Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Babysitten Weimaraner - ich brauche Tipps!

  1. Hallo Zusammen,

    ich babysitte für 3 Wochen eine Weimaraner Dame - der Besitzer ist im Krankenhaus.
    Ich kenne den Hund schon von Spaziergängen, aber hatte sie noch nie lange bei mir.

    Da es ja eine sehr herausfordernde Rasse ist - freue ich mich über jeden Tipp!
    Wir sind aufm Dorf in einem kleinen Haus mit eingezäuntem Garten und auch Feldwege zum Spazieren gehen.
    Alleine im Garten kann ich sie nicht lassen, da jault sie in einer Tour:D

    - Wie sieht ein guter Tagesablauf für einen Weimaraner aus?
    - Wie gestalte ich die Spaziergänge am besten? (Habe keine Erfahrung mit Fährtenlegen und co)
    - Sie hat keine spezielle Mantrailing Ausbildung oder so
    - Welche Übungen gibt es, damit sie mich an "Anführerin" akzeptiert. Sie hört schon recht gut, aber so ganz vertraue ich dem noch nicht. Jagdtrieb ist natürlich ausgeprägt und dann ist sie auch schnell mal ne Reh hinterher. Außerdem zieht sie ordentlich an der Leine. Beim Kommando "Langsam" kommt sie zwar sofort an die rechte Seite, aber nur für eine Sekunde bevor sie wieder nach vorn prescht.
    - Wie kann ich sie zuhaus/im Garten beschäftigen? Wie viele/wie lange Ruhephasen braucht sie?

    ALso wie ihr seht, Fragen über Fragen.
    Wir kommen gut klar, aber will natürlich dass es für sie und mich stressfreie 3 Wochen werden:)

    LG!
     
    #1 Weimiflo
  2. Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund...



    Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

    Hier der Link zu ihrer Seite!
    Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

    Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige. - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  3. Was macht denn der Halter üblicherweise mit ihr, um sie auszulasten?

    Ich hoffe, du leinst sie nicht ab? Das Risiko würde ich mit einem Hund, der nicht meiner ist, nicht eingehen!
     
    #2 snowflake
  4. Hi :)
    Also gleich vorab möchte ich sagen, dass ich leider keinen Weimeraner kenne, also nichts rassespezifisches sagen kann^^
    Aber ich denke, wie jeder Hund wird sie sich an deinen Tagesablauf anpassen :)
    Bezüglich der Beschäftigung würde ich auch einfach schauen, was kennt sie schon und vor allem woran hat sie Spaß! Ob es Sinn macht für drei Wochen jetzt sowas wie Fährten zu beginnen bezweifle ich etwas. Lass sie doch einfach Leckerlies suchen, vielleicht mag sie auch apportieren o.ä.
    Was das Ziehen an der Leine betrifft, habe ich selbst beim überdrehten Pinscher recht gute Erfahrungen mit Richtungswechseln gemacht. Also Leine spannt sich - in die entgegengesetzte Richtung gehen. Irgendwann reicht dann ein Stehenbleiben.
    Vielleicht kennt oder mag sie es ja auch am Rad zu laufen? Weil bei dem Jagdtrieb solltest du sie wirklich nicht ableinen ;)
    Dann kannst du ihr sicher zwischendurch was zum Kauen geben, evtl ein paar Tricks mit ihr üben und sei es nur Pfoten geben o.ä.
    Ich finde es wirklich schön, dass du dir so viele Gedanken machst, aber mach dich nicht verrückt ;) Normalerweise braucht ein Hund keine Dauerbespaßung und auch die Ruhephasen ergeben sich von ganz alleine^^
    Liebe Grüße und viel Spaß mit der Maus
     
    #3 Spicy
  5. Die Weineraner Hündin von Freunden ist sehr auf ihre beiden Menschen bezogen (insbesondere auf den Mann). Sie ist glücklich, wenn sie "dabei sein" kann. Also alleine auf dem Grundstück findet sie auch doof und jault. Sie apportiert gern, läuft am Fahrrad mit und findet lange Spaziergänge in Wald und Flur toll. Insgesamt ist sie ein sehr entspannter Hund.
    Ansonsten schließe ich mich @Spicy an.
     
    #4 embrujo
  6. Neee, nur im großen Garten oder eingezäunten Gebieten.
    Der Besitzer lässt sie viel im Garten, wenn er auch draußen arbeitet und macht halt große Spazierrunden.
    ch weiß nicht genau, wie das im Detail aussieht - er ist aber grad für so detailfragen nicht erreichbar.
     
    #5 Weimiflo
  7. @Spicy:
    Ja ich denke mir auch, dass ich jetzt nicht tausend Sachen mit ihr anfangen will.
    Das bringt ja nichts.
    Habe mir jetzt aber gedacht, als Basis möchte ich schon an dem Ding mit der Leinenführigkeit arbeiten -
    da die Spaziergänge sonst einfach stressig sind.
    Bei dem Besitzer ist das etwas besser - sie testet glaub ich auch Grenzen aus.
    In Gebieten, wo wir ganz allein sind, ist sie schon aufmerksam, aber sobald irgendwas interessantes da ist, dringe ich kaum zu ihr durch bzw sie wird super aufgeregt und läuft um mich rum.

    Das mit dem Richtungswechsel interessiert sie nicht sonderlich:D
    Auch stehenbleiben. Dann stehen wir halt 5 Min an der Kreuzung mit gespannter Leine und sie dreht sich keinmal um...da is sie stur..

    @embrujo
    Fahrradfahren trau ich mich nicht..:D Hab bisschen Angst dass sie mich vom Rad runterzieht wenn sie was sieht:D
     
    #6 Weimiflo
  8. Das kenne ich. So eine hatte ich auch mal. :)
     
    #7 snowflake
  9. So war Zabi anfangs auch.
    Fünf Minuten waren da üüüberhaupt nix, egal wo wir das durchexerzierten.
    Aber ich war sturer als er und nach ein paar Wochen hat sich das aber gut gegeben.
     
    #8 Candavio
  10. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Babysitten Weimaraner - ich brauche Tipps!“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden