Hund tötet Baby in Hessen

  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi Kräutergeist ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 10 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 31 Personen
Das halte ich allerdings für Zufall, die Rasse (oder regionale Variante) dürfte hier doch eher selten sein... ;)

Es kommen jedenfalls eine Menge Hunde, und ein Minimum davon, wenn überhaupt, ist Bull and Terrier...
 
Nur für die Hunde und halter "solcher Rassen" macht es vielleicht einen Unterschied, wenn man feststellen kann, dass es ein nicht vorherzusehender tragischer Unfall war und eben nicht "wieder so ein aggressiver Kampfhund durchgedreht ist".
Weist was ich meine?

Tut es das? Für mich persönlich macht das keinen Unterschied. Ich weiß auch so, dass Hunde nicht grundlos attackieren - sei es ein Unfall oder bewusst. Es sind eben Hunde.
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 8 Personen
Ja, du und die Leute die bis 3 denken können wissen das.
Aber was ist mit der "Öffentlichkeit"?
 
Grade hat ein Colli ein ein 4jähriges Kind in den Kopf u in die Hüfte gebissen.....der Hund war im Garten am fressen....die Mutter schickt die Tochter mit Freundin allein in den Garten und die sind zum Hund. Der hat sein fressen verteidigt. Das kind ist im Krankenhaus und der Colli wurde vom Tierarzt ,auf Wunsch der Familie direkt eingeschläfert!
Ich könnte Dauerkotzen über solche unfähigen Hundehalter!
Dem armen Kind wäre biel erdpart geblieben ,wenn die Mutter mal ihr Gehirn eingeschaltet hätte!
Solche Leute sollten nie wieder einen Hund bekommen!
Ich hoffe das wenigstens das Kind wieder gesund wird
 
Grade hat ein Colli ein ein 4jähriges Kind in den Kopf u in die Hüfte gebissen.....der Hund war im Garten am fressen....die Mutter schickt die Tochter mit Freundin allein in den Garten und die sind zum Hund. Der hat sein fressen verteidigt. Das kind ist im Krankenhaus und der Colli wurde vom Tierarzt ,auf Wunsch der Familie direkt eingeschläfert!
Ich könnte Dauerkotzen über solche unfähigen Hundehalter!
Dem armen Kind wäre biel erdpart geblieben ,wenn die Mutter mal ihr Gehirn eingeschaltet hätte!
Solche Leute sollten nie wieder einen Hund bekommen!
Ich hoffe das wenigstens das Kind wieder gesund wird

Ist das ein neuer Vorfall?
Der klingt sehr wie der bereits bekannte und verlinkte...

Ich stimme Dir aber zu, dass solche Eltern wirklich einen an der Waffel haben.
 
In dem Fall kann man aber tatsächlich sagen, dass es auch einfach ein Unfall gewesen sein kann. Da reicht ein einfacher Biss aus, um sowas hervorzurufen ...
 
najaaaaa aber die Zähne vom Hund müssen ja irgendwie in die Schädeldecke vom Babykopf gekommen sein, wäre jetzt die Frage ob man da von Unfall reden kann. Kommt halt auf die genauen Umstände an, kann schon sein, kann aber auch nicht sein. Ich weiss nicht aber ich sage das war kein Unfall.
 
Natürlich haben sie da nichts zu suchen, deswegen kann es trotzdem ein Unfall gewesen sein.
 
Das sehe ich grundsätzlich auch so.
Aber keiner kennt den Auslöser für das Verhalten des Hundes.
Vielleicht hat er sich erschrocken und hatte den Babykopf erwischt ohne das wirklich zu wollen und bevor er selbst realisiert hat was los ist?

Wenn mir unvermittelt im dunkeln einer von hinten an die Schulter fasst kann es auch passieren, dass mein erster Reflex ist mich umzudrehen und demjenigen eine zu scheuern. Und zwar bevor ich feststelle, dass es nur ein Kumpel ist der mir nix tut. Hat mein Ex auch lernen müssen.
 
Ich habe ja auch geschrieben das es auf die genauen Umstände ankommt wie das passiert ist. Klar kann es noch ein Unfall sein aber ich mag halt nicht recht dran glauben.
 
Ich denke, man kann sich darauf einigen, dass es unter diesen Umständen kein schwerer Beißvorfall gewesen sein muss, der zu diesem Ergebnis geführt hat.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hund tötet Baby in Hessen“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

sleepy
Das mit der Dogge war wirklich voll daneben. Die Leute, die ihn aufnahmen wussten doch überhaupt gar nicht auf was sie sich da einlassen und waren in dieser Hinsicht ja auch planlos. Da helfen auch 3-4 h Trainer-Beistand nix. Der Hund wurde völlig falsch vermittelt. Ich hätte dem Rütter da echt...
Antworten
102
Aufrufe
5K
heisenberg
heisenberg
R
Bei einem Rudel Jagdhunde wird immer wieder mal eine Maus erwischt. Da sie Ratten jagen sollen, ist es auch schwierig ihnen klar zu machen, das eine Maus keine Ratte ist. Es gilt erst zuschlagen, dann fragen. Vor allem wichtig direkt fressen, damit Frauchen die Beute nicht weg nehmen kann. :D...
Antworten
18
Aufrufe
3K
Cornelia T
Cornelia T
M
Antworten
39
Aufrufe
7K
Candavio
bxjunkie
Die Hunde die ich nach schweren Beissereien/Beissvorfällen gesehen habe, waren vollkommen neben der Kappe. Sie zittern auch oft und sind echt total Banane. Da weiß man nie genau wie die sich gleich verhalten. Vielleicht haben sie Angst und kriechen auf dem Boden herum, wenn jemand kommt...
Antworten
45
Aufrufe
4K
Crabat
Zurück
Oben Unten