Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Austausch unter Hühnerhaltern

  1.  
    #981 Crabat
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.

  3. Unsere Rettungen im Frühling: Wir brauchen Lebensplätze für über 6.000 Hennen!


    55 Übergabeorte deutschlandweit!

    Liebe Freunde von Rettet das Huhn e.V.!

    Wir starten deutschlandweit in die nächste Vermittlungswelle für sechs große Rettungen im Frühling! Wir wollen im April bis Juni über 6000 Legehennen nach ihrer langen, qualvollen Zeit in der Legehennenindustrie vor dem Tod im Schlachthof retten...



    [​IMG]
     
    #982 Mausili

  4. Wir sind fassungslos - Schwer verletzte junge Hennen


    Opfer brutaler Transport- und Einstallungspraxis aus riesigem Betrieb übernommen

    Heute berichten wir euch von Geschehnissen, die im Februar 2019 begonnen und deren Schrecken uns mit großer Wucht getroffen haben, die uns die letzten 12 Monate begleitet haben und die bisher „hinter den Kulissen“ geblieben sind. Den richtigen, „unseren“ Weg im Umgang mit dieser Sache zu finden, hat uns viel Kraft und Zeit gekostet. Und heute – ein Jahr nach dem Beginn dieses „Kapitels“ wollen wir veröffentlichen, was geschehen ist und was weiter geschehen wird...



    [​IMG]

    Bitte beachten: Aufruf für Lebensplätze/Pflegeplätze und Unterstützung am Ende dieses Berichts!


    Wir brauchen Lebensplätze für (optimistisch gerechnet) rund 250 Hennen, die wir Ende März vor und nach der großen Ausstallung retten können. Die Übergabe der Tiere wird in Hamburg und Kiel stattfinden.

    Bitte wendet euch per Kontaktformular an unsere Ansprechpartnerinnen Janina oder Svenja, wenn ihr 2 oder mehr (maximale Abgabe 15 Tiere pro Platz) der Hennen bei euch ein Zuhause schenken könnt!

    [​IMG]
     
    #983 Mausili

  5. Frühlingsrettungen: Platz für Hühner gesucht


    Ende März finden die Frühlingsrettungen von Rettet das Huhn e.V. statt. Doch es fehlen noch Lebensplätze für über 3.000 Hühner. Wer hat Platz?

    Meldet euch bei Rettet das Huhn e.V., wenn ihr zwei oder mehr Hennen oder einem Hahn ein Leben bei euch schenken könnt. Die Hühner haben (je nach Betrieb) zwischen 12 und 20 entbehrungsreiche Monate in den Anlagen verbracht, haben zum Großteil noch nie das Tageslicht gesehen, geschweige denn jemals in der Erde gescharrt, im Sand gebadet oder irgendetwas kennengelernt, was ein Huhn für ein erfülltes und wesensgerechtes Leben bräuchte. Nach dieser Zeit der Ausbeutung würden sie normalerweise brutal ausgestallt, zum Schlachthof transportiert und getötet...



    [​IMG]
     
    #984 Mausili
  6. tut mir leid, aber rettet das huhn hat utopische anforderungen.

    jeder der einen Hahn mitzulaufen hat, was artgerecht ist, fällt raus. ausserdem ist mir nicht ersichtlich wie an der grundsituation was geändert wird, die nehmen den betreibern auch noch arbeit ab und die kriegen auch noch geld dafür.

    unabhängig davon, würde ich mir das so oder so überlegen - H2N8 steht wieder vor der tür - ich bin mir fast sicher, dass es dieses jahr noch stallpflicht geben wird.
     
    #985 braunweißnix
  7. Das stimmt nicht. Ich kenne eine Halterin, die zwei Mal Hennen + Hahn gemeinsam von Rettet das Huhn übernommen hat.
     
    #986 snowflake
  8. jaaaa. und dann musste nachweisen, dass du damit keine nachkommen produzierst und sie gleichzeitig auf lebenszeit behälst - das ist utopisch, so wird nur gesichert, dass du immer wieder hühner abnimmst von denen, weil du sonst deine eier doch wieder im supermarkt kaufen musst.
     
    #987 braunweißnix
  9. Sorry, aber was? Wie soll das gehen, nachweisen, dass man keine Nachkommen produziert?
    Und davon mal ganz abgesehen, nein, sie stellen nicht sicher, dass du ihnen immer wieder Hühner abnimmst. Wie denn dieses? Sie haben doch kein Monopol? Wenn ich Hühner halten will und will sie nicht von Rettet das Huhn haben, hole ich sie mir woanders. Alle Hühnerhalter in diesem Thread sind dafür doch der Beweis!
     
    #988 snowflake
  10. ja genau. wie soll das gehen.
    wenn da einer kommt und eine handvoll hennen mit hahn abnimmt und verspricht nicht brüten zu lassen, vertraglich, ebenso vertraglich die hühner nicht zu schlachten, hat der irgendwann das problem keine eier mehr zu haben oder eben immer wieder hühner nachkaufen zu müssen.
    sobald du auf deinem hof aber andere hühner hast, unterschiedlichen alters; ehrlich sagst, dass du deine schar verjüngen musst, was nun mal so ist, wenn man eier haben möchte, bist du raus bei rettet das huhn....(es ging bei mir explizit um rettet das huhn, deren anforderungen und das ist nunmal so, keine nachkommen zu produzieren und nicht zu schlachten einfach an der nutztierhaltung vorbei geht)

    in den vermittlungsvoraussetzungen ist festgehalten: Die Tiere dürfen nicht geschlachtet werden. Bei schweren Erkrankungen müssen sie von einem Tierarzt euthanasiert werden. und Eine Vermehrung der Tiere ist ausgeschlossen.

    das ist bei der hühnerhaltung einfach utopisch, wenn man nicht aus reiner liebhaberei hühner hält und deswegen eier im discounter kauft...was für mich aber wiederrum total irrsinnig ist.
     
    #989 braunweißnix
  11. Die er aber nicht bei Rettet das Huhn holen muss. Insofern stimmt es nicht, dass sie einen mit dieser Politik an sich binden.

    Ähm ja, klar, sie verstehen sich ja auch als Tierschützer. Ich schätze, du wirst von keinem Tierschutzverein ein "Nutztier" bekommen, um es zu schlachten.
     
    #990 snowflake
  12. ja nochmal. mir ging es doch explizit um rettet das huhn - ich habe auf die vorherigen drei posts reagiert. was soll ich da jetzt mit anderen geflügelhändlern?

    ja. mir persönlich geht es nicht zwingend um den passus, da ich selbst auch tiere habe, die bis zu ihrem natürlichen Tod hier mitlaufen werden..und trotzdem muss ich brüten (lassen) und schlachten oder verkaufen um konstant eier haben zu wollen.

    also nochmal ganz deutlich: die kriterien haben eben nichts mit normaler geflügelhaltung zu tun. ist mmn eben am ziel vorbei und gleichzeitig werden dann auch noch die eigentlichen verursacher unterstützt.
     
    #991 braunweißnix
  13. und btw sie schreiben selbst auf ihrer HP: "Wer gerne Hennen haben möchte, kann diese über uns adoptieren und muss nicht selber züchten bzw. produzieren." und geben dann noch tipps zum entglucken.()

    nur als auszug. für mich hört sich das schon auch nach "kundenbindung" an, kommen ja immer wieder neue ausgesonderte legehennen nach.
    sie schreiben leider nicht wo man dann mit den nicht mehr legenden hin soll.
     
    #992 braunweißnix
  14. Ich gebs auf. Noch drei weitere Runden würden auch nirgendwo hin führen.
     
    #993 snowflake
  15. Wie lange leben Hühner noch, nachdem sie das Eierlegen eingestellt haben? Kann man die nicht weiter so mitlaufen lassen, bis sie sterben?
     
    #994 robert catman
  16. Die Hochleistungshybridhennen leben nicht so lange wie ein "normales" Huhn, weil sie körperlich meist am Ende sind. Aber theoretisch kann ein Huhn über 10 Jahre alt werden. Also natürlich kann man die mitlaufen lassen, aber Eier gibts dann jahrelang keine mehr.
    RdH geht denke ich einfach davon aus, dass man die Tiere nicht wegen Eiern hält. Sondern wirklich nur als Haustiere. Daher stellt sich denen die Frage des Aufstockens gar nicht.
     
    #995 Crabat
  17. Eben es geht um TS Hühner, wie Snowflake sagte..wenn man das nicht rafft, kommt man halt auch nicht zu Potte mit TS Vereinen, egal um welche Tiere es sich dreht.
     
    #996 bxjunkie
  18. Ne, wenn du nicht verstehst, dass es allein um die statuten dieses vereins ging.
    :kp:
     
    #997 braunweißnix
  19. Doch doch. Da geht der verein ja explizit drauf ein, weil bei einer brut roundabout sagt man 50:50 fällt und die hähne in sibirien landen. Daher das Zitat. Da steht dann, man muss nicht selbst brüten oder eben produzieren, sondern bekommt bei ihnen dann wieder hennen.
     
    #998 braunweißnix
  20. Ah ok.
    Naja, ich bin auch kein Freund dieser Rettungen. Nicht weil ich es den armen Geschöpfen nicht gönne nochmal ein Leben zu haben. Ich bin auch immer sehr gerührt, wenn ich sehe wie sie das erste Mal an die Sonne kommen und langsam befiedern.
    Aber ich sehe es kritisch den Massenhaltern diese Tiere abzunehmen und fände es für meine Hühnchen aus zu riskant (Keimeinschleppung). Diese Hybriden sind halt auch Qualzuchten und die privaten Halter können stattdessen auch Hühner bedrohter Rassen, Zweinutzungshybriden usw halten. Wenn sie etwas retten möchten und nicht kaufen: in den Tierheim gibt es mittlerweile regelmäßig Hühner.
     
    #999 Crabat
  21. Dummfug. Leuten, die Hühner von "Rettet das Huhn" aufnehmen, geht es doch nicht um eine regelmässige Versorgung mit frischen Eiern. :rolleyes:
    Sie informieren sogar darüber, dass ein gelegentliches Ei möglich wäre, man aber nicht damit rechnen solle, dafür eine Garantie zu haben. Die Hühner werden ausgestallt, weil sie eben nicht mehr produktiv Eier legen.
     
    #1000 Paulemaus
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Austausch unter Hühnerhaltern“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden