Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Abartige Hundeausbildung!!!

  1. Hundesportausbildung der abartigsten art:sauer::sauer::sauer::sauer:

    Patrick Keil aus Luxemburg - YouTube
     
    #1 dogmaster
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. :(

    Gibt es eigentlich heutzutage noch irgendeinen Grund, Hunde auf diese Weise "auszubilden" - also, von der schwerwiegenden Profilneurose und / oder der krankhaften Herrschsucht des "Ausbilders" einmal abgesehen...?
     
    #2 sleepy
  4. ja, geld:(
     
    #3 dogmaster
  5. Und Titel....was auch wieder auf Geld rauskommt.
     
    #4 Bullblue
  6. Total erbärmlich. :sauer:
    Aber was will man mal wieder erwarten von Menschen, die nicht einmal mit Ihresgleichen respektvoll umgehen können? Wie sollen solche Leute Respekt und Mitgefühl für ein Tier empfinden? :(
     
    #5 sleepy
  7. hoffentlich hängt ihm sein hund mal so deftig in seine eier.

    aber eben, der verein duldet das scheinbar.
     
    #6 toubab
  8. wäre vollkommen verständlich wenn sich der Hund irgendwann mal gegen ihn wenden würde .... einfach nur grauenhaft :(
     
    #7 PatriciaTh.
  9. Schon "erstaunlich", daß der Hund da tatsächlich so mitspielt. :verwirrt:
     
    #8 sleepy
  10. Was für ein Riesenar.schloch.

    Ich wünsche ihm, dass ihm so ein geprügelter Hund mal ins Gesicht springt und selbiges etwas umdekoriert.

    :sauer::sauer::sauer:

    Wurde der Typ angezeigt? Erlaubt das TierSchG in Luxemburg solcherlei "Ausbildung"?
     
    #9 Hovi
  11. Tolle Werbung für den IPO Sport! Solche Schwachmaten gehören echt in den Bau!

    STELLUNGNAHME des ACPG Ettelbrück

    "Herr Keil Patrick ist wegen seinen Trainingsmethoden und diversen Meinungsverschiedenheiten seit Juli 2012 nicht mehr in unserem Verein."
     
    #10 Hollybully
  12. Das ist nur zum Kotzen, ein wirkliches A.rsch****!
     
    #11 Nicole Binder
  13. Mich würde interessieren wie lange der in diesem Verein war? Diese Trainingsmethode praktiziert er ja wohl nicht erst seit gestern!
     
    #12 Hollybully

  14. Nee, mit einem so ausgebildeten Hund verdient man weder Geld, geschweige denn Titel. Nicht mehr bei dem sportlich hohem Niveau der heutigen Zeit. Die Richter (und Zuchthündinnenbesitzer) wollen starke, dominant arbeitende Hunde. Keine (korrekt) daherkrauchenden.

    Der einzige Grund so einen Hund auszubilden, ist ein massives psychologisches Problem. Das sind Sadisten die Spaß an Quälerei haben. Die denken auch nicht wirklich das ihre Methoden funktionieren, sie würden den Unterschied ja sehen wenn sie die Leistung vergleichen würden. Darum geht es aber hier nicht mehr.
    Das sind schlicht sadistische Schweine.

    Und die Stellungnahme des Vereins können die sich auch sparen. Da sitzen Zuschauer, da steht ein Helfer dabei...und die gucken da zu. Ohne einzugreifen.
    Die Stellungnahme und der "Rausschmiss" kommt nicht vom Gewissen her, geschweige denn von Mitgefühl...sondern nur nachdem es öffentlich geworden ist und sie um den Verein "fürchten".
    Ein Laden der von so Leuten geführt wird...gehört dicht gemacht. Egal ob selber aktiv oder "nur" Zuschauer.
     
    #13 Crabat
  15. wie arm !!! Sonst hat der Typ im Leben wohl nix zu melden.
     
    #14 Yvonnche

  16. öhm nicht ganz...
    da er ja gerade zur FCI Weltmeisterschaft ist ;) das heißt ja nun zwangsläufig das er in einigen Prüfungen gute Punktzahlen geholt hat.
    Die FCI hat übrigens gleich reagiert und ihn disqualifiziert.

    das sind einfach Methoden von vor hundert Jahren. Aber ein Geheimnis, das viele und viele höherklassig geführte Hunde immer noch so ausgebildet werden ist das nicht.

    ich finde das Video allerdings zu Medienwirksam geschnitten, der Ton ist auch nicht echt. Es hätte auch ohne zusätzliche Maßnahmen gereicht und gewirkt. Schade das sowas immer erst an die Öffentlichkeit muss und eiin schlechtes Bild auf den ganzen Sport werfen, bevor da gehandelt wird.
     
    #15 schnitzel
  17. Gut, ich weiß nicht wie die in Luxemburg richten. Aber in Deutschland habe ich schon lange keinen Hund vorne mitlaufen sehen, der gedeckelt lief. Es gibt diese Hunde auf Vereinsprüfungen natürlich noch, keine Frage. Aber ins obere Feld kommt man damit ja GsD eigentlich nicht mehr.
    Es geht hier ja nicht um eine Ausbildung mit Druck...sondern um eine Ausbildung mit Angst. Und das sieht man bei dem Hund auch wenn er grade nicht geprügelt wird. Malis tragen ihre Rute ja "eher selten" wie ein Hütehund ;)
     
    #16 Crabat
  18. Ich konnte mir das Video nicht lange ansehen,zu schlimm. :(
     
    #17 Schorschi
  19. Und für die Leute die da rum sitzen,scheint das wohl völlig normal zu sein,das ein Hund so gequält wird.Die sind auch nicht besser.Pfui!
     
    #18 Schorschi
  20. So viel ich weiß, ist das kein Luxemburger, kann aber auch sei, dass ich ihn mit einem anderen A...rsch..loch verwechsele.

    Es gibt hier noch einige , die so trainieren, und viele haben ein Riesenproblem mit ihrer "neuen Hunderasse", dem Malionois, dessen Namen sie weder aussprechen, geschweige denn schreiben können. Gilt übrigens auch für "renommierte" Züchter im DMC.

    Das Hauptroblem liegt m. E. in der Schnelliglkeit der Hunde: die Hundeführer kommen damit nicht klar, und somit wird sie zum Nachteil ,und nicht zum Vorteil für die Ausbildung (und für den Hund natürlich)
    Was dabeiraus kommt sieht aus wie "Daumenkino", zerstückeltes Rumgehopse von Hund und Führer.
    Und weil man nicht klarkommt, das aber nicht an einem selber liegen kann, denn man hat ja 100gefühlte Jahre erfolgreich DSH s geführt, - wird draufgeschlagen was das Zeug hält.

    LG
    Barbara
     
    #19 hundeundich
  21. Mir haben die Geräusche schon gereicht, die der Hund machte. Die fand ich mindestens so schlimm wie die Bilder. :sauer: Sowas geht gar nicht, das verfolgt mich jetzt wieder nächtelang.
     
    #20 Hovi
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Abartige Hundeausbildung!!!“ in der Kategorie „Hundesport“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden