Bundestierärztekammer fordert generelles Verbot von TELETAKT

Katzenschutz

Die um den Wecker kämpft™
15 Jahre Mitglied
Deutsche Bundestierärztekammer fordert grundsätzliches Verbot der Teletakt-Geräte

Die Bundestierärztekammer hat ihre Forderung nach einem grundsätzlichen Verbot von Teletakt-Geräten und anderen elektronisch gesteuerten "Erziehungshilfen" für die Ausbildung von Hunden bekräftigt.

Darüber hinaus sollte die Möglichkeit, Ausnahmen nach Bundes- oder Landesrecht zuzulassen, aus dem Tierschutzgesetz gestrichen werden. Diese Forderungen hat der Verband heute u.a. an das Bundesverbraucherministerium gerichtet.

Der gesamte Artikel :

Quelle :

Mein persönlicher Kommentar dazu : :zufrieden: :zufrieden: :zufrieden:
 
  • 18. April 2024
  • #Anzeige
Hi Katzenschutz ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 24 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Wurde vor einiger Zeit schon im entsprechenden Thread (Teletak im Futterhaus) gepostet.

LG
Mareike

PS: Ich dachte, den hättest Du (als Mitschreiber) gelesen...?:D
 
Trotzdem gut, dass sie es nochmal gepostet hat, ich hab den Thread im Futterhaus nämlich nicht gelesen (ist mir jetzt auch zu viel) und hätte es so ja gar nicht mitbekommen.

Na hoffentlich kriegen die das durch !

:zufrieden: :zufrieden: :zufrieden:
 
bones schrieb:
Wurde vor einiger Zeit schon im entsprechenden Thread (Teletak im Futterhaus) gepostet.

Ebenso, wie Shikoku ist auch mir der Hinweis in dem Wust von Rechtfertigungsversuchen entgangen. Insofern finde ich es völlig in Ordnung, dazu ein neues Thema zu eröffnen.

Du hattest im anderen Thema zu diesem verlinkten Bericht geschrieben: "Die TÄ-Kammer ist genauso blind wie viele andere und bezieht sich ausschließlich auf die früheren Horror-Teletakts."

Das ist nicht richtig, Mareike. Richtig ist, daß es dort heißt: "Teletakt-Gerät, Antibellsystem oder Leinenzug-Korrektor heißen die elektronisch gesteuerten Hilfsmittel, die den schnellen Weg zum gehorsamen Hund versprechen und allenthalben zum Kauf angepriesen werden."

Die Bezeichnung "Teletakt" ist eine generell gebräuchliche Bezeichnung für alle Geräte dieser Art, genauso wie "Stachelhalsband", welches ja ebenso recht gerne mit "Korallenhalsband", "Dressurhalsband", "Good dog Halsband" oder "Erziehungshalsband" schöngeschrieben wird (und welches ja auch die entsprechende " " erfahren durfte). Daß "Teletakt" durch die perfide Weiterentwicklung in so genannten Fachkreisen inzwischen "TIG" heißt, kann und muß der Leser nicht wissen.

Mich würde die Durchsetzung des generellen Verbotes sehr freuen.

Sab.
 
Ich denke, dieser Hinweis kann gar nicht oft genug auftauchen, damit sich auch der Letze darüber im Klaren ist, was diese Teile für einen Schaden anrichten.

SabineW schrieb:
Mich würde die Durchsetzung des generellen Verbotes sehr freuen.

Sab.

Mich auch
 
SabineW schrieb:
Mich würde die Durchsetzung des generellen Verbotes sehr freuen.

Mich auch !

Wer seinen Hund ohne diese Hilfsmittel nicht erziehen kann, sollte evtl. auf Hamsterhaltung umsteigen. :eg:

Gruß
Speedy
 
Ich hab' neulich zum ersten mal mit einem Sprühimpulsgerät gearbeitet.
Was ich nicht verstehe ist, dass diese Geräte allgemein akzeptiert werden.
Im Fersehen wird das in diesen Hunde-Super-Nanny-Sendungen völlig unkritisch beworben...
Einen sensiblen Hund macht man mit diesem Zeug in kürzester Zeit völlig fertig. Der Unterschied zum E-Gerät ist minimal.

Statt sich bis ans Ende der Zeit über die E-Geräte zu erregen, sollte man da vielleicht mal genauer hinschauen. Da wird gefordert, die eine Sache zu verbieten (und alle Ausnahmen zu streichen), während die andere völlig frei gehandelt und beworben werden darf.

Step
 
steppinsky schrieb:
Statt sich bis ans Ende der Zeit über die E-Geräte zu erregen, sollte man da vielleicht mal genauer hinschauen. Da wird gefordert, die eine Sache zu verbieten (und alle Ausnahmen zu streichen), während die andere völlig frei gehandelt und beworben werden darf.

Step


:zufrieden:
 
steppinsky schrieb:
Einen sensiblen Hund macht man mit diesem Zeug in kürzester Zeit völlig fertig. Der Unterschied zum E-Gerät ist minimal.

Statt sich bis ans Ende der Zeit über die E-Geräte zu erregen, sollte man da vielleicht mal genauer hinschauen. Da wird gefordert, die eine Sache zu verbieten (und alle Ausnahmen zu streichen), während die andere völlig frei gehandelt und beworben werden darf.

Step, wenn ich das hier : "Teletakt-Gerät, Antibellsystem oder Leinenzug-Korrektor heißen die elektronisch gesteuerten Hilfsmittel, die den schnellen Weg zum gehorsamen Hund versprechen und allenthalben zum Kauf angepriesen werden." richtig lese, so sind darin auch diese Geräte enthalten - oder irre ich?

Sab.:)
 
SabineW schrieb:
Step, wenn ich das hier : "Teletakt-Gerät, Antibellsystem oder Leinenzug-Korrektor heißen die elektronisch gesteuerten Hilfsmittel, die den schnellen Weg zum gehorsamen Hund versprechen und allenthalben zum Kauf angepriesen werden." richtig lese, so sind darin auch diese Geräte enthalten - oder irre ich?

Sab.:)

Da haste wohl recht. ;)
 
Nachtrag:

steppinsky schrieb:
Ich hab' neulich zum ersten mal mit einem Sprühimpulsgerät gearbeitet.
Was ich nicht verstehe ist, dass diese Geräte allgemein akzeptiert werden.

Step, wenn ich das eine ablehne, so ist das nicht gleichbedeutend mit der Akzeptanz ähnlicher Geräte. Ich sehe diese Sprühdinger ebenso kritisch, wie Du.

Sab.
 
Meiner Meinung nach lebt der Hund in einer Geruchswelt die wir nichtmal erahnen können und einem Lebewesen mit so hochentwickeltem Geruchssinn Citrusdüfte unter die Nase zu sprühen empfinde ich persönlich als eine perverse Art von Folter.
 
Nur um das klarzustellen: Mir gefällt es überhaupt nicht, daß Master Plus & Co. via Bildschirm von irgendwelchen Hundenannys als Problemlöser propagiert werden. Ich würde den Dingern keine Träne nachweinen.
 
Ich stelle es denn auch noch Mal klar: Ich lehne sowohl das TIG als auch die netten anderen Helferlein, die im TV so gerne propagiert werden (Sprühalsband/Stachler etc.) ab.

Man kann einen Hund (auch einen schon älteren) anders erziehen, die Frage ist halt nur, in wie weit der Halter bereit ist, Mühe, Geduld, Zeit und Liebe aufzuwenden. Wer einen auf Knopfdruck funktionierenden Hund möchte, sollte sich vielleicht mal in der Spielwarenabteilung umsehen.
 
Bine 16 schrieb:
Ich stelle es denn auch noch Mal klar: Ich lehne sowohl das TIG als auch die netten anderen Helferlein, die im TV so gerne propagiert werden (Sprühalsband/Stachler etc.) ab.

Man kann einen Hund (auch einen schon älteren) anders erziehen, die Frage ist halt nur, in wie weit der Halter bereit ist, Mühe, Geduld, Zeit und Liebe aufzuwenden. Wer einen auf Knopfdruck funktionierenden Hund möchte, sollte sich vielleicht mal in der Spielwarenabteilung umsehen.

:zufrieden: :zufrieden: :zufrieden:

Absolut meine Meinung. Ich hatte diesen Bericht gestern per Newsletter bekommen und fand insbesondere den Satz, dass auch Ausnahmen nicht gestattet sein sollen, sehr wichtig. Sorry, dass ich die Falschschreibung aus dem anderen Thread "Teletak im Futterhaus" übernommen habe. :( Leider kann ich den Titel selbst nicht korrigieren.

Ich weiss nicht, ob diese Forderung jetzt, eben auch die Ausnahmen zu verbieten, nicht doch neu ist - wenn das so schon in dem anderen Thread stand (wollte ich nochmal nachlesen, sind aber sehr viele Seiten *schäm*), dann sorry für das neue Posten.

OT : Dieser Newsletter ist generell sehr interessant - so habe ich z.B. letzten Herbst von einem neuen, sehr praktischen (und wirksamen, hab ich inzwischen getestet :) ) Spot on gegen Würmer erfahren. Es genügt eine einmalige Gabe in den Nacken - wirkt gegen alle Wurmarten, auch Bandwurm. Ist eine super Sache, insbesondere für draussen lebende Streunerkatzen, wenn man diese nicht anfassen kann - aber beim Füttern das Spot on kurz im Nacken ausdrücken, das geht meistens gut :)

Hab direkt meinen TA vergewaltigt, das zu besorgen und es ist wirklich super :)


PS : Ich hoffe, dass es allen unwissenden Laien in punkto "Knopfdruckerziehung" - zu denen ich auch zähle (und dies gerne), sehr zu denken gibt, dass eine Bundestierärztekammer, die durchaus in vielen Bereichen eher konservativ bis rückständig ist, sich hier für ein Verbot ohne Ausnahme stark macht !
 
Bine 16 schrieb:
Ich stelle es denn auch noch Mal klar: Ich lehne sowohl das TIG als auch die netten anderen Helferlein, die im TV so gerne propagiert werden (Sprühalsband/Stachler etc.) ab.


Schliesse mich an, würde mich aber nur wiederholen, wenn ich das jetzt nochmal begründen wollte. Insofern begrüsse ich die Entscheidung.
 
@Sab: Du hast mich missverstanden. Ich meinte, dass die TÄ-Kammer völlig blind ist, denn sie hängt immer noch den alten Praktiken nach und den damit verbundenen Schäden. Ihre Begründung fußt auf uralten Beobachtungen: Anwendungsfehlern, starkstromartigen Geräten und gewalttätigen "Erziehungsversuchen".
Mit heutiger TIG-Arbeit oder Geräten hat sich mal wieder niemand beschäftigt, und aktuelle Gutachten werden einfach ignoriert.

Ich hoffe den Hunden zuliebe, dass sich jemand die Mühe der Einzelfallprüfung macht.

LG
Mareike

"konservativ und rückständig" trifft es auf den Punkt, und mit der Forderung beweist die TÄ-Kammer diese Eigenschaften erneut.

LG
Mareike
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Bundestierärztekammer fordert generelles Verbot von TELETAKT“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

A
Aktuell 1. Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE an die Bundesregierung: Tierheilpraktiker - Ein Gewerbe ohne bundesrechtliche Vorschriften Deutscher Bundestag 16. Wahlperiode Drucksache 16/5504 vom 25.05.2007 Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. 2...
Antworten
0
Aufrufe
566
Alano77
A
E
Ich käme erst mal gar nicht auf die Idee, dass spielen mit meinem Hund vor allem über Spielzeig läuft. In einem Fall wie diesem würde ich erst mal darauf verzichten, mich interessant machen und wirklich dem Hund ganz ohne Hilfsmittel spielen. Wenn das wieder gut klappt, kommt auch mal das...
Antworten
26
Aufrufe
1K
matty
bxjunkie
Angesichts der stetig steigenden Einnahmen aus der Hundesteuer erneuert der Deutsche Tierschutzbund seine Forderung nach mehr Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.. Bundesweit durchbrachen die kommunalen Einnahmen durch die Hundesteuer 2021 erstmalig die 400...
Antworten
0
Aufrufe
201
bxjunkie
bxjunkie
R
Bzw. wäre das ein Fall für mich als TH den Hund ggf wieder abzuholen...
Antworten
53
Aufrufe
3K
Candavio
Candavio
G
Wir bleiben jetzt bei dem Real Nature Trockenfutter. Das mag Benny gerne und es gibt verschiedene Sorten zu kaufen.
3 4 5
Antworten
97
Aufrufe
5K
Gelöschtes Mitglied 40307
G
Zurück
Oben Unten