Cassies künstliche Hüfte

Wir kämpfen grad schon wieder mit Abszessen und haben, eigentlich um die SD zu kontrollieren, ein Blutbild gemacht.
Da kam jetzt als Zufallsbefund eine Bauchspeicheldrüsenentzündung bei rum :(
Sie hat nur leichte Symptome, die ich auf das Antibiotikum, dass sie wegen der Abszesse kriegt, geschoben habe. Der TA hat nach dem normalen Blutbild extranochmal nen Wert angefordert, der den Verdacht bestätigt hat.

Sie bekommt jetzt einen Monat Schonkost, fettarm, 4-5 Portionen am Tag und in einem Monat machen wir dann nochmal ein BSD Profil.

Ich bin schon wieder deprimiert...
ohje gute Besserung der hübschen.
 
Cassie war heute wieder zum Blut abnehmen wegen der Bauchspeicheldrüse. Ich bin sehr gespannt auf die Ergebnisse...

Auch zur Allergie gibt es eventuell einen Fortschritt:

Wir haben Schimmel in der Wohnung entdeckt. Über einen Allergietest haben wir ja bereits rausgefunden, dass Cassie auch allergisch auf Schimmelpilze reagiert... ganz eventuell liegt also in der Belämpfung des Schimmels des Rätsels Lösung.
Da sind wir natürlich jetzt dran und dann wollen wir mal schauen, ob die Abszesse an den Pfoten wieder aufhören...
 
Bin grad n bisschen überfordert, muss das erstmal sacken lassen und drüber nachdenken. Oder einfach verdrängen, bis wir eine neues Blutbild haben:woot:

Cassies BSD ist wieder in Ordnung! Soweit die guten Nachrichten.
Dafür war jetzt der Cortisol-Wert zu NIEDRIG. :help:

Hoffen wir mal, dass das eine natürliche Schwankung war... wird natürlich in ein paar Wochen nochmal kontrolliert.
 
Ich hab das jetzt etwas verdaut und mich informiert.
Also falls hier jemand mitliest, der sich vllt auskennt oder ne Idee hat, hier noch ein paar Infos, weil ihre Blutwerte sich laut Tierarzt etwas widersprechen.

Am 12.03. haben wir nüchtern Blut genommen und die BSD getestet, da fiel der niedrige Cortisolwert zum ersten Mal auf. Referenz ist von 0,9-4,5 und sie war bei 0,8. Da war noch kein Alarm, aber deshalb haben wir einen Monat später nochmal kontrolliert. Natrium und Kalium waren aber wohl in Ordnung (das Blutbild liegt mir noch nicht vor).

Jetzt am 22.04. wurde wieder Blut genommen. Die BSD war wieder in Ordnung (obwohl ich den EIndruck habe, sie hat Bauchschmerzen oder übersäuert zumindest gelegentlich) und der Cortisolwert war bei 0,5. Folsäure ist auch zu niedrig. Natrium und Kalium haben wir jetzt nachgefordert.

Zu ihren Symptomen - Addison wird auch auh "the great pretender" genannt und die Symptome sind daher nicht eindeutig. Cassie hat regelmäßig Durchfall und zu weichen Kot. Letzte Woche auch inkl. Blut und Schleim. Meine Erklärung war die Bauchspeicheldrüse bzw ein Virus. Seit knapp 4-5 Wochen ist sie sehr ruhig, schläft viel und will keine großen Runden drehen. Da war meine Erklärung die Rückenschmerzen (die sie definitiv hat). Sie frisst gut und hat viel Appetit, da wiederspricht den "typischen" Addison-Symtomen. Ich würde sagen, sie trinkt und pischert etwas mehr als normal.

Jetzt ist halt die Frage, prodziert sie kein Cortisol oder wird das bloß an anderer Stelle massiv verbraucht.
Ich vermute ja, dass sie grad einen dollen Spondylose-Schub hat(te). Ich hatte auch schon 2x einen Termin zum Röntgen. Der soll eigentlich in Narkkose stattfinden, weil wir auch das Hüft-Implantat kontrollieren wollen. Und aussagekräftige Wirbelsäulen-Bilder sind halt unter Narkose auch einfacher. Aber da sie auf keinen Fall in Narkose soll, bis geklärt ist was da los ist, musste ich schon zwei mal absagen. Ggf. lasse ich ein Bild von de WS bald ohne Narkose machen, damit wir wissen ob die Spondylose eine Erklärung für den niedrigen Cortisolwert sein kann.

Deshalb gehen wir Freitag zum ATCH - Test. Nach meinem Verständnis wird ihr da Blut abgenommen, ein Mittel gespritzt, was die Nebennieren anregt und eine Stunde später wieder Blut genommen, um die Proben zu vergleichen.
Daraus kann man dann wohl interpretieren, ob die Nebennieren noch (teilweise) funktionieren oder ob es auf eine Insuffizienz hinausläuft. Und dann gilt es, herauszufinden woran das liegt.

Meine größte Sorge ist ehrlich gesagt ein Tumor :(
Screenshot_20220425-122635_OneDrive.jpg
 

Anhänge

Wie gern würde ich Euch helfen:girl_cry:.

Ich drück dir auch von ganzem Herzen die Daumen, dass sie ein aussagekräftiges Ergebnis bekommt :love:
 
Ich drücke ganz fest die Daumen :clover: . Falls es dich ein wenig beruhigt, bei meinen 3 kämpfe ich auch seit zwei Wochen, zwar ohne Blut, aber sonst volles Programm und relativ erfolglos bisher.
 
Danke.
Offensichtlich geht ja grad echt ein fieser Virus um. Ich drück euch die Daumen, dass es bald besser wird.
 
Ich hab das jetzt etwas verdaut und mich informiert.
Also falls hier jemand mitliest, der sich vllt auskennt oder ne Idee hat, hier noch ein paar Infos, weil ihre Blutwerte sich laut Tierarzt etwas widersprechen.

Am 12.03. haben wir nüchtern Blut genommen und die BSD getestet, da fiel der niedrige Cortisolwert zum ersten Mal auf. Referenz ist von 0,9-4,5 und sie war bei 0,8. Da war noch kein Alarm, aber deshalb haben wir einen Monat später nochmal kontrolliert. Natrium und Kalium waren aber wohl in Ordnung (das Blutbild liegt mir noch nicht vor).

Jetzt am 22.04. wurde wieder Blut genommen. Die BSD war wieder in Ordnung (obwohl ich den EIndruck habe, sie hat Bauchschmerzen oder übersäuert zumindest gelegentlich) und der Cortisolwert war bei 0,5. Folsäure ist auch zu niedrig. Natrium und Kalium haben wir jetzt nachgefordert.

Zu ihren Symptomen - Addison wird auch auh "the great pretender" genannt und die Symptome sind daher nicht eindeutig. Cassie hat regelmäßig Durchfall und zu weichen Kot. Letzte Woche auch inkl. Blut und Schleim. Meine Erklärung war die Bauchspeicheldrüse bzw ein Virus. Seit knapp 4-5 Wochen ist sie sehr ruhig, schläft viel und will keine großen Runden drehen. Da war meine Erklärung die Rückenschmerzen (die sie definitiv hat). Sie frisst gut und hat viel Appetit, da wiederspricht den "typischen" Addison-Symtomen. Ich würde sagen, sie trinkt und pischert etwas mehr als normal.

Jetzt ist halt die Frage, prodziert sie kein Cortisol oder wird das bloß an anderer Stelle massiv verbraucht.
Ich vermute ja, dass sie grad einen dollen Spondylose-Schub hat(te). Ich hatte auch schon 2x einen Termin zum Röntgen. Der soll eigentlich in Narkkose stattfinden, weil wir auch das Hüft-Implantat kontrollieren wollen. Und aussagekräftige Wirbelsäulen-Bilder sind halt unter Narkose auch einfacher. Aber da sie auf keinen Fall in Narkose soll, bis geklärt ist was da los ist, musste ich schon zwei mal absagen. Ggf. lasse ich ein Bild von de WS bald ohne Narkose machen, damit wir wissen ob die Spondylose eine Erklärung für den niedrigen Cortisolwert sein kann.

Deshalb gehen wir Freitag zum ATCH - Test. Nach meinem Verständnis wird ihr da Blut abgenommen, ein Mittel gespritzt, was die Nebennieren anregt und eine Stunde später wieder Blut genommen, um die Proben zu vergleichen.
Daraus kann man dann wohl interpretieren, ob die Nebennieren noch (teilweise) funktionieren oder ob es auf eine Insuffizienz hinausläuft. Und dann gilt es, herauszufinden woran das liegt.

Meine größte Sorge ist ehrlich gesagt ein Tumor :(
Anhang anzeigen 264823
Hast du schon neue Ergebnisse?
Wie geht’s der Schnulle?
 
Nein, wir haben Freitag Termin.

Die letzten drei Tage will sie wenigstens wieder spielen abends. Ansonsten will sie viel Ruhe. Sie wechselt den Raum, wenns ihr zu hell oder laut wird. Und sie kann überhaupt keinen Stress verknusen grad. Also Sachen die sonst kein Problem waren, sind auf einmal zu viel für sie und sie will nur noch aus der Situation raus. Kot ist weiterhin zu weich, aber ich geb ihr grad auch keine Zusätze für die Darmflora.
Gestern war es hier sehr warm und sie wollte raus und laufen, da hab ich sie aber nach einer halben Stunde gebremst. Ich will sie momentan nicht überlasten, weil ich Angst hab vor so einer Addison-Krise (wenn ich das richtig verstehe: Dann ist das Cortisol aufgebraucht und sie bekommt einen lebensgefährlichen Kollaps. Ihr Wert war ja schon so niedrig..) Ich versuche also den Stress von ihr etwas fernzuhalten, bis ich ausführlich mitm TA gesprochen habe...

Ich muss sagen, ich bin schon sehr nervös und mache mir ziemlich Sorgen.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Cassies künstliche Hüfte“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Niahji
Dr. Schmierer hat mich eben angerufen und sagte da sollte ich mir keine Gedanken machen. Natürlich KANN es später insbesondere wegen des Übergangswirbels zu Spondylose oder Cauda Equina Syndrom kommen - was man dann aber konservativ dann gut behandeln kann. Die größte Baustelle ist die Hüfte die...
Antworten
47
Aufrufe
2K
Niahji
Shila84
Ich hab mal angefragt, ob man deine Beiträge in einen eigenen Thread verschieben kann... I
Antworten
14
Aufrufe
1K
christine1965
christine1965
-alice-
Hier dann mal ein paar Videos von Chicca Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
65
Aufrufe
5K
-alice-
-alice-
Becky1981
Ich kann dir "so oder so oder so" sehr die Uniklinik Bonn empfehlen! Zu den Punkten Schwangerschaft, Vorsorge bei Risikoschwangerschaft (und das wär es automatisch sobald du z.B. Zwillinge bekommst was bei einer künstl. Befruchtung ja durchaus möglich ist) und Geburt (sowie auch noch...
Antworten
17
Aufrufe
2K
Mona1982
Mona1982
Zurück
Oben Unten