Fragen zum Berliner Hundegesetz

  • M4cskyf1r3
Ich hab da mal ein paar Fragen:

1.Wie hoch ist ein ausbruchssicherer Zaun?Und braucht der einen „Untergrabschutz‘‘?
2.Was kommt im Wesenstest so dran?
3.Nach dem WT was darf er da?MK und Leine weg?Ist das in Brandenburg genauso?(Ich werde aus den beiden Gesetzen nicht richtig schlau)
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi M4cskyf1r3 :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • embrujo
Ich kann hier nur für Berlin schreiben. Für Brandenburg kannst du mal @matty fragen.

Da die Ausführungsverordnung zum neuen Berliner Hundegesetz immer noch nicht verabschiedet ist (voraussichtlich erst Januar 2019) gilt das alte Gesetz in den meisten Teilen weiter. Das heißt, es gibt noch keinen Wesenstest. Für die Listenhunde gilt Folgendes:
§ 6
Halten und Führen gefährlicher Hunde
(1) Gefährliche Hunde dürfen nur von Personen gehalten oder geführt werden, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und über die erforderliche Sachkunde und Zuverlässigkeit verfügen.
(2) Außerhalb eines eingefriedeten Besitztums sind gefährliche Hunde stets an einer höchs-tens zwei Meter langen Leine zu führen. Die Leinenpflicht gilt nicht in dafür ausgewiesenen Hundeauslaufgebieten, sofern der gefährliche Hund einen beißsicheren Maulkorb trägt. In den Fällen des § 3 Abs. 2 darf die Leine höchstens einen Meter lang sein.
5
(3) Alle gefährlichen Hunde müssen ab dem siebenten Lebensmonat außerhalb eines einge-friedeten Besitztums stets einen beißsicheren Maulkorb tragen. Die Behörde kann bei tier-ärztlicher Indikation Ausnahmen von der Maulkorbpflicht zulassen, soweit dadurch keine Gefahren für Leben und Gesundheit von Menschen und Tieren zu befürchten sind. Die Aus-nahmegenehmigung erlischt bei Aufgabe der Haltung des Hundes.
(4) Wird ein gefährlicher Hund auf einem Grundstück gehalten, so ist dieses durch Einfriedung so zu sichern, dass der Hund das Grundstück nicht gegen den Willen des Hundehalters verlassen kann.

Zur Einfriedung fragst Du am besten bei deinem zuständigen Ordnungsamt nach.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Yuma<3
Heißt das im Klartext dass ein Listi in Berlin - momentan - nicht ohne MK laufen darf?
 
  • snowflake
Liest sich ganz klar so.
 
  • Yuma<3
Liest sich ganz klar so.

Ja schon, deshalb frag ich. Mir wurde von ein paar Berlinern erzählt dass es mit dem WT dort ähnlich läuft wie hier in BW.
Und im online verfügbaren Hundegesetz steht auch was von MK-Befreiung nach WT.

Ich hab dort Bewerbungen laufen, daher das Interesse. Bei nicht zu widerrufender MK-Pflicht wäre das eher nicht der Plan dort zu leben.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • snowflake
Ich hab dort Bewerbungen laufen, daher das Interesse. Bei nicht zu widerrufender MK-Pflicht wäre das eher nicht der Plan dort zu leben.
Na ja - bei auf Eis liegenden Ausführungsbestimmungen, sh. embrujos Post, kann dir jetzt vermutlich niemand Rechtssicherheit für die Zukunft geben.
 
  • embrujo
Die Listis, die ich hier in B mit Maulkorb gesehen habe, kann ich an einer Hand abzählen. Auch in den Öffentlichen haben die wenigsten Hunde den an sich vorgeschriebenen Maulkorb drauf. Berlin ist halt entspannt.
 
  • Yuma<3
Die Listis, die ich hier in B mit Maulkorb gesehen habe, kann ich an einer Hand abzählen. Auch in den Öffentlichen haben die wenigsten Hunde den an sich vorgeschriebenen Maulkorb drauf. Berlin ist halt entspannt.

Danke, das ist beruhigend :)
 
  • Milu
Die Listis, die ich hier in B mit Maulkorb gesehen habe, kann ich an einer Hand abzählen. Auch in den Öffentlichen haben die wenigsten Hunde den an sich vorgeschriebenen Maulkorb drauf. Berlin ist halt entspannt.

Jepp, kann ich nur bestätigen. Wo kein Kläger, da kein Richter. In den Hundefreilaufgebieten sind auch die allermeisten Hundehalter sehr tolerant. Solange der Listi keinen Stress macht, is es egal, welcher Rasse der Hund angehört.
Es gibt allerdings auch Parkflächen, in denen das OA gerne kontrolliert, da dort generell Leinenpflicht besteht. Dabei geht es hauptsächlich aber eben um genau diese.
 
  • Milu
Ich hab da mal ein paar Fragen:

1.Wie hoch ist ein ausbruchssicherer Zaun?Und braucht der einen „Untergrabschutz‘‘?
2.Was kommt im Wesenstest so dran?
3.Nach dem WT was darf er da?MK und Leine weg?Ist das in Brandenburg genauso?(Ich werde aus den beiden Gesetzen nicht richtig schlau)
Zu 1: Das hängt wohl vom Hund ab. Es gibt da keine feste Meterangabe. Hast du einen Kletterkünstler, der über 2 m Zaun kommt, muss auch oben eine Krone drauf, die nach innen zeigt. Genauso unten rum. Ist dein Hund ein Bergmann, muss der Untergrabschutz her.
Zu 2: Kann ich leider nix sagen.
Zu 3: In Brandenburg ist die Haltung von Listenhunden generell verboten. Nix mit WT, MK oder Leinenbefreiung. Brandenburg hat mit das schärfste Hundegesetz Deutschlands.
 
  • matty
Ich weiß ja nicht, welcher Rasse dein Hund angehört, es gibt 4 Rassen, die man nicht halten darf, den Rest der Liste schon und bekommen nach bestandenem Negativgutachten eine Plakette, mit der sie zum "ganz normalen Hund" werden.
Bis auf wenige Gemeinden, in denen fast ausschließlich Zugereiste die Häuser gekauft und neue gebaut haben, ist in BB auch alles sehr stressfrei und locker.

Meine Berliner Erfahrungen sind ebenso, wie zuvor geschildert.
 
  • M4cskyf1r3
Die Listis, die ich hier in B mit Maulkorb gesehen habe, kann ich an einer Hand abzählen. Auch in den Öffentlichen haben die wenigsten Hunde den an sich vorgeschriebenen Maulkorb drauf. Berlin ist halt entspannt.

Hier in Lichtenberg gibt es halt die toxischen Omas,die einen sonst beim OA anscheißen.Bislang hatte er den auch nicht drauf.
 
  • matty
Ich habe über viele Jahre in Lichtenberg gewohnt und war überall in Lchtenberg viel unterwegs, ganz problemlos.
Listis mit MK gab es da eigentlich nirgends. Da hast du wohl echt Pech.
 
  • Conner2
Hallo ...was ist in Brandenburg aktuell mit den Auflagen. Welche sind gültig ? Ab wann muss man Wesenstest machen ?
 
  • matty
Hallo ...was ist in Brandenburg aktuell mit den Auflagen. Welche sind gültig ? Ab wann muss man Wesenstest machen ?

Du wohnst ja wohl nicht in BB, also mußt du als Besucher den Hund mit Maulkorb an der Leine führen.
Halten darst du ihn in BB leider nicht.
 
  • Conner2
Du wohnst ja wohl nicht in BB, also mußt du als Besucher den Hund mit Maulkorb an der Leine führen.
Halten darst du ihn in BB leider nicht.
Ist ja eine amerikanische Bulldogge...konnte sie auf der Brandenburger Liste nicht entdecken...deswegen Frage ich.
 
  • matty
Ist ja eine amerikanische Bulldogge...konnte sie auf der Brandenburger Liste nicht entdecken...deswegen Frage ich.

Wenn dein Hund nicht in der Liste der Rassen mit vermuteter Gefährlichkeit gelistet ist, braucht er selbstverständlich auch kein Negativzeugnis. Wesenstest kann das BB Gesetz nicht.
 
  • embrujo
@Conner2 ist Dein Hund tatsächlich ein American Bulldog? Oder ein American Bully?
 
  • Gamergirl
Ist ja eine amerikanische Bulldogge...konnte sie auf der Brandenburger Liste nicht entdecken...deswegen Frage ich.

Ohne FCI-anerkannte Papiere wird nach Phänotyp (Aussehen) beurteilt und da wird die Luft für jedne Hund dünn, der einem Listenhund ähnlich sieht.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Fragen zum Berliner Hundegesetz“ in der Kategorie „Wesenstest / Sachkundenachweis“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten