Hund muss weg, was würdet ihr an meiner Stelle machen?

  • 15. April 2024
  • #Anzeige
Hi sanna ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 23 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Leider hat sich das mit der Nachbarin erledigt. In Ihrer Familie ist ein schwerer Unfall passiert und sie ist die nächsten Wochen jeden Tag im Krankenhaus. Sie kann Rexy also nicht nehmen.
Ich hab mich jetzt wieder an den Gnadenhof bei Dresden gewendet.
Mein oller Stiefvater hat sich ganz urplötzlich wieder umentschieden. Er fährt morgen in den Urlaub und meinte heut zu meinem Bruder "der muss heut noch weg" (vor ein paar Tagen wollte er uns noch Zeit lassen. Er fährt morgen in den Urlaub, darum denke ich hat er diese Meinung). Ich und er waren erstmal baff und mein Bruder meinte "das geht auf keinen Fall".
Naja nun waren wir erstmal beim Tierarzt und haben sie impfen und durchchecken lassen. sie hat ein Herzmedikament bekommen weil sie eine Herz-Kreislaufschwäche hat. Ihre Beulen sind alle gutartig. Im Tierheim habe ich eine Anzeige aufhängen lassen und meine freundin will sich ebenso umhören.
Jetzt ist mein Bruder mit ihr wieder zurück nach Hause gefahren. Na mal gucken was ich als nächstes zu hören krieg von der armen.

Julia
 
Gut dann drücke ich deiner Nachbarin, den Hundi und dir mal ganz feste die Daumen,

vielleicht ist es ja nur halb so schlimm (hoff) und sie kann die arme Wurst dann doch noch nehmen. Wer versorgt denn jetzt den Pudel der Nachbarin?
 
shaitaninchen schrieb:
Leider hat sich das mit der Nachbarin erledigt. In Ihrer Familie ist ein schwerer Unfall passiert und sie ist die nächsten Wochen jeden Tag im Krankenhaus. Sie kann Rexy also nicht nehmen.
Ich hab mich jetzt wieder an den Gnadenhof bei Dresden gewendet.
Mein oller Stiefvater hat sich ganz urplötzlich wieder umentschieden. Er fährt morgen in den Urlaub und meinte heut zu meinem Bruder "der muss heut noch weg" (vor ein paar Tagen wollte er uns noch Zeit lassen. Er fährt morgen in den Urlaub, darum denke ich hat er diese Meinung). Ich und er waren erstmal baff und mein Bruder meinte "das geht auf keinen Fall".
Naja nun waren wir erstmal beim Tierarzt und haben sie impfen und durchchecken lassen. sie hat ein Herzmedikament bekommen weil sie eine Herz-Kreislaufschwäche hat. Ihre Beulen sind alle gutartig. Im Tierheim habe ich eine Anzeige aufhängen lassen und meine freundin will sich ebenso umhören.
Jetzt ist mein Bruder mit ihr wieder zurück nach Hause gefahren. Na mal gucken was ich als nächstes zu hören krieg von der armen.

Julia

Wann war Lexi denn das letzte Mal beim TA vor dem jetzigen Besuch ?
 
shaitaninchen schrieb:
Leider hat sich das mit der Nachbarin erledigt. In Ihrer Familie ist ein schwerer Unfall passiert und sie ist die nächsten Wochen jeden Tag im Krankenhaus. Sie kann Rexy also nicht nehmen.

Das ist aber schade!:(

shaitaninchen schrieb:
Mein oller Stiefvater hat sich ganz urplötzlich wieder umentschieden. Er fährt morgen in den Urlaub und meinte heut zu meinem Bruder "der muss heut noch weg" (vor ein paar Tagen wollte er uns noch Zeit lassen. Er fährt morgen in den Urlaub, darum denke ich hat er diese Meinung). Ich und er waren erstmal baff und mein Bruder meinte "das geht auf keinen Fall".

Man soll es ja keinem wünschen, aber ich hoffe, wenn der Mistkerl alt und krank ist, werdet Ihr ähnlich mit ihm denken.:sauer:
 
Katzenschutz schrieb:
Wann war Lexi denn das letzte Mal beim TA vor dem jetzigen Besuch ?

Vor ca. 1,5 Jahren

Silviak88 schrieb:
Gut dann drücke ich deiner Nachbarin, den Hundi und dir mal ganz feste die Daumen,

vielleicht ist es ja nur halb so schlimm (hoff) und sie kann die arme Wurst dann doch noch nehmen. Wer versorgt denn jetzt den Pudel der Nachbarin?

Wahrscheinlich ihr Mann. Genau weiß ich das nicht, da ich noch nicht mit ihr gesprochen habe.
 
Aber Dein Bruder ist doch noch bis September zuhause, oder?

Er wird sich hoffentlich um Rexy kümmern, wenn der Herr Stiefpapa in den Urlaub geht?
 
Mein Bruder auf jeden Fall. Er kommt mit meinem Stiefvater auch nicht zurecht und setzt sich genauso für rexy ein wie ich.
Hab heut mit der Nachbarsfrau gesprochen. Ihr Sohn ist aus dem Krankenhaus heute wieder raus und sie ruft mich Samstag wegen Rexy nochmal an. Sie will sie unbedingt.
Hoffe das klappt
 
Rexy wird zu 99 % am Sonntag nach Berlin in eine Pflegestelle umziehen.
 
Jedoch nur zu 99 %. eine halbe Stunde vor Abfahrt hat die Pflegestelle auf einmal abgesagt. Unzuverlässig hoch 10. Naja, jedenfalls ist uns allen irgendwie ein Stein vom Herzen gefallen. Mein Bruder meinte am Samstag, er bringt es nicht übers Herz und es wäre wie eine Beerdigung. Und so hat er sich entschieden, Rexy höchstwahrscheinlich mit zum Studium zu nehmen. Er hängt sehr an ihr und sie an ihm.
Also ein Happy End
 
mein Gott is das nen HickHack :rolleyes:Hauptsache dein Bruder entscheidet sich nicht nochmal um.......
Hoffe sie hat endlich ihr zu Hause gefunden.....
 
shaitaninchen schrieb:
Jedoch nur zu 99 %. eine halbe Stunde vor Abfahrt hat die Pflegestelle auf einmal abgesagt. Unzuverlässig hoch 10. Naja, jedenfalls ist uns allen irgendwie ein Stein vom Herzen gefallen. Mein Bruder meinte am Samstag, er bringt es nicht übers Herz und es wäre wie eine Beerdigung. Und so hat er sich entschieden, Rexy höchstwahrscheinlich mit zum Studium zu nehmen. Er hängt sehr an ihr und sie an ihm.
Also ein Happy End

Wie lebt sie denn dann, wenn Dein Bruder sie "höchstwahrscheinlich" mitnimmt ??? In einem möblierten Zimmer ? Was, wenn er es nicht tut / es nicht klappt ?

Ich denke, die Resonanz war so riesig - es gab einige Pflegestellen ?

Der ARME HUND :( :(
 
Es gab erst ein Angebot aus Dresden, ein Gnadenhof. Nachdem ich aber nach der Adresse und Telefonnummer fragte, kam nie wieder eine Mail.

Dann der Kontakt in Berlin. Da die Pflegestelle so wie es scheint auch nicht zuverlässig war, hat sich auch das erledigt. Die Stelle hat nichtmal selbst abgesagt. Erst als Sonntag früh nachgefragt wurde, ob es am Sonntag dabei bleibt, sagte sie, es geht doch nicht.

Dann habe ich noch ein Angebot in Polen. Aber von Polen bin ich alles andere als begeistert. Naja und somit wird sie mein Bruder behalten. Sie würde dann zwar in einer kleinen Wohnung wohnen und müsste auch jeden Tag einige Stunden alleine bleiben, aber immerhin besser als bei wildfremden Leuten die vielleicht noch nicht mal gut mit ihr umgehen.

ich weiß, es war alles ein hin und her. Aber erst jetzt ist meinem Bruder richtig klar geworden, dass er doch an ihr hängt. Mehr als er dachte. Wir sind uns sicher, dass das Schicksal war. Es sollte einfach nicht sein, dass Rexy in fremde Hände kommt.
So. Und am Mittwoch kann ich nun ganz beruhigt nach Kanada fliegen :)
 
shaitaninchen schrieb:
Es gab erst ein Angebot aus Dresden, ein Gnadenhof. Nachdem ich aber nach der Adresse und Telefonnummer fragte, kam nie wieder eine Mail.

Dann der Kontakt in Berlin. Da die Pflegestelle so wie es scheint auch nicht zuverlässig war, hat sich auch das erledigt. Die Stelle hat nichtmal selbst abgesagt. Erst als Sonntag früh nachgefragt wurde, ob es am Sonntag dabei bleibt, sagte sie, es geht doch nicht.

Dann habe ich noch ein Angebot in Polen. Aber von Polen bin ich alles andere als begeistert. Naja und somit wird sie mein Bruder behalten. Sie würde dann zwar in einer kleinen Wohnung wohnen und müsste auch jeden Tag einige Stunden alleine bleiben, aber immerhin besser als bei wildfremden Leuten die vielleicht noch nicht mal gut mit ihr umgehen.

ich weiß, es war alles ein hin und her. Aber erst jetzt ist meinem Bruder richtig klar geworden, dass er doch an ihr hängt. Mehr als er dachte. Wir sind uns sicher, dass das Schicksal war. Es sollte einfach nicht sein, dass Rexy in fremde Hände kommt.
So. Und am Mittwoch kann ich nun ganz beruhigt nach Kanada fliegen :)


Ich weiss nicht, ob ich an Deiner Stelle ganz beruhigt nach Kanada fliegen könnte / würde. Rexy tut mir einfach nur unendlich leid. Dieses Rumgeschiebe mit einem so alten Hund. :(

Und ich kann mich leider nicht beherrschen und schreibe hier meine Gedanken zu Dir und Deiner Familie jetzt offen :

Es ist mir absolut schleierhaft, wie mehrere Menschen, die einen Hund so viele Jahre haben, so wenig Bezug zu ihm haben können. Von Deinem Vater / Stiefvater will ich jetzt gar nicht sprechen, dazu fällt mir GAR NICHTS ein, was ich hier schreiben dürfte. Aber auch Du und Dein Bruder - einfach nur lieblos, wie Ihr mit Rexy umgeht. Da ist die Rede von "dem Hund", "mal schauen, wie's weitergeht" - ich habe einfach den Eindruck, Rexy ist Euch so ziemlich EGAL. :( :( :(

Ob sie in einer Miniwohnung glücklich wird - keine Ahnung. Das hängt ganz stark davon ab, ob sich Dein Bruder, der scheinbar auf wundersame Weise quasi in letzter Sekunde dann doch laut Dir jetzt einen Bezug zu ihr entwickelt hat, dauerhaft ordentlich um sie kümmert - oder ob das auch nur so ein kurzes Strohfeuer ist wie das bisherige "Hin- und Her".
 
Naja, auch in einer kleinen Wohnung geht es mit Hund, solange der Hund genug Auslauf hat - und sie ist ja schon ein altes Mädchen.

Ich finde es nur schlimm, daß so niemand wirklich den armen, alten Hund haben möchte, alles in letzter Minute hin und hergeworfen wird und all das. Das hat ein altes, treues Tierchen doch echt nicht verdient.:( Mir kommt das mit dem Bruder beinahe vor wie eine Notlösung à la "...wenn sie sonst keiner nimmt...".
 
Hallo,
habe diesen Beitrag gerade erst gelesen und Folgendes brennt mir jetzt echt auf der Seele:
- Wenn ich mir ein Tier anschaffe überlege ich mir die lebenslange Verantwortung die ich ihm gegenüber habe sehr genau. Ich z.B. habe 2 Hunde, 1 Katze und 2 Pferde und weiß somit, dass ich die nächsten 15 Jahre nicht mal eben nach Kanada gehen kann und mich auch bezüglich der Wohnungs- und Jobwahl auf die Tiere einstellen muss. Es ist dem Tier gegenüber meiner Meinung nach nicht in Ordnung es abzuschaffen, wenn es nicht mehr in meine Lebensplanung passt. Vielmehr sehe ich mich verpflichtet, mein Leben so zu planen, dass meine Tiere bei mir alt werden können und nicht ausrangiert werden.
- Wenn ein Tier in irgendeiner Hinsicht Probleme macht suche ich nach der Ursache (des Weglaufens z.B.) und nach einer für das Tier angenehmen Lösung statt es einfach z.B. anzubinden. Anbindehaltung ist meiner Meinung nach weder bei Hund noch Pferd artgerecht.
- Ich erkundige mich bereits vor der Anschaffung eines Tieres über dessen Haltung und Verhalten. Somit wundert mich, dass Du Löcher buddeln nach 12 Jahren Hundehaltung als krankhaft ansiehst. Das gehört bei vielen Rassen zum normalen Verhaltensrepertoire.

Ich hoffe für euren armen Hund, dass Dein Bruder sich gut überlegt hat, dass auch ein Studium (eventuell noch jobben etc. und lernen bis spät nachts) Stress bedeutet und der Hund trotzdem auf seine Kosten kommen muss!

LG Mira
 
shaitaninchen, dann werde ich mal Entwarnung über den Verteiler geben...

Ich hoffe, Dein Bruder hat in seiner Studentbude eine Halteerlaubnis für einen Hund?

Was ist mit der Nachbarin?
 
shaitaninchen, bitte tu mir einen Gefallen. Bitte, bitte geb deinem Bruder die Web-Adresse dieses Forums und die E-Mail-Adresse von Marions Seite (Rexy war doch auf couch-gesucht, oder?) und bitte ihn inständig, sich bei diesen Stellen zu melden, wenn es Probleme gibt. Nur für den Fall, dass das mit Rexy und deinem Bruder doch nicht klappen sollte oder Rexy in der Stadtwohnung nicht klarkommt. Nicht dass sie dann letztendlich doch noch im Tierheim landet...
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hund muss weg, was würdet ihr an meiner Stelle machen?“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Paulemaus
Man sieht es oft an Tierheimhunden. Wenn die im neuen zu Hause sind erkennt man die kaum wieder. Nehmen zu, Fell glänzt und irgendwelche "Macken" verschwinden von selbst. Man sieht es auch an Tierheimhunden, die am Wochenende bei Ihren Paten sind und unter der Woche im Tierheim. Montags sind die...
Antworten
16
Aufrufe
2K
Zora-Nadine
Z
Sonja71
Wir haben keine Anzeige gemacht, wir sind der Halterin vor ein paar Tagen mal begegnet und mein Freund hat sie gefragt ob sie sich keine Gedanken gemacht hat, ob was passiert ist. Sie meinte nur doch schon und das war es. Keine entschuldigung, komische Leute. Mich nervt nur wenn das mir passiert...
Antworten
62
Aufrufe
6K
Sonja71
Sonja71
G
Ich bin nicht mehr der Jüngste. Ich werde immer Hunde haben. Sie werden halt immer kleiner. Meine Söhne erben mein Hund. Sie lieben meine Hündin, und es ist klar das sie ,sie nehmen. Sonst hätte ich keine Hund mehr geholt.
2 3
Antworten
50
Aufrufe
17K
M
T
Ich geize bei Ako mit jeder Stufe, er würde gerne mit runter in die Waschküche, zum Müll usw aber ich verbiete ihm das.
Antworten
13
Aufrufe
5K
akebono
Zurück
Oben Unten