Haarausfall blue line


Nicht das du denkst, wir sind hier immer so unfreundlich, aber die "Blaue Welle" bei Hunden ist einfach eine Katastrophe - ähnlich dem Mops ohne Nase, dem Frosch-Schäferhund oder eben den knochenkranken Bullys. Alles Qualzuchten,welche die Tiere unnötig leiden lassen nur weil die Halter es als "chick" empfinden...

Wöchentlich schlagen hier neue Halter mit blauen Hunden auf und jammern über Hautprobleme, Ekzeme und Juckreiz (ich habe allein 2 im sehr engen Bekanntenkreis) - alles Fragen, die geklärt werden könnten, wenn man sich vor dem kauf mal 5 Minuten Zeit genommen hätte.
 
  • 23. April 2024
  • #Anzeige
Hi Pyrrha80 ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 17 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Hättest Du vor dem Kauf auch nur mal kurz nach der blauen Farbe gegoogelt, hättest Du unseren Rat hier nicht gebraucht,

Das Problem ist aber ja doch: Solange man glaubt, dass "blau" eine Farbe ist wie jede andere - nur schicker - sieht man doch die Notwendigkeit, zu googeln, nicht? :verwirrt:

Würde einer von euch erstmal googeln, ob es ok ist, einen braunen, schwarzen oder gelben Hund aufzunehmen?

Bei ganz weiß hat es sich immerhin mittlerweile mal herumgesprochen, dass das oft Probleme macht, ob mit den Ohren oder der Haut.

Aber schon bei merle hört es doch auf! Und blau dann ebenso.

Wir hier wissen das. Weil blaue Listis gerade in sind und dann hier wie beschrieben die Besitzer auflaufen, wenn es denn schief geht.

Aber außerhalb?

Da hilft wirklich nur immer wieder informieren, informieren, informieren.

Und wenn der Mund schon fransig ist.

Wenn nur einer sich das nächste Mal dann keinen blauen Hund mehr holt wär ja schon was gewonnen!
 
Das Problem ist aber ja doch: Solange man glaubt, dass "blau" eine Farbe ist wie jede andere - nur schicker - sieht man doch die Notwendigkeit, zu googeln, nicht? :verwirrt:

Würde einer von euch erstmal googeln, ob es ok ist, einen braunen, schwarzen oder gelben Hund aufzunehmen?

Nein, da machst du es dir zu einfach. Bei jedem verdammten Handykauf wird stundenlang geprüft, verglichen und Bewertungen gecheckt, aber wenn man sich einen Hund kauft, hat man keine 5 Minuten?
 
Würde einer von euch erstmal googeln, ob es ok ist, einen braunen, schwarzen oder gelben Hund aufzunehmen?
Ja, ich :p Ich hab vor ein paar Jahren einen blauen Labbi gesehen und fand die Farbe richtig toll :rotwerd: Da musste ich Zuhause gleich mal nachgoogeln und da bin ich dann drauf gestoßen, dass mit dieser Farbe viele Probleme verbunden sind. Damit war die Fellfarbe für mich passé.
 
@Paulemaus @Pyrrha80

Bei rassetypischen Krankheiten würde ich mittlerweile auch googeln. Also, spätestens nachdem man mal Dobermann-Besitzer war, macht man das wohl. Aber bei Farben?

Ich meine, okay, ich würde es mittlerweile auch bei Farben machen. - Aber ich finde es durchaus nachvollziehbar, dass das nicht jeder Neu-Hundebesitzer auf dem Schirm hat.

Und diese ständigen Handy-Vergleiche funktionieren für mich immer noch nicht, und ich finde sie irgendwo billig. ;)

Ich googele ganz sicher nicht stundenlang nach einem Handy, einem Auto oder einer Waschmaschine, dafür ist mir meine Zeit zu schade.

(Lies: Ich würde mich eher über Hunderassen informieren als über ein Handy)

Ich frag eher im Bekanntenkreis nach Erfahrungen und les dann kurz (!) nochmal selbst nach. Auf die Idee, nachzuschauen, ob weiße Apfel-Handys irgendwie schlechter funktionieren als pinkfarbene oder silbergraue, würde ich darum aber noch lange nicht kommen!

Das Problem bei der "Bekanntenkreis-Methode" ist, bezogen auf blaue Hunde, dass durch die Mode der letzten 3, 4 Jahre, die meisten Hunde, die in dieser Farbe herumlaufen, noch nicht alt sind, und die Symptome wenn, dann ja meistens erst beim etwas älteren Hund auftreten.

Sprich: Fragt man dort nach, heißt es dementsprechend vermutlich oft: "Ja, das hört man so oft, aber wir haben damit keine Probleme." - Immer vorausgesetzt, man hat schonmal gehört, dass die Farbe Probleme macht, und fragt nach.

Tja. Dass das so bleibt, oder der eigene Hund dann auch nicht betroffen ist, ist damit aber keineswegs gesagt.

Nur ist das halt irgendwo schwieriger zu verstehen als "ist direkt krank, und das immer in derselben Weise und immer gleich schwer."

Das ist ja nicht nur bei blauen Hunden so.

Schaut euch die Dobi-Züchter doch an, mit ihrer tollen Herzuntersuchung, die in einem Alter verpflichtend ist., in dem die Krankheit allermeistens noch gar nicht auftritt - selbes Prinzip. :kp:
 
aber wenn man sich einen Hund kauft, hat man keine 5 Minuten?

Fünf Minuten wofür denn?

Ich sag es nochmal: Ich würde beim Auto sicher (wenn ich es denn täte) alles mögliche prüfen - Größe des Kofferraums. Verbrauch, Abgaswerte - aber die Qualität der Farbe?
 
Das mit die farben, wusste ich nur durch meine körkommisions tätigkeit, vor ca 37 jahre. Sonnst waere das bis heute für mich kein problem.
 
Aber man kennt das Problem mit den hellen, insbesonderen der weißen Farbe, auch von den anderen Haustieren, seien es Katzen oder Pferde.
 
Wie ich schon schrieb: Bei weiß hat es sich mittlerweile leidlich herumgesprochen. Aber "grau"?
Zumal es noch mindestens ein weiteres "graues" Gen gibt, das zB für graue Pudel zuständig ist - welches gar keine Probleme macht. (In dem Fall werden die Tiere schwarz geboren und ergrauen dann.)
 
Wenn ihr meint...

Und wenn ihr meint, dass es einfacher ist, die Zusammenhänge ohne "bist du doof" zu erklären, dann ist das wohl ebenfalls so.

Aber das ist ja im Grunde dasselbe wie bei der Hundegesetzgebung. "Das weiß man doch, und wenn nicht, muss man sich doch informieren!"

Ja. Muss man. Nur wenn man es nicht weiß - woher soll man dann wissen, dass für Hunde anderes gilt als für Katzen oder Meerschweine? - Hundesteuer? - , ja, da war was. :gruebel:

Aber ich finde es ehrlich gesagt erschreckend, wie viele Leute schon das hier an meinem nicht gerade armen Wohnort als bloße "Kann"-Option für "Menschen mit zu viel Geld und Korinthenkacker" halten. Hätte ich so auch nicht gedacht- ist aber so.

(Ihr dürft euch übrigens aussuchen, was davon auf mich zutrifft... :p )

Die fragen mich nicht: "Als was ist ihr Hund angemeldet?" - Die fragen entweder "Ist ihr Hund angemeldet?" oder "Ach, Sie haben ihn angemeldet?" :crazy:

Irgendwie ist mein Eindruck, Tierhaltung wird halt als Hobby gesehen, und alles, was damit zu tun hat, wird nicht so ganz ernst genommen.

Das ist nicht toll - aber anscheinend normal. Und wer sich dann als Noch-nicht-Informierter unter Normalos umhört, bekommt entsprechend "tolle" Informationen.
 
Und diese ständigen Handy-Vergleiche funktionieren für mich immer noch nicht, und ich finde sie irgendwo billig. ;)

Ich googele ganz sicher nicht stundenlang nach einem Handy, einem Auto oder einer Waschmaschine, dafür ist mir meine Zeit zu schade.

(Lies: Ich würde mich eher über Hunderassen informieren als über ein Handy)

Geh doch mal in den nächsten Media Markt wie lange und ausführlich da über Handys gequatscht wird :rolleyes:
Ich finde es immer toll, wenn du versuchst auch andere Blickwinkel in eine Diskussion zu bringen, aber hier liegst du meiner Meinung nach einfach falsch. ;)
 
Ich googel übrigens auch bei Handys, Festnetztelefonen, Auto, Hundeboxen, elektrischen Grossgeräten und selbst bei elektrischen Zahnbürsten :)
 
Ich googel übrigens auch bei Handys, Festnetztelefonen, Auto, Hundeboxen, elektrischen Grossgeräten und selbst bei elektrischen Zahnbürsten :)
Ich nicht. Hab aber 100 Nächte darüber nachgedacht welcher Hund zu mir passt und was das für meine Familie bedeutet.
Hab sogar so einen Test im Netz gemacht welcher Hund passt zu mir. Obwohl das wahrscheinlich der letzte Mist war.
 
Ich stimme dir zu, @lektoratte . Ich google (habe gegoogelt) die Eigenschaften von Rassen, die für mich relevant sind. Ich habe auch Unmengen an Material über Amstaff und Staffbull gelesen und bin dabei nicht einmal über Probleme mit Blauen gestolpert (dafür über viele rechtliche :sarkasmus:), weil ich nicht explizit in diese Richtung gesucht habe, sondern mehr Bücher z.b. gelesen habe :kp: auf dieses Thema bin ich erst hier aufmerksam geworden, als es für mich schon zu spät gewesen wäre, wenn ich mich nicht für Ty entschieden hätte, sondern einen Blauen :kp:

Selbes gilt übrigens für weiß beim Ambull und um den Bekannten Kreis zu schlagen, ich kenne ein einziges weißes Pferd das aufgrund seiner Farbe Probleme hat. So verallgemeinern kann man das also nicht ;)
 
Die Käufer gehen aber nicht von "grau" aus, sie kaufen doch zu 99% ganz stolz BLUE LINE. Also spätestens beim "Line" googled man dann aber ganz sicher um zu wissen was das ist. Und in der Regel suchen sie ja auch bewusst danach.

Das machen wir, die wir bestimmte Erwartungen an den künftigen Hund haben, weil wir echte Hundenarren sind.

Die anderen kaufen sich einfach einen Hund nach optischen Gesichtspunkten.
 
Im Lebbe net! Vorallem für die Kohle nicht. ;)

Doch, wenn es um dieses krasse XXL Bully blue line Gedöhns geht schon. Da geht es doch nicht um Leistung, Veranlagung, Einsatzzweck, Gesundheit. Es geht um ein möglichst krasses Vieh, da zählt nur das es am Ende auch so aussieht und wo man es bekommt.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Haarausfall blue line“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

MyEvilTwin
So sah der Bearded Collie unserer Nachbarn aus, bei ihr war es hormonell bedingt.
Antworten
52
Aufrufe
2K
golden cross
G
H
Tigger hatte Pferdefleisch beim Barfen gehabt, er reagierte im Alter extrem auf Pferdefleisch. Dafür wirkte die Spritze mit (Allergiemittel) null. Er bekam Apoquel, wirkte bei ihm am Besten.
Antworten
81
Aufrufe
6K
golden cross
G
MyEvilTwin
heute morgen gesaugt, heute mittag sah es fast wieder aus wie vorher :rolleyes:
Antworten
15
Aufrufe
2K
DobiFraulein
DobiFraulein
G
Antworten
35
Aufrufe
13K
Gelöschtes Mitglied 32796
G
DobiFraulein
Nein Sie leckt nicht daran, die Spitze ist immer trocken
Antworten
5
Aufrufe
5K
schwarz-weiß
schwarz-weiß
Zurück
Oben Unten