Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

an die Sprachgenies: Unterschied "warum" und "wieso"?

  1. Huhu,

    hier gibt's doch belesene Menschen, zu Hülf!:D

    In einem anderen Thread ergab sich für mich die folgende Frage: Gibt es einen Unterschied in Bedeutung oder Gebrauch der beiden Wörter "wieso" und "warum"?

    Ich kenne sie bislang nur als Synonym, also verschiedene Worte, die aber die gleiche Bedeutung haben. Selbiges sagt auch der Duden, aber vielleicht war das ja mal anders? Weiß jemand was darüber? Es mag sich nach einer blöden und überflüssigen Frage anhören, wär' mir aber echt wichtig. Also bitte überlest den Thread einfach wenn's euch nicht interessiert, ok?:hallo:

    LG
    Mareike
     
    #1 bones
  2. ...ich nich, aber du hast "weshalb" vergessen :)

    Frei nach: Wer-wie-was, der-die-das, wieso-weshalb-warum, wer nicht fragt bleibt dumm *singt*
     
    #2 Suki
  3. Und "weswegen" ;)
     
    #3 Meike
  4. ...und die tollen Antworten: Deshalb und Darum.
     
    #4 Suki
  5. Warum -> Frage nach dem Grund/Motiv
    Warum humpelt der Hund - Weil er ein Steinchen im Fussballen hat

    Wieso -> Frage nach der Ursache
    Wieso schreit ein Mensch - Weil er Luft durch seine Stimmbänder presst

    Weshalb -> Frage nach dem Zweck
    Wieso bellt der Hund - Weil er seine Menschen auf etwas aufmerksam machen möchte
     
    #5 Klopfer
  6. Streberin :p:lol:

    Ne aber ernst...warum und weshalb sind doch schon austauschbar...oder nich :verwirrt:
     
    #6 Suki
  7. Ok, habs nochmal im Kastrafred gelesen...
     
    #7 Suki
  8. Danke schonmal, RHS hatte noch im anderen Thread geantwortet, demnach gäbe es Unterschiede, die aus der Entstehungsgeschichte resultieren. Ich kopier mal:

    @Klopfer: "Weshalb" und "Wozu" verstehe ich noch, aber bei "warum" und "wieso" wird's echt schwer. Ich glaube aber zu verstehen, was du meinst. Das wär' auch passend für den anderen Thread;).
    Wo hast du das her? kann man das irgendwo nachlesen? Hatte wie gesagt mal im Duden geschaut, aber da steht's auch nur als Synonym drin.

    LG
    Mareike
     
    #8 bones
  9. So hats mein Deutschlehrer damals erklärt, das war so ziemlich das einzige, was ich seither behalten hab ;)
     
    #9 Klopfer
  10. Hmmm. Das macht schon Sinn, wie du's erklärt hast, aber wenn man sich durch's Netz liest, scheinen die Meinungen sehr unterschiedlich zu sein. "Bindend" ist der Duden bei solchen Sachen, oder?
    Bin mal gespannt, ob lektoratte sich äußert - ist doch quasi unsere Sprach-Instanz:love:.

    LG
    Mareike
     
    #10 bones
  11. So habe ich es auch gelernt :)
     
    #11 Pommel
  12. Das schon, doch auch dort gibt es ja Änderungen/Sprachentwicklungen.
    Im Gegensatz dazu halten sich gewohnte Redewendungen im "Sprachvolk" recht lange (teilweise über Generationen hinweg) und sind oft auch noch von der Region beeinflusst.
    Weshalb eigentlich? ;)
    :hallo: Klaus
     
    #12 kangalklaus
  13. müsste da dann nicht auch stehen : WESHALB bellt der Hund ? :D
     
    #13 LadyArwenSunny
  14. @LadyArwenSunny: :D Ist mir gar nicht aufgefallen:lol:

    @Pommel: ...und warum war's so schwer, das in dem anderen Thread mal kurz hinzuschreiben, anstatt seitenlang drumherumzustreiten?:verwirrt:

    @Klaus: Ja, der Duden weiß eben auch nicht alles:p. Aber "rechtlich gesehen" ist er die "letzte Instanz" oder?

    LG
    Mareike
     
    #14 bones
  15. Der Duden hilft Dir bei der "Geschichte" eines Wortes nix. Da brauchst Du eher ein etymologisches Lexikon.
     
    #15 PerlRonin
  16. @perl: Aber bei Synonymen schon...oder?

    LG
    Mareike
     
    #16 bones
  17. Da bin ich überfragt Mareike, ob man den Duden als "rechtliche Instanz" ansehen kann.
    Die Dudenredakteure legen ja nichts fest, sondern setzt lediglich Beschlüsse anderer Stellen in eine schriftliche, gesammelte Form um.
    Daher denke ich, dass die "rechtliche Instanz" die Kultusministerien der Länder (bzw. dort eine Kommission von Sprachexperten sind.
    Grüße Klaus
     
    #17 kangalklaus
  18. Ich hatte das in dem Thread eher für eine Redensart gehalten.
    Du weißt warum aber nicht weshalb,heißt für mich das es mehrere Gründe gibt.:D
     
    #18 Gissy1102
  19. Im DWB steht unter dem Stichwort »wieso« u.a.:

    von "warum" ist es dadurch zu unterschieden, dass es zugleich
    Erstaunen und Zweifel in Bezug auf die vorgetragene Behauptung,
    den Sachverhalt und dergleichen ausdrückt, also emotional gefärbt sein
    kann, während "warum" in der Regel nur sachlich nach dem
    Grund fragt.



    Auf Margit musste noch was verzichten, die "säugt" ihr Junges :p
     
    #19 Darla
  20. Als ich es gesehen hatte wars zu spät zum editieren... Man kann nicht alles haben...
     
    #20 Klopfer
  21. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „an die Sprachgenies: Unterschied "warum" und "wieso"?“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden