Hunde im Bett?

Darf euer Hund mit im Bett schlafen?


  • Umfrageteilnehmer
    308
  • Shaya
Ja auch unsere Bande darf ins Bett und auch auf die Couch:D:D
Die beiden Staffies unter der decke und die Dicke an meinen Füssen aber die geht irgentwann freiwillig auf die decken weil es ihr zu warm wird:p
Wenn Besuch da ist kommen sie nicht auf die Couch und das wissen sie inzwischen auch...:D
Und beim S.ex liegen sie alle aufm Fussboden aber die interessieren sich da ned für und schlafen weiter:p:D
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Shaya :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Pearl
Ich bin wohl die letzte, die sagt das ein Hund nicht im Bett schlafen soll.
Aber einen Hund der mich anfletscht? Ne das finde ich, geht gar nicht.
 
  • lektoratte
Nein, darf er nicht.
Und macht er auch nicht. Er hatte so ne Phase, da hat er sich immer abends heimlich reingeschlichen, wenn ich nicht da war, oder wenn ich hier am Rechner saß - das hörte auf, als ich ihm ein altes Kopfkissen als Kissen gegeben hab (und seine diversen Kauknochen unter der Matratze rausgeholt hab, wo er sie versteckt hatte... :D).

Er schläft in einem Hundebett im Flur, direkt vor der Schlafzimmertür (die immer angelehnt ist bzw. etwas offen steht).
 
  • Clarke
Nein,mein Süßer darf auch nicht mit im Bett schlafen.
Er probiert es auch gar nicht erst aus, denn als er einmal aus lauter Euphorie in's Schlafzimmer gestürmt kam, nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte und ins' Bett gehuckt ist, hat er sich tierisch verjagt,weil das alles so gewabbert hat.
Klar,ist ja ein Wasserbett ;)
Seitdem hat er nochnichteinmal den Ansatz gemacht, das Bett zu erobern.
Er schläft lieber eingemummelt in seine 155 x 220 Daunendecke, die ich einem alten Bettbezug steckt, mit eigenem Kopfkissen am Ende des Bettes.
Sofa ist allerdings okay ( mit Decke )......
 
  • silvester
Du sagst es :D
Und ich mag vielleicht pervers sein, aber: ich liebe diesen Geruch nach "Schlafhund".
Dieser schwer zu beschreibende Geruch, den ein eingerollter Hund aufm Kissen hinterlässt ;)[/QUOTE]

Heather, du sagst es. Den Geruch kann man nicht beschreiben. Genauso schön wie Hundeöhrchen.

Unser Staff-Mädchen Nadine hat auch immer im Bett gepennt. Wie oft war ich genervt, weil sie sich so breit gemacht hat und mich "getreten" hat. Jetzt wo sie tot ist, fehlt sie mir jede Nacht unter der Decke. Ich habe ihr Kissen auf dem Sofa eine ganz Zeit nicht waschen können, weil ich immer wieder mal dran gerochen hab. Man/frau ist schon ganz schön bekloppt.
 
  • SchwarzerT
Nein, er darf nicht im Bett schlafen, auch nicht wenn er alleine ist, allerdings zeigt er auch keinerlei Ambitionen dazu. Ebenso ist das Sofa tabu, aber auch hier keine Versuche. Er hat es von Anfang an nicht gelernt und schläft vor dem Bett, oder im Bad je nachdem was er für einen Temperatur nachts braucht. Allerdinge möchte ich ihn auch nicht im Bett oder auf dem Sofa haben, zum einen ist er zu groß und zum anderen gibt es Bereiche die nur uns Menschen sind, ebenso wie er weis, das er in seinem Korb nie gestört wird, was nicht heist das wir ihn dort nicht anfassen können, aber es ist sein Platz wenn er Ruhe haben möchte. Auserdem finde ich es eklig den Dreck aus seinem Fell auf meinem Kopfkissen zu haben.
 
  • MissBully
JO! Alle rin in die gute Stube :D
Wir haben duenne Fensterscheiben und keine Heizungen hier im Winter. Wir haben gefroren von May bis August bei Minusgraden und Schnee (JA AUCH IN AFRIKA) da gibbet das nicht mit Zentralheizung und so...da sind HUnde im Bett eine warme Wohltat!

Kontaktliegen im Rudel is sehr wichtig, und ich finde das foerdert die Bindung etwas. Hat nix damit zu tun dass man dann nicht mehr Chef is nur weil der Hund im Bett pennt. Mein Bullterrier muss prinzipiell unter der Decke pennen, denn sonst schlaeft er nicht! Der rammt mich solange auf die Seite bis ich nachgebe...aber wie kann man da wiederstehen? Der is schoen kuschelig und warm...^^
Kerle die mich besuchen und damit nen Problem haben koennen dann unten aufer Hundedecke pennen, ja wat meint ihr wie schnell die auf einmal nen Hund im Bett toll finden *lol*

Mehr als 3 passen leider nicht rein, habe es aber auch schonmal so gehalten dass alle 4re in meinem Bettchen sind, geht alles, is schoen warm und gemuetlich ^^
 
  • IgorAndersen
Igor darf nicht ins Bett.

Ist mir:

1. zu ekelig (verliert Haare, schnuffelt anderen am Po, latscht mit seinen Pfoten überall durch...)
2. zu nervig (er atmet laut, träumt laut und braucht viel Platz)

Und 3. ist er ein Freund, und Freunde schlafen bei mir auch nicht mit im Bett, es sei denn es geht gar nicht anders (und Igor hat ja mehere Schlafplätze).
 
  • Ohrenhund
Laky darf nur tagsüber manchmal auf Aufforderung auf das Bett. Nachts nie. Sie macht sich ja doch recht breit und ist mit 62cm auch kein kleiner Hund. Und da ich mir bereits das Bett mit meinem Schatz teile, ist da eben kein Platz mehr für Ohrenhunde.

Tagsüber zum Kuscheln oder Unsinn machen ist aber manchmal ok.
 
  • mollywoman
Aus dem nein ist leider nix geworden, die kleine schläft immer entweder beimir im arm oder zwischen meinen Beinen ein.:lol::love:

LG

Mollywoman
 
  • Sirikith
meine hexe darf seit einiger zeit ins bett, allerdings nicht immer, nicht immer die ganze nacht (wenn ich mit zugeklapptem bett schlafe ist es auch wahnsinnig eng) und sie muss sofort raus, wenn ich "runter!" sage.
zu ihren "knuffigen Welpenzeiten" hab ich mich übrigens noch streng an das mein Hund hat im bett nix verloren" gehalten, mittlerweile bin ich dann doch drüber hinausgewachsen.

Von regelmässigem S.ex kann ich grade nur träumen, allerdings hat mein Hund zusätzlich zur box/schlafplatz in meinem zimmer (oder eben in meinem bett) noch zwei plätze im flur, wo sie auch regelmässig schläft. als welpe war sie grundsätzlich in meinem zimmer.
Ansonsten hatte ich sie neulich aufm MA-Markt dabei (in der Box), da hab ich dann auch nicht alleine geschlafen-war an sich kein problem, nur wollte madame dann morgens, als wir grade so schön am kuscheln und fummeln waren, dann halt raus-mein gott, dann krabbelt man halt kurz aus´m bett, lässt den hund raus, und macht dann da weiter, wo man aufgehört hat.
 
  • Dekadenz
Was kann man unter einem "zugeklappten Bett" verstehen?
 
  • Schmusibu
Meine Hunde dürfen auch ins Bett.Und ich denke solange sie akzeptieren das sie drei mal im Monat oder 2 nö eher 1mal im Monat für 15 Minuten nicht ins Bett:p dürfen ist alles paletti. :lol:
 
  • Christy
Meine Hunde dürfen auch ins Bett.Und ich denke solange sie akzeptieren das sie drei mal im Monat oder 2 nö eher 1mal im Monat für 15 Minuten nicht ins Bett:p dürfen ist alles paletti. :lol:

:albern::albern::albern:

Und 3. ist er ein Freund, und Freunde schlafen bei mir auch nicht mit im Bett, es sei denn es geht gar nicht anders (und Igor hat ja mehere Schlafplätze).

Diese Begründung hab ich jetzt noch nie gelesen. :p
Meine Hunde sind Familienmitglieder, und die dürfen auch in meinem Bett schlafen (wie meine beste Freundin es auch dürfte ;) ).
 
  • Monja
Meine Bonny schläft mit im Bett, sie ist 13 und unser Spike er ist 10 Wochen auch noch. Würde das aber gerne ändern. Zumindest würde ich das dem kleinen nicht angewöhnen wollen. Vor allem weil die zwei auf mich fixiert sind und die eine zwischen meinen Beinen schlafen will und der kleine auf meinem Bauch. Also unruhige Nacht. Zu meinem Freund wollen sie irgendwie nicht.
 
  • IgorAndersen
Und 3. ist er ein Freund, und Freunde schlafen bei mir auch nicht mit im Bett, es sei denn es geht gar nicht anders (und Igor hat ja mehere Schlafplätze).

Diese Begründung hab ich jetzt noch nie gelesen. :p
Meine Hunde sind Familienmitglieder, und die dürfen auch in meinem Bett schlafen (wie meine beste Freundin es auch dürfte ;) ).

Klar ist er auch ein Familienmitglied, aber selbst die dürfen nicht in mein Bett.;)
 
  • mollywoman
Von regelmässigem S.ex kann ich grade nur träumen

Ich weiss ja nicht woran es bei euch liegt ;), aber ich kanns mir vorstellen:lol:. Wenn ich mir das hier anschaue liegts sicher an Kendra und den Kids.
Die kommt erstens nicht drauf klar wenn die Tür plötzlich angelehnt oder zu ist .
Zweitens das Mama und Papa ohne sie kuscheln geht erst recht nicht, vorhin hat sie sich erst auf Heinz drauf geschmissen und sich dann seitlich zwischen uns gerollt oder auch rutschen lassen, das sie anschliessend auf dem Rücken zwischen uns lag.:lol:
Drittens kamen dann auch noch 4 Kinder die auch noch kuscheln wollten, da war Ende im Schacht. Wat nicht so alles in einem 2 x 2 m Bett Platz hat.:rolleyes:

Mollywoman
 
  • Pazu
Hallo,
ein klares 'Nein'. Nelly schnarcht, dass keine Ohrstöpsel nutzen, Pazu ist auch
für ein 2 x 2 m Bett, was wir haben, einfach zu groß und 3 Hunde und 3 Katzen
sind einfach zu viel. Denn wenn einer kommt, wollen sie alle.
Unser Schlafzimmer ist somit für alle Vierbeiner tabu.
 
  • beccale
Hallöchen,
bei uns ja.... :D
Mein Dicker schnarcht leider so das mein Freund schon oft auf die Couch ausgewandert ist.... :hallo:

Ich hab so nen festen schlaf mich stört des net. Leider tun mir aber jeden morgen die beine weh weil ich die immer anwinkeln muss :unsicher:

Rausschmeißen oder vor dem Bett geht net, weil er heimlich und ganz geschickt wieder hochkommt wenn wir schlafen... :love:
 
  • Sirikith
Dekadenz, ich hab ne Klappcouch-aufgeklappt hab ich da jede Menge Platz, und das Hundetier pennt mit etwas Abstand auf der Aussenseite-zugeklappt ist die 70 cm schmal, hat zwar ne bequeme Lehne zum anschmiegen, allerdings schmeisst mich das Hundetier dann halb aus dem Bett oder liegt auf meinen Füssen-oder ich muss mich ganz arg einrollen.
Molly, in meinem Fall liegts einfach daran, dass ich keinen festen Partner habe, der einzige, der mich küsst und beschmust ist nunmal mein hund.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hunde im Bett?“ in der Kategorie „Umfragen“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten