Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

APBT - Züchter?

  1. Hallo liebe Leute :)

    Ich beschäftige mich mit dem Thema APBT nun schon seit mehreren Jahren! Schaue viele Videos, lese viele Artikel und informiere mich generell gut über Pits, Amstaffs und an sich Listenhunde. Seit ein paar Monaten schaue ich auch nach Züchtern. Ich habe einige Vereine und Züchter für Staffs gefunden jedoch keinen einzigen APBT Züchter. Ich habe jetzt öfters gelesen das Pit Züchter privat sind und nicht durch das Inet aufzufinden sind..Stimmt das so? Und wie kommt man den an die Kontakte? Ich möchte mir keinen illegalen Welpen von "deine-Tierwelt" zu legen .

    Falls hier einige mit Pits oder Staffs sind, wie seit ihr zu eurem Hund gekommen und wieso genau ein Listenhund?

    LG
    Jenny
     
    #1 iamjennxx
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Das hat auch seine guten Gründe, warum die Pitbullzüchter nicht öffentlich sind. Die geben ihre Welpen auch nicht an jeden x-Beliebigen ab,

    Ich hab meine Staffs übrigens aus Tierheimen. Und das wird auch so bleiben.
    Das warum ist klar zu beantworten: weil es die Rasse ist, die zu meinen Lebensumständen am besten passt. Weil sie nicht den typischen "will to please" haben, was es abwechslungsreich macht und man mit den Terrierdickköpfen gern mal diskutieren kann. Zudem sind sie einfach aufgrund des Fells enorm pflegeleicht, sind nicht zu schwer und nicht zu groß, was in manchen Situationen sehr praktisch ist. Sie sind Clowns und gute Laune-Hunde, die enorm anpassungsfähig und eben extrem menschenbezogen sind. Sie sind gleichzeitig gern mal eine Herausforderung und eine Geduldsprobe, wodurch man als Halter gut an sich selbst arbeiten und viel lernen kann.
     
    #2 BlackCloud
  4. Hallo!
    Warum möchtest du denn genau einen APBT und z.B. keinen American Staffordshire Terrier? Was möchtest du später mit dem Hund machen (auslastungstechnisch)? Soll jetzt nicht nervig rüberkommen, aber wenn man es genau weiß kann man es auch eher nachvollziehen oder auch nicht und bessere Tipps geben. ;)
     
    #3 Roli2190
  5. Irgendwie beruhigt es mich, dass noch jemand nach APBT fragt und nicht schon wieder nach AmBully X-tra XXL . :)
     
    #4 Crabat
  6. Danke für die unglaublich schnellen Antworten! :)
    Das ist mir bewusst.. die meisten Züchter wollen ihre Welpen im Idealfall nicht an irgendjemand abgeben.

    Wie ich oben erwähnt habe habe ich schon einige Züchter für Staffs gefunden! Ich finde äußerlich gibt es keinen großen Unterschied außer eben die längere Schnauze beim Pit. Ich finde aber den Körperbau vom APBT auch einfach einzigartig! Leider sieht man sehr selten reinrassige APBT.. diese sind ja meisten sehr drahtig und nicht so muskelbepackt wie sie meistens ausmachen.

    Ich brauche einen Ausgleich von der Arbeit um ehrlich zu sein! Ich arbeite als Heilerziehungspflegerin und möchte mich mit einem Hund ausgleichen. Das klingt vielleicht nicht sehr überzeugend jedoch ist mir die Bewegung und Erziehung mit dem Hund extrem wichtig. Erziehung wird in den ersten Monaten eher das Hauptziel sein als die mega Bewegung aber in langer Sicht ist das der perfekte Hund für mich :). Ich habe es mir natürlich auch viel und lange überlegt jedoch bin ich zu dem Entschluss gekommen.
    Ich hoffe das ist nachvollziehbar! :)
     
    #5 iamjennxx
  7. Ich hab nix gegen gute Züchter und so, aber APBT wird halt schwierig.

    Nicht schwierig sind sportliche, drahtige und APBT-artige im Tierschutz zu finden . Ganz ohne erhobenen Zeigefinger, ist aber echt so . :)
     
    #6 guglhupf
  8. Das stimmt natürlich!! Jedoch muss ich ehrlich sagen das ich echt Bammel davor hab wenn ich die Beschreibungen und die Vergangenheiten von den Hunden lese. Es bricht mir das Herz aber ich selber habe nicht den Mut einen so schwierigen Hund aufzunehmen. Ich glaube es gibt weit aus qualifiziertere Hundeliebhaber die den Hunden ein schönes Leben ermöglichen können.
     
    #7 iamjennxx
  9. Und genau das ist ein Fehler den viele machen. Hunde aus dem Tierheim sind nicht gleich schwierig. Viele sind durch Beschlagnahmung oder persönliche Umstände etc gekommen. Grade als Anfänger wird man dir keinen geben der wegen eines beißvorfalls sitzt.
    Ich würde mich einfach mal in deiner Nähe umsehen und einige Hund kennenlernen, im Tierheim sitzen echte schätze die nur entdeckt werden wollen! :herzen:
     
    #8 Romashka
  10. @Romashka deine Worte werde ich mir zu Herzen nehmen. Schaden kann es nicht :)
     
    #9 iamjennxx
  11. Ich hoffe, ich darf mich hier mal so einklinken :) Die Frage habe ich mir auch schon him und wieder mal gestellt: Was ist überhaupt ein APBT, einem FCI Rassestandart scheint es ja nicht zu geben?
    Mag mir jemand verraten, was die ausmacht und was für (offenbar ja hohe) Anforderungen sie an den Halter stellen?
    Ich seh immer nur im Tierschutz “Pit Bulls” die eher wie Staffmixe wirken, aber dahinter muss ja noch was anderes stecken?
     
    #10 Gamergirl
  12. Es gibt auch viele Welpen im Tierschutz, du musst keinen erwachsenen Hund mit Vergangenheit aufnehmen. Auch wenn es auch dort viele echt tolle Hunde gibt.

    Wenn es dir nur um die Optik geht, ganz ehrlich, nimm einen Staff vom Züchter oder Staff(mix) aus dem Tierheim. Echte Pits bekommst du hierzulande nicht so einfach und nach allem was man hier liest sind die auch charakterlich nochmal ne ganz andere Kragenweite.
     
    #11 Vrania
  13. Hier im Forum gibt es viele solcher Threads, habe mich vorhin auch etwas eingelesen (hier im Forum wie auf anderen Seiten) und was ich rausfiltern konnte war folgendes:
    Es war bis zu einem gewissen Zeitpunkt die selbe Rasse, danach kam die Trennung (wegen versch. Vereinen, kann man in den Themen genauer nachlesen) und auch weil dann teilweise andere Zuchtziele verfolgt wurden. Der Amstaff wurde mehr zum "Familienhund" und nach gewissen (auch optischen) Standards gezüchtet, der APBT (nicht FCI-anerkannt im Gegensatz zum Amstaff) eher auf die Charaktereigenschaften und Leistungswille, Optik spielt(e) eher keine Rolle. Das ist das was ich bisher darüber gelesen und herausgefiltert habe, falls es nicht richtig ist bitte ich darum mich zu korrigieren. :)
     
    #12 Roli2190
  14. Ja stimmt, ein wirklich typischer Pitbull mit der typischen Artgenossenunverträglichkeit ist jetzt eher nicht so der ideale Begleiter für entspanntes Jogging, falls da Hunde in die Nähe kommen.

    Auch wenn natürlich Ausnahmen die Regel bestätigen .
     
    #13 guglhupf
  15. Die Neigung zur Artgenossenunverträglichkeit kann beim Amstaff (und auch anderen Rassen) aber auch vorhanden sein, oder beziehst du dich eher auf die Heftigkeit/Intensität dieser Unverträglichkeit?
     
    #14 Roli2190
  16. Verständlich. Jedoch faszinieren Pits mich trotzdem :) Ich schaue mich mal in TH um. Vielleicht kriegt ja jemand ja trotzdem ein APBT Züchter raus ;)
     
    #15 iamjennxx
  17. Das stimmt! Wollte ich auch anmerken. Extremer ist es ja wenn ich 2 Pits zusammen halten würde
     
    #16 iamjennxx
  18. Das Ding dabei ist nicht nur einen APBT Züchter zu finden, diese Züchter geben ihre Hunde nur an einen ganz kleinen bestimmten Kreis von Menschen. Quasi die vip‘s. Und dafür braucht man Kontakte und vorallem Erfahrung.
    Es wird auch nicht einfach ein Wurf gemacht und dann die Hunde weggegeben. Es wird genau geplant und selbst wenn du dann quasi einen Hund schon vorbestellt hast, kann der Züchter immernoch entscheiden das keiner dabei ist, der seiner Meinung nach zu dir passt.
    Ich würde dir eher zu einem Amstaff raten
     
    #17 Romashka
  19. edit
     
    #18 Romashka
  20. Beim APBT ist sie halt eher die Regel als die Ausnahme.

    Genau das war einer der Hauptgründe für die Abspaltung . Der Amstaff sollte dieses Image loswerden. Das waren auch wirtschaftliche Gründe. Viele APBT Züchter haben aber drauf gepfiffen. Ebenso wie auf einen wirklichen Standard.
     
    #19 guglhupf
  21. DU wirst in Deutschland keinen APBT vom Züchter bekommen!
    Wie hat es @APBT18 mal sinngemäß geschrieben: die APBT Halter werden dir keinen Züchter nennen und kein Züchter hat in D eine Homepage.
     
    #20 embrujo
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „APBT - Züchter?“ in der Kategorie „Pit Bull, Staff & andere Kampfschmuser“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden