Pit Bull und Staffordshire - wo ist der Unterschied?

M

Mauswanderer

... wurde gelöscht.
Hallo
Ich bin neu hier und habe ein paar Fragen

Wenn ich google finde ich sehr widerspruechliche Angaben.
Auch fand ich einen uralten Thread hier im Forum wo die Angaben sehr unterschiedlich sind.
Geschichtlich scheint das fast das selbe zu sein oder zumindest den selben Ursprung zu haben.
Sehr verwirrend alles.

Meine Frage ist, ob es erwaehnenswerte Wesensunterschiede zwischen Pit Bull Terriern und Staffordshire Terriern gibt?
Optisch erkenne ich keine Unterschiede. Zumindest nicht bei Tierheimtieren.

Mein Freund meinte das sei sowieso irrelevant weil das was in deutschen Tierheimen als Pit Bull sitzt in den meisten Faellen Pit-Staff Mischlinge sind.
Aber ich dachte ich frage mal wieder Rassekundige.

Gibt es Unterschiede im Wesen? Wenn ja welche.
Und wie zuverfaellig sind die Rassebezeichnungen in Tierheimen?

Sollten wir auf der Hundesuche nach "Pit Bull oder Staffordshire" schauen oder ist das egal?


Sehr verwirrte Grueße,
der Mauswanderer
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi Mauswanderer ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 23 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Schaut bei der Hundesuche nach Individuen :) dann ist die Betitelung des Hundes vom TH egal.

Im Grunde sind die Meisten eingestuft als Staffmixe ... selbst wenn sie rote Nasen haben... oder 65cm Schulterhöhe oder oder ...

Wenn du Wesensmerkmale unterscheiden möchtest zwischen den beiden Rassen, dann schließe davon nicht aus TH-Hunden. :hallo:
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 25 Personen
Schaut bei der Hundesuche nach Individuen :) dann ist die Betitelung des Hundes vom TH egal. :hallo:

Das ist ein sehr guter Rat, überlegt euch welche Charaktereigenschaften der Hund der zu euch passt haben soll, berücksichtigt eure optischen Vorlieben und vergesst die Rasse. (Ohne die dazugehörenden Papiere ist jeder Hund nur ein "Bastard")
 
Im Grunde sind die Meisten eingestuft als Staffmixe ... selbst wenn sie rote Nasen haben... oder 65cm Schulterhöhe oder oder ...

Nee, oder Pitmixe. Ist von TH zu TH verschieden. Staffmix klingt halt netter. :D

@Mauswanderer, Die Elterntiere der TH.Hunde sind meist unbekannt, von daher sind die Rasseangaben immer nur geraten.

Also, ob Pitmix oder Staffmix - völlig egal.

Viel Glück! Ich hoffe, ihr findet, was ihr sucht. ;)
 
Stimmt. Aber war das die Frage?
Es gibt schon einen Unterschied zwischen American Staffordshire Terrier und American Pit Bull Terrier. ;)
Das sind zwei verschiedene Rassen.

Aber Dein Freund hat recht, in deutschen Tierheimen findet man a) so gut wie keine APBT und b) schätzt jedes Tierheim die Rassemixtur anders ein. Und so gibt es zwischen Pit- und Staffmixen in den deutschen Tierheimen meist keinen Unterschied.
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 11 Personen
Und so gibt es zwischen Pit- und Staffmixen in den deutschen Tierheimen meist keinen Unterschied.

Und aus ausländischen Tierheimen darfst Du keine holen. Von daher, alles richtig beantwortet bis hierher. ;)

Desweiteren, einen APBT wird sie in D-land kaum bekommen und aus dem Ausland nicht möglich. Mit einem guten AST sieht es ähnlich aus.

Tierheim ist ne gute Wahl, wenn man diese Hunde gerne mag und weder Züchten noch ernsthaften Wettkampfsport machen will. Im TH gibt es bessere Hunde als so manche verkack.te Züchtung, ich sag nur Blue line & Co. :rolleyes: Ich hab auch so nen Zuchtfehler hier rumliegen, - HD lässt grüssen.
 
Schon, aber in ihrem Vorstellungsthread und im "Jagdtrieb"- Thema ging es ja auch um das Leben ihrer Wachteln und Hühner. Und grade in dem Bezug macht es schon einen Unterschied ob AST oder APBT. :p

Wie gesagt, die TE möchte glaube ich eh nur in Tierheimen suchen, von daher ist stellt sich die Frage nicht wirklich (sie bekommt in den Tierheimen wahrscheinlich weder AST, noch APBT reinrassig). Aber einen Unterschied macht es schon.
 
Stimmt. Aber war das die Frage?
Es gibt schon einen Unterschied zwischen American Staffordshire Terrier und American Pit Bull Terrier. ;)
Das sind zwei verschiedene Rassen.

Gibt es irgendwo eine Beschreibung was die Unterschiede sind? Vom Wesen?
Selbst wenn es bei unserer Suche keine Rolle spielt, wuerde mich das schon interessieren. :)

Aber Dein Freund hat recht, in deutschen Tierheimen findet man a) so gut wie keine APBT und b) schätzt jedes Tierheim die Rassemixtur anders ein. Und so gibt es zwischen Pit- und Staffmixen in den deutschen Tierheimen meist keinen Unterschied.

Danke. Dann werden wir nicht unterscheiden sondern einfach schauen dass der Hund vom Charakter her passt.
 
Im Grunde sind die Meisten eingestuft als Staffmixe ... selbst wenn sie rote Nasen haben... oder 65cm Schulterhöhe oder oder ...

Nee, oder Pitmixe. Ist von TH zu TH verschieden. Staffmix klingt halt netter. :D

@Mauswanderer, Die Elterntiere der TH.Hunde sind meist unbekannt, von daher sind die Rasseangaben immer nur geraten.

Also, ob Pitmix oder Staffmix - völlig egal.

Viel Glück! Ich hoffe, ihr findet, was ihr sucht. ;)


Danke :) Ich hoff auch wir finden das richtige
 
Und so gibt es zwischen Pit- und Staffmixen in den deutschen Tierheimen meist keinen Unterschied.

Und aus ausländischen Tierheimen darfst Du keine holen. Von daher, alles richtig beantwortet bis hierher. ;)

Desweiteren, einen APBT wird sie in D-land kaum bekommen und aus dem Ausland nicht möglich. Mit einem guten AST sieht es ähnlich aus.

Tierheim ist ne gute Wahl, wenn man diese Hunde gerne mag und weder Züchten noch ernsthaften Wettkampfsport machen will. Im TH gibt es bessere Hunde als so manche verkack.te Züchtung, ich sag nur Blue line & Co. :rolleyes: Ich hab auch so nen Zuchtfehler hier rumliegen, - HD lässt grüssen.

Ich bin ein Er :D Nur mal so am Rand erwaehnt :rotwerd:

Mein Freund wollte anfangs lieber von einem Zuechter, aber das erste Googeln hat mich zu sehr abgeschreckt. Wir haben nur einen einzigen Satffordshire Zuechter in Niedersachsen gefunden der serioes klang, aber seine Staffordshire waren furchtbar klein. Bei allen anderen stolperte man schon auf der Startseite der Zwinger-Homepage´s auf kupierte Tiere mit Nietenhalsbaendern und Namen wie "Alphadogs" oder "Street Fight Bulls". :nee:

Und dann erst die Preise dabei. Holla die Waldfee! Geld ist zwar da, aber fuer die Preise die ich bei Zuechtern mitunter sah, koennte man einen Tierheimhund holen UND in Urlaub fahren. :D
 
Furchtbar klein? Ja sorry, aber was meinst du denn wie groß so ein Staff sein soll? :verwirrt: 60cm???

45-50cm ist Standard. Alles andere ist zu groß.
 
Schon, aber in ihrem Vorstellungsthread und im "Jagdtrieb"- Thema ging es ja auch um das Leben ihrer Wachteln und Hühner. Und grade in dem Bezug macht es schon einen Unterschied ob AST oder APBT. :p

Solange im Hund ein Terrrierherz schlägt, haben die Hühner wohl ein Problem. Mein damaliger Junghund/Amstaff hat sich auch an unseren Hühnern und Gänsen versucht. Trotz 8 monatl. friedlichen beieinander. Und Nachbars Perlhühner :) Ein toller Hund! Hatte echt Mühe, den da weg zu bekommen. Lange her, schon verjährt :)

Vielleicht macht ihr euch erstmal schlau, was das Wort TERRIER im Rassenamen eigtl bedeutet, und ob diese Werte mit eurer Vorstellung von einem Hund übereinstimmt. Dann müssten die heutigen Züchter auch nicht solche Tränen produzieren. Weniger Würfe, dafür Charakter und Typ.

Als Vorschlag: wäre für euch, mit eurem Hobby, nicht ein kleiner Hütehund oa viel angebrachter? Da könnt ihr Hund und Huhn zusammen bringen. Bei einem Terrier darf man das mMn anzweifeln.
 
Furchtbar klein? Ja sorry, aber was meinst du denn wie groß so ein Staff sein soll? :verwirrt: 60cm???

45-50cm ist Standard. Alles andere ist zu groß.

Im Tierheim hab ich schon welche gesehen die waren definitiv groeßer als die vom Zuechter.
Die beim Zuechter sahen insgesamt sehr komisch aus. Als waeren die Hinterlaeufe kuerze als die Vorderbeine.
 
Schon, aber in ihrem Vorstellungsthread und im "Jagdtrieb"- Thema ging es ja auch um das Leben ihrer Wachteln und Hühner. Und grade in dem Bezug macht es schon einen Unterschied ob AST oder APBT. :p

Solange im Hund ein Terrrierherz schlägt, haben die Hühner wohl ein Problem. Mein damaliger Junghund/Amstaff hat sich auch an unseren Hühnern und Gänsen versucht. Trotz 8 monatl. friedlichen beieinander. Und Nachbars Perlhühner :) Ein toller Hund! Hatte echt Mühe, den da weg zu bekommen. Lange her, schon verjährt :)

Vielleicht macht ihr euch erstmal schlau, was das Wort TERRIER im Rassenamen eigtl bedeutet, und ob diese Werte mit eurer Vorstellung von einem Hund übereinstimmt. Dann müssten die heutigen Züchter auch nicht solche Tränen produzieren. Weniger Würfe, dafür Charakter und Typ.

Als Vorschlag: wäre für euch, mit eurem Hobby, nicht ein kleiner Hütehund oa viel angebrachter? Da könnt ihr Hund und Huhn zusammen bringen. Bei einem Terrier darf man das mMn anzweifeln.

Ich hab gestern ein Link bekommen mit Tierheim Pit-Staffs die Kleintiervertraeglich sind :)

Notfalls muss das Federvieh in eine große Außenvoliere.
 
Nunja..also ein "Hütehund" hütet nicht von allein. ;) Das musst Du schon beibringen und auch daneben stehen bleiben.
Die AST die ich kenne sind deutlich mollosoider als die APBT. Und da gibt es schon einige die nur noch wenig vom Terrier haben.
Insgesamt kann man wohl den allermeisten Hunden beibringen wer und was zur Familie gehört und bitte weiterleben sollte. Egal ob Hüter, Herdenschützer, Vorsteher oder Schoßhund. Einigen würde ich dabei mehr vertrauen, anderen weniger. Einem sehr terrierlastigen Hund eher weniger. :p
 
Mit "Bitte" ist es aber nicht getan :) Mir geht es um Anlagen, die ein Hund in sich trägt. Ich kann sie biegen und krümmen, man kann sie rausholen und entwickeln. Was passt den besser zum Hühnerhaufen: der Terrier oder ein Collie usw
 
Zum frei um den Hühnerhaufen rumlaufen lassen? Beide gleich schlecht. ;)
 
@Mauswanderer
Wegen der Größe, verwechselt den Am. Staff nicht mit dem Staffordshire Bull Terrier.
Im DCBT und GB-F gibt es schon noch gute Am. Staff Züchter.
 
Mit "Bitte" ist es aber nicht getan :) Mir geht es um Anlagen, die ein Hund in sich trägt. Ich kann sie biegen und krümmen, man kann sie rausholen und entwickeln. Was passt den besser zum Hühnerhaufen: der Terrier oder ein Collie usw

Huetehunde funktionieren ja nur auf Zuruf. Von sich aus gehen total an die Tiere ran und schnappen auch danach und hetzen die sinnlos. Ich finde die sehr triebstark und wuerde die nicht mit Wachteln alleine lassen.
 
;) Korrekt.

Wenn ich das richtig verstanden habe, hat Dein Freund Dich eher auf AmStaff und Pit gebracht, oder?
Weil für Deine Bedürfnissen kommen auch viele andere Rassen in Frage. Retriever zum Beispiel.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Pit Bull und Staffordshire - wo ist der Unterschied?“ in der Kategorie „Pit Bull, Staff & andere Kampfschmuser“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

wurschti
@Wursti: Guck mal hier: Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. ;)
Antworten
20
Aufrufe
2K
Spell_2103
S
Thaleia
Bei Männele handelt es sich um einen einjährigen Pitbull-Terrier-Mischling. Der Vater war ein Pitbull und die Mutter ein Staffordshire-Terrier. Zwischenzeitlich ist die Kastration, 8fach-Impfung, Implatation eines Mikrochips sowie die Ausstellung eines Heimtierpasser erfolgt. Der Hund ist...
Antworten
0
Aufrufe
852
Thaleia
Thaleia
StaffKira
Interessiert sich denn wirklich niemand für die restlichen Bücher? Wie gesagt: Die Preise sind verhandelbar!!! Gruß Toni
Antworten
13
Aufrufe
1K
StaffKira
StaffKira
M
Zwischen den Zeilen ist schon zu lesen, dass ihr stolz darauf sein könnt, was ihr bereits alles erreicht habt, jedoch die Ursache des beschriebenen ist Problems wahrscheinlich komplexer ist. So ist eben anspringen fremder Menschen, angeblich weil der Hund sich freut und sie begrüßen will, kein...
Antworten
3
Aufrufe
827
matty
M
Benutz doch einfach mal die Forensuche hier. Dann hat sich das Thema sowieso erledigt ;)
Antworten
61
Aufrufe
5K
Meike
Meike
Zurück
Oben Unten