Was wird euer nächster Hund?

Was wird euer nächster Hund?

  • Ein Soka(-Mix)

    Stimmen: 258 57,5%
  • Ein Hund einer anderen Rasse

    Stimmen: 138 30,7%
  • Irgendein Mischling

    Stimmen: 53 11,8%

  • Umfrageteilnehmer
    449
  • lektoratte
Im Standard des Cockerspaniel sind die Ruten nur kupiert in kurz zulässig. Die natürliche Rute muss lang sein.

Ok. Dann ist es ein zuchtausschließender Fehler, vermute ich, und das fiele dann (also, wenn es so wäre) - für mich - nicht unter "Qualzucht".

Weil das gesundheitliche Problem ja nicht angestrebt wird.

Versteht noch einer, was ich sagen möchte? :crazy:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi lektoratte :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Leroy
Also wenn nach diesem Hund nochmal einer einziehen sollte, dann was kleineres, deutlich kleiner. So Zwerg- oder Kleinpudelgröße z. B.
 
  • snowflake
Was wäre denn ein „normales“ Schlappohr?
Ein normales Schlappohr ist nach meinem Verständnis ein Ohr von mehr oder weniger normaler Größe, das einfach nicht steht, sondern schlapp ist. ;) Auch die von Crabat eingestellten Arbeitscocker würde ich noch darunter fassen, obwohl deren Ohren, stehend gedacht, sicher nicht mehr Normalgröße hätten. Aber diese Ohren können wenigstens vom Hund noch bewegt werden, und sie hängen nicht so schwer herunter, dass wirklich keine Luft mehr hinein kommt. Ganz im Gegensatz zu dem Cocker, wie ich ihn kenne, und von dem ich sprach.



Ich habe diese schweren Ohren aber tatsächlich nirgends als Qualzuchtmerkmal aufgeführt gefunden. Sie scheinen also nicht dafür zu gelten. Das mit der fehlenden Belüftung und den Ohrentzündungen, was @MadlenBella anführte, hatte ich aber auch schon gelesen, fand das in dieser Form aber jetzt auch nicht wieder. Die Neigung zu Ohrenentzündungen scheint bei Cockern zu bestehen, wird aber unterschiedlich erklärt. :kp:
 
  • Pennylane
der Grosspudel meiner Bekannten hat auch immer eine "Ohrenrasur" per Hand und extra Pflege nötig. Gibt sicher noch andere Rassen (haben Retriever nicht auch so haarige Innenohren?)

Davon ab: hier läuft ein Cocker zum Knutschen im gesegneten Alter von 18 Jahren herum. Quietschfidel und zuckersüss.. Sonst kenne ich keinen. Aber: Haben erstmal nicht alle Welpen überdimensionale Ohren? War bei meinen auch so und hat sich (leider *schnüff*) etwas verwachsen. Ich steh halt auf Schlappis. Aber klar habt ihr recht: ein Zuviel muss/darf nicht sein
 
  • lektoratte
@snowflake

Ok - das Ohr normaler Größe, das hängt, ist für mich ein Falt- oder Kippohr... :hallo:

Schlapp ist erst, was wirklich runterhängt. :mies:

Ich glaube, Cocker haben auch ab und an mit (Futter-)Allergien zu tun, und da ist die Kombination mit nem Schlappohr mit vielen Haaren natürlich schon sehr ungünstig, denke ich.
 
  • snowflake
Ok - das Ohr normaler Größe, das hängt, ist für mich ein Falt- oder Kippohr... :hallo:
Nein, per Definition steht ein Kippohr im Ansatz, und nur die Spitze ist abgekippt. So wie ich das immer verstanden habe, ist der Sheltie ein typischer Kippohr-Hund. Ich habe jetzt aber gelernt, dass z.B. auch der DJT Kippohren hat, bei dem ein deutlich kleinerer Teil steht als beim Sheltie. Aber der Ansatz ist immerhin aufrecht.
 
  • Meizu
Ich hätte so gerne einen Teckel.
 
  • Mauso
Mir gefallen Staffordshire Bullterrier
 
  • Mauso
Aber vllt wird es ein Mali :gruebel: :sarkasmus:
 
  • tessa
Cocker? Echt? Gar nicht meins. Diese Ohren - nicht gut.

Zustimm... zumal die meisten Cocker mittlerweile nur noch geplatzte Sofakissen sind, die verfilzen 10 x schneller als man bürsten kann, Fellberge mit irgendwo bissl Hund drunter... :(

Gruß
tessa
 
  • tessa
Halte ich für ein Gerücht.

Dann wären ja alle Hunde mit Schlappohren Qualzuchten... :verwirrt:

Man kann ein Cockerohr nicht mit einem Schlappohr vergleichen. Cockerohren sind eine ganz andere Liga, die sind super schwer, besonders mit Pelz dran, die Gehörgänge liegen seitlich am Kopf, sind meist viel zu klein und inwendig wie außen total mit Haaren zugewuchert, man muss ständig die Haare aus dem Gehörgang raus zupfen, sonst verschmöddert und verschließt sich das sehr schnell. Ich kenne mehrere Cocker, denen die Gehörgänge operativ erweitert werden mussten...

Gruß
tessa
 
  • tessa
Das ist ein Cocker aus dem Jagdspaniel-Klub mit VDH-Zuchtzulassung und die Eltern im Jagdgebrauch... Unmassen von Fell, wenn man dem nicht die Schnauze rasieren würde, der hätte einen richtigen Bart. Unfassbar schnell filzig, nicht gegen an zu bürsten und ultra schwere, große Ohren mit Mini-Gehörgängen...



Gruß
tessa
 
  • tessa
Ich hätte den am liebsten komplett rasiert... ;)
 
  • bxjunkie
Mein nächster Hund wäre ein A/C Schäferhund, wenn ich das zu entscheiden hätte. Leider würde ich meinen Mann nicht dazu bekommen...also wird es was kleines werden...oder eben eine ältere Not BX :)
 
  • tessa
Ein normales Schlappohr ist nach meinem Verständnis ein Ohr von mehr oder weniger normaler Größe, das einfach nicht steht, sondern schlapp ist. ;) Auch die von Crabat eingestellten Arbeitscocker würde ich noch darunter fassen, obwohl deren Ohren, stehend gedacht, sicher nicht mehr Normalgröße hätten. Aber diese Ohren können wenigstens vom Hund noch bewegt werden, und sie hängen nicht so schwer herunter, dass wirklich keine Luft mehr hinein kommt. Ganz im Gegensatz zu dem Cocker, wie ich ihn kenne, und von dem ich sprach.



Ich habe diese schweren Ohren aber tatsächlich nirgends als Qualzuchtmerkmal aufgeführt gefunden. Sie scheinen also nicht dafür zu gelten. Das mit der fehlenden Belüftung und den Ohrentzündungen, was @MadlenBella anführte, hatte ich aber auch schon gelesen, fand das in dieser Form aber jetzt auch nicht wieder. Die Neigung zu Ohrenentzündungen scheint bei Cockern zu bestehen, wird aber unterschiedlich erklärt. :kp:

Solche Cocker wie bei Dir auf dem Bild kenne ich heute nur noch "ohne Papiere" bzw. so sahen die in den 70er Jahren aus. Noch moderat bei Fell und Ohren...

Gruß
tessa
 
  • tessa
Btt: Sollte hier die Hundeanzahl auf unter 6 sinken, hätten Galgo, Whippet oder Pinscher/Zwergpinscher/Ratero gute Chancen, einem Mix daraus bin ich auch nicht abgeneigt. ;) Hauptsache, schlank, schmal, Kurzhaar ohne Unterwolle und ohne Dötschgesicht. :)

Gruß
tessa
 
  • lowman
In einer Beziehung: ein Beagle

Als Single: ein Bichon Frisé :D
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Was wird euer nächster Hund?“ in der Kategorie „Umfragen“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten