dringend rat benötigt -eilt!

  • Suso
Hallo zusammen.
Folgendes problem: von meinem küchenfenster im 2. stock kann ich ein wenig in den garten meiner nachbarn einsehen. vor ca. 2 monaten haben die sich einen supersüßen kleinen schäferhund zugelegt (inzwischen ca. 4-6 monate alt). der hund wurde wohl für einen kleinen jungen (ca. 5 jahre alt) angeschafft. anfangs fiel mir auf, dass der junge den hund sehr oft anschreit und ich glaube sogar, dass er ihn schlägt. leider wurde die sicht in den garten immer mehr und mehr von dem baum verdeckt, so dass ich jetzt nichts mehr außer der hinteren ecke sehen kann
kurz nach der anschaffung des hundes ging auf einmal das gejaule los. zu jeder tageszeit.. der garten ist von einem hohen drahtzaun umgeben mit 2 extra bahnen stacheldraht oben drauf (zwar ziemlich heruntergekommen, aber für den hund dürfte es reichen). deswegen bin ich davon ausgegangen, dass der hund sich in dem garten frei bewegen kann und sich mit dem gejaule beschwert, dass er nicht ins haus darf. aber gesehen hab ich ihn nie. am wochenende konnte ich dann beobachten, dass der junge den hund einsperrt. in der hinteren ecke des gartens befindet sich ein winziger 'zwinger', ca. 2m² mit einer matratze (irgendwas liegt da jedenfalls), kein unterschlupf, fressnäpfe fehlen glaube ich, weil ich den hund jetzt seit 2 tagen beobachte und ihn nie trinken sehe. allerdings steht vor einer ecke ein rasenmäher und eine schubkarre, was dort ist weiß ich also nicht. da der hund aber auch oft dort liegt, werden da wohl kaum näpfe stehen. den hund erkennt man auf jeden fall meistens wenn man weiß dass er dort ist. ansonsten ists nicht so leicht, weil der oft nur rumliegt der arme. fakt ist: der hund wird den ganzen tag von morgens bis abends in das kleine ding gesperrt. Nachts weiß ich nicht. gestern mittag gegen halb eins kam dann dieser bengel und hat dem ein paar von den leckerlie-stäbchen (also kein richtiges futter!) durch das gitter in den käfig geworfen (wie bei einem kaninchen ungefähr). dann kam er mit seinem vater wieder, der käfig wurde für 20 minuten geöffnet und der mann hat den ganzen kot und so da raus geräumt. wasser, futter -fehlanzeige, hab ich zumindest nicht gesehen. da ich das fenster geöffnet habe, konnte ich dann die mutter hören. beide elternteile sind also den ganzen tag zuhause!! und der hund sitzt im käfig und jault. heute hab ich noch keinen menschen da gesehen.
mein problem: ich habe daraufhin beim ordnungsamt angerufen und die meinten, das müsse ich schriftlich machen und mit genauer adresse und so weiter versehen. die habe ich aber nicht, ich sehe nur den garten. die bauweise hier (ich wohne in trier) ist so verzwickt, das ist echt schwer heraus zu bekommen, aber das geht schon irgendwie. ich befürchte aber, selbst wenn ich die adresse raus bekomme, wird das ganze nur als eine von vielen akten behandelt und hier besteht echt dringenster handlungsbedarf!! weiß jemand von euch wie das dann in der praxis gehandhabt wird?
Nehme auch gerne Alternativ-Vorschläge zum Ordnungsamt entgegen!
Viele Grüße, Susanne
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Suso :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Sanimaus
ich persönlich würde sofort den tierschutz anrufen.
wenn du alles so schilderst wie hier im forum,denke ich gibt es keinen grund das die nicht kommen.

dem armen kerlchen muss sofort geholfen werden.
jede minute die vergeht,leidet er.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Christy
Wie, ein Welpe für einen 5-jährigen Jungen? :verwirrt:

Hm, also wenn Du den Garten sehen kannst, dann kann das ja nicht soo weit weg sein... ;) hinlaufen, Adresse aufnehmen, schriftlich anzeigen, zusätzlich den örtlichen TSV informieren...
Oder einfach mal in Begleitung hingehen, und mit den Eltern das Gespräch suchen?
 
  • Honesty
Ich würde auch das Ordnungsamt informieren...
 
  • Suso
Werde ich auch heute abend tun. Die Hotline ist nur Mittwoch von 19 bis 20 Uhr geschaltet. Jetzt gerade ist er seit 20 Minuten draußen, sein 'Herrchen' (nicht der Bengel) hat seinen Käfig gerade mit ner Gießkanne ausgespült. Futter hat er ihm gegeben aber inzwischen ist er wieder eingesperrt. Von Wasser für den hund hab ich nichts gesehen. Vielleicht hat der das ja zusammen mit der 'Käfigreinigung' erledigt. Unglaublich. Wieder 20 Minuten für heute. Wie gestern, nur da wars von halb bis zehn vor eins. So ein A********!!!
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Alex im Büro
Hi Susanne, ruf doch sofort den Tierschutzverein an, dass die da eine Platzkontrolle machen sollen auf Deinen Verdacht hin und bezugnehmend auf das Gejaule usw.
Falls die nicht können oder wollen kontaktierst Du den Amtsveterinär und machts drauf aufmerksam, dass Du Dir große Sorgen um das Jungtier machst und er unbedingt schnellstmöglich die Stelle überprüfen muss: Das Tier ist im Wachstum, kein Futter, keine sozialen Kontakte usw.....
viel Erfolg
 
  • Christy
Suso schrieb:
Werde ich auch heute abend tun. Die Hotline ist nur Mittwoch von 19 bis 20 Uhr geschaltet.

Hotline in einem Amt? Um die Uhrzeit? Also hat der ÖD nicht normalerweise andere Sprechzeiten? Aber gut. ;)

Ansonsten, s. Alex...
 
  • Spell_2103
Kennst du die Leute?
Ich würde einfach mal rübergehen und klingeln und sagen, ja bla hund angeschafft und ob es nicht besser wäre nicht im Zwinger und wenn dann uneinsichtig siehe Alex.

Grüße
 
  • Suso
Nee die Hotline vom Tierschutzbund Rheinland Pfalz. Was andres hab ich hier in der Gegend nicht gefunden. Außer Mittwoch zwischen 19 und 20 Uhr (hoffentlich!) läuft da ein Band. Und eingegrenzt hab ich die Zuordnung des Gartens auf zwei Häuser, das wird wohl zu schaffen sein. Beim Ordnungsamt hab ich wie gesagt auch schon angerufen aber die wollen was schriftliches mit Name und Adresse. Gestern nacht gegen halb eins bin ich bei den betreffenden Häusern noch rumgeschlichen aber das eine Haus hat noch nicht mal ein Klingelschild, sondern nur noch einen Knopf in der Wand. Naja und zum Garten kann ich auch nicht direkt, da zwischen diesem und meiner Wohnung noch ein ebenfalls umzäuntes Grundstück mit absolutem Wildwuchs (Brenneseln, Brombeeren in Schulterhöhe) befindet und um über diesen Zaun drüber zu kommen müsste ich ihn entweder beschädigen oder mir ne leiter leihen, aber dann komm ich nicht mehr zurück.
 
  • Spell_2103
War der Hund nicht immer in dem "zwinger" ?
weil du schreibst die haben den schon seit 2 Monaten.

Grüße
 
  • Suso
Die Leute kenn ich nicht, sonst wär ich schon längst mal da gewesen. Ich würde ja auch so rüber gehen aber um ehrlich zu sein fühl ich mich da allein nicht zu in der Lage. Ich würde wahrscheinlich bei der ersten Antwort von denen, die mir nicht passt, anfangen mich aufzuregen und dann bringts eh nichts mehr weil die dann spätestens auch laut werden. Und nach meiner Einschätzung sollte man hier in der Gegend aufpassen, wenn die Leute lauter werden. Zumal ich nur zugezogen bin und die Leute mich eh schon schräg anschauen.
 
  • Suso
Ich bin mir nicht sicher ob er immer darin war aber ich befürchte es. Der Baum vor dem Garten war vor ner Weile noch nicht ganz so grün und ich konnte andere Teile des Gartens einsehen, auf die ich mich konzentriert habe, da ich annahm, ihn irgendwann da lang laufen zu sehen. In der ersten Zeit hab ich mir das Gejaule so erklärt, dass die den in den Garten gesperrt haben und er ins Haus möchte (weil ich ihn ja auch nie gesehen habe und außer ihm auch niemanden gehört habe, zuerst dachte ich ja, der wird geschlagen). Naja, wie dem auch sei, ich bin erst garnicht auf die Idee gekommen dass der da drin sein könnte und meistens kauert er da ja auch auf dem Boden, so dass man ihn nur erkennen kann wenn mans genau weiß und sich drauf konzentriert. Ich hab diesen Käfig eher für ne Art Schuppen gehalten, weil da auch Gerümpel und so Gartengeräte neben stehen. Ich glaube früher haben die auch mal darin gestanden. ABer im Grunde genommen hab ich mich früher nicht für die Leute interessiert. Egal, jedenfalls ist mir das Ganze erst klar geworden, als ich am Wochenende den Jungen dabei beobachten konnte, wie der den Hund da einsperrt.
 
  • Suso
Ich bin mir nicht sicher ob er immer darin war aber ich befürchte es. Der Baum vor dem Garten war vor ner Weile noch nicht ganz so grün und ich konnte andere Teile des Gartens einsehen, auf die ich mich konzentriert habe, da ich annahm, ihn irgendwann da lang laufen zu sehen. In der ersten Zeit hab ich mir das Gejaule so erklärt, dass die den in den Garten gesperrt haben und er ins Haus möchte (weil ich ihn ja auch nie gesehen habe und außer ihm auch niemanden gehört habe, zuerst dachte ich ja, der wird geschlagen). Naja, wie dem auch sei, ich bin erst garnicht auf die Idee gekommen dass der da drin sein könnte und meistens kauert er da ja auch auf dem Boden, so dass man ihn nur erkennen kann wenn mans genau weiß und sich drauf konzentriert. Ich hab diesen Käfig eher für ne Art Schuppen gehalten, weil da auch Gerümpel und so Gartengeräte neben stehen. Ich glaube früher haben die auch mal darin gestanden. ABer im Grunde genommen hab ich mich früher nicht für die Leute interessiert. Egal, jedenfalls ist mir das Ganze erst klar geworden, als ich am Wochenende den Jungen dabei beobachten konnte, wie der den Hund da einsperrt.
 
  • Wolfgang
Suso schrieb:
Nee die Hotline vom Tierschutzbund Rheinland Pfalz. Was andres hab ich hier in der Gegend nicht gefunden.
Richtiger Ansprechpartner ist der .

Anschrift: Heidenberg 1 in 54294 Trier

Telefon: 0651 / 99 83 338 von Mo. bis Fr. von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Telefon: 0651 / 86 156 von Di. bis Sa. von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Fax: 0651 / 99 80 759
 
  • Suso
oh mann das ist jetzt aber peinlich. das einzige was ich via internet gefunden hab war halt dieser tierschutzbund. kenn mich hier aber auch nicht so gut aus, bin erst vor kurzem hier hingezogen.
 
  • Suso
so habe jetzt endlich mit ein paar leuten gesprochen. mal schaun was jetzt passiert.

danke jedenfalls für eure tipps. schön, dass es noch mehr leute gibt, denen sowas nicht egal ist. die meisten mit denen ich gesprochen habe meinten ich soll mich da besser raus halten.

viele grüße, susanne
 
  • Mylove
Du hast richtig gehandelt, denn ich finde, die die wegschauen sind auch nichts besser. Von Deiner Sorte sollte es mehr geben. Laß mal hören, ob es was gebracht hat.
 
  • watson
Suso, sag bitte Bescheid ob sich an den Haltungsbedingungen für das Tier was ändert oder den Leuten der Hund sogar abgenommen wurde.

Evtl. wissen die es auch nicht besser?
Sie sollten aufgeklärt werden, daß ein Hund mehr braucht als 2 qm, in die er gestopft wird.

watson
 
  • Suso
Der Tierschutzbeauftragte ist informiert. Der war gestern beim Haareschneiden als ich den angerufen habe und meinte der würde versuchen noch diese Woche vorbei zu schauen. Ich finds echt bescheuert, dass solche Leute nur ehrenamtlich arbeiten. Die vom Ordnungsamt waren wohl auch der Meinung, dass sowas nicht allzu wichtig ist. Ich hätte eigentlich erwartet, die würden ohne viel nachzufragen mal ne Kontrolle vorbei schicken. Die Polizei muss doch bei Notrufen auch kommen, ohne dass ihnen was schriftliches vorliegt. Oder soll ich einfach mal die Polizei rufen? Die lachen mich wahrscheinlich aus und verweisen mich wieder ans Ordnungsamt...Der Hund sitzt übrigens auch nachts in dem Ding. Musste gestern abend nicht arbeiten und hab ihn noch beim Dunkelwerden gesehen, dann hab ich ihn gegen 23:00 bellen gehört und heut morgen war er auch noch drin. Die Matratze hat er jetzt vollgekackt. Richtig so, viel mehr Möglichkeiten, um zu protestieren hat er ja nicht. Aber das sieht echt schlimm aus das Ganze! Ob ich den Tierschutzbeauftragten nochmal anrufen soll? Ich glaub das wär echt besser.

Zu den Leuten hab ich folgendes Statement: meinetwegen können die behaupten, dass sies nicht besser wussten, aber wer sowas durchzieht, ohne zu merken, wie schlecht es dem Tier geht, der darf einfach keins haben!!! der kleine Junge scheint auch ein besonders tolles Exemplar zu sein, kein Wunder, bei der Erziehung. Ich bin sowieso eher der Ansicht, dass sies besser wissen weil die andere Möglichkeiten direkt vor Augen haben (wie z.B. den Hund wenigstens im Garten laufen zu lassen). Auch 'Gassi gehen' erscheint mir heutzutage hinlänglich bekannt, so dass sies wissen müssen, egal wie dumm die sind.
 
  • Alex-Puh
Ich an Deiner Stelle würde den Tierschutzbeauftragten nochmal anrufen - bin ja nun selbst in diesem Bereich aktiv und weiss das es viel Arbeit ist, aber wenn etwas dringend ist dann ist es das !!und dann muss gehandelt werden !! und Deiner Schilderung nach verstossen die Nachbarn gegen mehrere Punkte des Dt. Tierschutzgesetzes !! Viel Erfolg !!!
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „dringend rat benötigt -eilt!“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten