Schäferhund tötet Besitzerin und greift Polizistin an

Schütteln wohl eher nicht, aber packen und (immer hektischer) ziehen kann ich mir durchaus vorstellen. Gerade bei etwas höherdrehenden Hunden/Rassen. Und Malis sind ja nun nicht unbedingt dafür bekannt in sich ruhende Hunde zu sein.

Ja, das könnte ich mir auch gut vorstellen.

Ich hänge mich sehr am "Schütteln" auf, wundert mich auch sehr, dass ein Hundetrainer das so sagt, der müsste doch wissen, dass Schütteln zu einer ganz anderen Verhaltenssparte kommt.
 
  • 17. April 2024
  • #Anzeige
Hi IgorAndersen ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 15 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
dass ein Hundetrainer das so sagt, der müsste doch wissen, dass Schütteln zu einer ganz anderen Verhaltenssparte kommt.
hm - der hat grade seine Frau verloren
Je nachdem, wann man mit dem gesprochen hat, war der vielleicht auch noch nicht wirklich bei sich und hat darüber noch nicht nachgedacht. Der hat jetzt anderes im Kopf
 
Hm, mag sein, aber ich finde es trotzdem komisch.
 
Hm. Nachdem ich vor Jahren erlebt habe, wie meine wirklich verträgliche Hundedame plötzlich auf "Angriff" schaltete, als ihre Spielfreundin sich während des gemeinsamen Spiels an einem Stock verletzte und das Wimmern anfing, würde ich nicht die Hand dafür ins Feuer legen wollen, dass ein Hund da nicht plötzlich "sehr merkwürdig" reagiert....
 
Auch packen und zu beißen und fest halten ist möglich. Im Nachbarsdorf hat ein Hofhund mal ein Baby von brennenden Haus geholt, das Kind hat am Schulter lebenslang ein riesigen Narbe gehabt, aber es war die Rettung fürs Kind. Außer der Hund hat sich niemand mehr ins Haus getraut. Der arme Hund hatte einige Verbrennungen gehabt, aber kein Hund im Dorf hat so ein schönes Leben gehabt wie der.
 
Übrigens der Hund war eine Hündin. Sie hat erst ihr Welpen geholt, ich glaube es waren drei und dann das Baby, da aber Babys normale weise nicht in Maul transportiert werden, musste die Hündin schon " kräftig zu beißen" um das Kind zu holen.
 
Da wohl Niemand dabei war, wurde das mit dem Schütteln offenbar aus dem Verletzungsbild geschlossen. Das dürfte sich aber von ruckartigem ziehen nicht wirklich unterscheiden.
Das. Und es besteht auch die Chance der journalistischen Freiheit und er hat das so gar nicht gesagt
 
das die pferde mit dem hund durch sind und er eine dicke winterjacke mit pikörs klamotten verwechselt hat?
Eigentlich nicht. Aber selbst wenn, DANN kriegst Du den Hund ganz leicht ins Aus. Ich denke das war etwas persönliches. Sie war alleine dort, vielleicht hat sie den Hund hart gemaßregelt und dem wurde es zuviel.
 
Ich finde die Schäfi Vereins-Leute "witzig"....als es um die Listenhunde ging, hat es sie keinen ******* intressiert, jetzt die grosse Panik, dass "ihre" Hunde auch auf die Liste kommen und bitten jetzt die ListenhundeVereine um Unterstützung :wuerg:


P.S. ich kenne mehrere Vorfälle mit Malis, natürlich hat keiner so schlimm geendet. Aber der Trieb, der mittlerweile einfach bei den meisten nur noch "drüber" ist und dazu die Milimeter Zündschnur, nicht vorhandene Frusttoleranz, da braucht man sich schon nicht wirklich grossartig wundern, dass solch schlimme Vorfälle passieren können.
Persönlich kenne / kannte ich nur 8. Als "Normal" würde ich nur 3 davon betiteln. 2 gingen an den eigenen Besitzer mit "Erfolg", und die anderen 3 find ich so naja, mit Vorsicht zu genießen.
 
Ich finde die Schäfi Vereins-Leute "witzig"....als es um die Listenhunde ging, hat es sie keinen ******* intressiert, jetzt die grosse Panik, dass "ihre" Hunde auch auf die Liste kommen und bitten jetzt die ListenhundeVereine um Unterstützung :wuerg:
Ganz schön mies.
 
Ich finde die Schäfi Vereins-Leute "witzig"....als es um die Listenhunde ging, hat es sie keinen ******* intressiert, jetzt die grosse Panik, dass "ihre" Hunde auch auf die Liste kommen und bitten jetzt die ListenhundeVereine um Unterstützung :wuerg:
Wo denn?
 
Ich kannte nur zwei, die waren lebhaft aber normal, liefen ohne leine immer und überrall, sehr gehorsam, ( und schön) aber das ist auch schon fast 20 jahre her.
 
Persönlich kenne / kannte ich nur 8. Als "Normal" würde ich nur 3 davon betiteln. 2 gingen an den eigenen Besitzer mit "Erfolg", und die anderen 3 find ich so naja, mit Vorsicht zu genießen.
Keine Ahnung ob das so ist, wir haben hier genau 2 Malis. Beide gehören sie einem Polizisten (sind Drogenspürhunde) Der ältere steht absolut im Gehorsam, aber der ist mir nicht geheuer wenn ich an denen vorbei muß. Der andere jüngere ist noch in Ausbildung und soll den älteren ersetzen, ist ebenfalls gehorsam, aber noch nicht zu 100%..der Typ nimmt es mit Humor, der macht aber auch noch nix der Hund.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Schäferhund tötet Besitzerin und greift Polizistin an“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Melanie F
Ich weiss nicht. Manchmal wünsche ich mir, das manche nicht hörende Fusshupen, an die Leine müssten. Habe überwiegend grosse Hunde, aber ich hatte auch schon mal mein Pudel auf der Arm genommen, wegen ein grossen Hund. Die Halter von den toten Hund tun mir sehr leid.
Antworten
45
Aufrufe
3K
M
Podifan
Gerade die Genetik macht mich so sicher, dass Hunde keine "unberechenbaren Menschenfresser" sind! Und auch keine "Kannibalen". Wenn man sich die Vorfälle mit Hunden anschaut liegt die Ursache hierfür, in aller Regel, an falscher oder fehlender Sozialisierung und/oder Erziehung, z.B. durch...
Antworten
12
Aufrufe
1K
Podifan
Podifan
Hovi
Handtaschenkeifer sollen ihre Viehcher gefälligst an der lLeine halten! Große Hunde, die gerne mal zu beissen oder kleine Kläffer totbeissen, gehören grundsätzlich an die Leine mit Maulkorb!!!
Antworten
68
Aufrufe
5K
dragon
dragon
crazygirl
Hovi, aus Fehlern lernt man. Es wäre vermessen zu sagen niemand von uns hätte jemals Fehler gemacht oder in Sachen Hundeplatz immer den Durchblick gehabt. Das wird auch sicherlich mal wieder passieren. Der Spaß und Nutzen überwiegt das aber. Ich bin mit den Ausbildern bei uns auch nicht...
Antworten
327
Aufrufe
19K
Meike
T
Gulow: Schäferhund bei Kollision getötet Tragisch endete gestern früh der Ausflug eines Schäferhundes in Gulow. Warum das Tier vom Hof ausgebüxt ist, konnte nicht geklärt werden. Quelle & ganzer Text: Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Direkt kommentierbar!
Antworten
0
Aufrufe
392
The Martin
T
Zurück
Oben Unten