Kassel: Terrier von freilaufenden Schäferhund getötet

@toubab Ja, Du vielleicht. ;) Aber viele HH haben keine Ahnung was da kommt und nehmen halt pauschal hoch. Es gibt ja auch Hunde die tatsächlich komplett ablassen, sobald der andere Hund hochgenommen wird. Vielleicht aus Respekt vor dem Menschen, vielleicht weil ein Trigger fehlt. Aber nicht alle sind so.
Ich hab Tiny schonmal hochgenommen und über den nächsten Zaun geworfen :lol: Aber auf dem Arm wollte ich den auch da nicht behalten.
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi Crabat ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 13 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Im Prinzip auch egal was man macht. Wenn drei ätzende DSH auf einen zudonnern, haste eh verloren.
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 11 Personen
Im Prinzip auch egal was man macht. Wenn drei ätzende DSH auf einen zudonnern, haste eh verloren.

Nee , nicht zwingend .- wie @Crabat schon schrieb , im Falle eines territorialen Auslösers hätte Abhauen durchaus hilfreich sein können.
Aber alles eben Konjunktiv;)

"Drei ätzende DSH ":verwirrt::gruebel: heißt jetzt genau was ? -
Klar ist das schlimm für den kleinen Hund , die Besitzer und deren Kinder ,- ( mal abgesehen davon, dass ich diese Rührstücke in den Zeitungen mit Betroffenheitsgesichtern immer ziemlich zum Kotzen finde...) , aber das macht die drei Hunde nicht gleich zu blutrünstigen unberechenbaren Bestien .- Immerhin konnte die Besitzerin die Tiere unangeleint zurück auf ihr Grundstück bringen ,- ohne SEK und Co :)

LG Barbara
 
@toubab Ja, Du vielleicht. ;) Aber viele HH haben keine Ahnung was da kommt und nehmen halt pauschal hoch. Es gibt ja auch Hunde die tatsächlich komplett ablassen, sobald der andere Hund hochgenommen wird. Vielleicht aus Respekt vor dem Menschen, vielleicht weil ein Trigger fehlt. Aber nicht alle sind so.
Ich hab Tiny schonmal hochgenommen und über den nächsten Zaun geworfen :lol: Aber auf dem Arm wollte ich den auch da nicht behalten.

Ich auch , übern Zaun geschmissen:D, ist hundert Jahre her , ich noch jung und dynamisch und das "Wurfgeschoß" zum Glück nur ein Rauhaardackel, das ging ratz-fatz: von links kam urplötzlich der Aggressor (aus einem offenen Tor) , ich Pelle hoch und nix wie drüber, in den nächsten Garten.

LG Barbara
 
Ich hab früher auch gedacht, "Wie kann man nur seinen Hund auf den Arm nehmen"... aber nachdem der Spacko Hunde
im Falle eines territorialen Auslösers hätte Abhauen durchaus hilfreich sein können.

Getötet wurde aber der unangeleinte Hund, den die Frau eben nicht auf den Arm genommen hatte... - oder interpretier ich das was falsch?

Andreas Grüns Frau sei es noch gelungen, den angeleinten Bruno zu schnappen und auf den Arm zu nehmen. Der nicht angeleinte Rudi aber hätte sich auf den Rücken gelegt und eine Unterwürfigkeitshaltung eingenommen. Es habe ihm nichts geholfen. Rudi sei gebissen worden und dann tot auf der Wiese gelegen.
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 9 Personen
Irgendwie fehlt die oben ein Stück...

Der Spacko hat Hunde auf dem Arm nicht mehr beachtet, auch wenn er sie direkt vorher noch fressen wollte.

Danach wusste ich Hunde auf dem Arm zu schätzen. :hallo:
 
"Drei ätzende DSH ":verwirrt::gruebel: heißt jetzt genau was ? -
Klar ist das schlimm für den kleinen Hund , die Besitzer und deren Kinder ,- ( mal abgesehen davon, dass ich diese Rührstücke in den Zeitungen mit Betroffenheitsgesichtern immer ziemlich zum Kotzen finde...) , aber das macht die drei Hunde nicht gleich zu blutrünstigen unberechenbaren Bestien .- Immerhin konnte die Besitzerin die Tiere unangeleint zurück auf ihr Grundstück bringen ,- ohne SEK und Co
Nachdem der angegriffene Hund tot war. Na klasse.
Im übrigen hab ich "unangeleint" im Artikel an der Stelle, also beim zurück bringen, meiner Erinnerung nach nicht gelesen. Nur als sie kamen, stand das dabei. Oder täusche ich mich da?
 
Getötet wurde aber der unangeleinte Hund, den die Frau eben nicht auf den Arm genommen hatte... - oder interpretier ich das was falsch?[/QUOTE]

Ja, das hab ich überlesen, sorry.
. LG Barbara
 
Nachdem der angegriffene Hund tot war. Na klasse.
Im übrigen hab ich "unangeleint" im Artikel an der Stelle, also beim zurück bringen, meiner Erinnerung nach nicht gelesen. Nur als sie kamen, stand das dabei. Oder täusche ich mich da?

So hatte ich es verstanden, nämlich, dass die Hunde von dem Grundstück kamen, auf dem sie sich aufhielten, also niemand " Gassi" mit denen war, und dass sie nach dem Vorfall von der Besitzerin ohne Leine auf dieses verbracht wurden.
. LG. Barbara
 
"Es habe einige Zeit gedauert, bis die Halterin der Hunde um die Ecke gekommen sei. Sie habe ihre Tiere frei laufen lassen und sie dann zurück in den Schrebergarten gebracht."

Hm, ich habe es anders gelesen. Ich hab das "frei laufen lassen" darauf bezogen, dass sie deshalb erst nach einiger Zeit um die Ecke kam. Also frei laufen lassen vor dem Angriff.
 
Da seh ich jetzt keinen Widerspruch , wenn sie zum Beispiel an einem anderen Platz auf dem Grundstück, oder im Gartenhaus war als der Vorfall sich ereignete , kann "es schon Eine Zeitlang dauern" , bis sie am Ort des Geschehens ankam.

Und Zeit ist ja auch so eine Sache : in so einer Notsituation erscheinen einem Sekunden wie eine Ewigkeit.

LG Barbara

Letztendlich ist es jetzt auch Haarspalterei , den Artikel wird einer in die Tasten gehauen haben , mit dem Focus auf auf einen weiteren Beißvorfall,- vermutlich ist es müßig , da eine haargenaue Beschreibung und chronologische Abfolge zu erwarten.
 
Der Artikel mit den Forderungen der HH würde überhaupt keinen Sinn machen, wenn die Hunde vor dem Angriff ausgebüchst sind.
 
Das ist der tip des jahres: Jede kleinhundehalter sollte nur neben einen gartenzaun spazieren gehen, der nicht alzu hoch sein sollte, sodas er sein hund bei bedarf, drüber werfen kann ( und hoffen das da hinter nicht ein paar rotweiler mit schlechte absichten warten).
 
Ich hab es einmal gemacht , ich nehme an @Crabat auch nicht unbedingt wöchentlich..:D - war kein;) Tipp.

Bleibt locker , Mädels! - war OT , euers aber auch.

LG Barbara
 
Ich hab es einmal gemacht , ich nehme an @Crabat auch nicht unbedingt wöchentlich..:D - war kein;) Tipp.

Bleibt locker , Mädels! - war OT , euers aber auch.

LG Barbara

Ich finde es nicht zum lachen, und nicht jeder ist so hart im nehmen wie du barbara, wenn dein hund vor deine augen totgebissen wird, ich waere reif für die anstallt.
 
Ich finde das auch nicht zum Lachen , wenn so etwas passiert,- allerdings habe ich aber auch nicht die rosarote Brille im Gesicht, bzw. bin da etwas realistischer - vielleicht - was Hunde betrifft.

Deine , toubab , töten andere Tiere , wie zum Beispiel den Affen ,- auch nicht jeden Tag ,- aber es kommt vor. - So ist das nun mal , bzw. sowas kann passieren , sollte es nicht , aber man kann es nicht gänzlich ausschließen.

Mein Post bezog sich im übrigen nur darauf:

Ich finde es nicht zum lachen, und nicht jeder ist so hart im nehmen wie du barbara, wenn dein hund vor deine augen totgebissen wird, ich waere reif für die anstallt.

Den Vorfall als solchen finde ich nicht "zum Lachen"

LG Barbara
 
( mal abgesehen davon, dass ich diese Rührstücke in den Zeitungen mit Betroffenheitsgesichtern immer ziemlich zum Kotzen finde...) , aber das macht die drei Hunde nicht gleich zu blutrünstigen unberechenbaren Bestien .- Immerhin konnte die Besitzerin die Tiere unangeleint zurück auf ihr Grundstück bringen ,- ohne SEK und Co :)

LG Barbara

Und das finde ich zum kotzen, noch mit ein smiley versehen.
 
Ja , da haste Recht : ich finde diese Artikel wirklich furchtbar ,- irgendwie erinnert mich das an eine Fernsehsendung von Anno Pief mit Ingolf Lück ,-( Wochenshow?) ,- immer mit dem Satz : "Komme ich jetzt im Fernsehern?! "

Helfen tun diese Artikelchen niemandem , aber schaden ordentlich , nämlich den Hundehaltern in DEUTSCHLAND , in dem immer mehr ,-ja, letztendlich ,-Hetze entsteht und die Stimmung hochgekocht wird.

LG Barbara
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Kassel: Terrier von freilaufenden Schäferhund getötet“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Ninchen
Antworten
11
Aufrufe
367
Ninchen
Crabat
Wenn man es aber doch liest, fragt man sich, was dann die Überschrift noch soll… Wobei ich denke: Das war mal ein Artikel zum geplanten Bieterverfahren - der dann geändert wurde, als das Bieterverfahren abgesagt wurde. :nixweiß:
Antworten
8
Aufrufe
444
lektoratte
lektoratte
M
Hallo zusammen, gibt es hier jemanden aus Kassel oder näheren Umgebung der über Erfahrungen bzgl. Wesenstest und Sachkundenachweis (Vorbereitungen,Vorgehensweise, Ablauf, Tipps/Empfehlungen etc.) berichten kann? Evtl. Empfehlungen für einen bestimmten Prüfer? Ich freue mich auf eure Antworten...
Antworten
0
Aufrufe
662
M
Grazi
Das Bild sagt mir jetzt nicht, muss ich gucken Hier verschoben und... für bitte eine Liset, wen Du gemeldet hast. ;-) *selber auf die Finger klatsch für Off Topic*
Antworten
2
Aufrufe
822
Marion
Crabat
Bashkan war letztens bei meinen Eltern mit, da die aber Maine-coon-Katzen haben durfte er nicht frei laufen, er tut Katzen nichts aber meine Eltern sind da empfindlich. Meine Mutter sage ich soll ihn einfach an der Couch festbinden. Ich hab ihr noch gesagt das wird nix :D Und als der große...
Antworten
5
Aufrufe
993
Romashka
Romashka
Zurück
Oben Unten