Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Sustrum-moor??? Was ist den da los???

  1. Weiß da jemand etwas näheres?

    Gerüchte gibt es ja viele, aber als ich dort unter Neuigkeiten las:
    Komme ich ins Nachdenken, seit wann verschenken Tierhilfen Hunde?

    Auch Aufklärung per PN gewünscht, wenn´s nicht öffentlich sein soll.


    Ich habe es auch bei uns eingestellt und hier hin verwiesen.


    Denn Aufklärung ist wichtig, nicht Besucher- oder Mitgliederbeiträge.
     
    #1 Baerchen
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. och Gerd, bei der Masse Hunden hat nun das Vetamt Reduzierung angeordnet.
    Geht wohl auch ziemlich hoch her weil sie von den Vereinen die abgeladen haben 250.-/Hund haben wollte.

    Ein ganzer Schwung ist wohl bereis raus. Frag mal Werner der weiß da mehr ;)

    Ich habe mich ohnehin wieder mal gefragt wie da weit über 100 HUnde hingekommen sind bei der Vorgeschichte - aber nach außen ist es ja ein Vorzeigehof
     
    #2 onidas
  4. Diese Mail hat Werner in den Verteiler gegeben.

    EILT...DRINGEND,

    es werden Tierheime ...Private End- und Pflegestellen gesucht, die schnell ca. 70-100
    verschiedene Hunderassen aufnehmen können.
    Es handelt sich um misshandelte Hunde von einen Gnadenhof.
    Kontakt unter:


    oder:


    Tierschutz Roter-Ara


     
    #3 Torla
  5. Ich verstehs grad mal wieder nicht.

    Hier ist von 70 - 100 Hunden die Rede, die einen Platz suchen. Ich war grade auf der Seite des Hofes, und da sind 17 Hunde in der Rubrik "zu vermitteln" eingestellt. Und 10 plus ein "kleines Rudel" Rentner als Patenschaftshunde.

    Die Seite macht den Eindruck, als habe man eine überschaubare Anzahl von Hunden.
    Das scheint nach dem, was ich hier lese, nicht ganz der Realität zu entsprechen.

    Wie ist das mit den +-100 zu verschenkenden Hunden? Kann man die irgendwo sehen, oder übernimmt man die blind? :verwirrt:
     
    #4 snowflake
  6. @ snomflake

    Genau das ist mir auch auf der HP aufgefallen.

    Wird da Otto-Normal mal wieder auf die Schippe genommen?

    Es kann ja nicht daran liegen, dass keine Zeit zum Einstellen der Hunde ist, weil die Korrespondenz mit Rechtsanwälten ist ja auf der HP eingestellt.

    Lg Conny
     
    #5 Torla
  7. ich denke die Zahl wird nochmal nach oben korrigiert werden, denn ob man bedingt durch den Zustand der Hunde die nun das Glück hatten da raus zu kommen an der Zahl 40 die bleiben können fest hält erscheint mir fraglich.

    Werner bittet nicht so offen um Hilfe für "mißhandelte" Hunde wenn dem nicht so ist :(

    Überfällig war diese Aktion lange genug
     
    #6 onidas
  8. - ohne Worte und beantwortet wohl auch Deine Fragen Conny:(:(
     
    #7 onidas
  9. DANKE an all,

    nachdem ich mich jetzt durchgelesen habe, fasse ich es nicht und es stellt sich mir die Frage: Ist sie mit einigen Entscheidungsträgern bei den Behörden verwandt?

    Es kann doch nicht angehen, dass solch ein Verhalten gegenüber Tieren, trotz mehrfacher Hinweise, unkontrolliert bleibt und nicht eingeschritten wird.

    Langsam, es gab doch inzwischen genügend große Fälle, müssten doch auch die Behörden mal begreifen, dass es im Tierschutz stinkt und nicht überall Tierschutz drin ist, wo es drauf steht.

    Wenn man auf die Seite von A.J. geht, sieht für den Laien auf dem ersten flüchtigen Blick alles schön aus.
    Doch Amtsvet´s sind doch keine Laien!

    Nur mit minimalen Nachdenken liegt doch das Dilemma offen.

    Da betreibt eine Frau, mit der Unterstützung von 2 ehrenamtlichen Helfern, den Hof, der immerhin
    eine Hundehilfe ,
    ein Altersheim für Hunde
    und auch noch ein Hundehotel / Hundepension +
    beinhaltet.

    Wie soll das denn ordnungsgemäß zu schaffen sein?
    Ist doch allein arbeitsmäßig doch gar nicht drin und kostenmäßig auch ein Faktor, wo die Seite nichts hergibt, dass der Unterhalt und die Pflege der Tiere sicher gestellt sind.

    Also da klingeln bei mir als Laien sämtliche Glocken, ist der zuständige Amtsvet evtl. schwerhörig?

    Wenn man dann dort u.a. liest
    Ist das ganze schon wieder unrealistisch. 10,00 € pro Tag, egal ob Dogge oder Chiwawa, lassen vermuten, dass es da um etwas anderes geht.
    Denn allein das Futter der Dogge, übersteigt weit den Futterbedarf eines Chiwawa. Auch der Platzbedarf, Auslauf und die Pflege sind weit voneinander entfernt.
    Das ist einfach unrealistisch, wird aber klarer wenn man dort den Widerspruch liest
    Aha, was das Herz begehrt wird geboten und gleichzeitig das, was jedes Hundeherz wohl am meisten begehrt, der Freilauf wird verwehrt, sie werden offensichtlich einfach weg gesperrt.
    Hund der Freilauf gewohnt ist, wird dann im Hotal 4 Wochen drin gehalten, da wird sein Herz aber vor Freude hüpfen. (Ironie aus)

    Es sind zu viele Widersprüche, die einem Amtsvet schon lange hätten aufwecken müssen.

    Zu guter Letzt habe ich mir das Gästebuch angesehen, was auch für sich spricht. Ganz offensichtlich ein zensiertes Gästebuch wo nur Lobhudelei erwünscht ist.

    Aber auch diese Schulterklopfer zeigen nur, wie bei den anderen zuletzt hochgekommenen Fällen, dass es immer Mitläufer und Unterstützer gibt, egal ob es Tierschutz ist oder nicht.

    Dies bestärkt mich ein weiteres Mal, den -für mich gewerblichen- Tierschutz weit außen vor zu lassen.
    Denn solange die Behörden den Verdienst mit Tieren nicht ebenso wie Steuerhinterziehung verfolgen, wird das Leid kein Ende nehmen.

    Erst wenn im Tierschutz gemeinnützig nicht mehr gemein und eigennützig ist, hat der Tierschutz eine Chance.

    Ich verstehe auch Spender und Paten nicht, welche nicht darauf drängen, dass die Spenden- und Patengelder öffentlich und deren Verwendung nachvollziehbar gemacht wird.
    Das würde schnell den Tierschmutz vom Tierschutz trennen.
     
    #8 Baerchen
  10. Ich weiss nichts darüber, nur bspw. dieser eine Satz würde von mir anders verstanden:

    Das hiesse für mich, dass sie nicht in den Zwingeranlagen untergebracht werden, sondern im Haus.
     
    #9 Pommel
  11. ; ) ja, nur das dies " im Haus " für die Tiere noch schlimmer ist:(:( als weit weg von ihr Sybille

    @ Neufi, in einem der beiden Threads bei Werner ist ne ufstellun was da an Geldern geflossen ist.... mir ist immer noch ganz blümerant
     
    #10 onidas
  12. Doppelt.
     
    #11 Cornelia T
  13. Das ist jetzt natürlich Wortklauberei, aber für mich liest sich das so, als würden die Hunde, die eben nicht Pensionshunde sind, nicht im Haus gehalten sondern in Zwingern.
    Hunden in Zwingern muß es ja nicht schlecht gehen, trotzdem gefällt mir die Formulierung nicht, weil sie mir suggeriert, das es den Hunden im Haus besser geht und den Hunden im Zwinger schlechter.
    Es kommt von der Formuierung der Worte her für mich so rüber, als wenn der Schreibende das damit ausdrückt.
     
    #12 Cornelia T
  14. Wie gesagt, kenne mich da nicht aus und habe immer nur "informelles" gehört.
     
    #13 Pommel
  15. Wortklauberei? Nein .. hmm ... eher ein anderes Verständnis des Geschriebenen.

    Vielleicht liegt es daran, dass ich einige Hundepensionen kenne, die solch eine "Zweiklassengesellschaft" haben.

    @onidas, sicher, wie gesagt, inhaltlich kann ich da nichts sagen, ich wollte nur darauf hinweisen, dass man das unterschiedlich interpretieren kann.
     
    #14 Pommel
  16. @ Pommel weiß ich doch :knuddel:

    hier noch einiges mehr zum lesen inklusive Gelder und was sonst so " wichtig " ist

     
    #15 onidas
  17. hmmmmmmmmmmmmmm, definiere ich etwa "ausschließlich", heißt für mich "allein", "immer", uneingeschränkt usw., falsch?
    Ausschließlich im Haus, heißt logisch, dass sie im Haus gehalten werden und nicht im Zwinger. Aber ausschließlich beinhaltet, dass sie keinen Freilauf haben, sonst stände da wohl im Haus gehalten mit eigenem so und so großen Auslauf.

    Aber egal, @ Cornelia T hat da schon recht, warum diese Wortklauberei?
    Mir fällt wieder einmal ins Auge Pommel, dass Du wieder einmal nur ablenkst, aber zur Sache still bleibst.
    Ist das bei Tierschmutz eine Marotte von Dir?
     
    #16 Baerchen
  18. Danke, das habe ich gelesen, denke mir aber, dass dies wohl nicht alles war, da gingen doch wohl noch Schutzgebühren, Spenden Patengelder usw. ein, die nirgendwo aufgeführt sind.
    Dein Gefühl kann ich gut verstehen, ich frage mich schon lange, warum sich so etwas im Tierschutz, bei sich nicht wehrend könnenden Schutzbefohlenen so eine Überhand nimmt?
     
    #17 Baerchen
  19. ;) na Gerd, dieses ausschließlich kann man auch interpretieren das sie eben nicht in den Zwinger kommen oder ausgesperrt werden, also dies würde ich nun nicht unbedingt so auslegen das sie nie rauskommen
    :lol:Ich bin schon ein Krümelk.acker, aber Du bist ja noch schlimmer :uhh:
     
    #18 onidas
  20. Jetzt hängen wir doch an der Wortklauberei fest.
    Werden im Haus gehalten sagt ebenso aus, dass sie nicht im Zwinger sind.

    Gerade das ausschließlich macht doch stutzig.

    Dass die mal zum lösen rauskommen ist mir schon klar, nur beinhaltet dies ausschließlich Haus nichts, dass für die Gäste ein entsprechender Freilauf vorhanden ist.
     
    #19 Baerchen
  21. Nenn es eine Marotte, dass ich versuche mich wertend nur zu äussern, wenn ich selber Einblick in die Vorgänge habe. Das habe ich hier nicht, wie ich bereits in meinem Beitrag anzudeuten versuchte.
    Also verschwende Deinen Elan und Deinen Kampfesgeist nicht auf mich ... Du findest sicher bessere Betätigungsfelder ;).

    Und ich habe nicht gesagt, dass Du irgendetwas falsch gesagt hast, sondern lediglich geäussert, dass man es auch anders interpretieren kann und nachfolgend auch mit meinen Pensionserfahrungen begründet.

    Und dass Deine Logik nicht meine Logik ist, ist ja an und für sich nicht so dramatisch und kann ohne weiteres hingenommen werden.

    In Sachen Tierschmutz: wenn ich in meinem Einzugsgebiet verifizierte und von mir verifizierbare (!!) Informationen über Tierschmutz erhalte, dann kannst Du gewiss sein, dass ich was unternehme.
    Ob ich diese Aktivitäten jedoch ganz aufgeregt in einem Forum breittreten würde ... :kp:
     
    #20 Pommel
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Sustrum-moor??? Was ist den da los???“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden