Vegane Küche

  • Sonnenschein
Kein Problem. :) Trotzdem schonmal Danke.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Sonnenschein :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Bumblebee
Mmh, der Champignonaufstrich klingt toll. Wie lang sind solche Sachen denn haltbar? Oder friert ihr eure Aufstriche ein?

Der Champignon-Aufstrich ergibt nur eine recht kleine Menge und kommt deshalb auch immer recht schnell weg. Länger als eineinhalb Wochen hab ich den noch nicht aufgehoben (im Kühlschrank. Einfrieren hab ich noch nicht ausprobiert)
 
  • matty
Habe gestern aus Petersilie, Knoblauch, Oliven- und Walnussöl, Salz, Pfeffer, ein Teelöfffel Holunder-Mirabellenmus ganz wenig fein gehackter Peperoni einen Brotaufstrich gemacht, der wirklich super schmeckt.

(Wenn ich wieder besser am Bildschirm lesen kann, schreibe ich mal, was ich aus Räuchertofu mache.)
 
  • matty
Habe gestern aus Petersilie, Knoblauch, Oliven- und Walnussöl, Salz, Pfeffer, ein Teelöfffel Holunder-Mirabellenmus ganz wenig fein gehackter Peperoni einen Brotaufstrich gemacht, der wirklich super schmeckt.

Schafskäse habe ich in der Aufzählung vergessen!
 
  • silvester
Gerade mal vegane braune Soße gekocht. Tatsächlich gelungen. Ich muss also nächste Woche nicht wieder den Albert Heijn leerkaufen und auch noch den Nestlé-Konzern unterstützen. In Anlehnung an die Mac 'n Cheese-Soße also Kartoffeln und Möhre und Zwiebeln mit Salz,Pfeffer, Majoran, Bohnenkraut und etwas Rapsöl gekocht. Danach noch etwas Senf einen Schuss Essig und Sojasoße dazu. Pürrierstab rein, fertig. Feinabschmeckung und jetzt auf Mittagessen mit Kartoffeln und Estragon-Möhren freuen.
 
  • toubab
Gerade mal vegane braune Soße gekocht. Tatsächlich gelungen. Ich muss also nächste Woche nicht wieder den Albert Heijn leerkaufen und auch noch den Nestlé-Konzern unterstützen. In Anlehnung an die Mac 'n Cheese-Soße also Kartoffeln und Möhre und Zwiebeln mit Salz,Pfeffer, Majoran, Bohnenkraut und etwas Rapsöl gekocht. Danach noch etwas Senf einen Schuss Essig und Sojasoße dazu. Pürrierstab rein, fertig. Feinabschmeckung und jetzt auf Mittagessen mit Kartoffeln und Estragon-Möhren freuen.


Das toent gut, braune soße vermisse ich ab und zu schwer und um wegen eine soße fleisch und knochen zu verkochen, das ist mir zuviel aufwand. Wie mir scheint, kann man portionen einfrieren.....

Nur das bohnenkraut bleibt auf der strecke, das bekomme ich hier nicht.
 
  • silvester
Majoran ist wahrscheinlich auch wichtiger. Habe mir gerade noch mal Gedanken über Optimierung gemacht. Beim nächsten Mal lasse ich Möhren weg, weil die doch einen süßlichen Geschmack abgeben und werde die Zwiebeln nicht kochen, sondern anbraten und dann alles pürrieren.
 
  • toubab
Majoran ist wahrscheinlich auch wichtiger. Habe mir gerade noch mal Gedanken über Optimierung gemacht. Beim nächsten Mal lasse ich Möhren weg, weil die doch einen süßlichen Geschmack abgeben und werde die Zwiebeln nicht kochen, sondern anbraten und dann alles pürrieren.


Gekochte zwiebeln finde ich auch suess, ich wuerde sie auch anbraten..
 
  • silvester
Stimmt, ein Zusammenspiel von Zwiebel und Möhre. Für die "Käse"-Soße super, aber für eine braune halt nicht. Lekker ist sie trotzdem und wird heute die Kartoffeln ertränken.:D Finde das schöne Wort. :albern:
 
  • toubab
Apropos ertraenken: reduzierter rotwein wuerde sich auch rpima machen in diese soße....
 
  • silvester
Da tun sich neue Welten auf.:D
 
  • matty
Da tun sich neue Welten auf.:D

Ja, wenn man Räuchertofu in Würfel schneidet, mit den Zwiebeln gut anbrät, Tomatenmark, Knoblauch, Paprikapulver später mit anbrät und dann mit Sojasoße, Rotwein, etwas Balsamico ablöscht und den Gewürzen passend zu dem, was man dazu essen möchte, alles langsam reduziert, dann wird es auch ziemlich gut.
 
  • silvester
Das hört sich ja auch super an, matty. Wird auf jeden Fall nachgekocht.
 
  • snowflake
Ich hatte der Einfachheit halber die Fertigsoße von Seitenbacher, hab sie aber nicht mehr gefunden, als ich sie nachkaufen wollte.
Aufgepeppt mit z.B. Tomatenmark schmeckte die auch recht gut.
 
  • helki
Der Link gefällt mir. Danke.
 
  • Natalie
Auch süße Sachen?
Ich backe für die Kinder in meinem Umfeld oft vegane Muffins.
Die sind außerdem auch noch fett und zuckerfrei.
Darf man natürlich vorher keinem sagen, sonst probierten die Leute es erst gar nicht :p
Aber bisher haben es alle Kinder gemocht, die meisten der mit mir befreundeten Eltern auch und ich wurde in den KiTas schon nach dem Rezept gefragt, weil die Erzieherinnen so drauf stehen :p

Wem es nur ums vegane und nicht ums generell gesunde geht kann ja auch (Rohr)zucker oder geraspelte Bitterschokolade (bzw. andere milchfreie Schokolade) reintun...
 
  • matty
Verrätst du uns, wie du das machst?
 
  • Natalie
Klar :)

Also die ganz gesunde Variante, die ich auch für die Kids immer mache ist:

150g Banenen (gern ziemlich reif, sie geben ja die einzige Süße) zerquetschen.
Einen kleinen Apfen schälen und grob raspeln oder in sehr kleine Stückchen schneiden.
Beides mit ein paar Spritzern Zitronensaft (etwa von einer halben Zitrone) vermischen.
Dann 150g Dinkelvollkornmehl, 50 g Haferflocken (nach belieben grobe oder feine, ich nehm die groben, gibt mehr Biss) 1 Prise Salz und 9 g Weinsteinbackpulver und einen halben Teelöffel Natron dazu geben.
Gut verrühren.
Zuletzt 150 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser unterrühren.
Dann sofort backen.
Wichtig: NICHT in Papierförmchen!
Entweder in Silkonförmchen oder im gut gefetteten Muffinsblech.
(Ich habs auch schonmal als eine Art Banenenbrot in einer gefetteten Kastenform gebacken und dann in Scheiben geschnitten, dann mit Stäbchenprobe backen).

30 Minuten bei 180°C Umluft.
Beim Backen eine feuerfeste Tasse/Schüssel mit Wasser mit in den Ofen stellen.

So essen es die Kinder, die Erzieher und auch einige meiner Freunde gerne, die eh nicht auf so sehr süß stehen.

Ich gebe zu, meins ist das nicht. Ich mag aber generell schonmal kein Vollkornmehl und mein Geschmacksinn ist auch sehr zuckerverseucht.
Ich hab sie mal mit Weißmehl und Schokoraspeln drin probiert, dann haben sie mir auch geschmeckt :)
 
  • silvester
Mit "süß" kann man mich zum Glück jagen. Wenn ich sowas auch noch essen würde......:D
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Vegane Küche“ in der Kategorie „KSG-Kochstudio“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Oben Unten