Hündin trächtig

mamamone

10 Jahre Mitglied
Hallo liebe Hundefreunde,

habe eine Dobermannhündin und möchte Euch fragen ob es normal ist, dass meine Hündin beim 2 Wurf nur einen Welpen auf die Welt bringen wird?

Hündin wurde auch vorher untersucht bevor ich Sie von einem Zuchttauglichen Rüden habe belegen lassen.

Beim ersten Wurf wurden 7 Welpen geboren. War vor kurzem beim Tierarzt Hündin in der 35. Trächtigkeitsstag und meinte es sei nur 1 Welpe zu sehen. Der TA hat allerdings nicht den Bauch von Po bis zur Brust per Ultraschall untersucht sondern nur im Unnterleib wo der Geburtsausgang befindet untersucht und kam auf 1 Welpen mehr nicht.

Nun meine Frage: Woran liegt es das eine Hündin beim 2 Wurf nur 1 Welpen bekommt? Habe da nichts an infos finden können.

Bedanke mich bei Euch für Eure Erfahrungen und Infos.

Nette Grüße
mamamone
 
  • 25. Mai 2024
  • #Anzeige
Hi mamamone ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 31 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
All diese Fragen können Dir eigentlich die Zuchtwarte in Deinem Verein, in dem züchtest, beantworten....

Du züchtest doch in einem anerkannten Verein, oder?

Christine
 
kann schon möglich sein, wann war denn der erste Wurf ?
 
hi

danke für die lieben Antworten. Der Erste Wurf war vor 3 Jahren. Kann gerne mal nachfragen ob mir die anderen Züchter mir helfen können. Wollte erst mal hier nachfragen bzw schauen ob ich auch da eine Antwort finde.

Ich bin in keinem Verein, da ich eine Inzucht ablehne. Die Hündin hat alle Untersuchungen wie es sein soll ob Hd, Herz usw.. Zwar haben die Welpen keine Papiere allerdings den Nachweis das sie gesund sind.
 
All diese Fragen können Dir eigentlich die Zuchtwarte in Deinem Verein, in dem züchtest, beantworten....

Du züchtest doch in einem anerkannten Verein, oder?

Christine


Ich wollte eben das selbe tippen. Wer Hunde glaubt züchten zu müssen, sollte die Antworten kennen.
 
hi,

ich finde es schon traurig das Menschen glauben nur in einem anerkannten Züchter einen guten Züchter zu finden, wobei auch bei den anerkannten Züchter schwarze Schafe gibt die nicht so viel Wert legen auf Untersuchungen. Zudem gab es auch einen Bericht darüber das ein ehmaliger Züchter aus dem Verein ausgetreten ist, weil er die Inzucht ablehnte. Da waren die Hündin mit Onkel usw verwandt und die Welpen hatten inzuchtschäden. Bei uns Menschen ist das ja verboten warum ist es dann bei den Hunden nicht verboten?

Jedenfall lehne ich sowas ab. Wichtig ist nur das meine Hündin gesunde Befunde hat und welpen bekommen darf welche ich an Bekannte und den Rest an gute Besitzer vermittel.
 
Mal im Ernst, du "züchtest" und hast nicht die leisteste Ahnung?

Und nein, ich beurteile "Züchter" nicht danach ob sie im Verein sind oder nicht - aber wenn einer solche Fragen stellt, dann hat der sich schon schön selbst in die richtige Reihe gestellt:unsicher:



Und wer sagt denn, dass alle Züchter, die im Verein sind, Inzucht betreiben?:verwirrt:
 
Mal im Ernst, du "züchtest" und hast nicht die leisteste Ahnung?

Und nein, ich beurteile "Züchter" nicht danach ob sie im Verein sind oder nicht - aber wenn einer solche Fragen stellt, dann hat der sich schon schön selbst in die richtige Reihe gestellt:unsicher:



Und wer sagt denn, dass alle Züchter, die im Verein sind, Inzucht betreiben?:verwirrt:

:zufrieden:

Hobbyzüchter braucht die Welt nicht... es gibt schon genug Welpen...
 
Als "Züchter" disqualifiziert sich in meinen Augen schon derjenige, der solche Fragen stellt.
Dein Grundgedanke, gesund zu züchten und Inzucht zu vermeiden ist in meinen Augen schon löblich, allerdings bei dem großen Genpool (im Vergleich zu vll. schon annähernd ausgestorbenen Rassen, die verwandschaftsnah kreuzen müssen, um einen Rasseerhalt zu gewährleisten...) in der Dobermannzucht Quatsch... Ob der vorhandene Genpool gesund ist, ist wieder eine andere Sache.
Aber was soll bitte eine "Zucht" ohne Papiere? Manch ein "Züchter" *hust* man könnte auch Vermehrer sagen sollte sich mal Gedanken machen, was mit einer "Zucht" erreicht wird die keine Papiere hat... nix... außer viele Welpen, viel Kohle...
 
hi,

... weil er die Inzucht ablehnte. Da waren die Hündin mit Onkel usw verwandt und die Welpen hatten inzuchtschäden. Bei uns Menschen ist das ja verboten warum ist es dann bei den Hunden nicht verboten?

.

sorry aber Du hast absolut keine Ahnung von Hundezucht und Vererbung.
 
Natürlich kann ein Hund auch nur einen Welpen bekommen, er kann auch mal ganz leer bleiben.

Wie oft habt ihr decken lassen? Nur einmal? Wie alt ist die Hündin?
An welchem Tage wurde gedeckt, wurde eine Decktagsanalyse vom TA durchgeführt? Wie ist der Hormonstatus?

Ich versteh deine Frage als Züchter nicht, sowas weiß ich obwohl ich weder züchte noch daran sonderlich interessiert bin
 
Wenn du ohne Papiere Hunde in die Welt setzt, züchtest du nicht- du produzierst. Ob gesund oder nicht spielt ja dann auch nur für deinen "Kunden" eine Rolle nicht für die Rasse ansich um die es ja nach meinem Verständnis von Zucht gehen sollte. Nur weil einige Linienzucht betreiben sich nicht einem Verband anzuschliessen halte ich schlichtweg für eine Ausrede die anderen Auflagen und kosten die das mitsichbringt zu umgehen.

btw WAS wurde bei deiner Hündin untersucht ? Kennst du ihre Abstammung ?
 
Natürlich kann ein Hund auch nur einen Welpen bekommen, er kann auch mal ganz leer bleiben.

Wie oft habt ihr decken lassen? Nur einmal? Wie alt ist die Hündin?
An welchem Tage wurde gedeckt, wurde eine Decktagsanalyse vom TA durchgeführt? Wie ist der Hormonstatus?

Ich versteh deine Frage als Züchter nicht, sowas weiß ich obwohl ich weder züchte noch daran sonderlich interessiert bin

Voll und ganz unterschrieben - auch ich hätte dir die von Meike genannten Fragen gestellt, und ich hab nicht vor zu züchten oder Welpen in die Welt zu setzen, weiss es aber einfach, weil ich mich dank einer lieben Freundin mit der Materie auseinander setzen konnte, und das nicht so intensiv, wie man es macht. Hier und da was aufgeschnappt oder gelesen und fertig.

Und irgendwie isses erschreckend das jemand der "züchtet" sich solche Fragen nicht selbst stellt bzw. beantwortet (oder diese mal einem Arzt stellt), und dazu ein Forum befragen muss.
SOWAS ist für mich KEIN guter Züchter, auch wenn man das Prädikat für sich einfordern möchte!
 
hi

danke für die lieben Antworten. Der Erste Wurf war vor 3 Jahren. Kann gerne mal nachfragen ob mir die anderen Züchter mir helfen können. Wollte erst mal hier nachfragen bzw schauen ob ich auch da eine Antwort finde.

Ich bin in keinem Verein, da ich eine Inzucht ablehne. Die Hündin hat alle Untersuchungen wie es sein soll ob Hd, Herz usw.. Zwar haben die Welpen keine Papiere allerdings den Nachweis das sie gesund sind.

Das ist sinnlose Vermehrerei mehr nicht - außerdem hat Inzucht nichts mit einem Verein zu tun. In den meisten Vereinen ist der Inzuchtkoeffizient vorgegeben und kommt selten über 6 % hinaus. Außerdem ist es von den Vereinen her verboten, das ein zuchttauglicher Rüde Hündinnen ohne Papiere deckt.
Des weitern frage ich mich wie du ohne Papiere den IK und AVK berechnest?

Zu deiner Frage, kommt drauf an wann die Hündin belegt wurde. Ob ein Progesterontest
gemacht wurde. Wenn keiner gemacht wurde hast du einfach den falschen Tag erwischt wo wenige Eizellen reif waren.
Aber das wüsstest du, wenn du in einem Verein wärst und dich mit der Zucht richtig beschäftigst hättest.


Hobbyzüchter braucht die Welt nicht... es gibt schon genug Welpen...
Finde ich echt daneben, hier werden wieder die seriösen Hobbyzüchter die brav unterm Verein züchten mit Vermehrern in einen Sack gestopft. Was soll der Sch….?
Es gibt in Vereinen gewerbliche und nicht gewerbliche Züchter, die Zweiten sind Hobbyzüchter. Alles was ohne Papiere Züchtet, sind Vermehrer.
 
hi

danke für die lieben Antworten. Der Erste Wurf war vor 3 Jahren. Kann gerne mal nachfragen ob mir die anderen Züchter mir helfen können. Wollte erst mal hier nachfragen bzw schauen ob ich auch da eine Antwort finde.

Ich bin in keinem Verein, da ich eine Inzucht ablehne. Die Hündin hat alle Untersuchungen wie es sein soll ob Hd, Herz usw.. Zwar haben die Welpen keine Papiere allerdings den Nachweis das sie gesund sind.

Das ist sinnlose Vermehrerei mehr nicht - außerdem hat Inzucht nichts mit einem Verein zu tun. In den meisten Vereinen ist der Inzuchtkoeffizient vorgegeben und kommt selten über 6 % hinaus. Außerdem ist es von den Vereinen her verboten, das ein zuchttauglicher Rüde Hündinnen ohne Papiere deckt.
Des weitern frage ich mich wie du ohne Papiere den IK und AVK berechnest?

Zu deiner Frage, kommt drauf an wann die Hündin belegt wurde. Ob ein Progesterontest gemacht wurde. Wenn keiner gemacht wurde hast du einfach den falschen Tag erwischt wo wenige Eizellen reif waren.
Aber das wüsstest du, wenn du in einem Verein wärst und dich mit der Zucht richtig beschäftigst hättest.

Hobbyzüchter braucht die Welt nicht... es gibt schon genug Welpen...
Finde ich echt daneben, hier werden wieder die seriösen Hobbyzüchter die brav unterm Verein züchten mit Vermehrern in einen Sack gestopft. Was soll der Sch….?
Es gibt in Vereinen gewerbliche und nicht gewerbliche Züchter, die Zweiten sind Hobbyzüchter. Alles was ohne Papiere Züchtet, sind Vermehrer.

Mit Hobbyzüchter meinte ich die Vermehrer... ganz ruhig brauner :D hab mich da falsch ausgedrückt
 
will kein inzucht, braucht deswegen keine abstammungspapiere??????? woher willst du den wisssen was alles so in die verwandschaft rumspukt? troll avé.
 
Mit Hobbyzüchter meinte ich die Vermehrer... ganz ruhig brauner :D hab mich da falsch ausgedrückt
Wollte nur noch mal den Unterschied deutlich machen ;)



Des weitern frage ich mich wie du ohne Papiere den IK und AVK berechnest?

Glaubst du die TEin kann damit etwas anfangen? :D
Wer sich schon auf Inzucht bezieht, sollte auch damit was anfangen können :D

Aber ich glaub, von der TEin werden wir jetzt eh nichts mehr hören, das war bestimmt zu viel Gegenwind.
 
Ist das jetzt das erklärte Ziel: Vertreibung statt Aufklärung?

:nee:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hündin trächtig“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

R
Link entfernt Nein,ist es mit Sicherheit nicht.Das Ehepaar Dieck Döring behandelt meine Tiere seit Dreißig Jahren. Wir haben schon viel miteinander erlebt. Viele Grüße Andrea
Antworten
70
Aufrufe
5K
Gelöschtes Mitglied 7478
G
J
Die richten nach optischen Kriterien, und bevorzugen dann vielfach die extremen Tiere, weil sie den Standard falsch auslegen. Da wird dann eben bei den Molossern der Hund mit der meisten Masse gut bewertet, weil im Standard ein Hund von "enormer Größe und Kraft" in der einleitenden Beschreibung...
Antworten
96
Aufrufe
14K
IgorAndersen
IgorAndersen
R
Antworten
9
Aufrufe
25K
BlackCloud
BlackCloud
moggi2001
*hachz* so knuffig :) Schön das der süße Knopf der KSG erhalten bleibt. Wo sind die Bilder von den anderen?
Antworten
221
Aufrufe
23K
kris_si
I
Ich hab im übrigen auch ENKELHUNDE!!!!!!!!!!!!! Meine Mutter meint immer die hätten doch Hunger und verfüttert ihr ganzes Brot mit Butter usw.... Schokolade bekommen die auch da. :( Naja nur so Vollmilchriegel wie Kinderriegel mit Nussstücken. So viel ich weiss, ist nur Zartbitterschokolade...
Antworten
85
Aufrufe
11K
Buffy171001
Buffy171001
Zurück
Oben Unten