Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Pocket Bully- potenziell gefährliche Hunderasse? MDR



  1. Neue gefährliche Hunderasse?
    "Pocket bullies" sind kompakte, kräftige Kurzbeiner mit großem Maul. Sie erfreuen sich großer Beliebtheit. Für manche Halter scheinen sie der passende Ersatz für sogenannte Listenhunde zu sein.


    Here we go
     
    #1 Crabat
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. :wand: 45 kg bei der Größe.
    Bei der Vorstellung hätte man zumindest auf die m.E. kupierten Ohren des Hundepaars wegen des Kupierverbots eingehen müssen.
     
    #2 matty
  4. Ich habe von Biologie nich wirklich Ahnung aber wenn ein Experte sagt, das Bullie-Gen, welches die Hunde so kräftig aussehen lässt, sei ein Gendefekt aus der Rindermast und den habe man jetzt in den Hund bekommen, da komme ich mir dann doch wie im Kino oder verarscht vor ...
     
    #3 Matthias W.

  5. wahrscheinlich dann diese Gene.... :wuerg:
     
    #4 pat_blue
  6. Er meint vermutlich Myostatin (MSTN), das ist aber bei den Bulls nicht so verbreitet. Die Windhunde hatten ihre Probleme damit.
    Dass die Bullrassen so gute Muskelanlagen haben, ist Folge von Selektion und kein Defekt.
     
    #5 Crabat
  7. Das hört sich selbst für mich nachvollziehbar an, hätten die mal besser dich interviewt.
     
    #6 Matthias W.
  8. Himmel ...

    Lebensgefährtin Jolanda könnte sich das nächste Mal ja noch ein kürzeres Kleid anziehen ... sofern möglich :gruebel:
    Ich fühl mich mal wieder in allen Klischees bedient.
     
    #7 BlackCloud
  9. Bildzeitungs-Niveau lässt grüßen.

    Alles an diesem Beitrag ist *******. Keiner sagt was gegen kupierte Hunde, aber immer schön drauf halten, wie TierheimHunde am Zaun hoch springen.
    Ich kann das gar nicht glauben, dass man sich nicht schämt, sowas zu veröffentlichen.
    "Das Maul ist so groß, dass ein Kinderkopf" rein passt. :unsicher: mir fügt das nahezu körperlichen Schmerz zu :rolleyes:
     
    #8 sammy*shy
  10. .Ja genau.
    So stell ich mir öffentlich-rechtliches Fernsehen, finanziert von unseren Gebühren, vor.:stop:
     
    #9 matty
  11. wo hat die denn diese maximal kupierten Hunde her? Der Züchter aus ST hat die Ohren ja drangelassen. Darf man die in D denn einführen? Ich meine, ich habe mal gelesen, dass man das nicht dürfte (oder war das Schweiz?)
     
    #10 Pennylane
  12. In der schweiz dürfte man das vor 12 jahre schon nicht einführen. Deutschland k.a.
     
    #11 toubab
  13. Man darf sie kupiert einführen, wenn die Wunden verheilt sind. :rolleyes: Allerdings darf man ja egal welche Welpen eigtl nicht vor 16 Wochen einführen, mit der neuen Impfverordnung und sie hat ja dummerweise gesagt, dass sie den Hund mit 8 Wochen bekommen hat. ;) Also, auch rasseunabhängig ein illegaler Import.
     
    #12 Crabat
  14. vielleicht hat da noch jemand aufmerksam zugehört ......
     
    #13 Pennylane
  15. Wo kein Kläger, da kein Richter. Ich habe hier im Kaff schon einen jungen Dobermann gesehen, der noch die Pflaster auf den kupierten Ohren hatte. Und ich kenne eine Frau, die ihre JRT-Hündin werfen und den Wurf kupieren ließ.
     
    #14 snowflake
  16. hat die Frau was gesagt, woher die Hündin war?
    Sie hat ja nur gesagt, sie lebt bei ihr, seit sie 8 Wochen war...

    Ich fand übrigens, da sie die Hündin ja so sehr aggressiv beschrieben hat, dass die mit Kamerateam im Wohnzimmer recht entspannt war
     
    #15 DobiFraulein

  17. Die rede war von sich schnell bewegende leute, ich vermute das der kameramann ziemlich still gestanden ist.

    Von meine warte aus, kanns nie genug negativ werbung für diese krüppelrasse geben.
     
    #16 toubab
  18. das mit den schnellen Bewegungen hab ich überhört...
    Auf jeden Fall... aber wenn dann von nem ach so aggressiven Hund gesprochen wird und der dann völlig gechillt mit fremden Menschen im Wohnzimmer ist - dann nehmen das doch die Rasseliebhaber auch wieder nicht ernst und denken, dass sie das alles händeln können
     
    #17 DobiFraulein
  19. Klientel, die Züchter erfüllen das Klischee wahrlich perfekt.
    Die Hunde sehen irgendwie wie Kröten aus. Wie man daran Gefallen finden kann, ...
     
    #18 HSH2
  20. Hm, die "Pflaster" sind aber oftmals Tape, damit die Ohren später auch stehen. Sie fallen nämlich auch kupiert beim Dober noch um.
    Beim JRT ist es ungewöhnlich. Jagdlich geführte Hunde darf man zwar kupieren, aber nur mit Nachweis. Ich frage mich schon welcher TA so geldgeil ist, dass er sich dadurch angreifbar macht?
     
    #19 Crabat

  21. Vielleicht meint snowflake die ohren vom russel, die korrekt „tippen“ sollten, wie früher kaugummi in die ohrenspitzen vom schottischen collie geklebt wurde, damit sie nachher rassekonform aussahen.

    Und wer braucht ein TA um rüten zu kupieren? Die wurden mit eine küchenschere am ersten tag abgeschnitten und feddisch.
     
    #20 toubab
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Pocket Bully- potenziell gefährliche Hunderasse? MDR“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden