Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Die Russellbande

  1. Lieb das du fragst. :fuerdich:

    Uns geht es gut. Aber ich bin nur selten hier.
    Zuviel zu tun und so ganz wohl fühle ich mich derzeit hier nicht.

    Noppers Verlust war für die Russell schwer zu verkraften. Er war halt Dreh-und Angelpunkt für die Russellbande.
    Aber so langsam wird es. Sie sortieren sich neu.
    Alles im grünen Bereich.
     
    #1221 Cornelia T
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Wie hält sich die Truppe?

    Hat sich Tanner nun den Cheffposten dauerhaft gesichert?

    Ich finde die Gruppendynamik und Hierarchie in deinem Rudel immer sehr interessant :love:
     
    #1222 Pyrrha80
  4. Gar nicht so einfach zu beantworten. :gruebel:

    Als ich meine ersten Russell hielt, hab ich ganz naiv gedacht das der Chef immer der Chef ist.
    Bei meiner alten Chefin Urmel war das auch so, obwohl sie auch Situations abhängig einem Mitrussell die Führung überließ. Beispielsweise bei der Jagd.
    Aber das entschied sie. Sie gab also nicht wirklich das Heft aus der Hand.
    Sie ließ in späteren Jahren auch immer einen Hund wie einen Kundschafter vorlaufen und reagierte darauf was er anzeigte. Der betreffende Hund unternahm auch nichts ohne sie.

    Tanner dagegen ist ein ganz anderer Hund. Er ist mental schwächer als Urmel, er kam ja auch aus schlechter Haltung und hat sein Päckchen zu tragen, und außerdem ist die Russellbande heute anders zusammengesetzt als damals.
    Draußen übernimmt er die Führung und zwar auch tatsächlich. Er läuft immer ein Stück vor der Truppe und scannt die Umgebung.
    Hunde, und auch alles andere, zeigt er an und friert ein, so das wir dann reagieren können.
    Die anderen Russell schauen was Tanner macht und richten sich danach.
    Der Jagdtrieb ist kein Thema. Da wissen alle, das sie auf Freigabe warten müssen.


    Zu Hause dagegen ist das nicht so klar. Die Essex Mädels Star und Tess, Nachfolgerin von Nopper, sind beide aus nicht so idealer Haltung. Sie sind, ja, nicht dumm, aber in ihrem Verhaltensrepertoire beschränkt.
    Erst zuschlagen, dann fragen.
    Das ist nicht so einfach in den Griff zu kriegen. Da hat Tanner noch Lernbedarf damit er sich nicht anstecken läßt und es eine wilde Prùgelei gibt.
    Er versucht zu splitten, aber er schafft es noch nicht die Beiden auf Linie zu bringen. Das ist aber auch schwierig wenn sie ihren Tunnelblick drauf haben. Irgendwann kommt dann der Moment wo Tanner sich sagt: Scheixx was drauf, jetzt kloppe ich mich mit. "
    Die Situation entgleitet ihm und er verliert das Ziel aus den Augen.
    Es wird stetig besser, auch weil wir Tanner unterstützen und ihm frühzeitig den Rücken stärken. Aber es wird wohl noch etwas dauern.

    Die Russell sind schon sehr unterschiedliche Persönlichkeiten. Abgesehen von Unterschieden aufgrund der Blutlinien ist auch deutlich zu merken was eine unterschiedliche Aufzucht und Haltung ausmacht.
    Ich bin immer wieder erstaunt wie groß die Unterschiede sind wenn Hunde aus reiner Zwingerhaltung kommen.
    Nicht wie bei meiner Freundin, Outlaw Terrier, wo sie nur Nachts im Zwinger sind oder wenn sie läufig sind.
    Sondern immer, außer es geht zur Jagd.
    Sicher das "weiß" ich, aber es zu erleben und was es mit dem jeweiligen Hund macht, ist doch noch etwas anderes.

    Demnächst haben wir Urlaub und freuen uns sehr eine Russelldame wieder zu sehen, die wir vor einigen Jahren vermittelt haben.
    Ganz ohne Stammbaum und erstaunlicherweise kein Jagdtrieb, weshalb wir damals auch viele Anfragen hatten.
    Ansonsten ist Daisy ganz typischer Russell. Sie hat schon einiges mit gemacht in ihrem Leben.
    Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weiter machen. Sie lebt mit Berner Sennen Hunden zusammen und hat das Heft fest in der Hand.
     
    #1223 Cornelia T
  5. Du hattest ja schon mal früher geschrieben, dass Tanner zwar oft, aber nicht immer der anerkannte Cheff ist (wenn ich es richtig im Kopf habe)- ich hatte eher damit gerechnet, dass sich das festigt und er quasi ständig die Führerrolle übernimmt, interessant zu hören, dass es nicht so ist. :gruebel:

    Die unterschiedlichen Persönlichkeiten der Russels kannst du super beschreiben- ich kann es mit bildlich vorstellen :D Danke dafür :love:

    Wundert mich nicht :D
     
    #1224 Pyrrha80
  6. Bei meiner Beschreibung ist mir auch noch mal klar geworden, das wir viel mehr eingreifen als früher.
    Urmel konnte man getrost das Rudel überlassen. Sie wußte was sie tat und konnte sich durch setzen.
    Bei Tanner sind wir viel mehr Chef und er eher 1.Offizier.
     
    #1225 Cornelia T
  7. @Cornelia T

    Kann es sein, dass es bei Tanner einfach zum "Vollchef" (noch) nicht reicht? - Oder möglicherweise, u.a. auch wegen der Zusammensetzung seiner Mannschaft - niemals reichen wird?

    Ich finde es sehr spannend, zu sehen, wie eine Beförderung auch bei Hunden nicht automatisch aus jedem einen (guten) Chef macht.
     
    #1226 lektoratte
  8. Das frage ich mich auch. :gruebel:

    Da bleibt nur ab zu warten. Ich bin skeptisch das er es schafft. Bei Urmel war mit ca. 6 Jahren klar wo sie steht.
    Bei Nopper ebenfalls. Wirklich Chef waren sie dann ein, zwei Jahre später. Da hatten sie ihr Standing und waren von der Gruppe akzeptiert.
    Tanner wird im Oktober 7 Jahre. Es würde passen, aber Star macht es ihm sehr schwer mit ihren Ausrastern und Tess ist auch nicht ohne.
    Aber das er draußen als Chef, oder jedenfalls unser verlängerter Arm, akzeptiert ist, ist positiv und eine Hilfe.

    Es ist auch vertrackt. Ich hätte mit Fiona einen Hund, der prima als Chef geeignet wäre, aber keine Ambitionen zeigt.
    Die hat alles was sie sich nur wünscht inklusive eine Sonderstellung als Prinzessin.
    Sie ist viel zu schlau um sich den Stress an zu tun.
     
    #1227 Cornelia T
  9. Danke für deine Ausführungen, du kannst die unterschiedlichen Persönlichkeiten wirklich so gut beschreiben, dass ich sie fast direkt vor Augen habe :dafuer:
     
    #1228 Fact & Fiction
  10. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Die Russellbande“ in der Kategorie „Foto-Ecke“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden