Meine Familie

Aquilera

Am Samstag hatte meine Mutter Geburtstag. DOrt nicht aufzutauchen, würde die soforitge Steinigung bedeuten. Also, beiden Hundis ins Auto geladen und die 170 km heimwärts gefahren.

Ich kam dort an, ein Aufschrei ging durch meine Mutter: DU hast ja deine beiden Hunde dabei *kreisch*
Gut, ok, die Hündinnen meiner Mutter haben grade Welpen (wofür ich meine Mutter schon zur Minna gemacht habe), also habe ich meine beiden in den Garten gesteckt.

Dann kam der Spruch, aber wenn Robin ( mein Neffe, ein echtes Balg, tritt und schlägt nach den Hunden) kommt, tut du deine beiden Hunde ins Auto, nicht daß sie ihm noch was tun. Mein Angebot, einfach mit rauszugehen und die beiden an die Leine zu nehmen, wurde ignoriert. Gut, ich meinte dann, daß mein Auto aber auch kein Hundezwinger sei.

So, dann kam Robin. Die Eltern von ihm begannen sofort mit der Kampfhunddiskussion wegen dem glorreichen Bericht auf RTL. ****** Kampfhunde und man müßte die alle abschaffen und verbieten, diese kinderfressenden Bestien. Naja ,jegliche Argumentation war fürn A..., selbst mein totschlagargument, daß es ja auch immer noch Männer ohne Handschellen und Mikrochip im Nacken gäbe, obwohl fst täglich Kinder von Männern entführt, vergewaltigt und getötet werden verhallte im Nichts.
Ich möchte an dieser Stelle vielleicht noch dazu sagen, daß ich meine JC meiner Famiie als Boxermix verkauft habe
wink.gif
Während der Kampfhundhetze auf die ****** Staffords stand meine Mutter übrigens da und streichelte JC, den BOxermix :/

So, gut, ganz zu Anfang habe ich meine Mutter darauf hingewiesen, den Hunden nichts zu füttern ,insbesondere kein Schwineffleisch, da der Rotti davon seine Pilzinfektion hat udn die kleine davon Blähungen bekommt.
Meine Mutter hat Schweinekamm gekocht, stark gewürzt.
Ich gucke, gefrustet von der Diskussion, in den Garten raus, seh die beiden Hunde grade im Garten etwwas fressen. Hingestürmt, Mäuler aufgerissen, grade npch scharfe Knochensplitter aus der Schnauze entfernt.
"Hast du dnen was gegeben *brüll*?"
"Naja, ich habs halt rausgeworfen"
"Sag mal, spinnst du ? meinst wenn du das zeug in den garten wirfst, daß die beiden das nicht fressen? BIn ich hier das Ar...l.. ooder hab ich das vorhin der Wand erzählt *nochlauterbrüll*"

Hunde ins Auto geladen und wortlos verschwunden.

Familie kostenlos abzugeben. Wer will ?

Susann
 
  • 19. Juni 2024
  • #Anzeige
Hi Aquilera ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 11 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Ich hätte glaube ich genau so reagiert.
Wenn Deine Mutter selber Hunde hat müßte sie eigentlich mehr Ahnung haben, aber da sieht man mal wieder das Hundehaltung nicht automatisch Sachverständnis mit einschließt.

Grüße
Andrea
Sam & Laika
 
Hi Susann!

Hm, kostenlos abzugeben??? Neee danke!

Habe ich selber reichlich von der Sorte
wink.gif



Gruß,
Margit+Boxers

Spessart2_tm.jpg
 
Wundert mich, dass Du es überhaupt so lange ausgehalten hast!
smile.gif


Die Aufforderung Deiner Mutter, die Hunde im Auto zu lassen fand ich schon heftig genug.

Jaja, seine Familie kann man sich halt nicht aussuchen. Zum Glück aber die Hundis und Freunde, gell?!

LG
Katja

Unter hundert Menschen liebe ich nur einen, unter hundert Hunden neunundneunzig.
(Marie von Ebner-Eschenbach)
 
Das beste Argument wäre immer noch das du deiner Mutter "beichtest" das du einen Staff Mix hast und keinen Boxer, schließlich findet sie den ja so toll.

Ich versteh aber nicht so ganz warum du das deiner Mutter noch nicht gesagt hast...

Meike

 
ach ja, das thema familie! am besten schweige ich weil..........

entweder bin ich immer noch pubertär und deshalb verstehen wir uns nicht, oder ich weiß keinen grund!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

kann man mit fast 40 noch in der pubertät sein????????????

imgProxy.asp

Gruß, Marion ***** und ihre Schnuddels
 
Hi Aqui,

Ich kenne das Thema Kampfhund in der Familie auch nur zu gut. Als wir beschlossen hatten, Gary aus dem TH zu holen, haben meine und auch die Eltern meines Mannes einen riesen Aufstand geprobt. Is klar, wir sind ja auch nur verheiratet und leben in einer Wohnung, da kann man uns schon noch erzählen, was wir zu tun und zu lassen haben! Meine Ma hatte am Anfang Angst, dass wir von ihm zerfleischt werden! Kein Witz! Irgendwann habe ich ihr dann erzählt, was in Gary nun wirklich drinsteckt (da hat sie den Dicken gerade am Bauch gestreichelt), ein kurzes Aufblicken und:"Ja, ich glaube, davon hattest du uns am Anfang erzählt! Ich habe ihn immernoch gern!" Und sie hat keine Angst vor ihm. Meine Oma steckt ihm nach wie vor ihren Arm in die Schnauze ohne dabei Angst zu haben.

Mensch, es ist echt obermistig, wie es bei Dir abgelaufen ist. Was meinst Du, wie Deine Mutter auf die wahre Rasse reagiert?? Wenn sie durchdrehen würde, dann lass es beim Boxermix, dann hat die liebe Seele ruh. Das hat m.E. nichts mit Feigheit o.ä. zu tun, sondern Dein Wuff hat einen Hundehasser weniger.

Ansonsten lass Dich nicht ärgern-Du bist schon super i.O.
wink.gif
!

Mella

imgProxy.asp
 
Ich kenne das nur zur Genüge.
frown.gif

Nur mit dem Unterschied dass alle Angst vor der wibbeligen Kira haben und vor dem grossen bösen Rottweiler...

Die Kinder aus der Familie finden meine Hunde toll... nur die Eltern nicht. Ich nehme die hunde aber demonstrativ mit... Schliesslich gehören sie zur familie. Wenn sie nicht mitdürften oder ich sooo ******** behandelt werden würde, würden die mich so schnell nicht mehr da sehen.

Ich bin mal gespannt wie die auf den Staff Opa reagieren...
frown.gif


Julia, Merlin, Kira und Opa

Eule1.gif

"Wenn es im Himmel keine Hunde gibt, gehe ich dort auch nicht hin." (Pam Brown)
KiraMerlin@freenet.de
Homepage:
HOMEPAGE 2 :
 
@ Meike: Ich habe sie bewußt als Boxermix verkauft, da ich meine Mutter jetzt noch nicht beerben möchte.
Sie ist einfach nur stur und verbohrt.

Grüßle
SUsann
 
ob das ein generationsproblem ist??
hoffe wir werden später nicht auch mal so verbohrt

imgProxy.asp

Gruß, Marion ***** und ihre Schnuddels
 
Hallo,
als wir uns dazu entschlosen hatten, Tom aus dem Tier-
heim zu holen, war die Mutter meines Freundes erst mal
fassungslos. Sie würde nur noch zu Besuch kommen, wenn Tom in seinem Zwinger ist. Tja und wie ist es jetzt:
"Gell, Tom kommt aber mit." Und wehe wir kommen mal alleine "Ja, wo ist Tom denn". Und wenn wir mit Tom
zu Besuch kommen, wird der Racker natürlich vor uns begrüßt, hat vor uns was zu trinken "aber nur Vittel, das schmeckt dem Hund" und der Kühlschrank wird natürlich auch zuerst für ihn geöffnet. Und wenn die "Schwiegereltern" zu uns kommen, ist selbstverständlich auch ein Leckerli für Tom dabei.
Meine Eltern waren übrigens von Anfang an von ihm ganz
begeistert.
Ich bin froh, daß unsere Familien Tom so in ihr Herz geschlossen haben !
Gruß
manu mit tom
 
Hi Susann,

bei meiner Mutter war das ganz genauso. Die kannte sich überhaupt nicht mit Hunden aus.

Ich sprach dann mit ihr über einen AmStaff. Sie fragte nur "Wie groß?", "Wie ein Cockerspaniel."
smile.gif
"Ok, so einen kannst du haben, aber keinen Kampfhund!!".

Nach einem halben Jahr habe ich ihr dann erklärt "was für ein Hund" unser Spike ist.

Seitdem ist sie eine der größten Verfechterinnen der VOs.

smile.gif


Mein Hund ist das was er ist, wäre das nicht so hätte ich nicht schon viele Leute aufklären können.

Meike

 
Ich hoffe ich werde jetzt nicht gelyncht weil ich von meine Family berichten kann daß es auch anders sein kann...
Als wir uns vor 4 Jahren für die Rasse American Stafford... entschieden haben hat meine Schwiegermutter sich direkt ein Buch gekauft über die Rasse und alles gelesen!
Kommentar: Ihr habt jetzt locker 15 Jahre diese Verantwortung, erzieht den Hund , dann geht alles Klar. Mittlerweile wenn wir mit den Motorrädern mal unterwegs sind holen sie sich die Dicke und gehen stundenlang mit ihr spazieren.
Und meine Eltern lieben die Dicke über alles. Bei denen wird sie geanuso verwöhnt wie das Enkelkind
wink.gif

Meine Nichte-noch keine 2 jahre alt- benutzt Amber als Schaukel-Stafford
wink.gif

Es geht auch zum Glück anders in Familien...
Lediglich meine übige Verwandschaft ist ********, aber mit denen diskutiere ich schon garnicht mehr...
 
@ Meike:
Ein anderer Vorfall:
Ich mußte mit meiner Mutter in meinem Heimatstädtchen aufs Amtsgericht.
Wir laufen so die Straße lang, da seh ich nen Typen mit seinem Hundi über die Straße laufen. Klein Susannchen ruft: "ei, guckmal, mom, so sieht ein Pitbull aus". Der kleine war grob geschätzt 4 monate alt. Klein susannchen hatte schon imemr ein auge für ihre lieblingsrassen und erkennt die auf 50 m gegen den Wind
smile.gif

Meien Mutter " :nieee, der ist so niedlich, so sehen doch keien Kampfhunde aus".
wir endlich bei dem Typen angekommen, ich konnte nicht wiederstehen udn fragte ob ich den kleinen streicheln darf.
klar meinte der und drückt mir den kleinen auf den Arm. Der schnullert mich im ganzen Geicht ab. brrrr....
smile.gif

Unter hunderten von hundekussis begraben meinte ich, was es denn für eine Rasse sei, meinte der Typ, na nen Pitti.
Meine Mutter wollte den kleinen, obwohl der ja so süß war, partout nicht mehr anfassen und machte mich hinterher zur Minna, wie ich nur so einen Hund anfasen könnte.

Wenn ich meiner mom sage, daß die kleine ja gar kein Boxermix ist, sondern so ne kinderfressende Bestie darf ich sie niewieder dort mit hinnehmen.

Familie zu verschenken. Geimpft, entwurmt. Lege auch 50 EUR pro Nase drauf. Nur entgültige Abgabe, kein Pflegeplatz.

SUsann
 
smile.gif


Na dann kann ich dich gut verstehen! Sonderbare Exemplare gibt es da. Ich drücke dir die Daumen für die Vermittlung und das sie ein schönes Heim mit neuen verantwortungsvollen Haltern bekommen
wink.gif


Lieben Gruß
Meike

 
Als ich Tequila am vierten Advent frisch aus dem Tierheim mit zum Familienessen brachte (ich weiß es heute besser!!) war meine Mutter total geschockt. Das Hundchen ist zwar kein Kampfi, aber meine Mutter dachte, dass der Hund für sie als Geschenk sei!
biggrin.gif
Sie wollte mir nie einen Hund erlauben und ist auch kein begeisterter Hundefan. Heute nennt sie den Hund ihren kleinen Schatz, begrüßt sie immer ausgiegib und erzählt, was für ein süßer, netter Hund sie doch sei. Und eigentlich freut sie sich, glaube ich, auch immer ein Bißchen, wenn ich den Hund mal dort übernachten lasse.
smile.gif
Tagsüber ist er eh immer bei ihr im Garten, und sie verzeiht mittlerweile die Löcher im Garten und den Dreck im Haus
biggrin.gif
!

Gruß

Myriam

"Man kann schon ohne Hunde leben - es lohnt sich nur nicht!"
Heinz Rühmann
 
hi aqui,
hab jetzt net den gesamten thread gelesen...aber ich kann dir sagen, dass meine schwiegereltern es überhaupt nicht mit tieren haben...ich komme aus einer äusserst tierfreundlichen familie( da wird sogar der regenwurm geehrt, sozusagen),und die schwiegereltern...der hugo ist hässlich, der ist blöd...er hat kein hirn...aber permanent die sch..leier...habe meiner schwiegermutter wärmstens empfohlen mal einen genauen blick in ihre drecksvisage zu werfen... egal, gehört nich hier hin , wir haben die nie gekannt....wegen vielen sachen....
wollt nur sagen, dass wir auf nicks eltern fäkalieren und das ist gut so! so ganz unabhängig so vom geschilderten fall ohne bewertung..
tna&hugo, die heute sautraurigundenttäuschtsind

anibull2.gif


"Problematisch am Fernsehen ist nicht, daß es uns unterhaltsame Themen präsentiert, problematisch ist, daß es jedes Thema als Unterhaltung präsentiert." (N. Postman / Wir amüsieren uns zu Tode)
 
Meine Mutter ist der Meinung, dass wenn wir übers WE zu Ihr fahren (gefahren sind!!!), könnten wir doch unsere Hunde zuhause lassen. (Sind das Fische in einem Aquarium?) Sie kann es nicht nachvollziehen, dass ein Hund eben was anderes ist als ein Fisch oder sowas...

Ergebnis: Ich sehe es nicht ein, meine Hunde auch nur eine Stunde wegzugeben - meine Hunde sind nämlich loyaler als so manches Familienmitglied.

Also entweder sind wir mit Hunden erwünscht - oder wir kommen eben nicht mehr zu Familienfeiern...



"Natürlich kann man auch ohne Hunde leben.
Es lohnt sich nur nicht."
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Meine Familie“ in der Kategorie „Geschichten & Gedichte“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

P
Hallo liebe Hundefreunde, ich möchte hier nach dem perfekten Zuhause für einen wundervollen Hund suchen. Dies ist zwar primär ein Kampfhunde-Forum, aber ich mache mir hier am meisten Hoffnung, vernünftige Hundeleute zu finden, die wissen, dass ein Hund mehr ist als das Textfeld "Rasse" in...
Antworten
0
Aufrufe
299
PoyrazDerSchmuser
P
bxjunkie
:herzen: erst ein Jahr alt das Mädchen... Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. In China hat ein junger Golden Retriever Durchhaltevermögen und Treue bewiesen. Das Tier lief 100 Kilometer alleine durch das Land, um zu seiner Familie zurückzukehren. Eine zweiwöchige Reise...
Antworten
0
Aufrufe
469
bxjunkie
bxjunkie
bxjunkie
Du ja....aber ich habe aus der Fratzenbuch- Hetze zum ursprünglichen Thema einiges dazu gelernt. Da wurden aus Fragmenten Schlüsse gezogen, die hinterher kaum noch nachvollziehbar waren.
Antworten
125
Aufrufe
6K
MaHeDo
Kpop245
Antworten
10
Aufrufe
1K
christine1965
christine1965
S
Genau das dient dem Richter oft als Argument für das Fahrverbot..“weil Sie doch wissen, dass Sie auf den Führerschein angewiesen sind, hätten Sie sich doch richtig verhalten müssen.“ Und das lässt sich dann schon mit Verstößen gegen das Hundegesetz vergleichen. Gerade weil es um ein Lebewesen...
Antworten
121
Aufrufe
9K
embrujo
Zurück
Oben Unten