Ein Pferdeleben kostet: eine Schachtel Kippen...

EGAR

249446_10150213595520889_169411475888_7204723_4983814_n.jpg



Und hier ist das Kippenpferd:

254154_10150213686885889_169411475888_7205638_6604371_n.jpg


254154_10150213686890889_169411475888_7205639_5477111_n.jpg



Ireland, a place to die for....
 
  • 23. Mai 2024
  • #Anzeige
Hi EGAR ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 25 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Hallo Egar,

würdest Du, als der englischen Sprache Mächtige, das für die (auch mich), die derer nicht allmächtigt sind, aber interessiert, übersetzen! Danke!
 
Geht es dem Kippenpferd denn gut? Oder hat er es schlecht erwischt?
 
This owner sucks!Big Time!

Aber Glück für das hübsche Hengstchen.

Kurz auf Deutsch:

EGAR hörte das der Hengst erschossen werden sollte von seinem Besitzer.
Daraufhin ist Sabine hin und hat ihn gebeten das Pferd nicht zu erschiessen und ob er das Tier verkaufen würde.
Verkaufen wollte er nicht aber er hat Zigaretten im Tausch angenommen...



Problem nur:Ganz Galway ist offensichtlich voller solcher Notfälle.

Traurig ist das.
 
Das Problem besteht in allen Ländern, die sozusagen pleite sind. In Irland werden die Pferde ausgesetzt, Portugiesen versuchen alles an Pferden nach Deutschland zum Spottpreis zu verkaufen. Ansonsten werden die Pferde dort wenigstens noch angepflockt und zum billigsten Verkauf angeboten. Nur die Iren, die lassen ihre Pferde einfach laufen und die ärmsten finden nix zu fressen...traurig, aber die Menschen sind wohl auch total verzweifelt...
 
Total verzweifelt? Wohl eher nicht, jedenfalls nicht hier in Irland. Eher zu faul und zu geizig.
 
Und was bewegt einen dann, sein zuvor gut versorgtes Pferd einfach laufen und sich selbst zu überlassen?
 
Ich kenne den Artikel und ich lebe seit Jahren in Irland.

Jeder Idiot hat waehrend der Boomzeiten mit Pferden Geld verdient. Jetzt sind sie nichts mehr wert, bringen keine Kohle rein und muessen weg. Also aussetzen, erschiessen, verhungern lassen.

Die Iren haben (im Gegensatz zu ihrem Ruf als *Pferdeliebhaber*) eine ganz andere Einstellung zum Tier im allgemeinen als zB in D.

Dieses Maedel zB haben wir aus einem Moorloch gezogen.. Die sind tief und was runtergeht kommt meist nicht wieder hoch:

215863_10150174876880889_169411475888_6861209_5784104_n.jpg


215863_10150174876890889_169411475888_6861211_7608979_n.jpg


Noch rechtzeitig gefunden und gerettet. Frag mich, wieviele in solchen Loechern liegen oder im Wald und auf Wiesen verrotten..
 
Danke, dass ihr euch um die armen Pferde kümmert.
Ich war 1990 in Irland und war begeistert von dem wunderbaren Land. Umso mehr erschüttert mich, was daraus durch den Wirtschaftsboom und der darauf folgenden Krise geworden ist... :(
 
TV: NDR, 10.06., 21.15 h, Die Pferderetter - Norddeutsche auf Mission in Irland
Die Reportage: Die Pferderetter - Norddeutsche auf Mission in Irland

Freitag, 10. Juni 2011, 21:15 bis 21:45 Uhr

Dass es in Irland tausende verwahrloste Pferde gibt, die unter erbärmlichen Bedingungen dahinvegetieren, hat Gunda Erichsen aus Schleswig-Holstein in der Zeitung gelesen.

Das Schicksal der Tiere lässt sie seitdem nicht mehr los. Jetzt wollen sie und ihre Familie wenigstens einem dieser herrenlosen Pferde auf ihrem Hof in Nordstrand ein neues Zuhause geben...

Quelle und weitere Infos:

LG Fridolina
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Ein Pferdeleben kostet: eine Schachtel Kippen...“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Lucie
Heute ist mir beim Mehl so ein unverschämt billiges Tiefstpreis-Angebot aufgefallen: 49 ct das Kilo. Selbst die Hausmarke kostete mit 99 ct das Doppelte. Biomehl ca. 1,50.
Antworten
159
Aufrufe
6K
snowflake
snowflake
Diana2099
Da im Moment so wegen Weihnachten und so bestimmt das ein oder andere online bestellt wird... Hab den Link hier im Forum nicht gefunden und dachte da möchte doch bestimmt der ein oder andere mitmachen ;) Ich hab ihn auch schon benutzt als ich vorgestern meine Hundebücher bestellt habe :dafuer...
Antworten
0
Aufrufe
701
Diana2099
Diana2099
Rübenfresser
Minderwertihgeitskomplexe? Wohl eher nicht :love:.
Antworten
8
Aufrufe
895
akebono
crazygirl
Dann muss ich mich wohl mal selbst zitieren.... nur für Dich Buroni: Da gehts nicht um freiwillige und unnötige Ausgaben wie Du es nennst sondern lediglich um die ärztliche Versorgung. Und die ist FÜR MICH sehr wohl notwendig! Ich wundere mich auch über Vieles. Und 7 Jahre habe ich als Bsp...
Antworten
17
Aufrufe
1K
Taz
legolas
Wenn du auf so eine "einsame" bzw., zweisame Hochzeit stehst, du kannst ja mittlerweile auch die Trauzeugen weglassen ;)
Antworten
249
Aufrufe
17K
Gurki-Paul
Gurki-Paul
Zurück
Oben Unten