Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Hilfe! Entzündete Zehenzwischenräume

  1. :hallo: Bisher habe ich immer die Fragen anderer Hundefreunde verfolgt. Nur muß ich selbst um Hilfe bitten.
    Unser 12 1/2 Jahre alter Am.Staff. "Merlin" hat seit einiger Zeit die Stellen zwischen den Vorderzehen entzündet und sie nässen auch. Gibt es ein Mittel, gerne auch etwas homöopathisches, da Merlin u.a. auch an einer Futterallergie leidet. Könnte es auch damit zusammenhängen? :)
     
    #1 dixi
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Kann mit der Futtermittelallergie zusammenhängen, kann aber auch durch Streusalz (um ein Beispiel zu nennen) zusammenhängen.

    Ich würde die Pfoten in Kamillosan baden und anschließend ne Zinksalbe drauf, trocknet schön auf. Vielleicht Baumwollsocken drüber bis die Creme eingezogen ist.
     
    #2 KsCaro
  4. Zur Ergänzung von Caros Tips:
    Jedesmal wenn der Hund draußen war, und nur der geringste Verdacht besteht, es könnte irgendwie Streusalz an die Pfoten gekommen sein:
    Kübelchen mit lauwarmem Wasser und der Reihe nach alle Pfoten kurz reingetaucht und drin kurz "durchgeknetet" und dann etwas abtrocknen. Meine kennen das Spiel schon ganz gut.
    Hatte vor längerer Zeit mal den Fall, dass ein Hund nicht gewaschen wurde, weil nicht möglich, weil in Gaststätte, der Hund hat sich die Pfoten geleckt und prompt einen Tag lang furchtbaren Durchpfiff bekommen.
    Streusalz ist Megaschei......!
    Liebe Grüße
    Puck, Wicki und Kira :hallo:
     
    #3 Puck
  5. Ergänzend zu Caro und Puck - Die Pfoten vor jedem Spaziergang mit Melkfett oder Ähnlichem einreiben, denn wenn Salz in eingerissene oder rauhe Ballen eindringt, versucht der Hund den Schmerz durch Lecken zu verhindern.
     
    #4 Bine 16
  6. Natürlich könnte das auch mit der Futtermittelallergie zusammenhängen. In dem Fall muss natürlich ie auslösende Ursache (der Stoff der die Allergie auslöst) beseitigt werden.
    Streusalz etc. kann aber auch solche Beschwerden auslösen (haben die anderen ja auch schon geschrieben ;) ). Ist die Haut erst mal offen, kann es auch schnell zu weiteren Infektionen in dem Bereich kommen.
    Ich würde Calendulatinktur (bekommst du in jeder Apotheke) empfehlen (1 Teelöffel Urtinktur auf 200-250 ml Wasser/ bzw. Kochsalzlösung) und die Pfoten 1-2 mal am Tag darin baden. Calendula ist wirksam gegen Viren, Bakterien und Pilze. Es kühlt angenehm, nimmt den Juckreiz und fördert die Heilung der Haut.

    LG Gabi
     
    #5 Tora
  7. Möchte mich Gabi´s Tipp anschließen. Ich halte nicht viel von Salbenschmiererei.
     
    #6 Bulldog Quinto
  8. Danke für eure Tipps! Konnte leider nicht früher antworten, da ich mir eine kräftige Erkältung eingefangen habe.....Schnief....
    Werde mir die Tinktur und die Zinksalbe besorgen und die Pfoten damit behandeln.
    Nochmals vielen Dank und einen schönen Sonntag
    dixi :hallo:
     
    #7 dixi
  9. ich frag hier mal nach:

    Pixie hat zwischen den vier Zehen vorne und hinten (also jeweils zwei links, zwei rechts) rote Stellen. Sie würde gern hinschlecken, aber nicht exzessiv. Ich denke ich weiss woher sie das hat: Ich gab ihr vor ein paar Tagen 2x Grünlippmuschel und da hat Penny in jungen Jahren auch reagiert (jetzt verträgt sie es gut).

    Jedenfalls bade ich die Füsse in Wasser und Kernseife und föhne sie zwischen den Zehen trocken. Dann habe ich Puder versucht, aber das klumpt zwischen den Zehen. Salbe halte ich vom Gefühl her für kontraindiziert, da es ja damit nicht abtrocknet (das, so stelle ich mir vor, wäre gut). Es ist schon feucht zwischen den Zehen und daher kommen auch die roten Stellen und Haare meine ich.

    Soll ich überhaupt was machen? vielleicht Octenisept drauf sprühen? Dann ist es wieder nass ... Es ist nicht geschwollen oder blasig, einfach nur rötlich
     
    #8 Pennylane
  10. Nein, sollte besser trocken sein. Bei Belle half ganz einfaches unparfümiertes Babypuder am besten. Ein bisschen drauf, Rest wegpusten. Die Klümpchen, sollte es doch welche geben, kann man einfach mal mit einem Tuch abtupfen.
     
    #9 pat_blue
  11. vielleicht war es zuviel Puder :gruebel:

    Da fällt mir ein: Surolan habe ich auch noch einen Rest da. Kann ich das für Zuhause drauf tun bevor ich es im April wegschmeissen muss? Schaden wird es nicht, oder?
     
    #10 Pennylane
  12. Ich würde es nicht drauf tun. Das kannst du locker noch n halbes Jahr drüber oder gar länger behalten. Einfach Lichtgeschützt lagern.
     
    #11 pat_blue
  13. da ist Kortison drin, dürfte also helfen. Ich würde es draufmachen.
     
    #12 bxjunkie
  14. jetzt kann ich es auskartln :lol:
     
    #13 Pennylane
  15. Dann aber entweder oder.
     
    #14 pat_blue
  16. Tacco hatte das vergangenes Jahr. Ich habe nachts Propulis drauf gemacht und ihn zugedeckt, damit er es nicht abschleckt, (im ungeheizten Schlafzimmer war es kein Problem für ihn). Es ist rasch abgeheilt.
    Warum kann man letztlich nie mit Bestimmtheit sagen.
     
    #15 matty
  17. Cassie hat das quasi ständig und die beste Erfahrung habe ich mit Octenisept gemacht.
     
    #16 MadlenBella
  18. Mach so wie dein Bauchgefühl es sagt, ist meist richtig :D

    Propolis würde ich im übrigen nicht nehmen, außer man weiß das der Hund nicht allergisch darauf reagiert, sonst kann das nämlich in die Büx gehen.
     
    #17 bxjunkie
  19. Ja, logisch.
    Aber bisher hatte ich noch keinen Hund, der darauf allergisch reagierte. Passieren kann einem das mit fast allem, Salbe, Medikamenten usw.
    (Allerdings reagiert Tacco auf Kortison heftig, wenn auch nicht allergisch. Er hat in den 14 Tagen, die wir zum Ausschleichen brauchten, 4 kg abgenommen, vor allem Muskelmasse, was evtl. schon ein Vorbote vom Cushing war, was allerdings erst 3 Jahre später diagnostiziert wurde und die Blutwerte damals wiesen auch nicht darauf hin.)
     
    #18 matty
  20. Übrigens soll man Surolan mind. 5 Tage am Stück geben. Es hilft super, aber wenn es nicht für 5 Tage reicht würde ich es nicht anwenden.
     
    #19 MadlenBella
  21. Das heißt aber nicht das es nicht auf andere Hunde zutreffen kann oder?
     
    #20 bxjunkie
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hilfe! Entzündete Zehenzwischenräume“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden