Wie kommt die Beißkraft zustande und welche kognitiven Fähigkeiten machen eine Jagd erfolgreich?

bolli

15 Jahre Mitglied
Tagesseminar mit Dr. Udo Ganslosser und Dr. Kornelius Kupczik in Düsseldorf

Wie kommt die Beißkraft zustande und welche kognitiven Fähigkeiten machen eine Jagd erfolgreich?

Sonntag, 12. März 2017 von 10 - 17 Uhr / Teilnahme 95,-€
Anmeldung: mail@animal-info.de

Dr. Kornelius Kupczik:
Wie kommt die Beißkraft zustande
- Zur Form und Funktion des Kauapparates beim Hund
Beißkraft ist ein Faktor, der sich maßgeblich auf das Fress- und Sozialverhalten bei Wirbeltieren auswirkt. Sie kann als Leistungsmerkmal angesehen werden, das direkt mit der evolutionären Fitness eines Individuums verknüpft ist. Der Hund stellt durch seine große Variabilität in Körpergröße und Schnauzengeometrie einen idealen Modellorganismus dar, um eben diese und andere Einflussfaktoren auf die Beißkraft zu untersuchen.

- Die Beißkraft bei Hunden
Die Höhe der Beißkraft bei Hunden ist ein viel diskutiertes Thema, aber experimentell erhobene Daten liegen kaum vor.
Ich werde aktuelle Ergebnisse einer Beißkraftstudie an ausgewählten (großen) Hunderassen präsentieren.
Wir gehen im Rahmen dieser Studie folgender Frage nach: wie hoch fällt die Beißkraft in Abhängigkeit von
- Rasse,
- Körpergröße,
- Geschlecht und
- anderen biometrischen Variablen aus?

- Die Kaumuskulatur
Die Beißkraft ist das Ergebnis aus dem Zusammenspiel zwischen dem sich schließenden Unterkiefers und der Kaumuskulatur.
Eine der zentralen Fragen ist:
- wie ist die Kaumuskulatur beim Hund aufgebaut und
- wie unterscheidet sie sich von der des Wolfes als Urahnen des Hundes?

- Die Bezahnung
Das Gebiss des Hundes und seiner nächsten Verwandten aus zoologischer Sicht.
- Wie entwickeln sich Zähne und welche Fehlbildungen gibt es?
- Was hat es mit dem Fehlen von Zähnen auf sich?


Dr. Udo Ganslosser

welche kognitiven Fähigkeiten machen eine Jagd erfolgreich?

- Bildung von geistigen Landkarten
- Bewältigung von Umwegaufgaben
- Ortsgedächtnis
- Einhaltung nahezu geometrischer Verteilungsmuster beim Einkreisen eines Beutetieres
- Besonderheiten als Anpassungen an das Aufspüren und Verfolgen von Beute in der Dämmerung

Referenten:
Dr. Kornelius Kupczik ist Forschungsgruppenleiter am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig und Privatdozent an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Als Zoologe und biologischer Anthropologe forscht er auf dem Gebiet der Funktionsmorphologie des Kauapparates (Zähne, Schädel und Muskeln) bei Säugetieren.
Dr. Udo Ganslosser, Priv.Doz. für Zoologie am Zool Institut und Museum der Univ. Greifswald und Lehrbeauftragter am Phylogenetischen Museum und am Institut für Spezielle Zoologie der Universität Jena, führt regelmäßig Kurse in Verhaltens- und Tiergartenbiologie durch, ist bekannt für seine äußerst kompetenten und unterhaltsamen Vorträge. Er wird auf spannende und verständliche Weise über die kognitiven Fähigkeiten des Hundes aus biologischer Sicht referieren.
www. animal-info.de
 

Anhänge

  • Kupczik-Ganslosser17.jpg
    Kupczik-Ganslosser17.jpg
    77,8 KB · Aufrufe: 6
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi bolli ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 23 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Wie kommt die Beißkraft zustande und welche kognitiven Fähigkeiten machen eine Jagd erfolgreich?“ in der Kategorie „Wichtige Ankündigungen & Veranstaltungstipps“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

odp23
Warte, warte, da klingelts bei mir...! Gab's das Thema nicht noch vor Kurzem ?
Antworten
14
Aufrufe
8K
Bullblue
Bullblue
C
Es gibt eine Studie in der die Beiskraft sowie der Mythos wiederlegt wurde von der Universität in Georgia! Denke die Meinung sollte doch jeder .... akzeptieren ;) All myths surrounding a Pit Bulls jaws are false and are ridiculous. A Pit Bull's jaw structure is no different that that of any...
Antworten
59
Aufrufe
14K
A
meike.n
Das wird es sein:lol: :lol: :lol: :lol: !! Wie hoch die Beißkraft ist hängt wohl auch damit zusammen wie gut die Kiefermuskulatur ausgeprägt bzw.trainiert ist! Ich habe mir mal die Zähne vom Goldie und vom Border angesehen und sehe keinen großen Unterschied zu meiner Hündin! Gebissen...
Antworten
28
Aufrufe
7K
Dobifreund
D
Wilma&Anni
Naja...ich kannte die erste Dackelhündin der Familie ganz gut - und die war verdammt oft von Wildschweinen während der Jagd aufgeschlitzt worden...also keine Aufbauschdramatik :nee: - wir haben als Kinder oft genug Krankenbesuche gemacht :( :)
Antworten
2
Aufrufe
6K
Wilma&Anni
Wilma&Anni
Xana
Jaja, bei Schlangen. Aber wie soll die Schlange oder der Hund zubeissen, wenn sie sich das Gebiss aushängen? Hihi so ein Quark. Die Frau hat ja echt ne Meise Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Die Schlange hängt ihre Kiefer übrigens aus, um die Beute verschlucken zu...
Antworten
14
Aufrufe
67K
Ochsenziemer
O
Zurück
Oben Unten