Hundeschule benutzt Teletakt!

Beauty

10 Jahre Mitglied
Sooo.. Der Nachbar meines Freundes hat sich unüberlegt einen Hund zugelegt, übers Internet gekauft, ist wohl schon durch mehrere Hände gegangen, wurde vermutlich geschlagen. Nun ist dieser Nachbar mit dem Hund zur Hundeschule und der Herr der HS hat ihm zu einem Teletakt geraten und dieser wurde wohl auch am Hundeplatz angewendet! Soweit ich weiss, ist Teletakt illegal seit 2004? Was macht man da am Besten? Anzeigen? Aber wie weiss ichs nach? Oder verläuft sowas eh im Sande? Bin echt sauer, über den Besitzer und die Hundeschule..:sauer::sauer:

(jetzt hat er natürlich extreme Probleme mit dem Hund, als er heute das Kommando verwendet hat, welches auch in der Hundeschule bei Benutzung des Teletakts verwendet wurde, wollte der Hund wohl angeblich gegen Ihn gehen. Glaube dem eigentlich nicht so wirklich, aber selbst wenn, ich finds aus hündischer Sicht verständlich. Er geht nur mit Maulkorb mit ihm raus, hat auch etwas sehr viel Respekt vor dem Hund. Aber der Kerl hat den Hund auch erst eine Woche und keine Ahnung von Hunden. Werde die Tage vor Ort sein, ihm Tipps geben und ihm auch eine geeignete HS empfehlen. Er ist also durchaus gewillt mit dem Hund zu arbeiten... Dumme Sache eben das Ganze:unsicher: )
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi Beauty ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 26 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Hast Du Dir denn mal angeschaut wie dort gearbeitet wird?
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 24 Personen
Nein, ich habs ja erst heute gehört. Ich will da eh nicht zu voreilig reagieren. Habe mir überlegt, vielleicht mal eine Probestunde mit meinem Hund dort zu machen. Wäre das Beste, oder?
 
Ja, oder begleite Deinen Bekannten doch einfach beim nächsten Mal.
 
Einsatz vom Tele ist verboten, der Besitz nicht.
Wenn die einem Neuling mit neuem Hund und ohne ihn zu kennen das Tele empfehlen und auch direkt einsetzen, hätten sie allein für die Blödheit eine Anzeige verdient. Wenn, dann macht man das doch mit etwas mehr Verstand, oder?
Leider werfen solche Leute immer ein schlechtes Bild auf das Ausblidungsmittel allgemein und die, die es sinnvoll einsetzen.
Und genauso schade für den Hund, der vermutlich eine gebrutzelt bekommen hat ohne zu wissen, was überhaupt los ist.
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 7 Personen
Hinfahren, vor Ort filmen und damit die Anwendung des TT nachweisen.
Nur wenn Du beweisen kannst, dass der TT vom "Trainer" verwendet wird, kannst Du gut was erreichen.
Das Vet-Amt informieren, Bildmaterial zeigen und ne Anzeige machen :hallo:
 
Ich weiß zwar nicht, woher ihr Eure Vermutung habt, dass der Hund früher geschlagen wurde.
Aber frag den Nachbarn doch mal, ob er nicht irgendwann auch einfach nur noch aggressiv reagieren würde, wenn der erste ihn prügelt und der nächste ihm Stromschläge verpasst.

Wie soll denn das arme Tier Vertrauen zu ihm fassen.

Hoffentlich wechselt er ganz schnell die HS. :(

...
 
Prinzipiell ist hinfahren und filmen sicher richtig...aber ich würde es KEINESFALLS mehr mit DIESEM Hund machen!!!
Schon einiges mitgemacht, gerade 1(!) Woche im neuen Zuhause und dann solche Methoden....
Ob er sich jetzt tatsächlich gegen den neuen Besitzer gewandt hat oder nicht - verständlich wäre es UND könnte auch noch passieren, wenn er nicht ganz schnell wirklich GUTE Hilfe bekommt.
Eine andere Frage ist, wie sinnvoll weitere das Zusammenleben der beiden ist, wenn er Angst vor dem eigenen Hund hat - dieses Misstrauen kann allein schon einiges kaputtmachen.
 
In der HuSchu, wo wir das damals aufgedeckt haben, lief leider nicht nur der Hund meiner Bekannten mit TT, deshalb konnten wir es gut aufnehmen.
Ansonsten, ich kenne mich mit den Dingern so nicht aus, sind da Batterien im Halsband?
Sonst könnte man die ja heimlich rausnehmen und dem Hund sozusagen die Attrappe ummachen :verwirrt:
Oder man kreiert einen neuen Problemhund, allerdings muss der dann leider auch einmal die Handhabung abkriegen, um den Beweis zu haben.

Der "Trainer" damals musste seine HuSchu schließen und ist danach hier verschwunden :eg:
 
Ich habe festgestellt, dass viele Menschen das Elektrohalsband mit nem Sprayhalsband und dem Vibrationshalsband durcheinander bringen. Würde mir ein eigenes Bild machen und danach erst urteilen...

Ich hatte die ersten Tage auch viel Respekt vor meinem Hund und war teilweise sehr vorsichtig, weil ich seinen Blick nicht deuten konnte... Aber nach spätestens 2 bis 3 Wochen sollte man seinen Hund einschätzen können und die "angst" ablegen.
 
Ich habe festgestellt, dass viele Menschen das Elektrohalsband mit nem Sprayhalsband und dem Vibrationshalsband durcheinander bringen. Würde mir ein eigenes Bild machen und danach erst urteilen...

Auch das wäre für mich ein Grund,die Hundeschule nie mehr in Anspruch zu nehmen. ;)
 
Ich würde mir an deiner Stelle generell erstmal anschauen wie auf dem Hundeplatz tatsächlich gearbeitet wird.

Abgesehen davon sagst du ja selbst, dein Bekannter hat keine Ahnung von Hunden. Es stellt sich also die Frage, ob das was er sagt auch seine Richtigkeit hat.

Falls die Hundeschule mit Teletakt arbeitet, hast du natürlich die Möglichkeit sie anzuzeigen.
Allerdings wird es ohne Beweise schwierig etwas durchzusetzen.

Mir ist ein Hundeplatz bekannt auf dem mit Teletakt gearbeitet wurde. Dies wurde auch von einer fremden Besucherin des Hundeplatzes zur Anzeige gebracht. Jedoch hat das Ordnungsamt nur einen Brief an den Vereinsvorsitzenden geschrieben und um Stellungnahme gebeten. Es wurde natürlich alles abgestritten.

Danach wurde es dann nicht mehr in der Öffentlichkeit benutzt und die Sache war "erledigt".
 
Bei uns gibt es leider auch einen "Trainer", der manche Hunde mit einem TT arbeitet. Das Schlimme daran ist, dass dieser sogar vom OA empfohlen wird, wenn es um "Problemhunde" geht... Glaube aber nicht, dass die vom Einsatz des TT wissen...

Traurige Welt!
 
Einen brauchbaren Film wird man aber wahrscheinlich nur selten hinbekommen, normalerweise werden weder Tele noch Sender offen getragen. Was das mit den Batterien bringen soll: ? Damit es so aussieht, als ob man normal mittrainiert? Merkt man doch spätestens beim ersten Knopfdruck :verwirrt:
 
Öhm, wenn die Leute vorher schon bekannt sind, dann schöpft meistens keiner Verdacht ;)
Ich war ja schon einmal dort und bin dann mit meiner Freundin (angeblich aggressiver Dobermann-Besitzer) dort.
Der Trainer hat kein Blatt vor den Mund genommen und als die Gruppenstunde auf viel zu kleiner Fläche stattgefunden hat, es waren drei Hunde mit TT auf der Fläche, hat er ganz fleißig gedrückt.
Dies wurde aufgenommen und das war es für ihn :eg:
 
Und der hat dann gedacht, die Batterie wäre just in dem Moment leer gewesen? Okay.
Gut, ich kenne es nur so, dass es äußerst seltsam wäre, wenn jemand in den Situationen filmt, wo das Tele sichtbar ist. Aber wenn dort einem unbekannten Neuling in der ersten Stunde alles gezeigt wird, ist man vielleicht auch dafür "klug" genug
 
(angeblich aggressiver Dobermann-Besitzer) dort.


:lol: Na, dann hätte das TIG aber an Deinen Freund gehört...:gerissen:

Öhm, Freundin :p
Und sie war die Besitzerin des Dobermanns :p

@meltdown: Das mit den Batterien habe ich geschrieben, falls der Trainer eine Einzelstunde vorschlägt.
Bei der von mir geschlossenen HuSchu wurde der TT auch in der Gruppe verwendet, von daher konnte wir sehr einfach filmen.
Zwei Tage später war wieder Gruppenstunde, da fuhr dann die Amts-Vet mit meiner Freundin hin (ich musste leider arbeiten) und die Bude wurde sofort geschlossen. :eg:
 
Manche haben's halt auch nicht anders verdient. Wer förmlich drum bettelt, auf die Nuss zu bekommen, dem soll man seinen Wunsch auch erfüllen :lol:

Respekt übrigens für die Frau Amtsveterinärin, ich glaube, das ist nicht üblich, dass man dann einfach direkt mal vorbeischaut.

Ach, und bitte genauso energisch gegen die Halti-missbrauchenden Hundeschulen vorgehen ;)
 
Einsatz vom Tele ist verboten, der Besitz nicht.

Das ist so nicht ganz richtig :hallo:

Es ist " Nur " verboten dem Tier erhebliche schmerzen bei der anwendung zuzufügen !!!

Da dies aber nicht genau definiert ist , bzw kein Grenzwert angegeben wird , werden die dinger leider weiter eingesetzt.
Da die dinger einstellbar sind in der stärke , ist es schwer jemandem was nachzuweisen.

Wenn ich den genauen text finde , stell ich ihn hier ein. Auch die erklärung eines verkaufers warum die dinger immer noch verkauft werden ...
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hundeschule benutzt Teletakt!“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

B
Antworten
2
Aufrufe
534
BulliFan523
B
Skylar1218
Ja, das stimmt, ich brauche eigentlich keinen Wesenstest mit Skylar in Niedersachsen machen. Es ist auch keine Auflage aufgrund von irgendwelchen Auffälligkeiten. Wir sind lediglich häufig in ganz Deutschland usw mit dem Wohnmobil unterwegs, daher würde ich gerne auf Nummer sicher gehen und auch...
Antworten
4
Aufrufe
646
Skylar1218
Skylar1218
ChicoNicole
Hallo. Hat jemand Erfahrung mit der Hundeschule Tübingen Uli Bäuerle und Nicole Kammerer im Bezug auf Listis? Wir haben am Samstag unsere erste Stunde zum Thema Hundebegegnung und sollen einen Maulkorb tragen. Unser Problem ist aber nicht Aggressiv sondern eher das "Hallo sagen und spielen"...
Antworten
0
Aufrufe
1K
ChicoNicole
ChicoNicole
S
Hallo ihr Lieben, mein Freund und ich haben im Dezember einen American Bully adoptiert. Dieser wird bald 3 Jahre alt. An sich ein toller Hund. Leider kennt der Süße noch kaum etwas, es scheint auch, als kannte er nicht mal wirklich seinen Nsmen, denn auf den reagiert er erst seit kurzem weil wir...
Antworten
0
Aufrufe
538
S
Staff_Buddy
Ich finde es gar nicht vollmundig als Trainer zu versprechen, nach 10 Stunden ist ein Problem erledigt. Ich kenne diverse Hunde, die einen Trainer sehen, ihr Programm abspulen und gar nicht auf den Gedanken kommen, ihr "wahres" Gesicht zu zeigen. Dass der Hundehalter im Alltag aber wieder mit...
Antworten
32
Aufrufe
5K
Cave Canem
Cave Canem
Zurück
Oben Unten