Vegane Hundeernährung

  • matty
Test der Stiftung Warentest von Hundefutter brachte erstaunliche Ergebnisse, was wirklich hochwertiges Futter ist.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi matty :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Carli
Test der Stiftung Warentest von Hundefutter brachte erstaunliche Ergebnisse, was wirklich hochwertiges Futter ist.
Ich kenne die Katzenfutter Tests der Vergangenheit. Man nehme eine fleischähnliche Grundlage die quasi"tot" ist, packe an Vitaminpulvern und Mineralien dazu was laut Gesetzgeber ein Hund/Katze so braucht. Und schon hat man ein Futter, das den Ansprüchen der Stiftung laut Laborergebnissen entspricht. Egal welches Vorleben die Grundlage hatte, der Test wird im Labor gemacht. Weicht das Futter von diesem Standard ab ist es automatisch schlechter bewertet. Böse Natur die, die sich daran einfach nicht halten will:wand:
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Candavio
Test der Stiftung Warentest von Hundefutter brachte erstaunliche Ergebnisse, was wirklich hochwertiges Futter ist.
Jegliche Futter-Tests von Stiftung Warentest sind das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt sind.
Jeder, der sich auch nur ansatzweise mit gesunder Ernährung von Hund und Katz beschäftigt, kann bei deren Empfehlungen nur das kalte :wuerg: kriegen.
 
  • IgorAndersen
Jegliche Futter-Tests von Stiftung Warentest sind das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt sind.
Jeder, der sich auch nur ansatzweise mit gesunder Ernährung von Hund und Katz beschäftigt, kann bei deren Empfehlungen nur das kalte :wuerg: kriegen.

Genau.
Markus Mühle Naturnah wurde von Stiftung Warentest vor einigen Jahren schlecht bewertet, weil auf der Packung steht es sei für alle Hunde aller Altersklassen, für Welpen habe es jedoch einen zu niedrigen Calciumgehalt (oder das Verhältnis Calcium/Phosphor stimmte nicht für Welpen, nagelt mich nicht fest).
Das ist ein wirklich gutes Futter, mit einer sehr gut aufgeschlüsselten Zutatenliste und einem echten Fleischgehalt von etwas über 50%, zu einem akzeptablen Preis.
 
  • Mausili
TV-Tipp: "Mein Hund is(s)t vegan! Fleischlose Tiernahrung"
Pfingstmontag, 06.06.2022, ab 19:40 Uhr auf Arte


Vegan liegt im Trend. Nicht nur bei Menschen. Immer mehr Hundehalter:innen ernähren auch ihre Vierbeiner fleischlos. Das passt prima zum Zeitgeist und ist gut fürs Klima. Aber ist es auch artgerecht?...



 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Candavio
TV-Tipp: "Mein Hund is(s)t vegan! Fleischlose Tiernahrung"
Pfingstmontag, 06.06.2022, ab 19:40 Uhr auf Arte


Vegan liegt im Trend. Nicht nur bei Menschen. Immer mehr Hundehalter:innen ernähren auch ihre Vierbeiner fleischlos. Das passt prima zum Zeitgeist und ist gut fürs Klima. Aber ist es auch artgerecht?...



Nein, ist es nicht.
Dazu brauche ich aber keine sonst wie gearteten wissenschaftlichen Ergüsse, sondern es reicht ein Blick in die Schnute meines Hundes.
Das Gebiß sieht eindeutig nicht so aus wie meins oder das meines Pferdes...:nee:
 
  • embrujo
Zumal zwischen fleischlos und vegan ja Welten liegen.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Vegane Hundeernährung“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten