Ich bin stolz auf meinen Hund, weil:

  • kaukase
Heut bin ich stolz auf Foki.Als ich mit ihm raus bin zum Auto, war gegenüber Nachbarin mit Hund im Garten.Finchen fing gleich an zu bellen und knurren. Heut schaute Foki nur kurz rüber,es kam ein kurzes ui, aber er ging dann ohne weiteres Gebrumme oder Gebell ins Auto.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi kaukase :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • snowflake
Angeregt durch einen Beitrag im Fehlleistungs-Fred: Ich war heute Morgen stolz auf Balena.
Wir gingen am Bach entlang, alle 3 Hunde offline, und vor uns auf dem Grasweg saßen 3 Erpel, teils ruhend, teils grasend. Und hatten bei unserer Annäherung die Ruhe weg. Ich war gespannt, wer zuerst starten würde: Balena oder die Erpel. Sie spannten mich alle lange auf die Folter. Erst als Balena vielleicht noch 10m weg war, bequemten sich die Vögel dann doch, aufzufliegen und im Bach zu wassern. Und erst dieser Start brachte Balena für ein paar Sekunden dazu, ihr Tempo leicht zu erhöhen, aber nur von Trott auf Trab. Cool. :)
Die anderen beiden waren hinter mir und hatten nichts damit zu tun.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • MissNoah
Dio wird beinahe täglich sehr nachdrücklich von unserer steinalten Golden Retriever-Nachbarin angeflirtet. Mit piepsen, hopsen, anbellen.
Eigentlich würde er da voll drauf einsteigen und mitmachen. Bei Ömi ist er zwar von Kopf bis Fuß auf Spannung und aufgeregt, aber er rührt sich keinen Zentimeter. Steht da, schnuffelt ein bisschen und guckt.
Es ist zwar offenbar sehr enttäuschend für Ömi, aber ich find's so lieb von ihm. Einmal mit der Pfote zurückgepfötelt oder angehüpft und sie würde umfallen.
 
  • heisenberg
Die Goldie Dame hier bellt auch schon von der Ferne, wenn sie uns sieht. Odin hat aber schnell gemerkt, dass er da von ihr nicht das bekommt, was er gerne hätte :sarkasmus:. Nämlich Gas geben, rumrennen, albern sein. Somit wird mal kurz geguckt und das wars dann auch schon. Ab und an laufen sie ein bisschen nebeneinander, schnuffeln hier und da, aber im Prinzip ist sie ihm zu langweilig :lol:.
 
  • Sunti
Vor zwei Tagen trafen wir eine Frau mit komplett ausrastendem Labradorrüden, der ab Sichtung getobt, gebellt, geknurrt und sich an der Leine wie ein Wahnsinniger aufgeführt hat. Meine Jungs sind überraschend geordnet vorbeigelaufen, Spuk hatves nicht sonderlich ernstgenommen und der Nasenzwerg hüpft neuerdings nicht mehr bei jeder Hundebegegnung wie ein irrer Flummi neben mir.
Heute erzählte mir Spuks Physiotherapeutin, dass diese Frau mit dem spinnenden Labbi auch ne Kundin von ihr ist und ihr gestern wohl total beeindruckt von einer Begegnung im Feld mit einer Frau mit rötlichen Haaren und zwei Hunden erzählt habe mit den Worten: "Die Hunde FUNKTIONIEREN, das ist Wahnsinn!"
Ich schwanke zwischen geschmeichelt und beruhigt, weil man offenbar von außen nicht merkt, dass der Kleine doch gern mal gucken gehen würde, wenn er denn dürfte. :mies:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
  • snowflake
Ich schwanke zwischen geschmeichelt und beruhigt, weil man offenbar von außen nicht merkt, dass der Kleine doch gern mal gucken gehen würde, wenn er denn dürfte.
Wollen wenn man dürfte, aber es nicht tun, weil man nicht darf, ist doch genau das, was die Frau mit "funktionieren" meinte, würde ich sagen. :)
 
  • Sunti
Wahrscheinlich hast du Recht. Mein Ziel ist ja Spuks "mir doch egal-Einstellung, was mein Teenie nochbein Weilchen dauern wird. Durch Spuk bin ich arg verwöhnt, muss ich sagen.
So geordnet wievan dem Tag läuft das nicht immer ab, aber der Kleine macht sich, im Moment kann man ihm beim Reifen zugucken.
 
  • sleepy
Ich bin sehr stolz auf Leni weil sie inzwischen nicht mehr völlig panisch wird, wenn auf den Wirtschaftswegen die riesigen Traktoren vorbei donnern, sondern sich sogar immer öfter auf meinen Fingerzeig brav am Wegrand ablegen lässt und mit mir Blickkontakt hält, bis das Monster vorbei ist. :herzen:
 
  • kaukase
Bin heut stolz auf Foki. Zum erstenmal haben wir beim spazieren gehn,Rehe gesehtn. 2 Stück fliltzten ein Stück weiter über die Felder. Ich dachte schon,Foki springt evtl in die Leine. Aber als ich nein sagte nur schauen,ist er bei mir stehn geblieben und hat den Rehen nachgeschaut und ein klein wenig gjejault. Aber auch nur ganz kurz. Und dann ist er wieder entspannt mit miir weiter gelaufen.
 
  • Pennylane
Ich habe PIxie heute von einem unseren Weg kreuzenden Reh abrufen können. Abstand Hund / Reh: 5 m
 
  • MadlenBella
Ich bin soooo stolz auf Cassie, die wird doch noch zum Stall-Hund.
Ich darf das Pferd mittlerweile ohne Alarm streicheln, auf die Koppel gehen und Leckerli beiden nacheinander geben, so mit 3m Abstand, wie auf dem Bild.
Mit Pferd am Auto vorbei gehen, wenn sie drin ist, klappte auch schon.

Vorhin war ich kurz im Trecker auf der Koppel, Hund angebunden.
Henry geht zu ihr hin, frontal und sie hat nicht mal den Kopf gehoben.
(Ich war 2Sekunden zu spät mit der Kamera).
Ich bin ganz ganz stolz und zufrieden :)
 
  • Brinja
Ich bin sehr stolz auf Tak, weil er die teils doch aufdringlichen Überfälle der neuen Hündin meiner Freundin sehr gelassen nimmt. Die Kleine ist jetzt 14 Wochen und er ist der einzige Hund, vor dem sie nicht zurückweicht. Selbst vor den anderen Jungspunden in ihrem Alter will sie nichts wissen. Die Kleene ist wirklich sehr bemüht, mal will sie ihn zum Spielen animieren oder schleppt ganz wichtig irgendwelche Dinge durch die Gegend und zeigt ihm die, das lassen wir laufen, aber wenn sie zu nervig wird, wird abgebrochen.
Ich schätze aber, das sie spätestens während der ersten Läufigkeit irgendwann von Tak genervt sein wird.
 
  • Ninchen
Bin stolz auf Tony, weil wir bei der Hitze wenig machen und er das so hinnimmt ohne irgendwas zu schreddern oder in die Bude zu pieseln. Er wird wohl alt :D
 
  • DobiFraulein
Bin stolz auf Tony, weil wir bei der Hitze wenig machen und er das so hinnimmt ohne irgendwas zu schreddern oder in die Bude zu pieseln. Er wird wohl alt :D
Same here - morgens eine nicht zu große Runde (um sieben Uhr im Schatten gerade noch möglich) und den Rest vom Tag reicht es, zu existieren und zu atmen :D
 
  • heisenberg
Sogar der Jungspund ist mit sehr wenig Aktivität zufrieden. Heute früh 1 1/2 h im Wald und kurzes Toben mit der Freundin und seitdem ist er relaxt. Gestern same.
 
  • Crabat
Morgens um kurz nach 7 mit Barb auf dem Reitplatz. :) Sprinkler an, Bekannte reitet Erzfeind- QH. Barb an der Leine und keinen Café verschüttet :)
Das ist so ziemlich das Endziel was Reiter betrifft. :)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Ich bin stolz auf meinen Hund, weil:“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten