Diskussion um die Rohstoffe in Fertigfutter

  • 18. Juni 2024
  • #Anzeige
Hi KsCaro ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 18 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
KsCaro schrieb:
Ich werde Dir jetzt eine schockierende Mitteilung machen...
Ich muss dir jetzt auch eine schockierende Mitteilung machen: Du hörst dich an, wie ein Verkäufer von Hundefutter! ;)
Wie ist das mit den Futterherstellern (z.B. RC, Hills) und den TA-Praxen, Caro? ;)

KsCaro schrieb:
Das sie an Rohstoffen sparen ist klar, aber in dem von Dir unterstellten Ausmaße keinesfalls.
Nicht? Wie muss ich mir dann das folgende Posting erklären?
KsCaro schrieb:
Woran gespart wird ist letztendlich an der Fleischmenge (Muskelfleisch), es kommt mehr Fettanteil rein, mehr Getreide und Füllstoffe...
Ja, wo selbst beim hochwertigsten Trofu schon wenig Fleisch drin ist, ist beim billigeren Trofu nur noch ein Hauch davon vorhanden.
Getreide ist keine Nahrung für Fleischfresser. Zu Füllstoffen sage ich lieber erst gar nichts.

Außerdem, vorher hast du deutsches Fertigfutter noch in höchstens Tönen gelobt und jetzt sowas von Getreide und Füllstoffen zzz ...

..Und nicht nicht zu vergessen: Das deutsche Futterrecht/Lebensmittelrecht ist gut. Der Haken ist: es gilt auch nur in Deutschland! Heute in einer globalisierten Welt kann ich mir absolut nicht mehr sicher sein, dass ich nur Fleisch/Futter aus Deutschland oder anderen Ländern mit gutem Lebensmittelrecht bekomme.

PS: Meine bescheidene Meinung
 
KsCaro schrieb:
Frolic, Pedigree und Royal Canin gehört alles zur Mars Inc....
...Du hast nur eben Futter in 3 Preis- und Qualitätsstufen....
...Woran gespart wird ist letztendlich an der Fleischmenge (Muskelfleisch), es kommt mehr Fettanteil rein, mehr Getreide und Füllstoffe,...
... Die Farbstoffe, Konservierungsstoffe usw. hast du vergessen.
Pedigree:
Mit Antioxidanzien (EG-Zusatzstoffe:( BHA, BHT. Mit Farbstoffen (EG-Zusatzstoffe:( Cochenillerot A, Brillantblau, Tartrazin, Titandioxid, Eisenoxid. Mit Konservierungsstoffen (EG-Zusatzstoffe:( Orthophosphorsäure, Kaliumsorbat.
Quelle:
 
The Martin schrieb:
Ich muss dir jetzt auch eine schockierende Mitteilung machen: Du hörst dich an, wie ein Verkäufer von Hundefutter! ;)
Wie ist das mit den Futterherstellern (z.B. RC, Hills) und den TA-Praxen, Caro? ;)

Och, stört mich gar nicht...gibt schlimmeres, obwohl ich ja keinem was aufdränge... Was willst Du denn wissen? Das die Gewinnspanne bei deutlich unter 20 % liegt (davon wird der TA reich, ganz bestimmt, glaub nur feste dran :D ). Das es Futtertonnen, Näpfe oder Proben zur Weitergabe an die Kunden gibt bei guten Umsätzen.
Oder befürchtest Du das Tausender als Schmiergeld in die Tierarztkassen fließen...dann träum weiter. ;)

The Martin schrieb:
Ja, wo selbst beim hochwertigsten Trofu schon wenig Fleisch drin ist, ist beim billigeren Trofu nur noch ein Hauch davon vorhanden.
Getreide ist keine Nahrung für Fleischfresser. Zu Füllstoffen sage ich lieber erst gar nichts.

Wie wenig ist denn wenig? ;) Übrigens ist der Hund kein reiner Fleischfresser wie die Katze.

The Martin schrieb:
Außerdem, vorher hast du deutsches Fertigfutter noch in höchstens Tönen gelobt und jetzt sowas von Getreide und Füllstoffen zzz ...

Es gibt gutes Trockenfutter welches in Deutschland hergestellt wird, in D landen auch nicht wie von Dir behauptet antibiotisch oder hormonell "verseuchte" Tiere im Futter. Da versuchst Du mir gerade die Worte im Munde rumzudrehen.
Mir ging es ums Fleisch in erster Linie. Davon ab muß keiner ein Futter mit Getreide und/oder Füllstoffen füttern. ;)

The Martin schrieb:
..Und nicht nicht zu vergessen: Das deutsche Futterrecht/Lebensmittelrecht ist gut. Der Haken ist: es gilt auch nur in Deutschland! Heute in einer globalisierten Welt kann ich mir absolut nicht mehr sicher sein, dass ich nur Fleisch/Futter aus Deutschland oder anderen Ländern mit gutem Lebensmittelrecht bekomme.

PS: Meine bescheidene Meinung

Deshalb sollte jeder sich kundig machen wo sein Futter produziert wird und ob man auf diese Aussagen vertraut oder nicht.

Du glaubst einem Futtermittelhersteller der ein Allergikerfutter mit 7 verschiebenen tierischen Proteinquellen anpreist...jedem das Seine. :D
 
KsCaro schrieb:
Och, stört mich gar nicht...gibt schlimmeres, obwohl ich ja keinem was aufdränge... Was willst Du denn wissen? Das die Gewinnspanne bei deutlich unter 20 % liegt (davon wird der TA reich, ganz bestimmt, glaub nur feste dran :D ). Das es Futtertonnen, Näpfe oder Proben zur Weitergabe an die Kunden gibt bei guten Umsätzen.
Oder befürchtest Du das Tausender als Schmiergeld in die Tierarztkassen fließen...dann träum weiter. ;)
Nichts dergleichen. Es wundert mich halt nicht, dass jemand sehr positiv über Hundefutter berichtet, wenn er selbst Futter verkauft.
KsCaro schrieb:
Wie wenig ist denn wenig?
Ich bin ja kein Tiernahrungsexperte, aber der Fleischanteil (getrocknet) ist doch meistens weniger als die Hälfte vom Futter.
KsCaro schrieb:
Übrigens ist der Hund kein reiner Fleischfresser wie die Katze.
Klar. Nur hat der Hund ein Fleischfresser-Gebiss und einen Fleischfresser-Magen. Normalerweise bezeichnet man so ein Tier dann als Fleischfresser. Es wäre mir auch neu, wenn Hunde/Wölfe in der Natur so viel Getreide fressen würden, wie im Hundefutter ist.
Selbst, wenn man annimmt, dass im Magen der Beutetiere Getreide drin ist, ist das aufgeschlossenes, wertvolles Vollkorngetreide mit Hülse. Im Hundefutter sind meistens Reste der menschlichen Getreidewirtschaft drin und fast nie hochwertiges, aufgeschlossenes Vollkorngetreide.
KsCaro schrieb:
Deshalb sollte jeder sich kundig machen wo sein Futter produziert wird und ob man auf diese Aussagen vertraut oder nicht.
Ich stimme dir absolut zu, nur wer macht das schon?
Welches Futter ist wohl am meisten präsent? Welches Futter kommt oft in der Werbung und ist bei vielen Hundesportveranstaltungen präsent? Pedigree, Frolic, Chappi usw. Eben weil das Hundefutter (fast) niemand interessiert.

KsCaro schrieb:
Du glaubst einem Futtermittelhersteller der ein Allergikerfutter mit 7 verschiebenen tierischen Proteinquellen anpreist...jedem das Seine. :D
Ich glaube einem Hersteller mit lebensmittelechten Futter und ohne viel Konservierungsstoffen und anderen unnötigen schädlichen Stoffen.
Ich glaube einem Hersteller mit differenzierten Qualitätsgarantien.
Ich glaube einem Hersteller mit Allergikerfutter aus 7 Proteinquellen, die wenig Allergien auslösen.

Übrigens habe ich nichts gegen Royal Canin und ich möchte nur das Wissen über Tiernahrung zum Wohl der Hunde etwas erhören. Es ist mir auch klar, dass es billiges Futter geben muss, nicht jeder kann sich teures leisten.
 
The Martin schrieb:
Nichts dergleichen. Es wundert mich halt nicht, dass jemand sehr positiv über Hundefutter berichtet, wenn er selbst Futter verkauft.
Ich möchte nur nochmal klar stellen, das ich mit Hundefutter kein Geld verdiene.
Von daher wundert mich diese Aussage und ich wollte sie klar stellen.

Über den Rest diskutiere ich mit Dir nicht mehr, da reden wir aneinder vorbei und kommen eh auf keinen Nenner.

Das Fleischmehl keine 70% des Futters ausmacht ist auch mehr als sinnig, sonst würden die Hunde an Leber-und Nierenintoxikationen eingehen wegen Proteinüberschüssen.
 
KsCaro schrieb:
Ich möchte nur nochmal klar stellen, das ich mit Hundefutter kein Geld verdiene.
Von daher wundert mich diese Aussage und ich wollte sie klar stellen.
Du arbeitest aber meines Wissens als Tierarzthelferin in einer Tierarztpraxis und dort wird meistens Futter von RC und Hills verkauft. Natürlich verdienst du selbst dabei kein Geld.
KsCaro schrieb:
Über den Rest diskutiere ich mit Dir nicht mehr, da reden wir aneinder vorbei und kommen eh auf keinen Nenner.
Wie du möchtest. Es war meiner Meinung nach, eine gute Diskussion und sie hat mir Spass gemacht. Danke dafür.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Diskussion um die Rohstoffe in Fertigfutter“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

pat_blue
@christine1965 Danke. Das klingt wirklich übel. Ich habe damals die Stern-TV Sendung gesehen und fand ihn in der Situation grusig und wenig souverän. Souveränität wäre mir aber wichtig im Umgang mit meinen Hunden, wenn ich einen Trainer für einen schwierigen Hund bräuchte. Später kam das...
Antworten
94
Aufrufe
4K
Paulemaus
Paulemaus
G
Da oben passiert so viel, was man sich nicht vorstellen kann. Die jüngste Vergangenheit oder dieses Inserat sind nur das Tüpfelchen auf dem i.
252 253 254
Antworten
5K
Aufrufe
150K
La Traviata
La Traviata
bxjunkie
Es war immer schoen, ueber Wolfs Fortschritte zu lesen. Bin so froh, dass ihr euch gegenseitig als 'Lehrer/Lernende' hattet, das war Eine Bereicherung.
Antworten
283
Aufrufe
17K
MadMom2.0
MadMom2.0
La Traviata
Ich glaube darauf kommt es an. Und ich denke pauschal kann man das sowieso nicht sagen. Kommt auf den hund an, auf den spielplatz, auf den halter. Wenn alle mit gesundem Menschenverstand realistisch die Situation einschätzen ist sicher alles gut. Aber was bei dem einen total easy ist und...
Antworten
69
Aufrufe
6K
kitty-kyf
kitty-kyf
Podifan
In der Schweiz hat jeder Reservist seine Knarre zu Hause. Vielleicht wars ja der Hotelbesitzer, der um seine Gäste fürchtet, die sich vorm Hund fürchten ...
Antworten
9
Aufrufe
2K
HSH2
Zurück
Oben Unten