Tipps, Tricks und Kniffe???

  • Noena
Hallo zusammen,

bin hier schon eine ganze Zeit am stöbern, wusste gar nicht das Hundesport so interessant sein kann :D

Nun möchte ich mit unserem Eumü Anka auch mal ein bisschen probieren, besonders geeignet erscheint mir die Fährtensuche. Würde mich freuen wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet z.B.
- geeignete Anfängerübungen (haben im Haus mal Leckerchen versteckt die Anka dann suchen musste, aber mehr noch nicht)
- worauf muss man achten
- braucht man ein spezielles Gelände
- gibt es "Vorübungen" oder Komandos die der Hund können muss
- über Linksd zu guten Internetseiten zum Thema freuen Anka und ich uns auch sehr...

Falls ihr sonstige Ideen habt was man mit einem Hund so spaßiges üben kann, nur her damit:hallo:.
Möchte das also nicht im Verein oder so betreiben sondern nur meinem Hund etwas Abwechselung und Spaß bieten...

Ach so, vielleicht noch näheres zum Hund, sie ist jetzt 8 Jahre alt, eigentlich noch recht fit (nur etwas faul:p), wir haben die Begleithundeprüfung absolviert und sie gehorcht auch sehr gut. Macht eigentlich fast alles mit was beim Agility verlangt wird, sie hat allerdings überhaupt keine Lust irgendetwas zu apportieren (außer Sonntags morgens ihre Brötchentüte die sie liebend gern nach hause trägt:lol:)

Liebe Grüße Noena und der Eumü...
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Noena :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Bubbles
Zum Beginn hat mir das hier sehr geholfen:


unter Ausbildung -> Der Weg zur Fährte (Button oben)

Viel Spaß!

Gruß
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Bubbles
sorry, link vergessen:
 
  • bones
Das hier ist auch gut: http://www.amazon.de/dp/3861277328/?tag=ksamazon-21
Dabei geht es allerdings um VPG bzw. FH-Fährten. Wenn Du eher den hund "einfach nur" beschäftigen willst, solltest Du lieber "Schnüffelstunde" von Viviane Theby lesen. Das ist genial:).

Das Fährtenhundforum:

LG
Mareike
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Klopfer
Wir haben mit der "Welpen-Fährte" angefangen: Ein Stück richtig leckeres Fleisch an einen Faden gebunden, Fährte gezogen und das Stück Fleisch als Belohnung an das Ende der Fährte gelegt. Hund an den Anfang der Fährte gesetzt und auf "Such" durfte er los.
Danach haben wir die Fährte auch mit kleinen Fleischstücken gemacht: immer einen Schritt vor und vor den Fuß das kleine Stück Fleisch gelegt und halt ans Ende ein paar mehr Stücke Fleisch. Hund an den Anfang der Fährte gesetzt und auf "Such" durfte er los.

Ich persönlich fand die Fährtensuche ein wenig... sagen wir... langweilig. Mein persönlicher Favorit ist das Mantrailing (Personensuche). Alle Hunde die mitgemacht haben, haben sehr schnell verstanden worum es geht, die einen früher, die anderen etwas später. Smokey sucht mittlerweile über eine Strecke von knapp 1000 Metern, auch unter Ablenkung. Ihm macht es mehr Spaß (bei der Fährtensuche hatte er irgendwann keinen Bock mehr und hat sich schlafen gelegt), uns macht es mehr Spaß. Ist fast genauso leicht aufgebaut wie die Fährtensuche, aber mit mehr "Aktion" :)

Leider hat unser Engagement im Mantrailing auch Nachteile: Wenn wir Suchen gehen, hat er immer sein K-9 Geschirr an, sonst läuft er mit Halsband. Das Halsband musste ich gestern waschen und hab einfach, weil ich nicht dachte er würde es verbinden, das Geschirr genommen. Resultat: Hund setzte sich draussen brav hin und hat gewartet, dass ich ihn suchen lasse. Er war echt nicht von der Stelle weg zu bewegen und war hoch konzentriert... *seufz*
Bis denne,

eure Klopfer :D
 
  • Noena
Vielen Dank schonmal für die guten Tipps,
@ Klopfer, ich fand die Fährtensuche für Anka am interessantesten weil wir laut TA ein bisschen drauf achten müssen das sie es mit dem Springen nicht übertreibt, ich habe sonst zur Abwechselung immer "WAld-und Wiesenagility gemacht" :p das war bei uns im Ort ganz praktisch, weil der Spielplatz der Grundschule (natürlich nur nachmittags wenn keine Kinder da waren) einiges zu bieten hatte an Tunneln, Baumstämmen zum drüberhüpfen und drauflangbalancieren...
Nun ja und das müssen wir jetzt halt einschränken. Bällchen werfen oder sowas ist ja auch nix für sie ("wenn du den wegschmeißt, holst DU den auch wieder, liebstes Frauchen") und sie ist halt ein Hund der gar nicht körperlich sondern eher geistig gefördert werden möchte, dann macht sie auch super toll mit und ihr ist die Begeisterung ins Gesicht geschrieben...
Nun denn wir werden erstmal die Tipps ausprobieren und schauen ob Madame diese Art der Beschäftigung denn gefällt :lol:
 
  • Klopfer
@ Klopfer, ich fand die Fährtensuche für Anka am interessantesten weil wir laut TA ein bisschen drauf achten müssen das sie es mit dem Springen nicht übertreibt, ich habe sonst zur Abwechselung immer "WAld-und Wiesenagility gemacht" :p ...
Mein Hund springt beim Mantrailing nicht :) Er soll zwar flott gehen (auch über Hindernisse wenn es sein muss) aber nicht dabei rennen. Kommt auch nicht gut wenn der Dicke abgeht wie Schmidts Katze (obwohl er das beim Suchen gerne würde) und Frauchen wie eine Fahne hinterher weht. :p

Bis denne,

eure Klopfer :D
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Tipps, Tricks und Kniffe???“ in der Kategorie „Hundesport“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten