenschaftlichen" Gutachten) die Frage stellen, wer diese im Hintergrund gesponsert hat! ;)

    Na, hier wird doch wohl keiner das Teleimpulsgerät befürworten?:uhh:

    Vor kurzem ist mir ein DSV´ler mit Stachelhalsband am Hund über den Weg gelaufen.
    Solche Rückfälle ins Mittelalter sind schon bedenklich. Wie würde es ein, wenn diese vermeintlichen Hundeexperten auf ein Teleimpulsgerät zurückgreifen dürften?

    Stinker

    Die Anwendung eines Teleimpulsgerätes spiegelt die eigene Unfähigkeit wieder!
     
    #14 Stinker
  16. Doch natürlich, ich!:)
    Und seit Neuestem die Bundestierärztekammer:D. So wie fast jeder, der sich sachlich damit auseinandersetzt.
    Die tausend Seiten Diskussionsstoff möchte ich aber hier nicht wiederholen, es ist längst alles gesagt, bei Bedarf kann man jeder die Suche bemühen.

    Nachdem aber hier mehrere Beiträge mit Verteufelungstendenzen und polemischen Seitenhieben wie "Mittelalter, Unfähigkeit" etc. gefallen sind, nehme auch ich mir das Recht heraus, meine Meinung kund zu tun. Nur damit uninfomierte bzw. unvoreingenommene Leser nicht den Eindruck bekommen die Hundewelt wäre sich einig;).

    LG
    Mareike
     
    #15 bones
  17. Ich gehöre auch zu den Befürwortern und kann Maike nur zu stimmen!:hallo:
     
    #16 Snief
  18. Hi Snief,

    vielen Dank - aber du meinst bestimmt "Mareike" oder?:D

    LG
    Mareike
     
    #17 bones
  19. Wie auch anderenthreads nachzulesen, in teils gepfefferter Diskussion damals mit Wolfgang, ich ebenfalls.
     
    #18 PerlRonin
  20. ich auch *duck und wech*
     
    #19 Shannon
  21. Ich auch. :unsicher: . Allerdings eben mit HIRN und SACHKUNDE.
     
    #20 Hovi
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Teletakt wieder erlaubt ?“ in der Kategorie „Hundesport“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden