Mal kein Listiproblem: Nachbarhund pinkelt auf Grundstück

Das klingt großartig :D hihihihihi. Da wird dann auch mein kleiner, dreckiger Kobold im Kopf befriedigt. Wie gesagt...hätte sie sich wie ein normaler Mensch verhalten, wäre es alles kein Problem :D Aber ich lasse mir solch asoziale ******* einfach nicht mehr gefallen... :D

Ich würde mich da aber vorher erkundigen, ob sich das mit dem geltenden Persönlichkeitsrecht vereinbaren lässt.

Ich habe keine Ahnung, ob dadurch ggf. Persönlichkeitsrechte verletzt werden, wollte nur drauf hinweisen, damit du das im Vorfeld besser abklärst. Nicht, dass am Ende du noch eine Klage am Hals hast.

Scheint mir, als sei die Lage eh schon angespannt. Nicht, dass die Gegenseite das dann als gegebenen Anlass für einen Schlag von ihrer Seite nutzt.
 
  • 18. Mai 2024
  • #Anzeige
Hi helki ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 17 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Ich würde mich da aber vorher erkundigen, ob sich das mit dem geltenden Persönlichkeitsrecht vereinbaren lässt. Nicht, dass am Ende du die Dumme in dieser Sache bist.
Naja, ich muss ja ihre Fresse nicht filmen...reicht ja der Hund...und der kann nicht reden...vielleicht fotografiere ich ja auch grad unseren carport... *hust*
 
Ich finde wirklich, es gehört sich nicht, den eigenen Hund an Häuser bzw. fast vor die Haustür pinkeln zu lassen, die Welt ist groß genug. Auch nicht an Mülltonnen, übrigens. Weiß gar nicht, was man darüber diskutieren muss? :verwirrt:

Da gebe ich dir Recht.

Aber ich bleibe dabei, dass davon die Welt nicht untergeht. Mir persönlich wäre das echt zu anstrengend und im Zweifelsfall auch zu teuer, wegen an meinen Zaun urinierender Hunde rechtliche Schritte in Erwägung zu ziehen.
 
Da gebe ich dir Recht.

Aber ich bleibe dabei, dass davon die Welt nicht untergeht. Mir persönlich wäre das echt zu anstrengend und im Zweifelsfall auch zu teuer, wegen an meinen Zaun urinierender Hunde rechtliche Schritte in Erwägung zu ziehen.
Du bist herzlich eingeladen mal zu Kaffee und Kuchen vorbeizukommen...Das Pinkeln ist nur ein Problem von vielen.
Darunter fallen hier noch:
* 3 Hunde die jetzt drüben im Hof leben (den der einen Mieterin inbegr.)
* Pisse und Kacke im Hof, so dass wir oft das Fenster in der Küche zu lassen, dazwischen spielen 4 Kinder
* Pausenloses Gebelle, Gejaule, Keilereien bis einer weint (teilweise 30 minuten am stück...pro tag bis zu 4 stunden in summe)
*angeschaffter Babydobi wurde von den Kids traktiert und hat sich "nicht benommen" und der sohn "ist allergisch gewesen" also Baby Dobi weg. Kleinen Hund her (ha ha ha Allergie...genau...)
* Die Erwachsenen beschimpfen sich im Hof vor den Kindern als "Hure" "Nutte" etc.
* Die Kinder werden ohne Grund angeschrien und beschimpft Zitat: "...halt dein Maul und friss"

Alle Nachbarn drum herum meiden dieses Haus und keiner spricht mehr mit denen...

ich bin nicht empfindlich....ehrlich nicht...aber irgendwo ist das Fass dann auch mal voll :( Ich bin nicht die doofe Nachbarin die andere anscheißt...Ich möchte nur in Ruhe leben und nicht immer Pissegeruch vor der Nase haben :(
 
Wenn das so ist, wie du es beschreibst, sind das hoffnungslose Fälle und wenn du dich mit ihnen anlegst, lassen sie sich was für dich einfallen. Willst du dich jetzt ständig nur aufregen und dann noch Jugendamt, Ordnungsamt oder whatever einschalten?

Bei uns hat eine Nachbarin ihren Hund 14 Jahre lang in den Gemeinschaftsgarten kacken und pinkeln lassen. Trotz einiger Briefe der Hausverwaltung hat sich daran nie was geändert. Der Empfängerhorizont für derartige Botschaften war da nicht sehr weit. Als Juma dann mal unter ihr Badezimmerfenster (ja, ist auch kagge) gepieselt hat und sie meinte, dass das stinkt, habe ich nur gesagt: "Nee, das bist du selbst". :lol:
Da hilft nur mit eigenen Waffen schlagen.
 
Wenn das so ist, wie du es beschreibst, sind das hoffnungslose Fälle und wenn du dich mit ihnen anlegst, lassen sie sich was für dich einfallen. Willst du dich jetzt ständig nur aufregen und dann noch Jugendamt, Ordnungsamt oder whatever einschalten?

Bei uns hat eine Nachbarin ihren Hund 14 Jahre lang in den Gemeinschaftsgarten kacken und pinkeln lassen. Trotz einiger Briefe der Hausverwaltung hat sich daran nie was geändert. Der Empfängerhorizont für derartige Botschaften war da nicht sehr weit. Als Juma dann mal unter ihr Badezimmerfenster (ja, ist auch kagge) gepieselt hat und sie meinte, dass das stinkt, habe ich nur gesagt: "Nee, das bist du selbst". :lol:
Da hilft nur mit eigenen Waffen schlagen.

Ich möchte nur dass es uns gut geht und dass wir unser Leben hier genießen können. :( Mehr nicht. ich möchte lediglich dass der Hund sein Geschäft nicht auf unserem Grundstück verrichtet :( Es ist ja so schon schlimm genug
 
Du bist herzlich eingeladen mal zu Kaffee und Kuchen vorbeizukommen...Das Pinkeln ist nur ein Problem von vielen.
Darunter fallen hier noch:
* 3 Hunde die jetzt drüben im Hof leben (den der einen Mieterin inbegr.)
* Pisse und Kacke im Hof, so dass wir oft das Fenster in der Küche zu lassen, dazwischen spielen 4 Kinder
* Pausenloses Gebelle, Gejaule, Keilereien bis einer weint (teilweise 30 minuten am stück...pro tag bis zu 4 stunden in summe)
*angeschaffter Babydobi wurde von den Kids traktiert und hat sich "nicht benommen" und der sohn "ist allergisch gewesen" also Baby Dobi weg. Kleinen Hund her (ha ha ha Allergie...genau...)
* Die Erwachsenen beschimpfen sich im Hof vor den Kindern als "Hure" "Nutte" etc.
* Die Kinder werden ohne Grund angeschrien und beschimpft Zitat: "...halt dein Maul und friss"

Alle Nachbarn drum herum meiden dieses Haus und keiner spricht mehr mit denen...

ich bin nicht empfindlich....ehrlich nicht...aber irgendwo ist das Fass dann auch mal voll :( Ich bin nicht die doofe Nachbarin die andere anscheißt...Ich möchte nur in Ruhe leben und nicht immer Pissegeruch vor der Nase haben :(
Wohnst du in der Bronx? :D
Grundstücke sind bei euch sicher recht erschwinglich ...
 
Wenn es DIR gut gehen soll, guck dass du dich nicht ständig drüber aufregst. Ändern wirst du die Leute eh nicht.
 
Wenn das asipack gleich nebenan wohnt, ist ein streit vielleicht nicht das mittel der wahl, ausser du hast im sinn demnaechst wegzuziehen.

Decke den pfosten und die hausecke(?) mit metallplatten ab, ich weiss nicht welcher winkel sie haben muessen, damit der hund sichselber anpisst, in england haben sie das irgendwo gemacht, weil besoffene immer an die waende gepinkelt haben und nachher gefilmt, das resultat war zum bruellen.

Oderrrrr du montierst dort eine dusche der auf distanz funktioniert, und der den pfosten abbraust, natuerlich nicht ohne das die umgebung leider auch nass wird.
 
Wohnst du in der Bronx? :D
Grundstücke sind bei euch sicher recht erschwinglich ...
Ach, hallo HSH2 :D :D :D
Nein, ich wohne bei Weiterstadt und es ist eigentlich eine ruhige, nette Gegend...Nur dieses ein Haus in der Straße ist das Flodderhaus...und wir leider nebendran :(
 
Wenn das asipack gleich nebenan wohnt, ist ein streit vielleicht nicht das mittel der wahl, ausser du hast im sinn demnaechst wegzuziehen.

Decke den pfosten und die hausecke(?) mit metallplatten ab, ich weiss nicht welcher winkel sie haben muessen, damit der hund sichselber anpisst, in england haben sie das irgendwo gemacht, weil besoffene immer an die waende gepinkelt haben und nachher gefilmt, das resultat war zum bruellen.

Oderrrrr du montierst dort eine dusche der auf distanz funktioniert, und der den pfosten abbraust, natuerlich nicht ohne das die umgebung leider auch nass wird.

Das Haus wurde erst im letzten Jahr gekauft :( Wir möchten hier alt werden :(
Denke ich ergoogle mir mal die "Metallplatte" :( Das ist doch echt zum Brechen
 
Um mal eine Lanze für Hündinnen zu brechen. Meine Hündinnen pieseln reinstes Rosenwasser. Vielleicht nicht ganz, aber ich kann echt nicht behaupten, dass deren Urin besonders stinkt (und auch andere behaupten das nicht).
Ist auch Blödsinn.
 
Tja, dann hab ich als Halterin wohl immer was falsch gemacht, wenn der Hündinnen-Urin gestunken hat.....:kp:
 
Bin mir nicht sicher ob das mit dem Metall so gut ist, das muss durchdacht angebracht werden, sonst läuft die Pisse dahinter und dann gammelt Dir alles weg.
Naja, "Weiterstadt"...Darmstadt halt, im wahrsten Sinne des Wortes :D
 
Wenn der aeger vorbei ist, waere mir das 140 flocken wert.
 
Es gibt in Ffm, an der Oberschweinsstiege einen Baum der zurückpinkelt :D Der hat einen Bewegungsmelder und sobald sich da was tut, kommt Wasser von oben aus ca 2 m Höhe :D Sehr lustig, aber das soll es dort auch sein. Keine Erziehungsmaßnahme. :)
 
Also das mit dem Uringeruch ist wohl wie bei uns Menschen auch. Kommt auf die Ernährung, usw. an. Oder habt ihr noch nie Spargel gegessen?

Zum anderen, wenn sie den Pfosten mit Metall einkleiden lässt, kostet das ja auch. Wieso soll man sich selber kosten aufladen, weil eine Nachbarin zu doof ist? Das geht zu weit.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Mal kein Listiproblem: Nachbarhund pinkelt auf Grundstück“ in der Kategorie „Verordnungen & Rechtliches“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

A
Ja, tatsächlich ist es so oft so, dass Quertreiber mehr geschützt werden als Menschen, die sich normal benehmen. Da ist es ärgerlich, aber schlau, zu gehen, wenn man die Möglichkeit hat. Wenn das Amt träge ist, hat du keine legale Handhabe, dich wirklich zu schützen.
Antworten
30
Aufrufe
3K
lupita11
lupita11
C
Ich weiß leider nicht, von welchem TSV die Hündin kommt. Sie ist definitiv aus einem deutschen Tierheim, das haben die Leute mal erzählt. Ich werde versuchen, das heraus zu finden (obwohl sie mit mir dann wohl nicht mehr reden werden...) und den TSV informieren. Keine Frage. P.S.: Danke für...
Antworten
81
Aufrufe
10K
Consultani
C
Schragi
Das schlimme ist, das alte Suppe aufgewärmt wurde...wann auch immer das passiert ist. Der Arm ist schon verheilt (sorry, die Seele sicher noch nicht).
Antworten
2
Aufrufe
858
Schragi
Schragi
D
Jepp genau so schauts aus. lg Veilchen
Antworten
26
Aufrufe
2K
veilchen
veilchen
S
Haben sich die Probleme inzwischen gelegt, @SandramitNiki ? Hat dein Hund sich eingelebt?
Antworten
18
Aufrufe
2K
sleepy
Zurück
Oben Unten