Austausch unter Hühnerhaltern

  • Sonnenschein
Wie der Titel schon verrät, soll es hier um den Austausch zum Thema Hühnerhaltung gehen. :huhn:

Da ich ebenfalls schon lange mit dem Gedanken spiele, selbst auch Hühner zu halten, bin ich sehr auf eure Erfahrungsberichte gespannt.

Was für Hühner haltet ihr? Wie viele? Wofür? Nur Eier oder auch als Fleischlieferanten? Wenn letzteres, wer schlachtet?

Stellt gern Fotos ein von euren Volieren, Ställen oder sonstigen Unterbringungsmöglichkeiten von Hühnern. Bekommen eure Hühner Freilauf im Garten?

Wie reagieren eure Hunde auf die Hühner? Das wäre bei uns nämlich ein Problem. Hund hat Hühner zum Fressen gern, was einen Freilauf für die Hühner deutlich erschweren würde.
Andererseits wollte sie die Kaninchen anfangs auch fressen, als die dann aber nach ein paar Wochen dazugehörten, war das Kaninchenfutter interessanter als die Kaninchen selbst und wurden daher nicht mehr gejagt. ;)

Gibt es gute Literatur oder Internetseiten, die ihr zum Thema empfehlen würdet?

Ich bin sehr gespannt, wie eure Erfahrungen bisher aussehen. :)
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Sonnenschein :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • toubab
Meine hunden (isis, buju, alina) haben merkwuerdigerweise die huhner nie was gemacht. Erst wenn sie tot rum gelegen sind, dann werden sie interessant.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Sonnenschein
Echt? :woot: Beneidenswert.

Lady springt bei allen Hühnern an den Zaun, obwohl sie ja weiß, dass sie nicht rankommt.

Manchmal haben wir schon freilaufende Hühner getroffen. Wenn ich das vor ihr sehe, kann ich sie unter Kontrolle halten, selbst ohne Leine. Aber zweimal hatte sie die Hühner vor mir entdeckt und schon im Nacken gepackt und geschüttelt. :( Die Hühner haben es alle unbeschadet überstanden, aber da setzt halt voll der Instinkt ein ...
 
  • toubab
Ich hatte auch schon huehnerkiller ( 5 stueck von der dorfspolizist, peinliche nummer) aber das waren nicht meine, ich denke das das sehr wohl was ausmacht.
 
  • Crabat
Es gibt mobile Geflügelzäune (so Netze). Billig, leicht, praktisch...und unter Strom zu setzen. ;)
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Sonnenschein
@Crabat: Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, bist du ja neuerdings auch Hühnerhalter, richtig? Wie bist du zu deinem Federvieh gekommen? Was hast du für 'nen Stall?
 
  • Crabat
Hab im Gartenfred ein paar Bilder gezeigt. Ist eine alte Gartenhütte. In unserem Fall recht groß, geht aber auch kleiner.
Die Hühnchen kommen von einer Züchterin. Die Züchter geben ihren Zuchtausschuss, und nach der Ausstellungssaison Tiere ab. Da war ich mir sicher dass die Geschlechterbestimmung korrekt ist, sie nicht aus einem Loch kommen, die Tiere entwurmt und geimpft wurden, außerdem reinrassig sind. Das reinrassig war mir eigentlich nicht so sehr wichtig, von optischen Gesichtspunkten her, aber die Rassen haben auch unterschiedliche Charaktere- war mir lieber als Anfänger.
 
  • mausi
Sammy hütet die Hühner und hilft mir diese nach dem Freilauf wieder in den Stall zu treiben, ich hab einen winzigen 2 qm Stall auf Füßen, so das ich bequem stehend drinnen arbeiten kann mit Sitzstangen, Nestern, Futter- und Wasserspender, daran anschließend 30 qm mit Holzzaun und Netz drüber fest eingezäunt wo die Hühnchen sich den ganzen Tag aufhalten wenn ich nicht da bin oder der Habicht mal wieder seine Kreise zieht, von dort aus geht es nachmittags meist in den unbegrenzten Freilauf. Momentan habe ich 4 Hybridhennen unterschiedlicher Coleur und 1 Mischlingshahn, demnächst ziehen drei weitere Hennen ein, wahrscheinlich Les Bleues, (Bresse) mal sehen. Geschlachtet habe ich letzten Dienstag ein Huhn weil der Marder es ziemlich böse malträtiert hat und es leider nicht von alleine gestorben ist... Sollten sie mal brüten werden auch die Hähne geschlachtet und verwertet.
 
  • mausi
Auslauf mit netz drüber und anschliessender Auslauf ohne netz drüber
 

Anhänge

  • 20171128_121611.jpg
  • 20171128_121629.jpg
  • 20171128_121641.jpg
  • 20171128_121857.jpg
  • 20171128_121832.jpg
  • 20170927_113547.jpg
  • Sonnenschein
@mausi wenn du selbst schlachtest, was braucht man denn dazu? Ich hatte letztes Jahr Kaninchen und hab jemanden gefunden, der es mir schlachtet, war aber dabei. Ich hätt einfach gar nicht die Gegebenheiten, das selbst zu machen, geschweige denn Ahnung. Und vom einmal zuschauen bzw. mitmachen, kann man es leider noch lange nicht selbst machen ...

Wenn ich Hühner halten würde, wär aber eben auch das Ziel, sie irgendwann auch zu schlachten.
 
  • mausi
Axt hackstock. Am nachbarhof haben sie ne rupfmaschine. . Mein s war ja ne notschlachtung die hab ich dem Fuchs spendiert. Ansonsten eben mit heissem Wasser Überbrühen und dann rupfen
 
  • Sonnenschein
Ok, also nicht ganz so kompliziert wie bei Kaninchen. Da ist ja mit Ausbluten, Fell abziehen etc. Gallenblase (?) entfernen, damit es genießbar ist ...
Und große Kaninchen hab ja durchaus kräftige Knochen, Knochenschere ist also sinnvoll.
 
  • Crabat
Da ist ja mit Ausbluten, Fell abziehen etc. Gallenblase (?) entfernen, damit es genießbar ist ...
Und große Kaninchen hab ja durchaus kräftige Knochen, Knochenschere ist also sinnvoll.
Ausbluten musst Du Hühner auch. Aber kann man einfach kopfüber in einen Eimer hängen, nach dem schlachten. Ausnehmen musst Du natürlich auch. Es gibt Kurse wo man das lernen kann.
 
  • mausi
Huhn ne Weile festhalten sonst ist der eimer samt kopflosem Huhn unterwegs
 
  • Crabat
Ich kenne auch nur "Kopf ab"- über mit, oder ohne Betäubungsschlag streiten sich ja die Geister. In den heutigen Schlachtunterweisungen wird glaube ich mit Ohrscheibenstich getötet. Da zappelt dann auch beim Ausbluten nichts mehr.
 
  • Sonnenschein
Was ist ein Ohrscheibenstich und was bringt das?
 
  • Crabat
Da wird mit einem scharfen, spitzen Messer unterhalb des Schädelknochens eingestochen und kurz gedreht. Dh, der Kopf bleibt dran und das Tier blutet über den Stich aus. Angeblich geht es schneller und sicherer. Außerdem ist das Rupfen einfacher, wenn der Kopf noch dran ist. Aber ich habe das noch nie live gesehen.
 
  • Sonnenschein
Aha. Wenn man's kann, wahrscheinlich nicht schlecht. Wenn man da aber nicht richtig trifft ... da ist Kopf ab wohl die sicherere Methode für Ungeübte. :)
 
  • mausi
So heute ziehen nochmal zwei neue Damen ein. 2 Le Bleues, eigentlich Bresse Hühner, die dürfen aber wenn sie außerhalb eines bestimmten Gebiets in Frankreich gezüchtet werden nicht mehr Bresse genannt werden...
 
  • mausi
Le bleue clairechen und marie
 

Anhänge

  • 20171201_152639.jpg
  • 20171201_150018.jpg
  • 20171201_152635.jpg
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Austausch unter Hühnerhaltern“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten