Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Helft den Kampfschmusern in Holland

  1. Hier eine etwas andere Antwort


    Betreff: Urlaub mit Stafford oder Pittbullterrier i.d. Niederlanden / Ihre Anfrage vom 5. April 2007

    Sehr geehrte Frau ...

    Entschuldigen Sie bitte, die späte Beantwortung Ihre Frage.
    Kurz kan ich Ihnen mitteilen, dass Ihr Hund, der ja unter der sogenannten "Kampfhundeverordnung" eingestuft wird, soweit uns momentan bekannt ist, nicht in den Niederlanden einreisen darf. Doch ist es empfehlenswert, sich nochmals direkt an die Gemeindeverwaltung Ihres Urlaubzieles (Afdeling Burgerzaken) zu wenden damit Sie auch die meist aktuellen Informationen haben.

    Mit freundlichem Gruss,
    i.A.
    Marij Pantel-Peeters
    Presse- und Kulturabteilung
    Niederländisches Generalkonsulat
    Oststrasse 10
    40211 Düsseldorf
    Tel.: 0211-179301-30
     
    #141 bolli
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Nach meiner Anmahnung von heute morgen erhielt ich nun sofort eine Mail von Konsulat in Düsseldorf, exakt mit dem gleichen Text wie bei Bolli. Denke, dass das Textbausteine sind. Ich habe aber sofort folgende Antwort geschrieben, denn dieser Text hat ja nun keinerlei Aussagewert. Hier meine Antwort:

    Sehr geehrte Frau Marij Pantel-Peeters, Ihre Antwort befriedigt mich ja nun wirklich nicht. Denn das Konsulat müsste doch wissen, ob ich als Tourist in die Niederlande einreisen kann oder nicht. Denn ich befinde mich doch in der EU, und es kann doch nicht sein, dass ein in der BRD von staatlichen Stellen geprüfter Hund (Wesenstest bestanden bereits 2001 - mittlerweile eine unbefristete Haltergenehmigung und Maulkorbbefreiung) nicht von einem Touristen mitgebracht werden kann. Ich halte dass für eine unverhältnismässige Beschränkung der Freizügigkeit.
    Kann es sein, dass es mir passieren könnte, dass mir mein Hund von Behörden entzogen wird und einer Tötung zugeführt wird? Sollte dies der Fall sein, hielte ich das für eine unrechtmässige Eigentumsentziehung.
    Denn ich will den Hund ja nicht zu welchen Zwecken auch immer in den Niederlanden belassen, sondern ihn nach meinem Aufenthalt wieder mit nach Hause nehmen.
    Ich bitte daher um eine Stellungnahme, denn das hat dann natürlich Auswirkungen auf das Tourismusverhalten zwischen der BRD und den Niederlanden.
    Mit freundlichen Grüssen
    Peter Löwisch

    Na mal sehen, wie sie sich dazu äussern. Meine Antwort ist nun um einige Grade schärfer. Im Zuge dessen ist mir eingefallen, ob sich nicht hier jemand findet, der eine Klage beim Europäischen Gerichtshof einreichen würde. Es sollte aber ein deutscher Tourist sein, der sich in seiner Freizügigkeit im EU Raum eingeschränkt wähnt.
    Gruss Peter und Naomi

     
    #142 Peter Löwisch
  4. hier ist meine Anfrage :

    Sehr geehrte Damen und Herren
    jahrzehntelang reise ich nach Holland.

    Jetzt habe ich gehört, dass man einen Stafford oder Pitbull, der keine Zuchtpapiere hat, nicht nach Holland einführen darf.
    Wie sieht das denn bei einer Urlaubsreise aus?
    Ich will meinen Hund, der vom Tierschutzverein ist und in NRW seinen Verhaltenstest bestanden hat, ja nicht in Holland lassen, sondern er begleitet mich auf der Reise und fährt wieder mit zurück nach Deutschland.

    Dann habe ich noch eine 2. Frage:
    was passiert bei denjenigen, die von dieser Regelung noch nichts gehört haben?
    - wird der Hund beschlagnahmt?
    - müssen die leute wieder ausreisen?
    - wird der Hund getötet?

    wo auf Ihrer Seite kann ich dazu etwas finden.
    Bitte schicken Sie mir die gesetzl. Grundlagen für diese Regelungen zu und sagen mir, wo ich dazu etwas finden kann.

    Ist es wirklich wahr, dass in Holland StaffordTerrier und Pitbulls nur getötet werden, weil sie keine Papiere haben?

    Ich bitte um schnellstmögliche Bearbeitung, da eine Reise ansteht

    mit freundl. Grüßen
     
    #143 bolli
  5. Hallo Manu,

    habe das wohl falsch verstanden, bin doch schon 12 Tage ca. 20 Stunden täglich am PC. Hast Recht, mache das so........ wie schon gesagt, die Masse macht es am Ende. ;) Also nichts für ungut, habe das in der Nacht wohl nicht mehr verstanden..... :unsicher::unsicher: Zeit das ich mich mal ausschlafe!
     
    #144 presudina44
  6. Diese Frage ist ganz leicht zu beantworten. Bei allem was man macht besteht ein Risiko.

    Mag sein das es leichtsinnig von mir ist, aber um etwas zu erreichen muss man auch etwas riskieren und vorallem reagieren. Sitze nicht seit 12 Tagen täglich 20 Stunden am PC um meine Hunde zu gefährden, sonderen um einen weltweiten Aufruf zu starten und die Menschen über diesen unmöglichen Zustand hier in Holland zu informieren und das dieses sinnlose und grausame Gesetz hier verabschiedet werden soll. Dies geht aber nur durch eigenen Einsatz und nicht, indem man die Hände in den Schoss legt und darauf wartet, daß sich dieses Problem von alleine löst!

    Sicherlich gehe ich ein großes Risiko ein, aber alleine der Gedanke an diese armen Tiere und Familien.......... muss etwas passieren und das schaffe ich nur mit Eurer Hilfe!

    Vielleicht verurteilst Du mich ja deswegen, aber für mich zählt das Ergebnis und die Hoffnung hier etwas auf die Beine zu stellen, damit dieses Elend endlich ein Ende hat.
     
    #145 presudina44
  7. Eure ganzen schreiben zu den Niederlanden müßte sich doch hiermit beantwortet haben ?!?


    __________________________________________________________
    Das gilt nach Auskunft der Botschaft auch für Urlauber, da es ein Einfuhrverbot für Pitbulls = alle pitbullähnlichen Hunde ohne Zuchtpapiere gibt.



    _________________________________________________________________


    @Biggi
    Ich war gestern noch in unserem TH , die Leiterin war zu tiefst erschüttert :( sie wußte davon auch nix.
    Sie hat sich die ganzen Unterlagen mehrfach kopiert , und wird diese weiter reichen .
    Sie meinte - am besten sei es man informiert die Medien über diese zustände.

    Mit jedem ich darüber gesprochen habe - keiner verbringt dort mehr seinen Urlaub .!

    Ich selbst würde nicht mal mehr dort shoppen ( was wir viel getan haben ) aber wer unsere Hunde hasst , brauch uns auch nicht mögen .


    Und nu versuch Dich mal etwas aus zu ruhen , so schwer es auch ist.
    Aber zusammen geklappt brauchen wir Dich nicht .
     
    #146 Thai
  8.  
    #147 Peter Löwisch
  9. Kann ich mir gut vorstellen, leider wissen es die meisten Leute nicht. Wenn ich mir vorstelle, Menschen die jetzt kein Internet haben und somit nicht über die Gesetzlage in den Niederlanden bescheid wissen......och ich darf überhaupt nicht dran denken :( fahren vielleicht mit ihrem Hund in Urlaub und kommen dann vielleicht ohne zurück!

    Kann Dich da sehr gut verstehen, zumal wenn es einen selber betrifft, daß man dort nicht mehr shoppen gehen möchte. Dies wird aber leider an dieser schrecklichen Situation leider nichts ändern!

    Och Mäuschen, habe mir letzte Nacht 1 Schlaftablette genommen, bin so aufgewühlt und fertig, merkte aber an meinem Körper....jetzt brauchst Du die Ruhe. Ohne Schlaftablette hätte es aber nicht geklappt!

    Danke Dir, möchte auch nicht zusammenklappen! *knuddelbussi* ;)

     
    #148 presudina44
  10. Nein - ich finde den "Pitbullact" in Holland auch nicht ok.
    Aber er wurde bereits 1993 erlassen, als Folge der Restriktionen, die bereits in England gegriffen hatten.Folgen, die sich zwischenzeitlich auch in Deutschland über den Umweg Frankreich als durchaus "erfolgreich" bewiesen haben und ihr Unwesen weiter treiben werden.Gerade jetzt wird in der Schweiz versucht "ein Rassehundegesetz" zu erlassen.

    Der holländische Rechtsweg wurde bereits ausgeschöpft.Eine EU-Klage wurde meines Wissens zum damaligen Zeitpunkt nicht eingereicht, da die EU damals noch nicht so gefestigt war, als das eine Klage mit Aussicht auf Erfolg in irgendeinem realistischen Zusammenhang gestanden hätte.

    Und bei all dem "Elend" - was hier nunaufgewärmt wurde.......frage ich mich noch:

    Sind die Holländischen Behörden so pervers, daß sie nach Tötung der Hunde noch den verantwortlichen Besitzern, die Hunde mit Rosen dekoriert kredenzen ? Zu feige um Tulpen drum zu legen ?????

    Und nicht ganz vergessen... auch in Deutschland haben wir die "Rassegesetze". Weiß eigentlich jemand, wieviel Hunde in Deutschland aufgrund dieses "Rassenwahns" eingeschläfert wurden ?
     
    #149 Normal
  11. Ja, natürlich wrden unsere Hunde auch in derBRD diskriminiert, aber derartige Tötungsorgien(siehe die vorliegenden Zahlen) hat es wohl hier nie gegeben, das wäre nicht unter der Decke zu halten gewesen.
    Ausserdem hat sich die Zahl der getöteten Hunde kontinuierlich in den letzten Jahren erhöht, und dass ist ein unhaltbarer Zustand.
    Was eine Klage vor den Europ. Gerichtshof betrifft, so wäre sie, nach meiner Einschätzung, sinnvoll im Hinblick auf die Masstrichter Verträge, so in Fragen der EU Freizügigkeit. Denn mir wird verboten, mit bestimmten Hunden zu reisen. Es muss hier deutlich werden, dass das dann keine Einfuhr ist, sondern nur eine Einreise auf begrenzte Zeit. Bin abner kein Fachmann in europäischem Recht. Da sollte jemand sich dransetzen, der mehr Ahnung hat.
    Ausserdem werde ich nach Eingang eines zitierfähigen Bescheides mich an den Europäischen Gerichtshof für Tierrechte in der Schweiz wenden. Dort wurde schon einmal die Klage gegen die BRD wegen der "Kampfhund" Gesetze verhandelt. Ich war damals dabei. Das hat zwar keine rechtlichen Folgen, aber ein hohes Mass von Öffentlichkeit.
    Gruss Peter Löwisch
     
    #150 Peter Löwisch
  12. Die Klage vor dem "Europäischen Rechtshof für Tiere" hat damals Michael R." als Rechtsanwalt für Deutschland vertreten. Dieses Anliegen ist ehrenwert, hatte und wird nur weiterhin einen moralischen Wert haben, allerdings keinen praktischen Sinn, um die geheimgehaltene Tötungsrate der geseztlich legitim getöteten Opfer der "Hunde auf Aussehen" definitiv feststellen zu können.

    Es ist eine logische Konsequenz des derzeit bestehenden Gesetzes in Holland, daß die Tötungsrate der "pitbullähnlichen Hunde" zunimmt, da die Behörden mit einer Lebnserwartung der Hunde mit 10 Jahren gerechnet haben.

    Allerdings verwundern mich doch die Fotos der getötenden Hunde - mit all ihren Besitzern...........kannten die Besitzer nicht das geltende Recht - und waren sie nicht "sicher" genug - die Interpretationsmöglichkeiten gesetzlicher Bestimmungen zu finden ?

    Ich mutmaße, daß seit dem Jahr 2000 in Deutschland mehr "pitbullähnliche" Hunde getötet wurden, als in Holland, jemals "der Pitbullegende" seit 1993 zum Opfer fielen.
     
    #151 Normal
  13. ja "Normal",
    haben wir 2000/01 auf dem hof von claudia schürmann FRISCH mitbekommen.

    zu der zeit wurden besonders in berlin und hh sokas aus ihren familien gerissen und staatlich ermordet.

    wolfgang u. ich trafen damals bei ihr und ihrer mutter auf dem hof nicht nur gerettete berliner "plötzlichsokas" , sondern auch ne betroffene familie aus berlin, und poggendorf und die hundehallen in hh wurden immer lauter ein thema.


    ...auch heute noch gibt es in der brd th, die sokas nach einer gewissen zeit einschläfern.

    unser baxter wäre lt. seines damaligen oa telef. an wolfgang mal fast "so ein fall geworden".:sauer:

    ...was mich sooooooooooo ärgert ist,dass ich die ganzen jahre nichts wusste!!
    holland liebte ich als gast.
    l.g., gaby

    ...peter, berichte weiter, schaffe öffentlichkeit, und bei unterschriften zu thema, sind wir natürl. immer dabei.
     
    #152 ^gaby
  14. Tja "Normal", ich möchte nicht wissen, wieviele Hundehalter in der BRD die jeweiligen Ländergesetze, ganz abgesehen von den kommunalen Regelungen, nicht kennen. Das möchte ich erst einmal keinem zum Vorwurf machen.
    Klar, in der BRD sind auch in den Jahren 2000/2001 zur Zeit der Hysterie "Kampf" - Hunde eingeschläfert worden. Aber die Zahl aus den Niederlanden, die mir hier vorliegt, ist doch schon recht groß.

    Im Jahr 2000 wurden 50 Tiere euthanasiert,
    200
    4 wurden 218 Hunde beschlagnahmt, davon 197 getötet.
    2005 wurden 415 Hunde beschlagnahmt und 348 getötet.
    2006 wurden 514 Hunde beschlagnahmt, davon 461 getötet.
    (Quelle MTW)

    Ich denke, dass dies eben unerträglich ist. Ich glaube nicht, dass in der BRD diese große Anzahl von Hunden getötet wurden, vor allem nicht mit dieser steigenden Tendenz. Was soll denn im Jahr 2007 dann sein, 600, 700 oder wieviel.
    Ausserdem ist der Knackpunkt ja auch, dass hier in der BRD die wenigsten davon wussten, ich auch hisher nicht. Und die Gefahr für Touristen, gerade jetzt im beginnenden Sommer, ist eben enorm hoch. Also warnen ist das a und o. Und mehr Öffentlichkeit, als bisher, herstellen.
    Gruss Peter und Naomi

     
    #153 Peter Löwisch
  15. @Peter,

    diese Zahlen entsprechen in etwa den Hunden die allein in Hessen jährlich getötet wurden.
    Dort ist der sogenannte WT alle 2 Jahre Pflicht. Und anders als in NRW entscheidet dort das Bestehen des Tests über Leben und Tod.
     
    #154 Pocke
  16. Genaue Zahlen sind mir in Deutschland nicht bekannt (es waren jedenfalls viele nach dieser Hysterie) , denke es gibt aber auch eine große Dunkelziffer von Hunden dieser Rassen, die ertränkt, totgeschlagen und anschließend in irgendwelchen Hinterhöfen verscharrt wurden. Das hat Deutschland aber den Medien zu verdanken.

    Wieviele dieser armen Tiere wurden durch diese neue Verordnung, Auflagen und Hundesteuer in den TH abgegeben oder Nachts ganz heimlich vor den Toren der TH angebunden (obwohl das noch die harmlosesten Varianten sind). Vielen Leuten blieb aber auch nichts anderes übrig, konnten diese hohe Hundesteuer nicht aufbringen! (zwar keine Entschuldigung, aber doch Realität)

    Was die holländischen Behörden angeht, hat dies wirklich noch was mit Perversion zutun? Mir fehlen jedenfalls die Worte.......! Für mich ist das Rassismus, wie früher im 3. Reich bei Hitler und dem Hass gegen Juden, so ist es jetzt der Hass gegen diese Hunderassen. Dabei hassen die Holländer doch uns Deutsche wegen Hitler.................und dann DAS *kopfschüttel*.

    Hänge mich hier sehr weit aus dem Fenster, werde deswegen meine Meinung trotzdem äußern, egal was der Eine oder Andere davon hält. Die Wahrheit darft gesagt werden, basta!
     
    #155 presudina44
  17. Peter diese Zahlen stimmen genau, habe diese Zahlen auch vorliegen! Dies darf aber einfach nicht sein, wo soll das noch hinführen?

    Auch bin ich mit Dir einer Meinung, es kommt der Sommer und die Urlaubszeit. Viele Hundebesitzer aus aller Welt, nicht nur aus Deutschland lieben die holländische See. Wer soll aber die Menschen warnen die keinen PC haben und einen Staffi oder Staffi-Mix ohne FCI Stammbaum, weil aus dem TH geholt. Diese Leute könnten nach Holland fahren mit ihrem geliebten 4-Beiner und ohne den Hund zurückkommen, weil er beschlagnahmt wurde. Und sei dies noch nicht Strafe genug, NEIN, die Besitzer bekommen auch noch eine gewaltige Geldstrafe zusätzlich zu dem Leid! Ich könnte kotz...... und ich überlege Tag und Nacht, wie kann man diese Menschen warnen?

    Hast sicherlich hier im Forum, ein paar Seiten zurück selber gelesen, selbst die Botschaften in Deutschland für die Niederlande sind mit solchen Informationen nicht genau informiert und damit vollkommen überlastet!
     
    #156 presudina44
  18. "pocke",
    es war anfang 2002 hier auf dem offiziellen platz des kreises.
    wir schauten, weil wolfgangs rottimix seinen wt im mai (auf 15 monate geschätzt) machen konnte.
    der kreisvet selbst führte in einer wt-prüfung einen schäferhund, der mit 2 sokas im kreis von privat eingezogen worden war.

    einer der prüfer sagte wolfgang damals, die 2 sokas seien schon getötet worden, und jetzt werde entschieden, was mit dem schäferhund passiere.

    ...wir verliessen den platz, als unser kreisvet diesen hund nach dem wt dort auf dem gelände festband.
    l.g., gaby
     
    #157 ^gaby
  19. Bei uns hat das ganze im Auslaufgebiet schon seine Runde gedreht .
    Heute war eine Frau ( die schon mal da unten läuft ) mit Ihrer Staff -Mix Hündin dabei - sie hat Ihren Urlaub gebucht - nun ratet mal wo ? In Holland!

    Der viel bald alles aus dem Gesicht , als sie das hörte.
    Nun haben sie zu viert ein Häuschen gemietet mit Hund ( Staff Mix ) sie kommt da wohl nicht mal eben so raus.

    Ich habe sie gewarnt .
    Entweder kommt die Hündin nun in eine Pension für die Zeit , oder sie nimmt sie mit :(
    Was sie jetzt letztendlich tut weiß ich nicht :unsicher:
     
    #158 Thai
  20. Versteh ich nicht. Wenn im Prospekt Urlaub mit Hund angeboten wurde, ohne die Erwähnung, daß bestimmte Rassen ausgeschlosen sind, müßte das doch als Stornogrund gelten und man könnte dem Reiseveranstalter klarmachen, daß hier informiert werden muß.

    @ Biggi: du lobst mich in irgendeinem forum für eine Mitarbeitarbeit, die ich gar nicht geleistet habe:( , wolltest du mir nichts zuschicken? Mailaddi hast du doch.

    Gruß Barbara
     
    #159 BarbaraN
  21. Sie meinte halt das die anderen dann Ihre Kosten mit tragen müßten .
    Aber mal ganz ehrlich - wer dafür kein Verständniss hat , der kann doch keine Menschlichen Züge an sich haben :unsicher:

    Meine Hunde würden mir VOR jedem Urlaub gehen . Basta.
     
    #160 Thai
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Helft den Kampfschmusern in Holland“ in der Kategorie „Pit Bull, Staff & andere Kampfschmuser“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden