Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Würdest du Flüchtlinge aufnehmen?

?
  1. Ja, ich habe das sogar bereits getan.

    3 Stimme(n)
    7,7%
  2. Ja, aber nur bestimmte Flüchtlinge (z.B. nur Frauen, nur Syrer, nur auf bestimmte Zeit)

    4 Stimme(n)
    10,3%
  3. Ja, grundsätzlich.

    2 Stimme(n)
    5,1%
  4. Nein

    30 Stimme(n)
    76,9%
  1. Da das Thema im anderen Thread darauf kam, würde mich mal interessieren, wer von euch tatsächlich Flüchtlinge in den eigenen 4 Wänden aufnehmen würde und nach welchen Kriterien.
     
    #1 Meizu
  2. In meiner jetzigen Wohnsituation stellt sich die Frage nicht. Aber hätte ich ein Haus mit genügend Platz und Zimmern, könnte ich mir das durchaus vorstellen. Allerdings nur eine Familie und maximal 4 Personen. Familie mit zwei Kindern zum Beispiel. Ich denke schon dass das bereichernd sein kann für beide Seiten.
    Sarah Conner hatte ja eine syrische Familie aufgenommen und hatte mal darüber berichtet in einer Talkshow, das hat mich sehr fasziniert wie sie darüber sprach wie intensiv die Erfahrung war. Wie gesagt, kann ein Win / Win für beide Seiten sein.
     
    #2 bxjunkie
  3. Nein.
    Aber nicht, weil es Menschen aus anderen Kulturen sind. ich würde grundsätzlich nur ganz, ganz wenige ausgesuchte Menschen in meinen vier Wänden beherbergen.

    - ich habe nur ein ganz kleines Zimmer als Schlafraum übrig, das für einen längeren Zeitraum zu klein wäre
    - ich teile mein Bad nicht gerne
    - als alleinstehende Frau tu ich mir grundsätzlich schwer mit Fremden im Haus
    - ich bin von früh morgens bis spät abends nicht zu Hause und möchte mein Haus in der Zeit nicht Fremden überlassen
     
    #3 DobiFraulein
  4. Ich würde sofort Leute aufnehmen. Ich brauche kaum Privatsphäre und mag Leben im Haus.

    Aber auch bevorzugt eine Familie, Kinder oder ältere Menschen.

    Ich hätte da gar keine Berührungsängste wegen der Kultur....

    Meinen Mann müsste ich erst überzeugen. Er hilft gern, aber das Ganze muss doch Hand und Fuß haben.

    Ah ja und Zorro, nach dem Vorfall gestern müsste auch er die Leute sympathisch finden.....

    Und natürlich wäre es etwas schwierig die Leute in die Kaserne zu nehmen. Das müsste dann auch noch abgesegnet werden. Das müsste dann wohl unter Au Pair oder so ähnlich laufen.

    Eine Familie hat eine junge Dame aus dem Jemen als Kindermädchen und das war wohl ein ziemlicher Aufwand mit dem Visa und in der Kaserne leben....
     
    #4 Melli84
  5. Nein. Keine aus der aktuellen Flüchtlingskrise.

    Sollte die Lage in Israel eines Tages eskalieren sieht die Sache anders aus. Dann nehme ich gerne Flüchtlinge auf.
     
    #5 HSH-Halter
  6. Ich bewundere jeden der einen Flüchtling oder überhaupt Jemanden aufnehmen würde.
    Ich persönlich könnte das nicht. Nicht Kulturell bedingt oder so. Aber ich kann mit ganz wenigen Menschen zusammenleben. Nicht mal meine beste Freundin könnte ich bei mir wohnen haben.
     
    #6 Soulofowl
  7. Jetzt wo ich alleine bin: nein.
     
    #7 toubab
  8. Nein.
     
    #8 Paulemaus
  9. nein. Nach vier Jahren intensiver Flüchlingsarbeit sind mir die kulturellen Unterschiede zu eklatant und die angestrebte Integration wird zu oft als Einbahnstrasse angesehen.
     
    #9 Pennylane
  10. Nein
     
    #10 hundeundich
  11. Da wir eine Einliegerwohnung haben, hatten wir das überlegt. Habe mich auch bei der Stadt informiert wie das abläuft, usw.
    Letztendlich haben wir uns wegen den *unfreundlichen* Hunden dagegen entschieden. Objektiv gesehen wäre das kein unlösbares Problem gewesen, aber wir waren wohl zu ängstlich was die eigene Komfortzone betrifft. ;)
     
    #11 Crabat
  12. Hier wäre es räumlich nicht möglich. Ich würde es wohl wenigstens anbieten oder versuchen, so das denn ginge und die Not groß wäre.
    Es wäre extrem außerhalb meiner Komfortzone, aber wenn es nötig wäre... :kp:
     
    #12 MissNoah
  13. Ja aber keinen Schwarzen.
    Und der muesste wissen wie ich lebe und kein Problem damit haben. Und mit Maenne kein Problem haben. Ich glaube dann fallen die meisten sowieso schon raus.
     
    #13 Mauswanderer
  14. Was haben die schon wieder verbrochen? Ich frag jetzt einfach in Erwartung einer super schlüssigen Erklärung, bevor ich das melde. Und ich hab noch nie irgendwas gemeldet.
     
    #14 Crabat
  15. Das war nicht rassistisch. Mein bester Freund ist schwarz.
    Die Schwarzen die in der jetzigen Fluechtlingskrise rueber kommen, das sind in meinen Augen Wirtschaftsfluechtlinge. Eitrea ist nicht Syrien.
    Ich will keinen Wirtschaftsfluechtling unterstuetzen. Ich wuerde nur jemanden aufnehmen der vor Krieg flieht.
     
    #15 Mauswanderer
  16. Ab wann ist denn jemand "schwarz"?
     
    #16 Paulemaus
  17. Und das fasst Du alles unter "Schwarze" zusammen? Interessant. Oder so ähnlich.
     
    #17 Crabat
  18. Jetzt dreh nicht wieder was rassistisch da raus, wegen etwas das jeder zweite so denkt und auch die Presse so schreibt. Wenn du in einem Fluechtlingsheim Schwarze siehst, dann denkst du wohl kaum "Oh, Syrer".
    Dann streich schwarz und nenn es Wirtschaftsfluechtlinge.
     
    #18 Mauswanderer
  19. Jemanden wegen seiner Hautfarbe abzulehnen, egal bei was, IST rassistisch.
    Und auch die Defintion "Wirtschaftsflüchtling" ist nicht klar, denn jemand der vor Hunger flieht, vor Beschneidung und Zwangsheirat, vor bitterster Armut und Krankheit...dem geht es nicht besser, als jemand der vor Krieg flieht.
     
    #19 Crabat
  20. So dumm kannst Du doch gar nicht sein, dass Du das hier raushaust. :wand:
    Das Argument, dass der beste Freund nicht zu den Abgelehnten gehört, ist übrigens uralt.
     
    #20 Paulemaus
  21. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Würdest du Flüchtlinge aufnehmen?“ in der Kategorie „Umfragen“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden