Hurra! Mein Hund zieht nicht mehr an der Leine!!!

  • barkai
Hallo an alle! Ich habe ein Problem gehabt, das ich selbst herbeigeführt habe....
Mein Hund, der sonst immer friedlich an der Leine ging, fing plötzlich ohne Ende an zu ziehen!
Ich war obergenevt, es wurde immer schlimmer!
Ich bekam "Gute Ratschläge" von Hunde-erfahrenen Freunden.
Leinenruck, zurückziehen, wenn der Hund zieht! Ganz laut "FUß!" schreien, damit der Hund neben dir geht!
Den Hund immer wieder "Platz" machen lassen, damit er merkt, woher der Wind weht....dann langsam weitergehen---hat nicht gklappt!
Ich habe mich mit meiner Züchterin besprochen.
Sie hat ganz lapidar gesagt: Was erwartest du denn von einem Hund?
Wie sollen diese ganzen blödsinnigen Kommandos im Kopf eines Hundes richtig verknüpft werden?
Ein Hund zieht an der Leine. Was hat er davon?
Schmerzen!
Was tut er dagegen?
Er zieht weiter, um den Schmerzen zu entkommen!
Er will aus der situation raus, weg!
Was tust du?
Leinenruck, schimpfen!
Das veranlasst den Hund nur noch mehr, dem ganzen Übel zu entkommen, er zieht immer mehr!
Du wirst böse, schimpfst, rufst:"Fuß!!!"
Dein Hund versteht die Welt nicht mehr! Was soll dieses Kommando? Es ist Hundeuntypisch, er versteht es nicht! Er lernt nur, immer mehr Druck - immer mehr Widerstand!

Die Lösung!
Habe ich gerade letzte Nacht ausprobiert, und es klappt!

Be a tree!

Sei ein Baum!
Geh mit deinem Hund los. Sobald er zieht, halte den Zug aufrecht, reagiere aber nicht! Bleib ruhig! Be a Tree!
Irgendwann merkt dein Hund, das es ******* ist, so zu ziehen, er kommt ganz von allein zu dir zurück. Lobe ihn überschwenglich!
OK, ihr geht den nächsten Schritt!
Er zieht wieder wie blöde!
Be a Tree
Behalte deine Geduld! Es zahlt sich aus!
Wenn ihr Anfangs auch nur milimeter vorankommt, egal!
Ich habe eine dreiviertelstunde gebaucht, um meine Hündin zu überzeugen!
Wir waren das Gespött der Leute, es war mir egal! Mein Hund hat es begriffen! Es geht nur von ihr aus! Wenn sie einen entspannten Spaziergang mit mir möchte, muß sie was dafür tun!
l. G.
Barbara
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi barkai :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Tora
Herzlichen Glückwunsch Barbara. Ich hatte mit Dobimaus das gleiche Problem und habe es auch in der von dir beschriebenen Weise geschafft .

LG Gabi
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • meike.n
Super, so macht der Spaziergang euch beiden doch gleich wieder mehr Spaß. Bei Luca hat es übrigends mit dieser Methode auch bestens geklappt. Wenn er jetzt zwischendurch mal wieder meint, das er durch ziehen schneller vorran kommt, reicht es meistens wenn ich einmal stehen bleibe..:D
 
  • SabineW
Klasse Barbara! :)


Auch wenn diese Methode manchmal ganz schön lange dauern und von Rückschlägen begleitet sein kann: am Ende zahlt sie sich aus. :)

Sab.
 
  • Beckersmom
Be a tree hört sich gut an - ich kenne es als "stop and go". Es ist und bleibt für mich die effizienteste Methode dem Hund das Ziehen an der Leine abzugewöhnen :)

Glückwunsch Barbara - Geduld zahlt sich immer aus :)
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
  • Alexis
...auch von mir Glückwunsch zum überstandenen 'Geduldstraining'. ;)

Alexis
 
  • mystaff
glückwunsch!
hat bei mir leider nicht wirklich funktioniert. nach einer stunde ist mir spätestens der geduldsfaden geplatzt und ich habe den (eigentlich 10minütigen) weg mit kurzen leinenruck und ohne stops zu ende gebracht. falsch? wahrscheinlich!
aber wie macht man das mit zwei hunden? einer zieht der andere nicht und ich habe auch nicht immer die zeit mit ihnen einzeln zu gehen und dabei auch noch ständig stehen zu bleiben.

mystaff
 
  • manurtb
Super, dass das bei Dir geklappt hat.
Wir hatten damit keinen Erfolg, weil unser Hund nirgends hinkommen wollte! Wir standen stundenlang in der Gegen rum und kamen nicht weiter.
Wir haben dann mit Leckerlie bestochen, bei uns zu bleiben und das funktioniert jetzt ganz gut, wir werden immer angehimmelt! :hallo:
 
  • scully
ich muss mich selbst mal steinigen, denn ich hatte bis jetzt nicht die geduld, diese methode wirklich konsequent anzuwenden:(
der erste spaziergang am tag ist der schlimmste. ich habe nicht die zeit mit beiden imemr einzeln zu gehen, das mache ich nur einmal am tag. ansonsten gehe ich mit beiden "zugpferden" los.
mit einem hund an der leine klappt es super, entspannte speziergänge sind möglich.
aber beide???*grrrr*. bei perry hat sich das halti super bewährt, er läuft locker neben mir, aber scully zieht sich trotz halti die seele aus dem leib, wenn sie noch nicht gespielt hat.danach ist alles ok, sie läuft dann gut.
ich habe die leine bei ihr am halsband und am halti, um nicht dauerhaft am einen oder anderen ziehen zu müssen. manchmal glaube ich, sie hat nen nacken aus stahl. sie merkt nix, es interessiert sie auch nicht die bohne, wenn sie nen leinenruck bekommt. auch leckerlis werden bei gutem laufen genommen, und dann wird weitergezogen.
wie gesagt, immer dann, wenn ich mit beiden gehe. alleine mit ihr macht das üben und laufen richtig spass und sie reagiert auch auf mich sehr gut.

welche methode könnte ich also anwenden, wenn ich beide an der leine hab?
es ist ja auch so, das perry öfter stehen bleibt, um länger zu schnüffeln, und sie dann weiterziehen will.

es ist die zeit, die mir fehlt, um ständig mit beiden einzeln zu gehen:(

wie kann man
 
  • fereshde
Das ist ja super , ich habe mit Hanibal genau das Problem der zieht und zieht bis zum geht nicht mehr.
Ich kann ihn grad noch halten und benutze jetzt immer ein Stachelhalsband damit geht es einigermassen bin aber nicht wircklich davon begeistert .
Be a tree na gut - das probiere ich doch gleich bei der nächsten Runde aus , ich halte Euch auf dem Lauffendem - Drückt mir die Daumen :hallo:
 
  • PatriciaTh.
:hallo:

Oh ja, her mit den Tips, wenn man zwei an der Leine hat.

Und dann das doofe Gesicht von den zweien wenn man stehen bleibt: "ey, was ist jetzt, kommst du endlich weiter.

Und noch `ne dumme Frage: Ist die Methode nur für "entspanntes Spazierengehen mit lockerer Leine" (würde mir ja schon reichen....:heul: ) oder laufen die Hunde nach dem Stehenbleiben eng bei Fuß?

Ich muß mich echt mal zusammenreißen und das durchziehen, aber bei einer guten Laufstrecke ist man doch schon dann einige Zeit unterwegs und das wird ja auch wohl einige Zeit dauern, ich kann nicht glauben, daß das mit 2 x Gassi drin ist und auch drin bleibt.

Der Rückweg geht ja immer, aber wenn sie wissen wo wir hinwollen...

LG
Patricia
 
  • scully
patricia, haben wir ein und das selbe problem? denke schon:crazy:


es ist ja auch so, das ich aus der tür komme und die hunde pieseln müssen. wenn ich also gleich anfange mit stehen bleiben etc., püschern die sich in die hose...

also leute, wir brauchen eure hüüüüüüüüüülfe;)
 
  • barkai
Danke an euch alle, dass ihr euch mit mir freut! Es tut so gut, hier zu sein. Ehrlich!

Original geschrieben von mystaff
glückwunsch!
hat bei mir leider nicht wirklich funktioniert. nach einer stunde ist mir spätestens der geduldsfaden geplatzt und ich habe den (eigentlich 10minütigen) weg mit kurzen leinenruck und ohne stops zu ende gebracht. falsch? wahrscheinlich!
aber wie macht man das mit zwei hunden? einer zieht der andere nicht und ich habe auch nicht immer die zeit mit ihnen einzeln zu gehen und dabei auch noch ständig stehen zu bleiben.

mystaff

Hallo mystaff, ich glaube, mit zwei Hunden bleibt dir nichts anderes übrig, als das Spielchen mit jedem Hund einzeln so lange zu spielen, bis er gelernt hat, was du von ihm möchtest.
Danach sollte ein entspanntes Spazierengehen auch mit zwei Hunden möglich sein.
Versuch es doch noch mal, und bitte, nicht die Geduld verlieren! Du wirst sehen, es klappt.Auch, wenn es laaaange dauert.....:D
 
  • barkai
Original geschrieben von PatriciaTh.
:hallo:
........

Und noch `ne dumme Frage: Ist die Methode nur für "entspanntes Spazierengehen mit lockerer Leine" (würde mir ja schon reichen....:heul: ) oder laufen die Hunde nach dem Stehenbleiben eng bei Fuß?...........

LG
Patricia

also, diese Methode führt ganz sicher" nur" zum entspannten Spazierengehen mit lockerer Leine:D
l.G.
Barbara
 
  • scully
ich hab vorhin schonmal angefangen....mit jedem allein...aber das ict ja alleine von vornherein kein prob..nur sie gucken mich so bedüddelt an, wenn ich einfach wie n baum stehen bleibe, nix sach, nix tut und denn weitergehe :D

mir graults nur davor, ständig mit beiden gleichzeitig zu üben, was ja sein muss;(
 
  • Honesty
Dann muss ich das auch mal ausprobieren. Habe meist nur nicht den Nerv dazu sowas durchzuziehen...:(
 
  • Beckersmom
<<<<<mal anmerken möchte, dass Becker so zwischen 200 - 300 "be a tree" Übungen gebraucht hat bis er geschnallt hat, was man von ihm will :D Er is halt ein bissel schwerfällig. Dafür sitzt das aber wie eine eins :D

Nicht zu vergessen die Stunde um exakt 3 Straßen zu überqueren. Ich stand wie ein "Baum" am Straßenrand und hab drauf gewartet, dass er sich von alleine setzt.
Mittlerweile hab ich's in ein "steh" umgewandelt, reicht auch ;)
 
  • Dobifreund
Meine Hündin fing kurzfristig an am Fahrrad zu ziehen und da klappte die Methode auch,ich mache es immernoch so läuft sie nicht ordentlich dann halte ich sofort an und steige ab vom Rad.
Wirkt echt Wunder:D .


Gruß

Dobifreund
 
  • barkai
Original geschrieben von scully
ich hab vorhin schonmal angefangen....mit jedem allein...aber das ict ja alleine von vornherein kein prob..nur sie gucken mich so bedüddelt an, wenn ich einfach wie n baum stehen bleibe, nix sach, nix tut und denn weitergehe :D

mir graults nur davor, ständig mit beiden gleichzeitig zu üben, was ja sein muss;(

Hallo scully,
nicht vergessen überschwänglich zu loben, sobald der Hund die Spannung aus der Leine nimmt....:D
L.G.
Barbara
 
  • scully
barbara..scully nimmt keine spannung aus der leine*hüüülfeee*:crazy:

ich hoffe, ich mache es richtig:
hund zieht los, ich bleib sofort stehn, sach nix, sie guckt mich an, und wenn sie sich bequemt zu setzen, loben...auf eine neues:)

pruuust, ich habs meinem mann erklärt, und unsere abendrunde haben wir zusammen getätigt. es ging zur wiese zum balli spielen, die hunde weissen, wo es abends higeht..und loooooooooooooooooos zugpferde!!!:lol:
maaaaaaaaaan, war das anstrengend. ich hab ihm nur kurz erklärt, was wir machen müssen, kurz(15mal ca.) ausprobiert, denn nach seinem langen tag war er für soviel tohuwabohu nicht mehr fähig.
morgen früh gehts mit beiden ans üben*schon jetzt schweiss abwisch*;)
aber es ist auch irgendwie witzig, wir kamen beim stehen bleiben ins lachen, weil wir garantiert sowas von bescheuert aussahen.:crazy:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hurra! Mein Hund zieht nicht mehr an der Leine!!!“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten