Tipps zur Fellpflege bei Hunden

merlin

20 Jahre Mitglied
Hi !

Habe ich eben per Mail bekommen,
Vielleicht steht was Neues drin.
------------------------------------------------------------------------------------------

Tipps zur Fellpflege bei Hunden (17.10.2000)


Kaum ein Hund hat etwas dagegen, wenn Herrchen oder Frauchen ihn
bürstet und striegelt. Im Gegenteil, in der Regel genießen die
Vierbeiner diese Art der Zuwendung sehr. Hier einige Tipps:

Wenn Kurzhaarhunde einmal pro Woche gründlich gestriegelt werden,
bleibt ihr Fell sauber und glänzend. Am besten benutzt man eine
Bürste mit Kunststoff-Borsten, eine Drahtbürste könnte die Haut
verletzen. Während des Fellwechsels im Frühjahr und Herbst
empfiehlt sich häufigeres Bürsten.

Langhaar- und Stockhaarhunde - wie z. B. Schäferhunde - brauchen
tägliche Fellpflege, damit das Fell nicht verfilzt. Vor dem
Bürsten werden die Haare mit einem Metallkamm ausgekämmt. Knoten
erst vorsichtig mit der Hand auflösen, dann auskämmen. Ein
angefeuchtetes Fensterleder nimmt Schuppen und Staub weg und gibt
dem Fell den letzten feinen Glanz.

Rauh- und Drahthaararten wie Dackel und Foxterrier sollte man alle
drei bis vier Monate beim Züchter oder im Hundesalon trimmen lassen.
Dabei werden alle abgestorbenen Haare entfernt.

Ein Bad benötigt ein Hund höchstens alle drei Monate - und ggfs.
zusätzlich - wenn er richtig dreckig ist. Für die "Hundewäsche"
eignen sich am besten die speziellen Hundeshampoos aus dem
Fachandel. Denn die alkalifreien Produkte sind so sanft und
schonend, daß sie weder die Haut austrocknen lassen noch den
natürlichen Schutzfilm des Felles angreifen.

Beim Baden steht der Hund am besten bis zum Bauch in körperwarmem
Wasser. Es darf kein Wasser in seine Ohren und kein Schaum in
seine Augen kommen. Shampoo mit Wasser gut ausspülen und das
Fell anschließend trockenrubbeln, kämmen und ggfs. fönen. IVH


------------------------------------------------------------------------------------------

Schöne Grüße


Image01.gif
merlin
bigball3.gif
 
  • 26. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi merlin ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 18 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Hey merlin,

bin jetzt echt froh das ich keine Hunde habe die ich Fönen sollte. Wie das Frauchen so der Hund, ich habe nämlich gar keinen Fön
biggrin.gif


Aber mal im Ernst merlin, wer schickt solche Mails?? Steht doch echt nix drin, was wir alle nicht schon Wissen. Selbst das Fensterleder ist nicht Neu, oder??
Kommt das vielleicht von einem Händler, der Bürste und Kämme verkauft?? Ist nicht Böse gemeint, würde mich echt mal Interessieren.


Mona's
kämpferische
ukliam2.gif
Grüsse

mona@bull-and-terrier.de
 
  • 26. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 16 Personen
Liebe Mona!!!

Glaubst Du nicht das es auch Menschen gibt die sich nur interessemässig das Forum durchlesen die nicht alles von Hunden wissen
und die sich durch dieses Forum Tipps holen wollen???
 
Hallöchen Mona !
smile.gif


Es ist schon richtig das wir als Halter so etwas wissen bzw, wissen sollten, deshalb steht ja auch da "Vielleicht steht was Neues drin "
Zu dem Fön muss ich sagen , das ich auch keinen hab
wink.gif
, aber es gibt bestimmz genug verrückte die Ihren Hund fönen.

Auch wenn ich mich etwas anders ausgedrückt hätte als "Der Weise" aber ich dachte in erster Linie wirklich an Leute die sich einfach informieren wollen.

Ach ja, die Mail kam von
Animal Health Online.

Schöne Grüße

Image01.gif
merlin
bigball3.gif
 
Also meine Chibi bürste ich täglich mit einer Hundebürste das gefällt ihr ganz gut.
Und wenn es draußen dreckiger vom Wetter ist, dann wird sie mit einem nassen Wettex abgewischt. Weil baden kann ich sie ja nicht täglich - das wäre nicht gut.
Mit einem Föhn dürfte ich nicht in ihre Nähe kommen, da bekommt sie regelrecht reisaus *g*


*Wuff*
Liebe Grüße aus Wien

Naddy und Schmuserin Chibi
spin2.gif

_____________________________

HP: Sternenkind@planetnetway.at
ICQ: 69465956
 
  • 26. Februar 2024
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 10 Personen
Zu diesem Thema hab' ich auch noch eine Frage:

In einem meiner Labrador-Bücher steht, dass man zuerst GEGEN den Strich bürsten soll, weil sich die losen Haare so besser entfernen lassen. In allen anderen Büchern steht dagegen, dass man ausnahmslos MIT dem Strich bürsten soll.

Ist dies gegen-den-Strich nun ein Trick, oder hatte der Autor hier lediglich keine Ahnung? Labradors haben doch diese Unterwolle - soll man deswegen vielleicht gegen den Strich bürsten?

Vielleicht weiß ja jemand Bescheid... ?

Ach so, Fön hab' ich übrigens auch keinen, aber ich denke, mein Hund wird auf's Fönen verzichten können *g*

Viele Grüße
cheer.gif
Nadja
 
Hi Nadja,

ich habe darüber, ehrlich gesagt, noch nicht sehr viel nachgedacht. Meinen Schäfer habe ich im Fellwechsel auch gegen den Strich gebürstet, so haben sich die losen Haare besser entfernen lassen. Er hat das immer sehr genossen. Ansonsten wurde das Striegeln mit dem Strich ausgeführt. Aber ob das bei Labbis auch so ist?

Viele Grüße
watson
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Tipps zur Fellpflege bei Hunden“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

IgorAndersen
Cool. Danke! Kannte ich gar nicht.
Antworten
17
Aufrufe
649
IgorAndersen
IgorAndersen
bandit&simba
Antworten
106
Aufrufe
5K
raceman
S
Ich habe Fußbodenheizung und festgestellt, daß ich da nicht mehr als 21°C brauche, damit es richtig gemütlich warm ist. Kein Problem sie auf 20°C runterzustellen. Das reicht mir auch und man hat immer warme Füße und der Hund friert nicht auf dem Boden. Aber hoch- und runterdrehen ist da nicht...
Antworten
50
Aufrufe
2K
heisenberg
heisenberg
W
So war Zabi anfangs auch. Fünf Minuten waren da üüüberhaupt nix, egal wo wir das durchexerzierten. Aber ich war sturer als er und nach ein paar Wochen hat sich das aber gut gegeben.
Antworten
7
Aufrufe
919
Candavio
Candavio
Spicy
Oh wow, das ist echt super das Video :love: Naja ich hab mich vllt schlecht ausgedrückt, sie ist halt wenig begeisterungsfähig :-D Und das macht es schwer weil sie auch für n Leckerlie nichts anbietet an Verhalten, sich nur schwer irgendwo hinlocken oder gar rufen lässt etc. Spielzeug wird auch...
Antworten
3
Aufrufe
648
Spicy
Zurück
Oben Unten