Hunde im Bett?

Darf euer Hund mit im Bett schlafen?


  • Umfrageteilnehmer
    308
  • DanFran
Also ich würde dem baldigen familienzuwachs die wahl lassen, ob bett oder nicht. Aber mein Schatz möchte dass bett nur mit mir teilen (er braucht auch manchmal sehr viel platz, sodass ich geradeso noch platz finde ;) ) Aber ich denke wir werden da einen guten mittelweg finden. Er/sie soll aber vielleicht im wohnzimmer platz auf einem sessel bekommen...mal schaun.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi DanFran :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Sockemama
Hallo,
also meine Hundis dürfen nicht in´s Bett u. auf kein Sofa.

Aber :D jetzt kommt´s Socke hat es geschafft nach 30 Jahren Hundehaltung.
Sie darf auf die Rolliege von meinem Mann im Garten ;)

Sie stellte nachts um 11.30 Uhr unsere vorwitzige Nachbarin im Garten, die mal wieder auf "Lauschtour" war.

Anschließend schnupperte sie an der Rolliege u. rutschte drauf.
Unser Leitwolf war so stolz auf sie, das sie seit dieser Zeit auf der Liege schlafen darf. :love::love::love:


Gruß
 
  • scobie
Nein
Unter allen Antworten muss ich jetzt mal auch ein Nein sagen :) Meine dürfen nicht im Bett schlafen und auch nicht auf der Couch;)
Mein Pflegehund allerdings schleicht sich nachts auf Sofa und schläft dort drauf ;)

LG

dann vermute ich mal das dein pflegehund der galgo/grey ist :D
 
  • Midivi
Jup, der Dicke pennt links von mir, mein Mann rechts von mir, meine Katze am Fussende (auf den Füssen) und mein Kater pennt um meinen Kopf gewickelt.
Nachts hab ich alle meine Liebsten um mich rum und mir wird nicht kalt :p

Bis denne,

eure Klopfer :D

Kommt mir schwer bekannt vor, war bei uns nicht anders :lol:
Mia lag immer eng an einen gekuschelt, Kopf auf dem Kissen
Rufus lag irgendwo, hauptsache reinspringen und sich fallen lassen, egal, wo man landet
Kater Vincent lag da, wo noch Platz war
Kater Dino lag bei mir auf dem Kopfkissen.
 
  • Sockemama
:love:

Heee,
wie groß sind denn Euere Betten ;)
Könnt Ihr noch zu Eueren Männern rutschen :love:

Ihr macht mich richtig neidig, wenn mein Männe nicht wäre würden meine Hunde auch bei mir schlafen.
Wir hatten aber vor Jahren vereinbart, Hund ja, aber nicht in´s Bett u. auf das Sofa :(
Deswegen rutsche ich auch öfter auf dem Boden rum !!!!

Gruß
 
  • Genietta
Ja meine Hunde dürfen mit in Bett...*grins* aber eigentlich suchen sie sich ihren Schlafplatz selber aus.
Die Hündin schläft viel öfter im Bett als der Rüde...der streckt sich lieber auf seinem Deckchen vor dem Bett aus...*lach* ...größeres Bett ist in Planung!

Gruß, Di.
 
  • Meike
Sockenmama: Nee kuscheln geht dann nicht mehr, Bakkies liegt immer ganz dicht an Männe und ist ausgestreckt genauso lang wie ich ;)
 
  • Sockemama
:love::love:

Hey, da haste aber einen Kampf zu Deinem Mann zu kommen, dann ist man ja schon fix u. fertig u. alle :D;)

Wenn ich nachts raus muß, fühl ich erst mal mit den Händen den Boden ab, ziemlich am Kopfende liegt Socke, sie läßt dann immer ein leichtes "Grunsen" hören.

Streck ich die Füße aus dem Bett, hör ich ein dunkles "Grunsen" das ist dann Aischa.

Ich krabbel dann immer über die "Fußhürde" vom Bett u. schau dann das ich nachts auch wieder so rein komm.
Warte noch drauf bis ich mir die "Gräten" breche.

Hauptsache "Hund hat guten Schlaf" :love::lol:

Das Schlimmste ist immer, wenn mein Männe mich nachts anstößt u. sagt ich soll aufhören zu schnarchen. :unsicher: Ich bin es gar nicht :verwirrt:

Gruß
 
  • viecherei
Ja,
da ich auch im Winter das Fenster offen habe, ist es viel zu kalt für die Hunde ohne Bettdecke (drunter natürlich). Hat auch Herrchen eingesehen - der "braucht" die Wärmflaschen-.

Zu den besten Zeiten: 4 Hunde und 4 Katzen.

LG andrea und die Bettwärmer
 
  • timmy2000
Schlafzimmer ist absolut tabu,da gehe ich auch keine Kompromisse ein,bei meiner Tochter bin ich mir nicht so sicher ob sie diese Regel nicht doch ab und zu bricht wenn ich ausser Haus bin !!!
Liebe Grüße Bea & Timmy
 
  • Schnully87
@Sockemama: Unser Bett ist 90 cm breit und 2m lang. Und es ist total gemütlich zu dritt. Ich mag das Bett auch nicht hergeben, weils mein erstes richtiges Bett ist und mein Papa das selbst gebaut hat :love:.
Pepe kommt aber nur abends kurz zum Kuscheln und dann früh morgens zum Schlafen. Nachts schläft er neben dem Bett im Körbchen, da ist es nicht so warm ;).
 
  • Meike
Hey, da haste aber einen Kampf zu Deinem Mann zu kommen, dann ist man ja schon fix u. fertig u. alle :D;)

Bakkies kennt mich, wenn Frauchen murrt dann legt er sich lieber dichter an Herrchen, sonst kann es sein das er einen dezenten Tritt bekommt :D Und den kriegt er auch wenn er mich nicht an Herrchen lässt :lol:

Das Schlimmste ist immer, wenn mein Männe mich nachts anstößt u. sagt ich soll aufhören zu schnarchen. :unsicher: Ich bin es gar nicht :verwirrt:

Das ist bei uns andersrum, ich stups Männe an und merk dann irgendwann das es der Hund ist der so schnarcht :unsicher:
 
  • Sockemama
:love::D

Da macht man was mit, mit den Vierbeinern :D

Gruß
 
  • mollywoman
Unser alter schäfi durft ins Bett, aber nur bei meinem Mann auf der Seite, weil er sich immer so breit gemacht hat und mich sonnst aus dem Bett geschmissen hätte. :)
Unser neuer Hund wird wohl auch ins Bett durfen. Solange ich mein Kissen nicht teilen muss und genug Platz habe.

Mollywoman
 
  • fallenangel
Jahaaaa lieber Hund als Mann im Bett :lol:!!!

Die schnarchen nicht so laut und außerdem sind sie keine Schlafwandler (wie Männe) und halten dich die halbe Nacht auf trab...
 
  • Jani
Bei uns im Familienbett haben Hunde nix verloren, allerdings liegen sie daneben bzw drunter.
 
  • Wotano
Meiner durfte bis vor einiger Zeit auch im Bett schlafen.

Jedoch ist es bei einem Fellwechsel kaum auszuhalten und ich möchte ehrlich gesagt nicht mit Haaren im Bett aufwachen.

Abgesehen davon,das er sich immer so breit macht und ich selbst in einem Futon kaum platz habe:unsicher:


Gruss
 
  • bigred81
aaron schläft immer im bett.in seinen eigenen.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hunde im Bett?“ in der Kategorie „Umfragen“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten