1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Hundehaftpflicht und Krankenversicherung

  1. Die Uelzener hat eine Wartezeit von 30 Tagen. Bei der Agila wären es DREI MONATE.

    Weil mir das tatsächlich zu lange war, war das einer der Gründe, warum ich nicht bei der Agila abgeschlossen habe. Denn in eurem Fall hätte auch die Agila nicht gezahlt.

    Wartezeit bedeutet nun mal genau das, was bei euch gegriffen hat. Erkrankungen, die während der Wartezeit auftreten, sind nicht versichert. Jede Versicherung hat eine Wartezeit, das hat mit den Regulierungseigenheiten einer Versicherungsgesellschaft als solches nichts zu tun.

    Außerdem erhöhen sich bei der Agila die Versicherungsbeiträge automatisch, wenn der Hund älter wird. Bei Gioia, die anhand ihrer Papiere leider als bereits 3jährig angemeldet werden muss, wäre ich da ganz schnell in einem Bereich, wo ich im Vergleich deutlich mehr Prämien bezahlen müsste als bei jeder anderen Versicherung. Am Ende wären das stolze 23,90 Euro pro Monat. Für eine Versicherung, die ich hoffentlich nicht oder nur ganz selten brauchen werde, ist mir das deutlich zu viel.

    Hätte ich einen Rassehund, wäre ich bei der Uelzener aber zumindest sehr vorsichtig.
    Die Uelzener erstattet anhand eines Op-Kataloges, der die versicherbaren Operationen auflistet. So das übliche ist da durchaus dabei. Aber - so ziemlich alles, was gerade bei Rassehunden oft schon angeboren ist oder als angeboren gilt - ist entweder nicht versichert oder ausdrücklich ausgeschlossen.

    Generell ist so ein Op-Katalog natürlich sehr dazu geeignet, zu Unzufriedenheit zu führen. Bekanntlich sollte man sich aber das Kleingedruckte gut durchlesen.. Mir zumindest ist bewusst, dass ich da keinen völligen "Rundumschutz" habe. Aber immerhin ist für einen über die Jahre gut tragbaren Beitrag (173 Euro im Jahr) das Wichtigste versichert und darauf kam es mir auch an.

    So ein Rumgefrickel, wo dann mal ein Blutbild aussortiert wird - okay, ist blöd. Kann aber auch einfach mal an einem einzelnen Sachbearbeiter liegen und ist jetzt ja auch nicht die Welt. Man könnte sich dazu ggfs. auch herumstreiten und es durchsetzen, manchmal schlagen wirklich nur einzelne Bürohengste quer. Sowas kenne ich auch aus meiner eigenen Krankenversicherung, manchmal haben sie recht, manchmal hab ich mich durchgesetzt, manchmal gab es eine Kulanzregulierung.

    Generell ist die Uelzener nicht die Option der Wahl, wenn ein Hund bei Abschluss schon älter ist; dann werden generell nur noch 80% der angefallenen Kosten übernommen. Bedeutet allerdings, dass auch ältere Hunde wenigstens noch mit 80% versichert werden können. Manchmal besser als gar nicht... Hätte ich bei Guttenberg echt gerne gehabt, wenn ich gewusst hätte, dass es eine Versicherung gibt, die auch einen 18jährigen versichert hätte.

    Mit der Helvetia hab ich auch geliebäugelt, weil da auch Kastrationen übernommen werden. Allerdings in einem höherem Tarif und wenn man nachrechnet - lohnt es sich dafür alleine nicht.

    Bei der Allianz war es nicht möglich, unkompliziert an genauere Einzelheiten ranzukommen. Obwohl von den Beiträgen her am günstigsten, fiel sie deshalb bei mir auch flach. Wenn ich mich schon mühselig durchtelefonieren muss, um an Details ranzukommen - ne, danke.

    So blieb für mich am Ende tatsächlich nur die Uelzener als einzige Option.
     
    #41 Gabi
  2. Meine ist bei der Uelzener versichert. Ich hatte auch einen Operativen Eingriff machen lassen der 2 Wochen später erst übernommen worden wäre.

    Aber Wartezeit ist nun mal Wartezeit. Kann passieren. Habe auch nicht gefragt, da ich ja weiss was ich unterschrieben habe.
     
    #42 sunnysteeler
  3. Wir sind bei der Uelzener und nehmen nun das erste Mal die OP Versicherung in Ansprcuh. Wir haben am Montag die Rechnungen für die Kreuzband OP eingereicht. Mal schauen wieviel und wann wir die Kosten erstattet bekommen.

    In Vorkasse sind wir mit ca 1800 gegangen.
     
    #43 Katja23
  4. Kreuzband-Op ist versichert, oder?
    Du musst übrigens nicht in Vorkasse gehen. Du kannst auch bei der TK/beim TA eine Abtretungserklärung unterschreiben, dann rechnet er direkt mit der Uelzener ab.
     
    #44 Gabi
  5. Ja kreuzband ist versichert. der chirurg bzw. die praxis hat gesagt dass sie keine direktsbrechnungen mehr machen, weil sie schon zu schlechte erfahrungen gemacht haben.
     
    #45 Katja23
  6. Ah okay. Danke, gut zu wissen. Ist auch meistens ein echter Aufwand für so eine Praxis, kann ich verstehen. In der Humanmedizin ist das ja Routine und die haben auch Personal dafür, dass sich mit diesem ganzen Kram auskennt.
     
    #46 Gabi
  7. Am 02.07. habe ich alle Rechnungen per Einschreiben an die Uelzener gesendet.

    Am 03.07. wurde das Einschreiben in Empfang genommen und quittiert.

    Gerade eben sehe ich auf unserem Konto die Überweisung der Versicherung. Es wurde anstandslos alles bezahlt.
     
    #47 Katja23
  8. Das habe ich anders erlebt. Ich musste bislang immer in Vorkasse treten. Die Tierärzte argumentierten, dass sie einen Vertrag mit MIR haben, nicht mit meiner Versicherung, und dass sie ja gar nicht wüssten, ob die Versicherung den jeweiligen Betrag voll uebernimmt.
     
    #48 Hovi
  9. Richtig - die Versicherungen decken ja eventuell nur den einfachen GOT ab, der TA berechnet aber den zweifachen GOT.
     
    #49 Coony
  10. Oh - schön. Klingt ja schon mal gut, finde ich. Klar versichertes Risiko - anstandslos und prompt bezahlt.
    Danke für die Rückmeldung Katja
     
    #50 Gabi
  11. Wieso Coony? Wieso berechnet der TA das Doppelte?

    Ich hätte zwar ohnehin bis zum 2fachen Satz versichert, aber ich weiß das unsere TÄ nur einfach abrechnet. Ich hatte mich ja auch mit unserer Praxis besprochen bei der Frage der Auswahl der Versicherung.
    Sie rieten mir auf 2fach zu versichern, weil manche Kliniken und Ärzte zu Notdienstzeiten zweifach abrechnen. Oder auch manche Spezialisten für besondere Leistungen (dann auch vielleicht sogar 3fach und mehr).
     
    #51 Gabi
  12. Manche Tierkliniken verwenden bei Notfällen oder speziellen behandlungen den dreifachen satz.

    Unsere OP wurde mit dem zweifachen satz berechnet. WIr haben auch den zweifachen satz versichert.
     
    #52 Katja23
  13. Meine Aussage bestätigte Hovis Aussage, weshalb der TA nicht mit der Versicherung direkt, sondern mit dem Kunden abrechnet. Der TA weiß doch gar nicht, was für eine Versicherungspolice der Kunde hat und ob sein GOT Satz identisch mit dem versicherten GOT Satz ist, mal abgesehen davon, ob der Kunde seine letzte Police gezahlt hat.:rolleyes:
     
    #53 Coony
  14. Mit Ausnahme der Kosten für den Aufenthalt im KK habe ich auch in der Humanmedizin noch nie erlebt, dass die Ärzte, selbst die KH-Ärzte, mit der KK abrechnen.
    Man muß auch da bei einem privaten Vertrag, genau wie beim Tier, immer in Vorkasse gehen.


    Hier haben einige Arztpraxen schon auf ihrer HP veröffentlicht, welche Untersuchung sie zum wie vielfachen Satz machen. Ganz normale Routineuntersuchungen.


    Die HNO-Abt.TK in Fürstenwalde dagegen hat die wirklich komplizierten Untersuchungen bei meinem Hund zum einfachen Satz gemacht.
     
    #54 matty
  15. Wir sind mit der Agila sehr zufrieden.
    Im Jan. angemeldet, 3 Mon. Wartezeit (ausser Unfällen) dann Ostern, also nac h 4 Mon. Not OP. Sie haben nach Rechnungserhalt innerhalb von 3 Tagen gezahlt ohne Rückfragen. Das war vor 3 Jahren, GsD haben wir sie bis jetzt nicht wieder gebraucht.
     
    #55 Yannik
  16. Moin,

    hat denn jemand von euch Erfahrungen mit Tierversicherung.biz gemacht?

    LG
    Brinnja
     
    #56 Brinja
  17. Hallo, wir haben eine Versicherung bei der Darmstädter abgeschlossen. Die haben gar keine Probleme mit der Rasse gemacht.:D
     
    #57 Mocca8889
  18. Hallo, ich finde die folgende Seite super:
    Dort wird unter anderem auch die Darmstädter empfohlen, vor allem achten die auch auf Leistungen und trotzdem hat man einen Top Preis.

    Viel Spaß
     
    #58 löwe13
  19. Also wir sind seit Jahren bei der Haftpflichtkasse Darmstadt.

    Wir mussten die zwar noch nie in Anspruch nehmen, aber ich finde die Preise i.O.

    Für vier Hunde zahlen wir im Quartal 46,05 €

    Zur Zeit bewerben wir uns um einen Bulli :love: beim TSV Frankfurt.

    Der Onlinerechner sagt mir: No Way mit der Rasse, bitte an Agentur wenden :verwirrt:

    Ich gerade dort angerufen. Antwort: "Ja alles klar. Noch nie Probleme mit Ihnen gehabt. Den versichern wir Ihnen gerne mit. Zum Standardtarif und bis zum 12 Lebensmonat kostenlos. Bestätigung für die Anmeldung beim OA geht am gleichen Tag raus wenn Sie den Bullterrier bei uns anmelden" :D
     
    #59 Dober-Mann
  20. das muss ich verneinen, habe meinen Bullterrier erst vor zwei Wochen bei der Haftpflichtkasse Darmstadt angemeldet!!! die machen keine Probleme weil es ein Listenhund ist!!! habe beide Bullis dort versichert!!
     
    #60 bulli-babe
  21. Unser Chucky hat bei unseren Nachbarn neulich ein bisschen "gespielt"......



    Ich bin sooo froh, dass wir hier auf der Seite schon vor einiger Zeit den kostenlosen Hundehaftpflicht-Versicherungsvergleich (WAS FÜR EIN WORT!!) gefunden hatten. Wir konnten dort unverbindlich und kostenlos Anbieter vergleichen, die allesamt Tarifte mit geprüfter Qualität UND hochwertigem Schutz bieten.

    Hier findet ihr den Link zum Vergleich!
    Das Ganze ging übrigens überraschend schnell. Wir haben jetzt deutlich geringere Kosten und sind happy.


     
     mehr erfahren Anzeige - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  22. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hundehaftpflicht und Krankenversicherung“ in der Kategorie „Schriftverkehr“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen