Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Krankenversicherung- Lohnt sich das?

  1. Hallo liebe Gemeinde ,

    wir haben eine 3 jährige Griechin (Mischling) Zuhause, die bisher nicht nennenswert krank war. Wir gehen wie vorgesehen zur Vorsorge, haben die Mittelmeerkrankheiten gecheckt, viel mehr war bisher nicht. Unsere erste Hündin war in der Beziehung auch ein Glücksgriff, sie ist 13 geworden und war bis zum Schluss nur groß krank. Nun ist es aber so, dass unsere Gina schon ein ganz schöner Feger ist. Sie tobt auch gerne und sehr ungestüm. Und geht regelmäßig in eine Tagesstätte. Gleichzeitig wirkt sie im Moment schneller kaputt (trotz ausgewogenem Futter), sodass wir mal näher nachschauen wollen.

    Lange Rede kurzer Sinn: Aus irgendeinem Grund hab ich das Gefühl, dass eine Krankenversicherung bei Gina sinnvoll sein könnte.

    Ich bin aber unsicher, die von der AGILA habe ich ja auch hier im Forum schon oft gelesen, aber da würden wir im günstigsten Fall ohne freie Tierarztwahl um die 40 Euro zahlen. Da würde ich schon eher zu der teureren Variante tendieren, da die einfach mehr abdeckt, aber lohnt sich das wirklich? Was habt ihr so an regelmäßigen Posten, die ihr im Jahr zurückbekommt? Oder lieber das Geld monatlich zurücklegen ? Oder erst wenn sie älter ist? Ich weiß, kann man pauschal nicht sagen, aber ich brauche ein paar Erfahrungsberichte!

    Danke euch!!
     
    #1 Jing-le
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Ich habe für meine Hunde das Rundumsorglos Paket der AGILA..ja monatlich ist es erstmal etwas teurer, aber bislang hat es sich bezahlt gemacht bei uns. Ich bin froh das ich sie habe und unser Welpe ist auch bereits OP und Krankenversichert :)
     
    #2 bxjunkie
  4. Und was hast du bisher schon so bekommen von denen? Danke für die Antwort
     
    #3 Jing-le
  5. Die Versicherung steigt ja jedes Jahr wo man sie nicht in Anspruch nimmt, um 250,00 die kommen also zu den 1100,- dazu (das sind nur die Kosten die beim TA anfallen, OP Kosten werden extra und unbegrenzt erstattet)die bleiben auch bestehen, wenn man im Folgejahr doch die Vers. nutzt.
    Ich habe sie in Anspruch genommen als mein alter Rüde einen HotSpot hatte, der in der Behandlung sehr langwierig und deshalb sehr teuer geworden ist. Allerdings war mein alter Rüde nur bis 600Euro im Jahr abgesichert gewesen (TA-Kosten). Ich habe die Vers. genutzt als er herzkrank wurde und regelmäßig zum US und EKG in die TK mußte..das war schon eine große Erleichterung.
    Ach ja und Herzmedis hab ich auch darüber abgerechnet :)
     
    #4 bxjunkie
  6. Ich war mit auch nie sicher. Hab dann aber trotzdem eine abgeschlossen, weil Bashkan echt ein Draufgänger ist.
    Und dann an einem Tag, lief er auf drei Beinen. Ab zum ta, voraussichtlich ca. 3000€ op und Behandlungskosten. Da rutscht einem das Herz in die Hose, und ich bin nun wirklich jemand der nicht grade jeden Euro umdreht... letztlich waren es nur einige hundert, aber wenn man erstmal so eine Zahl vor Augen hat und sieht wie schnell das gehen kann...
    bei meinen Opahund habe ich keine Versicherung, wäre aber froh eine gehabt zu haben, als er vor 2 Jahren plötzlich einen Verkehrsunfall hatte, gebrochenes Bein, op etc. 2200€ gesamt.
    Ich hatte damals auch hier nachgefragt ob eine Versicherung sinnvoll ist. Und habe sie deshalb abgeschlossen. Zum Glück denke ich.
    Lieber gebe ich monatlich 60€(?oder so) in eine Versicherung, die mir im Notfall den Finanziellen Ar*** rettet, als im Notfall vor einer riesigen Summe zu stehen, zusätzlich zu den sorgen die man dann eh schon hat.
     
    #5 Romashka
  7. Aber genau das ist ja oft nicht der Fall. Was du schilderst, deckt ja im Regelfall eine OP Versicherung ab.
    Eine Krankenversicherung hat meist ein Jahreslimit. Und ich bin für mich zu der Rechnung gekommen, dass ich in meinem Fall eh drauf zahle.
    Ich fand, wenn ich versichere, dann will ich alles abgedeckt haben.
    Dafür zahlt man im Regelfall riesen Beiträge.
    Ich habe dann nur eine Op Versicherung abgeschlossen...
     
    #6 sammy*shy
  8. Stimmt, ich bin jetzt mal rein von der op und folgekosten ausgegangen. Sowie Verkehrsunfall (wo alles ohne Grenze übernommen wird)
    Aber auch krankenversicherungstechnisch, Würde ich wohl im seltensten Fall auf die Freisumme kommen, zumal diese sich pro leistungsfreiem Jahr nochmal erhöht und auch Vorsorge bis zu ner bestimmten Summe dabei ist.
    Wenn es sich für dich nicht rechnet verstehe ich das. Für mich allerdings rechnet es sich.
     
    #7 Romashka
  9. @bxjunkie
    Wie sieht es denn bei der Agila mit Vorerkrankungen aus?
    Werden die Kosten mitübernommen oder grundsätzlich eher nicht?
     
    #8 lektoratte
  10. Die AGILA schreibt dazu in ihren AGBs:
    ausserdem:
     
    #9 bxjunkie
  11. Versteh ich nicht. Sie arbeiten nicht mit Krankheitsausschlüssen, es sei denn, der Hund ist krank?
     
    #10 snowflake
  12. Sie schliessen keine Krankheit per se aus, der Hund muß also vollständig gesund sein.
    Edit bei Abschluss..sollte also nichts brennen.
     
    #11 bxjunkie
  13. Hmmh - ich frage wegen der Zahnfehlstellungen vom kfH.
     
    #12 lektoratte
  14. Sollten kein Problem sein. Er hat damit ja (noch) keinerlei Probleme..sollten die mal auftreten, dann übernehmen sie auch eventuelle OPs oder so.
     
    #13 bxjunkie
  15. Da würde ich mich unbedingt vor Abschluss rückversichern.
    @bxjunkie
    Was zahlst du monatlich für deine beiden? Magst du das sagen? Und weißt du was die kleine Mila allein kostet Oder ist das so ein Kombitarif?
     
    #14 Pennylane
  16. Ich schreib dir ne PN.
     
    #15 bxjunkie
  17. Es steht doch oben ;) Wenn der Hund keine Probleme hat, sprich gesund ist bei Abschluss, wird später wenn er doch Probleme bekommt, auch erstattet.
    Grumpy hat auch ne Zahnfehlstellung, die ihn aber nicht behindert, war auch kein Problem ihn zu versichern.
    Zum Rest hab ich dir ne PN geschickt.
     
    #16 bxjunkie
  18. Ich habe OP-Versicherung. Zahle um 13 Euro monatlich. Bin bei Allianz. Letzte Jahr habe ich erste mal gebraucht, habe Geld schnell gehabt. Luna war 5Wochen als ich abgeschlossen habe, jetzt ist sie 8Jahre alt.
     
    #17 mama5
  19. Ich überlege auch schon seit einiger Zeit, ob ich für meinen Hund eine Versicherung abschließen sollte.
    Eine Hundehaftpflicht habe ich bereits abgeschlossen, aber bei einer Unfall- oder OP-Versicherung zögere ich noch.
    Natürlich auch wegen dem Preis.
    Mal eben so jeden Monat 40 oder 50 Euro aus dem Ärmel schütteln ist für mich nicht gerade einfach.
    Bisher würde ich bei höheren Kosten natürlich selbst drauf sitzen bleiben und allzu hoch dürften die momentan auch nicht sein.

    Natürlich kann immer wieder mal etwas passieren, gerade wenn man so einen Wirbelwind hat, wie mein Hund es ist, aber er ist eigentlich nie ohne Beobachtung und selbst bei uns auf dem Firmengelände kann ich mich zu 100% auf ihn verlassen, wenn er mal vor lauter Eifer mit den anderen Hunden (aus der Firma) durch den abgetrennten Garten rast.

    Würdet ihr in meinem Fall eher eine OP-Versicherung bevorzugen oder schauen, dass man eine Voll-Versicherung wählt, die dann vielleicht einen höheren SK-Anteil hat und evtl. die OP-Summe nicht sonderlich hoch ist. Die Summen hören ja oft bei 1.000 Euro auf, was natürlich im Ernstfall zu wenig sein kann.

    Mein Hund ist super gesund und extrem agil. Wenn ich gesundheitlich und auch einstellungsmäßig besser drauf wäre, würde ich eh mit ihm ins Agility-Training gehen. (das mal nur so am Rande)

    Kurz zu mir, ich bin nicht geizig und mein Hund bekommt alles von mir, was er "möchte" oder was ich meine, dass er brauchen könnte.
    Aber ich zähle nicht gerade zu den Leuten, die den besten Stundenlohn bekommen. Mein Auto ist nur drin, weil meine Miete im Vergleich echt fast "geschenkt" ist. Sonst sähe das bei mir anders aus.
    Wenn meinem Hund jetzt etwas passieren würde (ohne Versicherungsschutz), dann würde ich auch das Auto sofort abgeben (Leasingvertrag) und mir einen Kredit aufnehmen für günstigen Gebrauchten und Arztkosten für den Hund. Das wäre der finanzielle Supergau, aber ich würde es für den Kleinen machen ohne zu zögern.
     
    #18 ruhrschwabe
  20. Sicher kann man im Leben alles mögliche versichern.

    Klar kann dem Hund was passieren, muss aber nicht. Es gibt Hunde die werden nie krank. Und dann gibt es die andere Sorte.

    Dazu raten oder abraten kann dir sicher keiner.
     
    #19 mailein1989
  21. Ich denke auch das ist eine Sache die jeder nur für dich selbst entscheiden kann.
     
    #20 Romashka
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Krankenversicherung- Lohnt sich das?“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden