Lasst uns die Köter abschaffen

Mir hat mal ein Kollege allen Ernstes und ohne sich davon abbringen zu lassen erklärt, eigentlich sollten Leute wie ich gar keine Rente bekommen. Schließlich hätte ich ja nicht dafür gesorgt, dass jemand für mich einzahlt. Dass ich selbst für mich einzahle und damit meinen Rentenanspruch begründe, ließ er nicht gelten.
Du hast ja auch nur für die eingezahlt, die zu deiner Arbeitszeit in Rente waren :eg:
 
Und ja, ich fahre Auto, sogar einen Diesel,....
Was heißt "sogar"? Ein Diesel ist klimafreundlicher als ein Benziner, weil er den Kraftstoff effizienter umsetzt. Die aktuelle "Dieselproblematik" hat Nichts mit der Klimafreundlichkeit zu tun.
 
Nichts gegen Kreuzfahrtschiffe: Immerhin hat eines jetzt im Mittelmeer 111 Migranten aus Seenot gerettet.
 
oje... das Thema findet auch gerade in allen Ecken der Welt und des Internets einen Platz.
Als ich den Link angeklickt habe, stach mir als erstes ins Auge "Neues Deutschland". Das alleine war schon ein Grund, sofort wieder die Seite zu schließen. Es mag jetzt übereilt entschieden sein von mir, aber bei all den politischen Wellen, die es gerade gibt, hört sich das für mich sehr in eine bestimmte Richtung gehend an.

Nun zum C02-Ausstoß der Hunde und die Diskussion darüber.
Also bevor man jetzt auch noch anfängt am "Pups der Hunde" die Welt verbessern zu wollen, sollte man lieber mal schauen, dass die wirklich großen Umweltschädiger ins Gebet genommen werden. Es kann nicht angehen, dass Konzerne ohne Strafe, sondern noch mit Vergünstigungen, jegliche Mindestwerte übertreffen und der Otto-Normal-Bürger wird gleich mehrfach zur Kasse gebeten (Benzinpreiserhöhung, Stromkosten, Gaskosten, Mieterhöhungen... jeder will was vom Kuchen ab haben).

Z.B. ich als Pendler wäre extrem von der Benzinpreiserhöhung betroffen, die ganz sicher kommen wird. Zudem werden die Ölkonzerne auch noch ihren Anteil oben drauf schlagen, denn immerhin dürften sie ja auch (obligatorisch) zur Kasse gebeten werden.

Natürlich sollte jeder schauen, dass er so viel wie möglich für die Umwelt tut und daher fliege ich auch nicht mehr mit dem Flugzeug, allerdings bin ich auch nur 1x im Jahr über eine längere Strecke unterwegs, die ich dann aber mit dem Auto fahre. Ich weiß, ist nicht sehr Umweltfreundlich, aber ein Elektroauto kommt leider noch nicht weit genug, bzw. lässt sich nicht so schnell wie ein Auto betanken.
Und aus einer ohnehin schon 10-Stunden-Fahrt mache ich nicht noch eine 12-Stunden-Fahrt ... nicht freiwillig.

Zug fahren fällt aus, da ich Klaustrophobie habe und zudem meinen Hund nicht über 12 Stunden in einem engen Zugabteil anleine, wo er NULL Auslauf hat und nur fremde Menschen, Geräusche und Gerüche um sich hat.

Ich verzichte auf Extrafahrten zum Einkaufen und mache das im Sommer vor Arbeitsbeginn auf dem Weg zum Büro oder ab Herbst, wenn man den Hund wieder im Auto lassen kann, auch auf der Heimfahrt. Wenn ich extra fahre, dann meistens nicht alleine sondern mit einer Bekannten, die kein Auto hat. Wenn jemand von mir erwartet, dass ich mit dem Rad zur Arbeit fahre, kann ich nur lachen darüber. 12 KM (Ein Weg) mit starken Höhenunterschieden und dann noch mit Hund und bei Wind und Wetter????? Geht´s noch????

Fleisch und Fleischprodukte esse ich nach wie vor, aber ich kaufe so gut wie nichts, was erst noch lange mit Flugzeugen oder Schiffen transportiert werden muss. Außerdem friere ich viel ein, was zwar auch Strom kostet, aber ich schmeiße dadurch weniger weg (als Single).

Ach ja, mein Hund... ich denke jeder Erwachsene von uns pupst mehr an einem Tag als mein Hund in einem Monat :D
Wobei, wenn er mal pupst, grenzt das echt schon fast an Giftgas.

Wenn man als Industrie nicht alles zigfach verpacken würde in Plastik und auch für Singles wie ich einer bin, die Packungen nicht künstlich verteuern würde, damit man ja große Packungen kauft, dann wäre auch viel geholfen. Somit würde nicht so viel weg geworfen werden.

So, und jetzt kuschel ich bissle mit meinem Hund, um wieder etwas runter zu kommen. :)
 
Diese Ziele am volkswirtschaftlich effizientesten erreichen;), so oder so ähnlich formulierte es Merkel nach dem Klimagipfel.:D
 
Als ich den Link angeklickt habe, stach mir als erstes ins Auge "Neues Deutschland". Das alleine war schon ein Grund, sofort wieder die Seite zu schließen. Es mag jetzt übereilt entschieden sein von mir, aber bei all den politischen Wellen, die es gerade gibt, hört sich das für mich sehr in eine bestimmte Richtung gehend an.

In welche denn ? Die gibt's halt auch erst seit 1946. ;)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Lasst uns die Köter abschaffen“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Crabat
Ich lese die Kommentare nicht, stattdessen freue ich mich über den guten Artikel.
Antworten
3
Aufrufe
891
BlackCloud
BlackCloud
legolas
auf schwarz hätte es nicht so viel Spass gemacht! :lol:
Antworten
5
Aufrufe
740
Pennylane
Pennylane
BubuBär
  • Umfrage
uns gehts ähnlich wie Lekto: wir haben hier 2-3 Abschnitte, die voll sind mit zecken... diese werden gemieden und meine Hunde hatten diesen Sommer nicht eine Zecke und letzten hatte der Zwerg glaub 3 und der Dicke 1 (aufgrund der Strecke)... Hier ist Borreliosegebiet, ich suche meine Hunde...
Antworten
52
Aufrufe
27K
Spell_2103
S
Nox-verloren
Lol..das Linchen-Bild ist der Hammer.... voll knuffig.." Mama..ihhhh Wasser"
Antworten
66
Aufrufe
4K
Pyrrha80
Pyrrha80
E
Huhu! Wie gesagt: Danke für Antworten, denen man die Ehrlichkeit endlich man anmerkt! Scheint ja ein verbreitetes Phänomen zu sein, dass die Hunde zur Pause animiert werden müssen :D Also ich denke das wird bei uns kaum ein Problem sein, einfach die Pausen in der Frequenz, die sich bei uns so...
Antworten
35
Aufrufe
2K
Euphelia
E
Zurück
Oben Unten