Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Mietfrei gegen Hilfe+Versorgung meiner Tiere

  1. Das Angebot entstand aus diesem Thema:
    Fenneks (vulpes zerda) Liebhaber hier im Forum?

    und wir haben die Hoffnung jemanden zu finden der in das freie Elternhaus einzieht.
    Mietfrei

    - Kosten für Heizung, Wasser und Strom müssen selbst getragen werden.
    Im Gegenzug erwartet der Vermieter die gewissenhafte Versorgung seiner Fenneks und Katzen. (Die Hühner werden vom Nachbarn mitversorgt, der Hund lebt inzwischen bei seinen Eltern)

    Erwartet wird im Gegenzug die zuverlässige Versorgung der Fenneks und Katzen, ab und an vielleicht auch mal Hilfe im Garten. Die Pflege meines Bekannten muss nicht übernommen werden, auch nicht Arbeiten in seinem Haushalt (Gemeindeschwester und Putzfee kommen täglich)

    Das Haus gehört zu einem alten Bauernhof, der modernisiert und zu Wohnraum umgebaut wurde. Das Anwesen liegt in einem kleinen Ort (3000 Einwohner). Nach Fürth sind es 8 km, nach Nürnberg ca. 15 km und ist sowie mit Auto, Bahn und Bus sehr gut zu erreichen. Herzogenaurach und Erlangen sind sehr nah. Es gibt Kindergarten, Schule, Hort, Ärzte und Einkaufsmöglichkeiten. (Lidl, Aldi, Norma, Penny) sowie Handwerker und Hofläden.

    Das Haus hat eine Pelletsheizung, neue Fenster, neues Dach, Wasser und Elektro sind erneuert. (Die Fassade wird nächstes Frühjahr gemacht). Im Paterre wurden zwei Räume zu einen großen Wohnzimmer umgebaut. Davor befindet sich ein schöner geräumiger Wintergarten. Aus weiteren Zimmern wurde die offene und neue Küche gestaltet.

    Im 1. Stock sind das große neue Bad (Dusche, 2 Waschbecken, Eckwanne) seperates WC (mit weiterer Dusche) und vier kleinere Zimmer.
    Garagen, Stellplätze gibt es genug...sowie eine ungenutzte Scheune (die zum basteln, werkeln usw. genutzt werden kann). Es wäre auch möglich die Scheune wieder für Pferde zu nutzen, da die Boxen noch stehen.

    Die örtliche Hundesteuer beträgt 50 Euro. Bei "Kampfis" Kat.2 fällt keine erhöhte Steuer an, wenn das Negativzeugnis ausgestellt ist (bzw. der Wesenstest bestanden ist) ohne dies wären es 500 Euro.

    Aber Bilder sagen mehr als Worte...

    Das Häuschen mit den pflegleichten (Spiel)garten. Nach der Fassadenreovierung wäre es möglich den Garten gemeinsam neu zu gestalten.


    Einfahrtsbereich


    Wohnzimmer (Echtholzparkett)

    Wohnzimmer mit Terrassenzugang


    Das Anwesen im ganzen von der anderen Seite mit den dazugehörenden Häusern


    Die Küche

    Der Wintergarten
     
    #1 rimini
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Wow... was für ein Angebot :)

    Vielleicht noch ein kurzes Wort zu den Tieren??? Hab mich gerade gefragt, wieviele Katzen es denn gibt und keine Info gefunden.
     
    #2 Pyrrha80
  4. Eigentlich gibt es nur eine einzige (Haus)katze - die Mutter meines Bekannten hatte jedoch immer alle Dorfkatzen mitgefüttert und so streichen immer ca 10 durch den Garten, das Haus, die Scheune.
    Die fremden Katzen haben aber Besitzer in der Nachbarschaft, sind (meist) kastriert und versorgt.
    Solange das Häuschen nicht bewohnt ist, muss nach den lüften halt immer penibel kontrolliert werden, ob nicht irgendwo eine Katze schläft oder sich herumtreibt.

    Das der Vermieter davon träumt einen Tier oder Pferdepfleger zu finden brauche ich nicht erwähnen...Im Grunde ist aber nur Tierliebe und Zuverlässigkeit Vorraussetzung. Erfahrung im Versorgen von Hunde und Katze reichen aus und alles ist erlernbar
     
    #3 rimini
  5. Und die Mieze und die Fenneks würden dann im gleichen Haus leben oder missverstehe ich da etwas? Und wie sieht es mit eigenen Tieren aus?

    Ganz ganz tolles Angebot!
     
    #4 Beauty
  6. Eigene Tier können jede Menge mitgebracht werden - solange diese die schon hierlebenden auch am Leben lassen oder sonst wie einschränken. Auch Pferdehaltung wäre möglich.

    - das ist leider auch der Grund warum ich nicht selbst einziehe. Mein Mistsack würde sich über die Hühner und Katzen als Lebendbarf freuen.
     
    #5 rimini
  7. Ohman perfekt und kümmern um die Tierchen, ja selbst bei dem Mann würde ich immer mal schauen - nur leider steht ein Umzug frühstens erst in 3 Jahren an ... meno...

    Es ist nen mega tolles Angebot!!!
     
    #6 Shivamäuschen
  8. Ja Hund, Katzen und Fennek hatten das ganze Haus zum (oft gemeinsamen) toben. Die Katzen sind aber gerne und viel draußen kommen oft nur zum schlafen (und eigentlich gehört auch nur eine dazu, der Rest der Bande, sind Nachbarskatzen)

    Die Fenneks ziehen sich tagsüber jedoch meist zum dösen in ihre umgebaute Scheune zurück. Dorthin haben Sie jederzeit Zugang.

    Eigene Tiere, wenn diese verträglich sind sind absolut erwünscht.


    und noch einige Antworten.
    Die Nebenkosten sind etwa monatl. 100 Euro für Heizung/Warmwasser
    dazu was man verbraucht an Strom, Kaltwasser.

    Dazu kommen anteilig an Mietnebenkosten ca. 10 Euro monatl. für Kaminkehrer und Müllentsorgung, Hof und Scheunenlicht usw.

    An alle die Interesse haben bitte denkt daran, das Seukendorf in Bayern liegt und ihr mit Pit, Staff und Co hier keine Haltegenehmigung bekommen werdet.

    Zur Größe des Häuschens.
    ich kann nur schätzen und ich bin da schlecht ,denke aber um die 120 qm werden es sein, wobei das Obergeschoß Mansarde ist.
    Das (ältere zuerst eingestellte) Häuschen steht zur alleinigen Verfügung mit Katzen und Fenneks - das lässt sich auch nicht ändern, weil über den Wintergarten der Zugang zur umgebauten Scheune für die Füchse ist.

    Mein Bekannter ist in das neuere Haus seiner Eltern gezogen und diese leben nun im dritten, dem gelben Haus. Im gelben Haus befinden sich im ersten und unter dem Dach noch je eine (belegte) Mietwohnung. Im ganzen sind es 5 Häuser und drei Scheunen mit einen gemeinsamen großen (Innen)Hof. Etwa 800 qm groß.
    Ein typisch fränkischer Bauernhof, der jedoch seit fast 40 Jahren nicht mehr bestellt wird und wo fast alle Gebäude schon renoviert und zu Wohnraum umgewandelt sind.

    Vor dem Wochenende werde ich es nicht schaffen irgendwelche Bilder zu knipsen die alles genauer zeigen und dann auch noch brauchbar sind. Ich denke aber " man" sollte sich bei solch einer Entscheidung vor Ort umsehen und gegenseitig kennenlernen.
     
    #7 rimini
  9. ich suche die versteckte kamera.. ist ja der hammer.. :uhh: .. habt ihr mal an einen aushang im tierheim nürnberg gedacht ??
     
    #8 Murphy3101
  10. Ich will (bis auf B.B.) nie mehr etwas mit dem TH Nbg zu tun haben
    Es wurde aber bewusst z.B. keine Anzeige in der örtl. Zeitung geschaltet, weil es keinen Sinn macht wenn sich hunderte Menschen melden, welche dringend eine Wohnung brauchen aber keine Tiere mögen...
     
    #9 rimini
  11. das mit der zeitung kann ich nachvollziehen.. leider kenne ich dort niemanden, finde dies aber gigantisch..
     
    #10 Murphy3101
  12. geht mir auch so! ein wahnsinns angebot!

    ich wünsche deinem bekannten von ganzem herzen, dass er nette und tierliebe menschen findet! :)

    boahhhhh - wie gerne würde ich die zwei fenneks an den ohren kraulen! :love:
     
    #11 Momo-Tanja
  13. Vielleicht ein Tipp:

    Was mir wichtig wäre, wenn ich mich für so ein Angebot bewerben würde:

    Kann ich das Haus (eventuell dann gegen Miete) weiter bewohnen, wenn die Tiere nicht mehr leben?
    Was passiert, wenn der Mann sterben sollte - setzen die Erben mich dann raus?
     
    #12 Paulemaus

  14. Hab mich genau das selbe gefragt! :hallo:
     
    #13 agnieszka
  15. beim nachzuchtfennek reicht die cites und fertig.auch wenn ich kein exotenfreund bin,es ist wie es ist.
    sollte die haltung wirklich so sein wie hier beschrieben,ist sie weit besser als so manche glaskasten-30qm-haltung in div. zoos.
    bedenken sollte man aber,daß auch ein nachtaktives tier gerne frische luft etc hat.
    die ist weder im wintergarten noch in der scheune naturnah gegeben.
    also vielleicht kann der neue mieter sich mal gedanken über ein kl aussengehege machen,für den hochsommer.ist nat. schon etwas arbeit wg untergrabschutz etc.

    wenn das alles so stimmt,dann wünsche ich dem halter,der sich sichtlich mit der kompletten sache viel mühe gegeben hat,einen netten,verantwortungsvollen fennekmieter.
    wobei das nicht so einfach wird,wie es sich anhört.ich hege zweifel,ob der nicht erstmal auf die schnauze fällt mit interessenten.
    ich würde die fennekhaltung im mietvertrag explizid vorrangigst mit reinnehmen.
    also die artgerechte versorgung etc.und den mietvertrag über einen anwalt machen,der adneren punkte wegen. damit man idioten dann auch schnell wieder aus der wohnung kriegt.sonst baden es nämlcih die fenneks aus,wenn sich da einer breit macht.
    das risiko,an solche zu geraten,ist bei der art der anzeige hoch.

    sich sowas aufzubauen und dann nen unfall zu haben-ein albtraum.
    herzlichen gruß an unbekannt
     
    #14 siwash
  16. wenn das nur net so weit weg wäre.....
    drücke die daumen, dass er ganz tolle leute findet!!
     
    #15 Spicy
  17. Guten Morgen und Dankeschön für die lieben Grüße und Gedanken

    Da mein Postfach überläuft und ich langsam den Überblick verliere, - hier für alle die so nett und ausführlich geschrieben haben.

    Leider habe ich es erst heute wieder ins Forum geschafft und die Entlassung meines Bekannten verzögert sich wegen Feier- und Brückentag, noch bis vorraussichtlich diesen Dienstag.


    Mein Bauchgefühl sagt mir das es bei "Zweien" von euch, sehr gut "passen" könnte. Die Telefonnr. schicke ich dann nach Svens Entlassung.

    In der Zwischenzeit wurde mit einem Rechtsanwalt (spezialisiert auf Mietrecht) Kontakt aufgenommen und sich telefonisch beraten. Es wird in die Richtung "Hausmeister"wohnung bzw. Mietvertrag gehen.

    Bei solch einen Vertrag greifen andere Regeln, als beim üblichen Mietrecht.

    Das gibt aber auch die Möglichkeit für BEIDE Seiten zu mehr Sicherheit. Einerseits kann solch ein Vertrag gelöst werden, wenn die Versorgung der Fenneks nicht klappt, andererseits gibt es die Sicherheit den Wohnraum weiter nutzen zu können, wenn die Aufgaben wegfallen sollten.

    Hausmeister bzw. Dienstwohnung heißt nach BGB:

    § 576 Fristen der ordentlichen Kündigung bei Werkmietwohnungen
    (1) Ist Wohnraum mit Rücksicht auf das Bestehen eines Dienstverhältnisses vermietet, so kann der Vermieter nach Beendigung des Dienstverhältnisses abweichend von § 573c Abs. 1 Satz 2 mit folgenden Fristen kündigen:
    1.bei Wohnraum, der dem Mieter weniger als zehn Jahre überlassen war, spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats zum Ablauf des übernächsten Monats, wenn der Wohnraum für einen anderen zur Dienstleistung Verpflichteten benötigt wird;
    2.spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats zum Ablauf dieses Monats, wenn das Dienstverhältnis seiner Art nach die Überlassung von Wohnraum erfordert hat, der in unmittelbarer Beziehung oder Nähe zur Arbeitsstätte steht, und der Wohnraum aus dem gleichen Grund für einen anderen zur Dienstleistung Verpflichteten benötigt wird.
    (2) Eine zum Nachteil des Mieters abweichende Vereinbarung ist unwirksam.

    Das sind im Vergleich zum Mietrecht "normaler Wohnraum" für den Mieter schlechtere Bedingungen. Es muss aber mit rein in den Vertrag, weil die Fenneks nur in diesem kleineren Haus sich bewegen und Zugang nur von dort in Scheune, Wintergarten und das bis jetzt noch nicht erwähnte Freigehege haben.

    Im Gegenzug wäre Sven aber bereit, sollten die Tiere z.B. aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr vom Mieter versorgt werden können, eine andere Wohnung im Anwesen zur Verfügung zu stellen - wobei da wieder ein Restrisiko bleibt...ist dann auch gerade eine frei? Generell behaupte ich jetzt aber einfach, Wohnraum gibt es hier im eher ländlichen Bereich ausreichend.

    Komplett planbar ist die Zukunft nicht, keiner weiß was diese mit sich bringt. Sven ist 30 er wird wahrscheinlich nicht gleich morgen sterben. Für den Todesfall eines Vermieters gibt es auch keine Garantie, da ist sicher möglich das die Angehörigen alles verkaufen, sonstwie ändern wollen oder auch alles beim alten lassen und solch ein Mietvertrag wird ja "mitverebt".

    Hatte ich hier selbst meine Vermieterin starb, die Tochter erbte das Haus mit mir als Mieterin. Geändert hat sich für mich überhaupt nichts, außer das meine Mietzahlung nun auf ein anderes Konto geht.
     
    #16 rimini
  18. Ich fahre jetzt gleich los um meinen Nachbarn (Er ist hier kein User) vom Krankenhaus heimzuholen. Dann gibt es sicher einiges zu erledigen für ihn. Ich bin aber sicher, so wie er sich um seine Fenneks sorgt, deshalb werde ich Ihn heute abend alle Mails zum lesen geben.

    Ist es für euch ok, wenn ich die Mails weitergebe? bzw. ausdrucke und mit zu ihn nehme?

    Ich schicke dann allen welche in Frage kommen, seine Telefonnummer, damit direkt Kontakt aufgenommen werden kann, bzw. ihr mit ihn direkt euch treffen könnt.
     
    #17 rimini
  19. Sorry, ich bin faul und per pn habe ich langsam den Überblick verloren...

    Ich habe eben die Nachricht erhalten, das gestern alles vertraglich geregelt wurde und so wie es aussieht, alle Parteien zufrieden sind.

    Deshalb hier:
    Dankeschön im Namen von Sven, an alle die geschrieben haben. Ich soll euch ausrichten "Klasse Forum hier, mit tollen Menschen" und natürlich ein dickes Dankeschön und "wie froh er darüber sei, das die Tiere nun wieder optimale Versorgung bekommen werden."



     
    #18 rimini
  20. :zufrieden:
    Das freut mich fuer alle Beteiligten.
    :)
     
    #19 embrujo
  21. Schade für uns, aber toll für deinen Nachbarn, dass es so schnell gepasst hat. Wir wünschen weiterhin alles Gute. :)
     
    #20 Sky~
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Mietfrei gegen Hilfe+Versorgung meiner Tiere“ in der Kategorie „Ich biete/suche: Wohnraum von und für Hundehalter“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden