Bremen - Polizei erschoss tobenden Hund

Gerade in Bremen kann ich mir schon einige Ecken vorstellen, in denen ein Kangal ganz nett ins Profil passt:( es sind auch in letzter Zeit immer mal wieder welche bei den Kleinanzeigen aufgetaucht, bei denen man schon anhand der Fotos das Klientel einordnen konnte...

naja, wenn die überlilchen verdächtigen Rassen nicht sein dürfen, dann weicht man eben auf was anderes aus...
 
  • 23. Mai 2024
  • #Anzeige
Hi Raskal ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 30 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Das Polizisten keine Narkose setzen, dürfte weitgehend bekannt sein ;)

Aber auch in Bremen sind Tierärzte nicht selten ....

Zu den ganzen anderen Hintergrundüberlegungen sage ich mal nichts, da mal wieder nicht genug Fakten bekannt sind .
 
Das Polizisten keine Narkose setzen, dürfte weitgehend bekannt sein ;)

Aber auch in Bremen sind Tierärzte nicht selten ....

Zu den ganzen anderen Hintergrundüberlegungen sage ich mal nichts, da mal wieder nicht genug Fakten bekannt sind .

Ja, aber ich habe auch bezüglich der Terärzte etwas geschrieben;)

Und jaja, der Hund wurde sicher von dem anderen provoziert und gleichzeitig von einer Biene in den A*sch gestochen:rolleyes: und sein Herrchen und den fremen Mann, die ihn bändigen wollten, fand er eh schon immer blöd und hat sich gefreut ihnen das jetzt mal zeigen zu dürfen...
Sicher ist dieser Hund eigentlich ein ganz lieber und unkomplizierter Zeitgenosse, der auch gut sozialisiert wurde und einfach urplötzlich ausgetillt ist... sowas kommt ja häufiger vor:unsicher: (*gäääääähnnn*)


@Raskal: naja, wenn es so weiter geht steht der auch bald drauf:rolleyes:
 
Tja. Kangal numero uno (jedenfalls für mich bewusst).
"Kangal-Mischling"... das wird hier bestimmt ne Steilvorlage :rolleyes:.

so steil ist die vorlage nicht, der kangal(mix ich vergass) ist eigentlich auf andere hunden los, und erst wenn man sich ins gewühl schmeisst, sieht man ziemlich lädiert aus.

ich weiss schon warum wir stühle und tische nehmen....
Stimmt, so steil ist es nicht und wenn sogar die Presse von einem "Kangalmischking" redet, dann will ich gar nicht wissen, was es denn nun wirklich war.
Egal letztendlich für den Vorfall, wenn keiner dazwischengegangen wäre, wäre kein Mensch verletzt worden und wenn man dazwischengeht, sollte man wissen, wie man so einen großen Hund behandelt.

Bei dem Vorfall vor einigen Wochen war es das Gleiche. Die Hunde sind nun mal u.U. artgenossenaggressiv, wie Liesbeth bereits schrieb. Und gerade im Revier muß man einfach aufpassen. Ein Revier kann auch ein Spazierweg werden, den man oft benutzt, die Hundewiese usw.
 
@Raskal: naja, wenn es so weiter geht steht der auch bald drauf:rolleyes:

und genau das ist die Folge der ganzen Verbote... ausweichrassen... immer wieder neue...

irgendwann laufen überall beißende Labradore rum... :unsicher:
Der Kangal ist keine "Ausweichrasse".
Ca. 80 Prozent, wenn nicht mehr, leben bei Türken und die hatten nie andere Hunde und werden nie andere haben.
Das hat aber völlig andere Gründe als irgendwelche Listen.
Ausserdem ist der Kangal in Hessen und Hamburg bereits gelistet, meinetwegen könnte es überall sein. Wäre nur gut.
 
Ich habe mich gerade gefragt, wie man einen Hund erschießt, auf dem jemand liegt.
Wird dann wohl ein gezielter Kopfschuß gewesen sein müssen!?

Notwendig - kann durchaus sein.
Wenn ich mir vor stelle, er wird los gelassen und ist jetzt er richtig sauer!?
Verständlich ja, notwendig nein.
Zumindest so, wie ich die Hunde kenne, kann hier natürlich anders gewesen sein, glaub ich aber nicht.
Artgenossenaggression hat nichts mit Gefährlichkeit gegenüber Menschen zu tun, aber wie in allen ähnlichen Fällen, kann das natürlich weder die Polizei, noch ein Aussenstehender einschätzen.
Von daher war die Entscheidung nachvollziehbar.
 
Egal letztendlich für den Vorfall, wenn keiner dazwischengegangen wäre, wäre kein Mensch verletzt worden und wenn man dazwischengeht, sollte man wissen, wie man so einen großen Hund behandelt.

Schwierig. Was wäre denn die Alternative ? Zuschauen wie der eigene Hund plattgemacht wird ?
 
der Kangal ist in HH in Kat II gelistet - das ist ja nun keine wirkliche Hürde -
und das ist auch gut so.
Das lässt sich aber in keiner Weise mit den Folgen einer Listung in Kat.I vergleichen.
Kat.I darf in HH überhaupt nicht gehalten werden, nicht mal vom Papst oder
Bürgermeister. Lebenslang hinter Gitter oder die schöne Stadt verlassen:sauer:

Der tote Kangal tut mir sehr leid.

Ich fürchte aber, es blieb keine Wahl, als den armen Hund abzuknallen:(

Wenn ich mir vorstelle, was passiert wäre, wenn der Sohn des Halters
nicht so gewissenhaft gewesen wäre und einfach "huch" gesagt hätte und ihn losgelassen ?
Wie neulich diese Vollpfosten mit den DSH ?
Und wenn der arme Hund überlebt hätte ?
Wie hätte seine Zukunft ausgesehen ?
Und wenn ich mit meinem kleinen Pit Bull Hündchen spazieren gehe,
brav mit Leine und so ein wütender grosser Hund greift uns an ?
Das ist für einen Hundehalter keine gute Perspektive.

Armes Tier, warum er sich so verhielt, wird man schwer ergründen können
ohne zu spekulieren:(
 
Egal letztendlich für den Vorfall, wenn keiner dazwischengegangen wäre, wäre kein Mensch verletzt worden und wenn man dazwischengeht, sollte man wissen, wie man so einen großen Hund behandelt.

Schwierig. Was wäre denn die Alternative ? Zuschauen wie der eigene Hund plattgemacht wird ?
Richtig trennen, mußte ich bei meinem Hund auch schon einige Male machen.
Muß nicht zwingend in einem Gemetzel enden.
Da kann man eben mal die Erfahrung der Hundekämpfer nutzen ;).
 
der Kangal ist in HH in Kat II gelistet - das ist ja nun keine wirkliche Hürde -
und das ist auch gut so.
Das lässt sich aber in keiner Weise mit den Folgen einer Listung in Kat.I vergleichen.
Kat.I darf in HH überhaupt nicht gehalten werden, nicht mal vom Papst oder
Bürgermeister. Lebenslang hinter Gitter oder die schöne Stadt verlassen:sauer:
Ja ja, keine Hürde, ich weiß es ja nun :D

Der tote Kangal tut mir sehr leid.
Mischling, wahrscheinlich stand er noch nicht mal neben einem Kangal. Gibt nicht allzu viele in D, gelbe Hunde schon.

Ich fürchte aber, es blieb keine Wahl, als den armen Hund abzuknallen:(
nachvollziehbar

Wenn ich mir vorstelle, was passiert wäre, wenn der Sohn des Halters
nicht so gewissenhaft gewesen wäre und einfach "huch" gesagt hätte und ihn losgelassen ?
Dann wäre zumindest ein Mensch weniger verletzt worden und der andere Hund evtl. tot.

Wie neulich diese Vollpfosten mit den DSH ?
Und wenn der arme Hund überlebt hätte ?
Wie hätte seine Zukunft ausgesehen ?
Nicht zwingend schlecht, denn vielleicht hätte man ja daraus gelernt.

Und wenn ich mit meinem kleinen Pit Bull Hündchen spazieren gehe,
brav mit Leine und so ein wütender grosser Hund greift uns an ?
Das ist für einen Hundehalter keine gute Perspektive.
Kommt auf den Hund und die Umstände an. Pitbull - Größe tangiert meinen Hund beispielsweise gar nicht, die können kläffen wie sie wollen. DSH sind sein Lieblingsfeindbild, warum auch immer. Die müssen nicht viel tun, damit er Lust bekommt, mal nachzufragen.

Armes Tier, warum er sich so verhielt, wird man schwer ergründen können
ohne zu spekulieren:(
Ich kann es mir vorstellen und es ist auch keineswegs untypisch für Hunde, die mehr oder weniger Hirtenhundanteile haben.
 
"DSH sind sein Lieblingsfeindbild...":D:D:D

ja sach mal, liest er viel in der KSG mit ?:p:p:p

Im Ernst : mein Dobi bekam auch immer Streit mit allem,
was einem Schäfi ähnlich war.

Mein jetziger Hund wird nur unfreundlich, wenn der andere Hund
irgendwie auch Konkurrenz ist, also etwas sehr Selbstbewusstes
ausstrahlt und auf "freundliche" Andeutungen nicht reagiert.
"Bescheidene" Hunde sind nie ein Problem.
 
Die Geschichten, daß sich andere Hunde durch DSH irgendwie provoziert fühlen, habe ich bereits von verschiedenen Haltern verschiedener Rassen gehört. Keine Ahnung, ob das wirklich überdurchschnittlich so ist und wenn ja, warum.
 
der Kangal ist in HH in Kat II gelistet - das ist ja nun keine wirkliche Hürde -
und das ist auch gut so.
Das lässt sich aber in keiner Weise mit den Folgen einer Listung in Kat.I vergleichen.
Kat.I darf in HH überhaupt nicht gehalten werden, nicht mal vom Papst oder
Bürgermeister. Lebenslang hinter Gitter oder die schöne Stadt verlassen
:sauer:

Bitte, bitte, nicht so einen Schwachsinn verbreiten!! Hier in der Straße wohnt ein offiziell genehmigter Kat.1-Hund aus dem TH Süderstraße und auch wir hätten - nebst dem Tipp "Das sind tolle Hunde! Wenn es für sie nicht zu weit nach Niedersachsen ist, dann fahren sie dahin zum Gassigehen, da gibts keinen Maulkorbzwang!" - die Genehmigung bekommen. Kostet halt nur alles.
 
Das Polizisten keine Narkose setzen, dürfte weitgehend bekannt sein ;)

Aber auch in Bremen sind Tierärzte nicht selten ....

Zu den ganzen anderen Hintergrundüberlegungen sage ich mal nichts, da mal wieder nicht genug Fakten bekannt sind .

Ja, aber ich habe auch bezüglich der Terärzte etwas geschrieben;)

Und jaja, der Hund wurde sicher von dem anderen provoziert und gleichzeitig von einer Biene in den A*sch gestochen:rolleyes: und sein Herrchen und den fremen Mann, die ihn bändigen wollten, fand er eh schon immer blöd und hat sich gefreut ihnen das jetzt mal zeigen zu dürfen...
Sicher ist dieser Hund eigentlich ein ganz lieber und unkomplizierter Zeitgenosse, der auch gut sozialisiert wurde und einfach urplötzlich ausgetillt ist... sowas kommt ja häufiger vor:unsicher: (*gäääääähnnn*)


...

Hast Du diese Probleme öfters :uhh:
 
Seltsahm finde ich gerade das genau diesere bericht vor genau einem Jahr schoneimal bei uns im Weserkurier stand :verwirrt:
 
Na wäre ja nicht das erste Mal, daß man Sommerlöcher mit alten Sachen füllt.
 
Genau das habe ich auch gedacht :lol:
Das sind doch alles Schwachmaten :nee:
 
Tja. Kangal numero uno (jedenfalls für mich bewusst).
"Kangal-Mischling"... das wird hier bestimmt ne Steilvorlage :rolleyes:.

so steil ist die vorlage nicht, der kangal(mix ich vergass) ist eigentlich auf andere hunden los, und erst wenn man sich ins gewühl schmeisst, sieht man ziemlich lädiert aus.

ich weiss schon warum wir stühle und tische nehmen....
Stimmt, so steil ist es nicht und wenn sogar die Presse von einem "Kangalmischking" redet, dann will ich gar nicht wissen, was es denn nun wirklich war.
Egal letztendlich für den Vorfall, wenn keiner dazwischengegangen wäre, wäre kein Mensch verletzt worden und wenn man dazwischengeht, sollte man wissen, wie man so einen großen Hund behandelt.

Mein Gott, hsh2, merkst du echt nicht, dass du hier exakt die selbe Argumentation vertrittst, die du UNS - sobald es es um (angebliche) SoKas geht - vorwirfst? Wie kann man denn nur so wenig selbstreflektiert sein? :unsicher:

Wie oft du direkt mich schon lächerlich gemacht hast, weil ich angezweifelt habe, dass ein "Staff-Mix" wirklich ein Staff-Mix war oder wie du andere angegangen bist, weil sie bei einem Beißvorfall mit SoKa menschliches Versagen in den Raum gestellt haben. Und jetzt machst du EXAKT das selbe. Und das soll man ernst nehmen? :rolleyes: ;)
 
Egal letztendlich für den Vorfall, wenn keiner dazwischengegangen wäre, wäre kein Mensch verletzt worden und wenn man dazwischengeht, sollte man wissen, wie man so einen großen Hund behandelt.

Schwierig. Was wäre denn die Alternative ? Zuschauen wie der eigene Hund plattgemacht wird ?
Richtig trennen, mußte ich bei meinem Hund auch schon einige Male machen.
Muß nicht zwingend in einem Gemetzel enden.
Da kann man eben mal die Erfahrung der Hundekämpfer nutzen ;).

Und wenn man die nicht hat?

Oder sollen jetzt alle HH mal eben ein Hundekampfpraktikum machen (vielleicht zusammen mit dem HFS), um im Notfall richtig trennen zu können?

Ich weiß nicht, ob ich mich trauen würde, mich einzumischen, aber ich weiß, wie ich mich fühlen würde, wenn ich tatenlos zusehen würde, wie mein Hund von einem anderen gekillt wird.

Und zu dem anderen Punkt, dass es nur wenige Kangals in Deutschland gibt: wenn der Hund im Nachbarort, der für mich wie ein Kangal aussieht und den der türkische Besitzer auch dafür hält ;) wirklich einer ist, dann sind sie sooo selten auch wieder nicht. Dann "kenne" ich eine ganze Reihe, z.B. in mehreren Tierheimen. Es sei denn, andere Hunde können genauso aussehen und doch keine sein. Was mich dann doch wundern würde. Denn wer wie ein DSH (oder Pudel oder ... ) aussieht, ist doch meist auch einer. ;)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Bremen - Polizei erschoss tobenden Hund“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Crabat
Du erinnerst dich an den Bullterrier Sunny der 2001 erschossen wurde? Gefesselt an einen Baum, unfähig zu flüchten oder sonstwas wurde er hingerichtet. Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
16
Aufrufe
1K
Heather
crazygirl
Das würde ich als den schwierigeren Part betrachten!
Antworten
95
Aufrufe
5K
Pommel
Paulemaus
Nun, die eine Frage ist ob das Vorgehen gerechtfertigt war, die andere welches Bild dies in der Öffentlichkeit erzeugt. Das sind zwei paar Schuhe. So etwas in der Bild Zeitung hinterläßt halt einen schalen Nachgeschmack. Wenn HSH2 recht mit dieser Vermutung hat (ich kann mir das gut vorstellen)...
Antworten
44
Aufrufe
3K
bvc72
bvc72
Eve_Pablo
Leider fehlen bei solchen Artikeln meist viele Hintergrundinformationen. Ich fürchte leider auch hier! Woher kommt der Hund, wem gehörte er, usw.! Die Art und Weise, wie dieser, eventuell gefährliche, Hund zur Strecke gebracht wurde ist, ich ziehe mir die Wut der hier vertretenen Polizisten...
Antworten
19
Aufrufe
3K
Podifan
Podifan
Zurück
Oben Unten