"Kaufe nie Tiere aus Mitleid" .. Sagten sie. Hilfegesuch

Inked

Hi zusammen,

nach Ewigkeiten sind wir mal wieder da und natürlich mit einem Problem..

Kurz die Vorgeschichte:

Ein Freund von mir hatte sich einen Welpen zugelegt, dann sehr klassisch - Probleme im Job, niemanden der auf den Kleinen aufpasst (er war mittlerweile 6 Monate alt)

Da, wenn sie uns besucht haben es super mit unserer Hündin Mara funktioniert hat, habe ich angeboten den Rüden in ''Pflege'' zu nehmen hin und wieder.
Es hat weiterhin super funktioniert, Mara ist wieder etwas aus sich raus gekommen (sie hatte zuletzt wenig bis gar nicht gespielt, auch auf Aufforderungen unsererseits nicht reagiert etc.)

2 Turns später und durch ihn fällt auf dass die Läufigkeit ansteht, und durch sie fällt auf auch er kommt in die Geschlechtsreife. Also erstmal Sense mit aufpassen da sie sich doch tatsächlich auch angeboten hat. (Kam bisher erst bei einem anderen kastrierten Staff-Rüden vor den wir kennen.)

Bei meinem Freund wurden die Probleme nicht besser und er überlegte den Rüden zu verkaufen. Ich riet ihm davon ab und riet ihm dazu eine andere Lösung zu finden bei der der Kleine seine Umgebung nicht verliert.
Nach ein paar Tagen dann das Angebot ob wir ihn nehmen würden. Mit meiner Frau das Ganze besprochen, sie war zwar nicht direkt Feuer und Flamme, aber da ich eh von Zuhause aus arbeite haben wir uns doch dafür entschieden. Nach der Läufigkeit natürlich.

Jetzt zum eigentlichen Thema und gleichzeitig Supergau:

Nach ein paar Tagen fing unsere an den Rüden anzuknurren ich nahm an das liegt an der Wildheit die er noch an den Tag legt und sie nur keinen Bock auf seine Mätzchen hat.
Doch dann hat es ziemlich geknallt. Haben sich gebissen, relativ böse sogar. Der Rüde hat einen Cut auf der Stirn davongetragen, wurde geklammert und TA meinte sieht schlimmer aus als es ist. Meine Vermutung ist, da ich Sie greifen wollte als sie ihn so angegangen ist hab ich die Wunde schlimmer gemacht. (Hallo Gewissen..)

Dann war wieder ein Tag ruhe, und dann erneut: Fixieren und von ihrer Seite aus ein Bell-ton den ich so noch nicht von ihr gehört hab. Als sie ihn dann angehen wollte hatte ich schon meinen Arm dazwischen und sie oder er hat mich an der Hand erwischt. Nichts schlimmes, nur getackert. Da war die Situation auch schon wieder vorbei.

Bis dahin sind wir davon ausgegangen dass sie ein Problem mit ihm hat. Gestern aber konnte ich beobachten wie der Rüde sie ins Auge gefasst hat und hat komisch ausgesehen, sodass ich ihn angefasst habe: Siehe da, er war total auf Spannung. Kurz wurde gekläfft und ich hab ihn aus der Situation genommen.

Bei uns ist die Sorge nun natürlich groß dass es immer wieder derart eskaliert und halten sie voneinander fern. Zwar mit uns im selben Raum, sie sehen sich aber können sich nicht näherkommen.

Wir haben auch die Option ihn wieder zu meinem Kumpel zu geben, aber da kommt der Titel ins Spiel. Hab tierisch Mitleid mit dem Kleinen und möchte ihn nicht so aufgeben. Er hat einige Baustellen: Bellt Leute auf der Straße an, Leinenführigkeit, Sturkopf. (meiner Meinung nach Pubertät halt..)

Ich habe viele verschiedene Artikel zu den möglichen Ursachen gelesen, am ehesten denke ich, ich habe einen Fehler gemacht irgendwo sodass die Rangordnung unter den beiden zum Streit geführt hat.

Was würdet ihr als erfahrenere Halter zu der Geschichte sagen?
Habt ihr tipps wie wir die Situation zwischen den Hunden entladen können ohne dass es zu weiteren Verletzungen kommt, oder sollte ich ihn besser aus dem Haushalt rausnehmen?
Ich bin hin und her- gerissen, suche die Fehler auch zunächst bei mir.

Ohne den Vorfall war geplant dem Rüden einen Hormon-Chip verpassen zu lassen und danach möglichst bald kastrieren zu lassen.
Anbei 2 Bilder, einmal von den beiden Fellnasen und dann frisch nach dem TA.
 

Anhänge

  • 18. Juni 2024
  • #Anzeige
Hi Inked ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 21 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Zusatz weil der edit button weg ist:

Beim ersten Vorfall wollte meine Frau mit den Hunden spielen. (Zerrtau mit griff und 2 enden).
 
  • 18. Juni 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 25 Personen
Da braucht es jemanden, der sich gut mit der Beurteilung von Hunden und Haltern in der Mehrhundehaltung auskennt, eine gründliche Anamnese macht und auch weiß, was er wie testet.

Das mit den Zerrtau war sicher keine super Idee und habe ich es richtig verstanden, dass der Rüde in der Phase der Scheinschwangerschaft eurer Hündin.bei euch aufgenommen wurde? Das könnte auch eine Rolle gespielt haben.
Aber jetzt ist es so und da werden euch leider irgendwelche Tipps, die Vermutungen als Ursache haben, auch nicht wirklich helfen können
 
Als sie Läufig wurde ist er wieder zu seinem eigentlichen Herrchen. Ist etwas wirr beschrieben aber genauso siehts in meinem Kopf aus wegen dem Thema.

Vor dem Vorfall mit dem Tau war meines Erachtens alles in Ordnung mit den beiden.

Danke schonmal für die Nachricht.
 
  • 18. Juni 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 6 Personen
Wenn ich helfen kann, Deine Gedanken zu ordnen: Du hattest doch sowieso vor, den kleinen "Aufdringlich" chemisch kastrieren zu lassen - der hat derzeit nur im Hirn, sie zu bespringen und das wird so bleiben - da sie nicht mehr läufig ist, ist die Hündin nur noch genervt! Also ab zum Tierarzt, denn bis bei ihm die Wirkung eintritt, dauert es noch etwa 3 Wochen sowieso. Alles Gute
 
Hat sich denn die Situation deines Kumpels geändert, so dass er bei ihm bleiben könnte, oder würde der dann wieder einen anderen Platz für ihn suchen?
Das ist der Grund weshalb ich hadere. Ich vermute er wird versuchen sich zu kümmern aber eine Option zum aufpassen suchen oder ihn gar abgeben. Kumpel ist jung und unerfahren. Klassische Geschichte. Hat sich n hund gewünscht und jemand steht mit einem Welpen vor seiner Tür. Jetzt im Rüpelalter wird ihm klar wie viel arbeit die Erziehung ist.

Wenn ich helfen kann, Deine Gedanken zu ordnen: Du hattest doch sowieso vor, den kleinen "Aufdringlich" chemisch kastrieren zu lassen - der hat derzeit nur im Hirn, sie zu bespringen und das wird so bleiben - da sie nicht mehr läufig ist, ist die Hündin nur noch genervt! Also ab zum Tierarzt, denn bis bei ihm die Wirkung eintritt, dauert es noch etwa 3 Wochen sowieso. Alles Gute
Leider ist es nicht mal so dass er sie offensichtlich bedrängt. Erst vor 5 minuten wieder, Mara schleckt mir am Ohr und er fängt an zu starren. Sie starrt zurück und es entsteht eine geladene Atmosphäre. Dann müssen wir sie räumlich trennen und Mara gibt (für uns) ein ungewöhnliches bellen von sich. Meine Frau ist mit unserer hündin nun zu ihrer Mutter.

So schade das auch für den jungen ist geht mein Bauchgefühl richtung "Zurück zum Herrchen".
 
Nachtrag: wenn er das weitertreibt jetzt noch, erziehe ihn mit einer Ansage sofort oder binde ihn an Deinem Homeoffice-Schreibtisch an, damit sich das Benehmen nicht in seinem Kopf verfestigt, bis der Chip wirkt. Deine Hündin kann so ihren Frust auf den neuen besser abbauen :sauer:
Überschnitten: na dann sieht Mara den neuen als Konkurrenz an und will Prinzessin bleiben. Problem vieler Einzelhunde leider... Schade!
 
Ganz ehrlich. Ich ganz persönlich würde den Hund wieder zurück geben. Wenn die Frau mit dem Ersthund schon zu ihrer Mutter "flüchtet" und das wo der Hund erst so kurz da ist. Ich finde aber auch das ein Zweithund gut durchdacht werden sollte und man dann den passenden Kandidaten in Ruhe mit den Ersthund aussucht. Dem Ersthund nun Hopalahop mal einen Zweiten Hund vor die Nase zu setzen und nun vertragt euch mal schön finde ich unfair und da wäre mir, so leid es mir tut, der Ersthund näher. Das ist ja kein Arrangement für die nächsten 4 Wochen das soll ja gern mal 10 Jahre und mehr halten.
 
Wenn es euch ernst ist, nehmt ihr Geld in die Hand und sucht euch einen guten, kompetenten Hundetrainer, der zu euch nach Hause kommt und die Situation vor Ort einschätzt.
Wenn das Gefühl eh schon sagt, dass es nichts wird oder ihr das nicht wirklich wollt, dann gebt den Hund zurück.
 
So schade das auch für den jungen ist geht mein Bauchgefühl richtung "Zurück zum Herrchen".
Dazu würde ich nach deiner Schilderung auch neigen. Ihr habt ihn nicht zuletzt genommen, weil er der Ersthündin gut zu tun schien, nicht wahr?
Das scheint sich jetzt ins Gegenteil zu verkehren. Die Ersthündin hat die älteren Rechte, und ihr Leben sollte sich durch den Neuen zumindest nicht verschlechtern meiner Ansicht nach.
 
Wenn es euch ernst ist, nehmt ihr Geld in die Hand und sucht euch einen guten, kompetenten Hundetrainer, der zu euch nach Hause kommt und die Situation vor Ort einschätzt.
Wenn das Gefühl eh schon sagt, dass es nichts wird oder ihr das nicht wirklich wollt, dann gebt den Hund zurück.
Ich bin bereit an der Situation zu arbeiten, auch mit Trainer.
Aber das Bauchgefühl ist so, da es meine Frau sehr zu belasten scheint und wir natürlich nicht wollen das einer der Hunde nochmal verletzt wird.

Ich muss gestehen, es war auch von meiner Seite eine Hals-über-Kopf Entscheidung. Haben sich gut verstanden, dann das Angebot ihn ganz zu nehmen.
Auch wenn sie es nicht gezeigt hat, aktuell denke ich meine Frau war von Beginn an eher skeptisch und wollte Mara und vielleicht auch mir etwas gutes tun.
Wir hatten uns gemeinsam auf eine menge Arbeit eingestellt wegen Erziehung etc, aber wie es jetzt ist haben wir nicht erahnt und ich bisher noch nicht erlebt. Daher die Überforderung wahrscheinlich.
 
Auf jeden Fall erstmal Maulkorb für beide, sofern sie in einem Raum sind würd ich sagen. Und Spielzeug weg.
Klingt als wären Ressourcen ein Thema.
Finde online schwer zu beurteilen, ob das ein Thema ist, dass man regeln kann oder nicht, und würde auch einen Profi vor Ort nach einer Einschätzung bitten.
 
So, wie es sich jetzt entwickelt, wäre es wohl das Beste, der Hund zieht wieder aus.
Könnte er denn bei dem Freund bleiben oder wäre es möglich, dass ihr gemeinsam ein neues Zuhause sucht?
Wanderpokal zu werden, gerade in seinem Alter, würde ihm sicher gar nicht gut tun.
 
Mal ne andere Frage: Was ist er denn offiziell oder auch inoffiziell?

"EIn anderes Zuhause suchen" ist in NRW unter Umständen je nach Rassemix privat gar nicht so einfach?
 
Kann ja nicht wirklich sein das deine frau mit ersthund den flucht ergreifen muss, wenn du mit mir verheiratet gewesen waerst, sah das anders aus. Gebe den hund zurück, man ist nicht für alles und jedem verantwortlich.
 
So, wie es sich jetzt entwickelt, wäre es wohl das Beste, der Hund zieht wieder aus.
Könnte er denn bei dem Freund bleiben oder wäre es möglich, dass ihr gemeinsam ein neues Zuhause sucht?
Wanderpokal zu werden, gerade in seinem Alter, würde ihm sicher gar nicht gut tun.
Von außen betrachtet spricht nichts dagegen dass er ihn behält.

Mal ne andere Frage: Was ist er denn offiziell oder auch inoffiziell?

"EIn anderes Zuhause suchen" ist in NRW unter Umständen je nach Rassemix privat gar nicht so einfach?
Ridgeback-Mix Offiziell. So hat der kumpel ihn bereits übernommen wenn ich richtig informiert bin. Wie er aussieht sieht man ja oben, rechts im Bild. Links übrigens damals vom TH als Dobi-Mix eingestuft worden. Falls die Frage aufkommen sollte.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „"Kaufe nie Tiere aus Mitleid" .. Sagten sie. Hilfegesuch“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

T
Hallo Tierfreunde ! Ich verkaufe über meine Homepage viele Sachen für Tiere in Not auf für den Gnadenhof Arche Noah klickt auf diesen Link und geht dann auf Verkäufe Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Die Liste wäre zu lange um sie hier einzustellen, sie wird auch...
Antworten
0
Aufrufe
595
Tierhilfe2000
T
jule1712
Nachdem mein Großer endgültig rausgewachsen ist, verkaufe ich unser Sledwork Zuggeschirr XBack Active G2 Größe 3 mit passendem Zugstop-Halsband in Größe M. Farbe ist neongrün. Zustand ist gut, leichte Gebrauchsspuren. Neu gekauft Anfang 2021 und nur für Zugsport/Wandern genutzt, nicht für den...
Antworten
0
Aufrufe
178
jule1712
jule1712
G
Antworten
5
Aufrufe
641
Gamergirl
G
dito
  • Geschlossen
Hallo, hier kommen endlich die Bilder. Die Größe XS steht ja für Herren und ich habe den Mantel gestern anprobiert und könnte ihn auch tragen. Ich selber trage normalerweise 40/42 in Jacken. Er fällt also recht groß aus. Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Du...
Antworten
3
Aufrufe
1K
dito
Zurück
Oben Unten