Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Austausch unter Hühnerhaltern

  1. Das heisst allerdings NICHT dass sie nicht mehr legen. Die werden ausgestallt sobald die Legeleistung wegen Mauser zurückgeht. Das ist normal und passiert bei jedem Huhn, jedes Jahr. Aber die Massenbetriebe warten natürlich keine Mauserpause ab.
     
    #1001 Crabat
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Eine Freundin von mir hat einige Jahre solche Hühner aufgenommen, und sobald die sich etwas berappelt haben, haben die gelegt wie verrückt. Nur wollte sie die Eier gar nicht... zumindest nicht in diesen Massen. Sie hat ja tatsächlich gedacht, die Hühner legen nicht mehr!

    Am Ende hat sie sie hart gekocht und den Hühnern wieder verfüttert. Und im Winter diversen Igeln.

    Ich fand das irgendwie paradox, aber das kann man wohl machen. (?)
     
    #1002 lektoratte
  4. Ja, Hühner lieben gekochtes Ei. Man sollte es aber kochen, denn man kann ihnen mit rohen Eiern auch das "Eierpicken" angewöhnen. Dann fressen sie ihre eigenen aus dem Nest heraus. Das ist recht unschön. Ich füttere das Küken und kranken Hühnern. Gekochtes Ei geht immer :)
    Das Problem ist, dass diese abartige Legeleistung die Tiere komplett auszehrt. Vorallem wenn man sie artgerecht hält. Leider. Ein Huhn welches draussen herumläuft und Gras scharrt, schafft es nicht diese Energie wieder aufzuholen. Sie brauchen dann auch Hochleistungsfutter, sonst mergeln sie kompett aus. Und das war es dann.
     
    #1003 Crabat
  5. @Paulemaus

    Bei den zahlen an tieren?
    Sie vermitteln aber eben auch nicht an normale Halter die eine handvoll mit laufen lassen würden, wegen dem genannten.
     
    #1004 braunweißnix
  6. Dann gibt man ihnen dieses Futter halt. Und dann mergeln sie nicht nur nicht aus, sondern sie erholen sich zusehends und genießen ihr Leben.
     
    #1005 snowflake
  7. Ja, das schrieb ich doch auch. Es freut mich ja durchaus auch. Dieses Futter kann aber halt auch schlecht geben, wenn man noch normale Hühner hat. So ein Orpingtonhuhn muss danach zu den Weightwatchern. :lol: (Fettleibigkeit bei Hühnern bewirkt neben einer extremen Fettleber aber zB auch Einstellung des Legens)
     
    #1006 Crabat
  8. So einfach ist das nicht . Sie sind darauf hin gezüchtet viel mehr zu legen als es gesund ist. Sie müssten den ganzen Tag dieses Futter rein fressen um genug Nährstoffe zu erhalten, zum Beispiel auch mit künstlichem Licht in Winter den Tag verlängern, weil die fresspause sonst zu lange ist . Dazu kommt sandbad Wiese Ablenkung . Die können in artgerechter Haltung nicht so viel fressen wie sie bräuchten also ziehen sie den Kalk aus den Knochen .
    Es ist einfach eine qualzucht.
    Deshalb ist auch das Freiland bio Ei aus Hybrid Hennen nicht das gelbe vom Ei. Durch die Freilandhaltung fressen sie weniger hochleistungsfutter und mergeln noch schneller aus.
     
    #1007 mausi
  9. Ja, ich weiß. Ich wollte das mit dem Problem trotzdem nicht so stehen lassen.
    Die Problematik mit der gleichzeitigen Fütterung anderer Hühner hatte ich allerdings nicht auf dem Schirm.
     
    #1008 snowflake
  10. Wie Mausi schrieb, es ist ein Problem. Das Hochleistungsfutter ist ja auch nicht das was wir uns unter artgerechter Ernährung vorstellen. Also, ich zumindest nicht.
    Wie gesagt, ich freue mich für jedes Huhn was nochmal leben darf. Aber das kommt so für mich auch nicht in Frage, aus mehreren Gründen.
    Noch schlimmer ist es mit Masthybriden. Die kann man gar nicht retten, denn sie können über ihrem Schlachtalter ihr Gewicht nicht mehr tragen.
     
    #1009 Crabat
  11. Die Entwicklung, die die "Rettet das Huhn"-Hühner nehmen, die ich kenne, spricht in meinen Augen dagegen.
    Die sind nicht wiederzuerkennen, so haben die sich rausgemacht. Aus Elendsgestalten wurden prächtige Hühner.
    Ob sie das alles aus den Knochen nehmen und dann demnächst zusammenbrechen, weiß ich natürlich nicht.
     
    #1010 snowflake
  12. Ich habe mir letztes Jahr aus einem Bio freiland Betrieb suppenhühner geholt. 1 jährige legehühner. Die Knochen waren wie zahnstocher und zerbröselten beim puren hin sehen . Möglicherweise ist das nicht immer so . Aber ich weiss auch das die wenn man die 1 jährig nimmt noch mindestens 2 Jahre sehr gut weiterlegen .
    Wirtschaftlich super, bekommst für ein appel und ein Ei, der Betrieb kann seinen Stall mit frischen hühnern wieder voll machen . Und das einzelne gerettete Individuum hat noch ein schönes restleben ... Moralisch zweischneidig... Man hält das System mit am laufen . Bedrohte nutztierrassen, zweinutzungshahn ist mMn die bessere Wahl aber jeder wie er will
     
    #1011 mausi
  13. Das war überhaupt der krasseste Aha- Effekt als ich das erste Mal geschlachtet habe. Unsere Hähne waren ja ca 8-10 Monate alt und seit Schlupf im Freilauf. Die hatten Knochen. Also richtige Knochen. Nicht so wie man das von einem Grillhähnchen kennt, die weissen glatten Dinger zum Abnagen. Es waren knüppelharte eher dunkelgraue Knochen. Und lang! Ohne Kontext hätte ich das vermutlich nichtmal als Hühnerknochen erkannt.
     
    #1012 Crabat
  14. Ja und das Fleisch hat auch die Konsistenz von Fleisch und nicht von schlagrahm
     
    #1013 mausi
  15. Mein Stiefvater wollte keine Hühner essen die er kennt :rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes: Aber das Coq au vin ist als Fasan durchgegangen :sarkasmus:
     
    #1014 Crabat
  16. Kann man so sehen, muss man aber nicht. Die ausgestallten Hühner würden problemlos anderweitig abgenommen, wenn RdH nicht wäre - oder etwa nicht?
     
    #1015 snowflake
  17. Ne, die kommen in die Schlachtung. Das muss der Betrieb schon organisieren und bezahlen. Die Einnahmen decken nicht die Kosten des Ausstallens.
     
    #1016 Crabat
  18. Aber das heißt doch nicht dass es auch nur einen Betrieb weniger oder insgesamt weniger Legehennen in diesen Betrieben gäbe ohne RdH!
     
    #1017 snowflake
  19. Ne. Kein Ausrufezeichen needed ;) Aber wenn ICH nicht zum Vermehrer gehe um zu kaufen, heisst das leider auch nicht dass der aufhört.
    Ich möchte trotzdem keine Kooperation.
     
    #1018 Crabat
  20. Damit hier keine Missverständnisse entstehen: ich will niemanden überreden, Hühner von RdH zu nehmen. Das liegt mir fern.
    Aber dass die schlecht geredet werden, mag ich auch nicht kommentarlos stehen lassen. Und wenn - so hat ja meine Einmischung angefangen - auch noch falsche Behauptungen aufgestellt werden, sag ich halt was.
     
    #1019 snowflake

  21. Wtf, ich mach das wirklich nicht mit Absicht... kack zitiererei und ich...
     
    #1020 mausi
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Austausch unter Hühnerhaltern“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden