Würdest du Flüchtlinge aufnehmen?

Würdest du Flüchtlinge aufnehmen?

  • Ja, ich habe das sogar bereits getan.

    Stimmen: 3 6,7%
  • Ja, aber nur bestimmte Flüchtlinge (z.B. nur Frauen, nur Syrer, nur auf bestimmte Zeit)

    Stimmen: 6 13,3%
  • Ja, grundsätzlich.

    Stimmen: 2 4,4%
  • Nein

    Stimmen: 34 75,6%

  • Umfrageteilnehmer
    45
  • golden cross
Was ich nicht verstehe, dass nur sehr wenigen Menschen bisher aufgefallen ist, dass seit der Flüchtlingskrise nicht mehr über die Krimanektion von Russland berichtet wird.
Ein Lump wer Schlechtes dabei denkt, eine davor starke und geeinte EU, als Wirtschaftsmacht nicht zu unterschätzen und nun !?
Verkracht und uneins, nicht zu vergessen die never ending Story der Engländer, auch durch die Flüchtlingskrise ausgelöst.
Den EU Ländern, die keine Flüchtlinge aufnehmen wollen, aus Angst ihr soziales Gefüge gerät aus den Fugen, wird mit allem möglichen gedroht.
Das war für Putin wie für Trump Wasser auf deren Mühlen !
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi golden cross :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Pyrrha80
Was ich nicht verstehe, dass nur sehr wenigen Menschen bisher aufgefallen ist, dass seit der Flüchtlingskrise nicht mehr über die Krimanektion von Russland berichtet wird.
Ein Lump wer Schlechtes dabei denkt, eine davor starke und geeinte EU, als Wirtschaftsmacht nicht zu unterschätzen und nun !?
Verkracht und uneins, nicht zu vergessen die never ending Story der Engländer, auch durch die Flüchtlingskrise ausgelöst.
Den EU Ländern, die keine Flüchtlinge aufnehmen wollen, aus Angst ihr soziales Gefüge gerät aus den Fugen, wird mit allem möglichen gedroht.
Das war für Putin wie für Trump Wasser auf deren Mühlen !

Vielleicht weil die Krim für den "Deutschen" weiter weg ist als der nächste Flüchtling und die eigene Haustür noch immer Vorrang hat?
oder willst du sagen, dass extra Flüchltinge im Meer ertrunken wurden, um Chaos zu schaffen?
 
  • golden cross
Vielleicht weil die Krim für den "Deutschen" weiter weg ist als der nächste Flüchtling und die eigene Haustür noch immer Vorrang hat?
oder willst du sagen, dass extra Flüchltinge im Meer ertrunken wurden, um Chaos zu schaffen?

Flüchtlinge gab es schon immer, nein ich will sagen, dass es schon merkwürdig war (passend zu der Zeit als die Krim überfallen wurde) dieser extreme Run auf Europa.
 
  • Pyrrha80
Flüchtlinge gab es schon immer, nein ich will sagen, dass es schon merkwürdig war (passend zu der Zeit als die Krim überfallen wurde) dieser extreme Run auf Europa.

Nein, denn eigentlich warnen und wanrten Experten bereits lange vorher, der Chef der FRONTEX zum Beispiel warnte die dt. Behörden bereits im März.

2014 warten die innerdeutschen Ämter bereits, dass die Flüchtlingszahlen die veröffentlicht wurden, bereits weit überschritten sind und die Prognosens der BAMF völlig falsch sind, es gab Steigerungen von 550%.

Es ist aber eben wie so oft, in die Öffentlichkeit gelangt es nur, wenn die BLÖD Zeitung darüber berichtet.
 
  • robert catman
Es ist aber eben wie so oft, in die Öffentlichkeit gelangt es nur, wenn die BLÖD Zeitung darüber berichtet.

Ja, erstaunlicherweise. Wer haette das 1968 gedacht.
 
  • embrujo
Was ich nicht verstehe, dass nur sehr wenigen Menschen bisher aufgefallen ist, dass seit der Flüchtlingskrise nicht mehr über die Krimanektion von Russland berichtet wird.
Ein Lump wer Schlechtes dabei denkt, eine davor starke und geeinte EU, als Wirtschaftsmacht nicht zu unterschätzen und nun !?
Verkracht und uneins, nicht zu vergessen die never ending Story der Engländer, auch durch die Flüchtlingskrise ausgelöst.
Den EU Ländern, die keine Flüchtlinge aufnehmen wollen, aus Angst ihr soziales Gefüge gerät aus den Fugen, wird mit allem möglichen gedroht.
Das war für Putin wie für Trump Wasser auf deren Mühlen !
Es wird zwar nicht mehr so viel berichtet, aber die EU-Sanktionen gegen Russland sind weiterhin in Kraft bzw. gerade erst wieder verlängert worden.
 
  • Meizu
Nein, denn eigentlich warnen und wanrten Experten bereits lange vorher, der Chef der FRONTEX zum Beispiel warnte die dt. Behörden bereits im März.

2014 warten die innerdeutschen Ämter bereits, dass die Flüchtlingszahlen die veröffentlicht wurden, bereits weit überschritten sind und die Prognosens der BAMF völlig falsch sind, es gab Steigerungen von 550%.

Es ist aber eben wie so oft, in die Öffentlichkeit gelangt es nur, wenn die BLÖD Zeitung darüber berichtet.

Vieles von dem was eingetreten ist und wie es abgelaufen ist, hat Peter Scholl-Latour schon vor 20 Jahren vorher gesagt.
Ich habe nie verstanden, warum man solche Menschen nicht in die Politik holt und ernst nimmt. Zumindest als Sonderberater.
 
  • Meizu
Was ich nicht verstehe, dass nur sehr wenigen Menschen bisher aufgefallen ist, dass seit der Flüchtlingskrise nicht mehr über die Krimanektion von Russland berichtet wird.
Ein Lump wer Schlechtes dabei denkt, eine davor starke und geeinte EU, als Wirtschaftsmacht nicht zu unterschätzen und nun !?
Verkracht und uneins, nicht zu vergessen die never ending Story der Engländer, auch durch die Flüchtlingskrise ausgelöst.
Den EU Ländern, die keine Flüchtlinge aufnehmen wollen, aus Angst ihr soziales Gefüge gerät aus den Fugen, wird mit allem möglichen gedroht.
Das war für Putin wie für Trump Wasser auf deren Mühlen !

Was vermutest du dahinter? Dass irgendjemand Europa schaden möchte?
 
  • Pyrrha80
Vieles von dem was eingetreten ist und wie es abgelaufen ist, hat Peter Scholl-Latour schon vor 20 Jahren vorher gesagt.
Ich habe nie verstanden, warum man solche Menschen nicht in die Politik holt und ernst nimmt. Zumindest als Sonderberater.

Ja, ich habe alle Bücher von ihm hier stehen ;)
 
  • Paulemaus
Ich schaue grade in Etappen die Dokumentation "Völkerwanderung" von Stefan Aust. In Etappen, weil es eine sehr lange Doku ist, aber auch, weil ich nach spätestens drei 15-Minuten Teilen eine Pause brauche. Sie läuft aber auch in größeren Teilen in Welt-TV.
Ich finde diese unaufgeregte Dokumentation absolut erschreckend und frage mich, was sich die Verantwortlichen dabei gedacht haben, so viele Menschen ungeprüft nach Deutschland zu lassen.
Es ist absolut nicht überraschend, dass der IS seine Leute in den Flüchtlingstreck geschickt hat, denn in dem Chaos bestand absolut keine Gefahr, dass sie auffallen.
Für mich ist das eines der größten Politikversagen der letzten Jahrzehnte und ich hoffe, dass die Entscheider/innen bei einer erneuten Flüchtlingskrise besonnener reagieren.
 
  • Melli84
Vor allem hilft es den richtigen Flüchtlingen auch gar nicht, wenn Hinz und Kunz ungeprüft reinkommen und die selben Hilfen bekommen und Plätze wegnehmen.

Ich habe auch keine Ahnung was man sich dabei gedacht hat....
 
  • CurlyWurly
Ja.

Manchmal passt es es nicht, ok.

Aber meistens ist es eine Bereicherung. Das Lebens an sich, was man möchte und wie man sich das Leben so vorstellt.

Ich möchte mein Weltbild leben. Dazu gehört auch das Zusammenrücken, sofern es möglich ist
 
  • Pennylane
so, wie es aussieht hat demnächst noch einmal jeder/jede die Gelegenheit dazu. Erdogan hat die Grenzen geöffnet und den Flüchtlingspakt ad acta gelegt. Gestern haben angeblich 18.000 versucht über Edirne nach Griechenland zu gelangen. Erdogan prognostiziert, dass es ab jetzt täglich zwischen 20 und 30.000 sein werden.

Prost Lotte
 
  • Paulemaus
Das passiert halt, wenn man sich auf einen Despoten verlässt und sich erpressbar macht.
 
  • Gelöschtes Mitglied 40307
Da das Thema im anderen Thread darauf kam, würde mich mal interessieren, wer von euch tatsächlich Flüchtlinge in den eigenen 4 Wänden aufnehmen würde und nach welchen Kriterien.

Ja aber nur Frauen oder Frauen mit Kindern
 
  • Parsonfan
Wenn ich mir anschaue, was an den Grenzen wieder passiert: Jugendliche allein: ja.
 
  • toubab
Jetzt wo ich alt und alleine bin: nein, vielleicht nur kinder.
 
  • mama5
Kinder ja, Frauen auch bei Männer denke ich nein.
 
  • HSH2
Als mein Mann in Afghanistan war, waren relativ viele Afghanen auf der Base angestellt. Die Jobs sind dort sehr begehrt, weil sie dort extrem gut verdienen für afghanische Verhältnisse.

Sie arbeiten dort als Busfahrer, Küchenhilfen, Reinigungskräfte usw. und es waren nur Männer....:kp:

Also putzen und kochen können die anscheinend doch...
Nun hauen die Amis ab und die "Kollabarateure" lässt man im Regen stehen.
Oder bekommen die eine Green Card?
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Würdest du Flüchtlinge aufnehmen?“ in der Kategorie „Umfragen“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten