Zabaione, ein Sarde in Oberbayern...

  • matty
Ist der Hase davon gesparten, bevor du gerufen hast?

Im gerade richtig begonnenen Spurt hätte ich keine Chance mehr.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi matty :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Candavio
Ist der Hase davon gesparten, bevor du gerufen hast?

Im gerade richtig begonnenen Spurt hätte ich keine Chance mehr.
Also, ein Spurt war das vom Hasen nicht, eher ein gemütliches Loshoppeln, Marke "nur keine Hektik"...
Aber ja, bevor ich gerufen habe.
Und ehrlich gesagt, hätte ich auch eher  nicht damit gerechnet, das mein Rückruf von Erfolg gekrönt wird, das war mehr reflexartig.
Erst wie Zabi stehen blieb, hatte ich Hoffnung, das ich ihn "halten" könnte... :dafuer: .
GG erzählte mir dann übrigens, das der Mümmel wohl im Maisfeld wohne, er null Respekt vor Hunden hätte, er ihnen schon öfters begegnet sei und Zabi mittlerweile nicht mehr wirklich Interesse an ihm zeige.
Gut, nur ist Zabi beim GG immer an der Flexi, bei mir gestern offline und das kann der Herr seeehr gut unterscheiden...;)
Wie gesagt, ich bin stolz auf ihn und auf das, was wir beide uns erarbeitet haben.
Auch wenn mir viele "Experten" versichert haben, das das "in deeeem Alter" - Zabi war ummedum 5 Jahre alt wie er zu uns kam - nicht mehr funktionieren wird...:albern:
Aber jetzt grade hat der Herr genug...
13 km Frühsport, jetzt Frühstück und dann wird man sich "aufräumen"...:zzz:
 
  • matty
Doch, da kann ich sicher sagen, dass schaffen oft auch noch deutlich ältere.

Ich hatte das eben gerade zum 2. Mal im Wald an fest der selben Stelle.
Der Hase ist vor meinem Rückruf eher gemächlich nach links, durch den Farn abgebogen, da hat das mit dem Blick zu mir und dem Rückruf erstaunlicher Weise auch gut geklappt.
Vergangene Woche auch, als ein Hase erst nach meinem Rückruf begann den Weg hinunter zu sprinten.
Hat mich natürlich trotzdem alle Male sehr gefreut, jedoch bei einem direkt vor uns losrennenden Hasen käme mein Ruf wohl nicht mehr an und plötzlich direkt vor einem sein, das können Hasen ja richtig gut.
 
  • Candavio
Nachdem unsere Tagesitterin im Moment gesundheitl. Probleme hat, suche ich zeitweiligen Ersatz, um ggf einen Plan B zu haben.
Ein sardischer Riesendackel sucht Hundesitter...
Denn z.B. jetzt im September wird Andreas sehr viel unterwegs sein.
Ich arbeite zwar nur noch 3 Tage in der Woche, da aber halt lange Schichten.
Ich habe zwar eine ganz liebe Nachbarin, die dann auch mal einspringt und die beuden lieben sich abgöttisch, aber ich möchte dahingehend doch lieber etwas "breiter" aufgestellt sein...
Wenn ihr also jemanden kennt, oder jemanden kennt, der wiederum jemanden kennt..., dann dürft ihr sehr gerne "Laut" geben...:hallo:
 
  • Candavio
Der Fleischwolf durfte mal wieder...


4 kg "gemischt" für Zabi...


1 kg "Huhn" für Emma...


und lecker Hackepeter für uns...:licklips:
 
  • snowflake
Ich glaube, ein Fleischwolf wird meine nächste Anschaffung. Was hast du für einen, wenn ich fragen darf?
 
  • Candavio
Ich glaube, ein Fleischwolf wird meine nächste Anschaffung. Was hast du für einen, wenn ich fragen darf?
Ehrlich gesagt keine Ahnung.
Die Freundin meiner Mutter stammt aus einer alten Metzgers-Familie, hatte das Ding 25 Jahre unbenutzt in einer Tüte im Keller stehen und uns geschenkt.
Mein Haus & Hof Ingenieur, sprich GG, hat's dann wieder gangbar gemacht und jetzt leistet er uns treue Dienste.
Von der Größe und Kapazität entspricht er aber dem hier...
HEINRICHS Elektrischer Fleischwolf & Wurstmaschine inkl.3 verschiedene Hacksiebe+Kebbeaufsatz+ Wurstaufsatz+Stopfer, Leistungsstarker 1800W Motor, Profi Metallgetriebe, 2KG/pro min Fleischverarbeitung
Also schon ein ziemiches Kaliber.
Es täte es für den Hausgebrauch aber auf jeden Fall auch eine Nummer kleiner, wenn ich ihn kaufen müsste.
 
  • snowflake
Ah ja, danke. Ich überlege einen handbetriebenen zu kaufen, mit Kurbel. Aber der eine, der mir gefällt, ist teurer als die günstigen elektrischen. Das schreckt mich ein wenig ab. Ich überlege weiter.
 
  • Candavio
Ah ja, danke. Ich überlege einen handbetriebenen zu kaufen, mit Kurbel. Aber der eine, der mir gefällt, ist teurer als die günstigen elektrischen. Das schreckt mich ein wenig ab. Ich überlege weiter.
Wir haben gestern insgesamt 6 kg Fleisch gewolft.
Mit der Hand...never ever...:nee:
Da würde mein Arm komplett aussteigen.
Reicht schon wenn wir das Gemüse für Zabi mit der Hand auf einer echten, sauscharfen Profireibe verarbeiten.
Das hat diesmal bei ummedum 5 kg Gemüse immer sogar Andreas "gemerkt".
Und überlegt, ob er für den Wolf noch nach einem Gemüsevorsatz schaut...
 
  • snowflake
Ich wolfe ja kein Hundefutter. Ich will es für uns, für Hackfleisch. Da kämen solche Mengen nicht zusammen.
 
  • toubab
Ich hatte hier eine mit handkurbel, HÄNDE WEG! Das ist abartig. Fisch geht noch so, aber fleisch? Dann brauchts physiotherapie nachher.
 
  • Schorschi
Ah ja, danke. Ich überlege einen handbetriebenen zu kaufen, mit Kurbel. Aber der eine, der mir gefällt, ist teurer als die günstigen elektrischen. Das schreckt mich ein wenig ab. Ich überlege weiter.
Schau doch mal bei Ebay Kleinanzeigen.
 
  • Grinschy
… hab ein Museumsstück : Gußeisen Handkurbel = klappt ( halt viel spülen ) .
Aber auch dt. Küchenmaschine ( Spülmaschine- außer die kleinen Innenteile) elektrisch,- bei größeren Mengen : halt leichter . 30 Jahre alt und brav, eine Freundin hat schon die 3. - weil sie wohl mehr macht und vor 25 Jahren die erste hatte … manche Elektro Teil sollen ja auch kaputt gehen .. ? :(
 
  • Candavio
Wie gesagt, unsere ist mind. 25 Jahre alt und funktioniert bestens.
So alt, das ihr "Innenleben" noch nichtmal Spülmaschinen-tauglich ist. Trotzdem kein Problem, auseinanderbauen, die paar Teile kurz mit der Hand abspülen, gut abtrocknen, feddisch...
Dauert max. fünf Minuten.
Diese Menge machen wir übrigens so alle sechs bis sieben Wochen.
 
  • snowflake
… hab ein Museumsstück : Gußeisen Handkurbel = klappt ( halt viel spülen ) .
Ja, die kenne ich. Die hatte meine Mutter. Die gibt es, für mich eher überraschend, immer noch neu zu kaufen, für rel. kleines Geld.
Da schreckt mich ab, wie groß das Ding ist - muss ja irgendwo gelagert werden - und der Aufwand beim Spülen.
 
  • heisenberg
Käme mir nie aus den besagten Gründen @snowflake in meine Küche, wäre mir viel zu unpraktisch.
 
  • snowflake
Der hier lacht mich eigentlich an, bis auf den Preis halt.

 
  • snowflake
So um 90 €.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Zabaione, ein Sarde in Oberbayern...“ in der Kategorie „Geschichten & Gedichte“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten