Abartige Hundeausbildung!!!

Es spielt auch überhaupt keine Rolle, ob der arme Hund jedes Mal mit der Gerte geschlagen wird oder ob das nur so aussieht. Der Hund hat ja ganz eindeutig Angst vor der Gerte, also hat er ausreichend Bekanntschaft mit diesem Instrument gemacht.

Unabhängig vom Video: Ein Hund muss vor einem Gegenstand (Gerte) mit dem Schlagbewegungen ausgeführt werden nicht erst Angst haben, nachdem er damit verprügelt wurde. (Falls du das mit "ausreichend Bekanntschaft" meinst)

Gibt ja beispielsweise auch genug Hunde, die vor Staubsaugern Angst haben, ohne vorher schon einmal zur Hälfte im Saugrohr gesteckt zu haben. ;)

Und die Liste an Beispielen lässt sich beliebig weiterführen.
 
  • 4. März 2024
  • #Anzeige
Hi 2ndIINone ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 28 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Es spielt auch überhaupt keine Rolle, ob der arme Hund jedes Mal mit der Gerte geschlagen wird oder ob das nur so aussieht. Der Hund hat ja ganz eindeutig Angst vor der Gerte, also hat er ausreichend Bekanntschaft mit diesem Instrument gemacht.

Unabhängig vom Video: Ein Hund muss vor einem Gegenstand (Gerte) mit dem Schlagbewegungen ausgeführt werden nicht erst Angst haben, nachdem er damit verprügelt wurde. (Falls du das mit "ausreichend Bekanntschaft" meinst)

Gibt ja beispielsweise auch genug Hunde, die vor Staubsaugern Angst haben, ohne vorher schon einmal zur Hälfte im Saugrohr gesteckt zu haben. ;)

Und die Liste an Beispielen lässt sich beliebig weiterführen.

Mag sein. Aber das sieht völlig anders aus. Wenn der Hund auf dem Video generelle Angst vor Gerten und ähnlichem hätte, dann könntest du mit ihm so nicht "arbeiten". Er hat keine Angst vor der Gerte, sondern davor, dass sie eingesetzt wird. Und genau deshalb funktioniert er ja auch.
 
  • 4. März 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 30 Personen
Es spielt auch überhaupt keine Rolle, ob der arme Hund jedes Mal mit der Gerte geschlagen wird oder ob das nur so aussieht. Der Hund hat ja ganz eindeutig Angst vor der Gerte, also hat er ausreichend Bekanntschaft mit diesem Instrument gemacht.

Unabhängig vom Video: Ein Hund muss vor einem Gegenstand (Gerte) mit dem Schlagbewegungen ausgeführt werden nicht erst Angst haben, nachdem er damit verprügelt wurde. (Falls du das mit "ausreichend Bekanntschaft" meinst)

Gibt ja beispielsweise auch genug Hunde, die vor Staubsaugern Angst haben, ohne vorher schon einmal zur Hälfte im Saugrohr gesteckt zu haben. ;)

Und die Liste an Beispielen lässt sich beliebig weiterführen.

man kann sich alles schön reden und man kann alles relativieren:rolleyes:
 
Nö, onidas, das ist - wie er ja schrieb, unabhängig vom Video - schon wahr.

Hättste unseren Colliemix damals ohne Kenntnis der Vorgeschichte im TH erlebt, hätte der Schluss nahegelegen, dass der arme Hund sein ganzes Leben lang schwerst geprügelt worden wäre. Der zuckte bei jeder heftigen Bewegung und jedem Geräusch zusammen und beschwichtigte - und pinkelte schlimmstenfalls sogar unter sich. Letzteres tat er allerdings auch ausgiebig, wenn er sich freute - weil er ein angeborenes Problem mit der Blase hatte. Und insgesamt war er von der Anlage her ein geräuschempfindliches Sensibelchen.

Das sagt aber natürlich nix darüber aus, wie es um den Hund im Video steht.

Ich zB vermute, dass man mit so einem empfindlichen Hund, der immer lieber einen Schritt zurück geht als vorwärts, im Sport nix werden würde, und dass es sich bei dem Sporthund eines anscheinend eingermaßen erfolgreichen Hundesportlers daher nicht um einen solchen Typ ängstlicher Hund handelt.

Also würde ich eher meinen, dass jemand dem Hund die Angst, die er hat, eingejagt hat.

Und ich könnte mir auch vorstellen, dass man bei "so einem" Hund dafür recht schweres Geschütz auffahren muss. Aber das ist dann schon wieder meine eigene Spekulation zum Thema.
 
danke Margit, das meinte ich ja - speziell auf diesen Hund im Video bezogen

da war der zitierte Beitrag einfach ein schönreden und relativieren der Situation.

Meine Panikmädels zucken auch zur Seite wenn jemand ne schnelle Bewegung macht oder sie etwas nicht einordnen können -sie weichen auch aus
 
  • 4. März 2024
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 9 Personen
danke Margit, das meinte ich ja - speziell auf diesen Hund im Video bezogen

da war der zitierte Beitrag einfach ein schönreden und relativieren der Situation.

Meine Panikmädels zucken auch zur Seite wenn jemand ne schnelle Bewegung macht oder sie etwas nicht einordnen können -sie weichen auch aus

Mein Beitrag kann gar kein Schönreden und Relativieren der Situation gewesen sein, weil er sich nicht auf das Video bezogen hat.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Abartige Hundeausbildung!!!“ in der Kategorie „Hundesport“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Eragon
Sorry, bitte Löschen!! war ein Vorgeschreibsel zu einem anderen Thema und sollte hier nicht rein - etnschuldigt bitte!! LG Eragon
Antworten
1
Aufrufe
641
Eragon
merlin
Abartige und entwürdigende Fragen an Hundehalter Rund 1 400 registrierte Hundebesitzer in Warstein (NRW)wurden vom Ordnungsamt angeschrieben und mit den neuen Regelungen konfrontiert. "Wir wissen ja nicht, ob der im Steueramt gemeldete Hund ein Pekinese oder ein Bullterrier ist" - hier liegen...
Antworten
0
Aufrufe
1K
merlin
LA-Dobi
Antworten
25
Aufrufe
3K
guglhupf
guglhupf
MyEvilTwin
Also meine Stunde schlägt dann nicht, ich bin Rechtshänderin, aber deswegen habe ich mein Hundepack ja auch rechts, falls sie doch eskalieren habe ich rechts mehr Kraft. Naja, falls es mich doch nochmal auf den Hupla verschlägt werde ich mich wohl einfach an die Gepflogenheiten anpassen. Deine...
Antworten
29
Aufrufe
3K
IgorAndersen
IgorAndersen
W
Ja - und auf Veranstaltungen wird dann eben auch alles geübt bzw. vorgeführt, nicht bloß eines - daher dann auch der Anzug. Den wird der Helfer ja nicht zwischendrin schnell an- und wieder ausziehen. Ja, schon - aber die Art und Weise, wie die Antwort kommt, sagt ja .- zumindest in manchen...
Antworten
64
Aufrufe
7K
lektoratte
lektoratte
Zurück
Oben Unten