WICHTIG! Abstimmung GEGEN Stierkaempfe!

  • Mausili
Hallo, liebe Leute,

hier ein Aufruf aus einem anderen Forum:

*********

Animal Spirit [office@animal-spirit.at]

Sehr wichtige Abstimmung gegen Stierkämpfe. Die Katalanischen Abgeordneten (NO-Spanien) werden diesen Monat für ein neues Gesetz abstimmen, welches Stierkämpfe in Katalanien beenden soll. Ein Novum in Spanien.

Bitte diesen Link anklicken. In der Mitte der Seite im oberen Drittel in einem schwarzen Feld findet sich die Abstimmung. Bitte mit "It should be banned" abstimmmen. Und weiter verbreiten!



Immerhin waren bis heute schon 98% der Abstimmenden für ein Verbot des Stierkampfes in Katalanien!

*********

Bitte macht zahlreich mit


Liebe Gruesse - Mausi
++
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Mausili :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Becky1981
Und abgestimmt! Hoffentlich werden diese Kämpfe bald verboten!!!!!!

LG
Becky
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Bine 16
Done
 
  • The Martin
Ich habe auch mitgemacht. Ich hoffe auch, dass Stierkämpfe verboten werden.
 
  • püppi+rocco
erledigt:hallo:

hauptsache die Abgeordneten lesen diese Abstimmung auch:sauer: und halten sich dran:sauer:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Aristoteles
Hat einer von euch mal 5 Minuten über den Stierkampf nachgedacht? Oder überhaupt ein ganz klitze kleines bisschen (muss ja nicht viel sein) Ahnung vom Stierkampf. Die Spanier sind ja schliesslich nicht die einzigen die den Stierkampf betreiben.

Ich bin sicher ihr seht den Stierkampf als Tierquälerei an. Damit verurteilt ihr nicht nur den Kampf an sich sonder die ganze Kultur und die Menschen die sich damit identifizieren können.

Das die Tier verehrt werden und sie als wenige in Europa wirklich ihrer Bedürfnisse entsprechend gehalten werden geht dabei gänzlich unter. Diese Tiere leben m.M. nach wirklich ein würdiges Leben. Lange und artgerecht.

Meinet wegen kann ruhig jeder gegen den Stierkampf sein.

[ironie on] Ich finde es auch besser das die Mastbullen in Deutschland nicht älter als 2 Jahre werden. In Mastställen mit Betonspaltenböden, nicht widerkäuergerechtem Mastfutter und Kleingruppenhaltung. Und dann durch ganz Europa transportiert werden. In viel zu engen Viehtransportanhängern. Ohne Wasser. Stundenlang, Tage und Wochen in Lebensbedingungen in denen es nicht möglich ist die Individualdistanz einzuhalten. [/ironie off]

Herzlichen Glückwunsch!

[ironie on] Dann rennen wir gleich wieder zu Aldi, denn dort gibt es ja das günstigste Rinderfleisch. [/ironie off]

Aber es ist ja immer einfacher über andere Kulturen zu schimpfen als den Dreck vor der eigenen Türe zu kehren.

Trotzdem verbleibe ich mfG Aristoteles :hallo:

P.S.: Der Matador ist so ausgebildet das er den Stier schnell töte und er erntet Verachtung durchs Publikum wenn er den Stier unnötig leiden läst.
 
  • The Martin
Aristoteles schrieb:
P.S.: Der Matador ist so ausgebildet das er den Stier schnell töte und er erntet Verachtung durchs Publikum wenn er den Stier unnötig leiden läst.
Wieso steckt er den Stier dann erstmal über einen längeren Zeitraum voller kleiner, scharfer Dinger?
 
  • unicorn
hab leider den Namen des Stieres vergessen,der vor noch nicht allzu langer Zeit über die Bande gegangen ist und mehrere Leute verletzt hat,er wurde dann -glaub ich -erschossen.....
GUTES TIER :zufrieden:über die Bande hatte es noch keiner vorher geschafft.....

Auch so eine perverse Art der Lust am Töten von Tieren.......und bitte keine Kommentare über Landesbräuche muß man wahren........einfach nur krank ,pervers völlig überholt und jeder Tourist der dort hingeht unterstützt das Töten:sauer:
 
  • The Martin
Aristoteles schrieb:
Ich bin sicher ihr seht den Stierkampf als Tierquälerei an. Damit verurteilt ihr nicht nur den Kampf an sich sonder die ganze Kultur und die Menschen die sich damit identifizieren können.

[ironie on] Ich finde es auch besser das die Mastbullen in Deutschland nicht älter als 2 Jahre werden. In Mastställen mit Betonspaltenböden, nicht widerkäuergerechtem Mastfutter und Kleingruppenhaltung. U [/ironie off]
Was hat das miteinander zu tun? :verwirrt:
In manchen Ländern ist das Steinigen als Strafe und Genitalverstümmelung von Frauen auch Tradition; ist es deshalb gerechtfertigt und erhaltenswert!? :verwirrt:

Weil wir in D auch Probleme mit dem Tierschutz haben, darf es also (deiner Meinug nach) in anderen Ländern keinen Fortschritt darin geben?? :verwirrt:

Aristoteles, deine Denkweise ist wirklich nicht leicht nachzuvollziehen. :rolleyes:
Selbst die Spanier selbst, lehnen langsam den Stierkampf ab; du aber nicht?? :rolleyes:
 
  • unicorn
Matadore sollten viel öfter mal den Stier zu spüren bekommen,nee schon klar das die Tiergerecht handeln und sanft töten-Achtung Ironie-
Bist du FÜR sowas Aristoteles oder eigentlich doch unserer -mehrheitlichen Meinung-?Weil niemand hier sagt,das hier die Tiere Artgerecht gehalten werden,die Quittung bekommen wir ja auch regelmäßig in den schönsten Tierseuchen auf den Teller...
 
  • The Martin
@Aristoteles:
Schau dir mal diesen Link, damit du wirklich weißt, über was du sprichst.


 
  • Aristoteles
Hallo Martin

Ich möchte dir nichts unterstellen, da ich dich sehr schätze. Aber die Frage nach dem warum zeigt mir das du keine Ahnung vom Stierkampf hast. Wenn du dich mit dem Ritual beschäftigst wirst du sehen das der Matador nicht andauern "kleine Dinger" in den Stier steck.

Es gibt ausführliche Quellen im www um sich mal ein bisschen schlau zu machen.

MfG Aristoteles :hallo:
 
  • The Martin
Ich glaube schon, was ich unter anderem im TV mit eigenen Augen gesehen habe, Aristoteles.
 
  • unicorn
mich schokiert ehrlich im Moment diese Einstellung Aristoteles

Das ist etwas,was ich auch bei VIELEN(nicht allen) Jägern nie verstehen konnte,im Prinzip das Reden über andere Lebewesen,als ob sie nicht wichtig wären,nicht "richtig" leiden"weil ja human getötet:eg:und das die Tiere ja vorher besser leben durften als so manch anderes.....kann ich null nachvollziehen
das die Tiere aber oft noch stundenlang Leid ertragen müssen wird offensichtlich nicht registriert.......
Hier im Forum ist es Gott sei Dank das Mitgefühl einem anderen Lebewesen gegenüber,was mich gerne hier sein läßt um so erschütterter bin ich wenn dann doch solche Ansichten vertreten werden....
 
  • Aristoteles
Lieber Martin und liebe Unicorn

Ich bin nur ein Mensch der es nicht mag das andere Kulturen mit Füssen getreten werden. Und ich adaptiere nicht irgendwelche Meinungen welche mir von den Massenmedien aufgezungen werden sollen. Sich seine eigene Meinung bilden ist mir viel wichtiger. Einseitige Berichte gucke höre und sehe ich mir an, aber hinterfragen steckt halt viel tiefer in mir als alles was mir erzählt wird zu glauben.

Meiner Meinung nach passiert in Deutschland genug Schei*e und kein Aas kümmert sich drum. Ich sage nur Liebenwalde.

Was denken denn andere Kulturen über uns? Wir essen Schweine, Schaf und Rinder, welche in anderen Kulturen als heilig oder unrein gelten. Sind wir deswegen Unmenschen?

Müssen wir anderen Kulturen unsere Sichtweise aufzwingen?

Wenn andere Kulturen sich selbständig ändern, also einen Wertewandel durchmachen ist das für mich viel besser als ihnen was aufzwingen was nicht ihres ist.

Warum haben wir den Konflikte auf dieser Welt bestimmt nicht weil mir andere Kulturen tolerieren.

MfG Aristoteles :hallo:
 
  • The Martin
Aristoteles schrieb:
Hallo Martin

Ich möchte dir nichts unterstellen, da ich dich sehr schätze. Aber die Frage nach dem warum zeigt mir das du keine Ahnung vom Stierkampf hast. Wenn du dich mit dem Ritual beschäftigst wirst du sehen das der Matador nicht andauern "kleine Dinger" in den Stier steck.

Es gibt ausführliche Quellen im www um sich mal ein bisschen schlau zu machen.

MfG Aristoteles :hallo:
Ich habe mal etwas gegoogelt und in einem Forum gestöbert, dass den Stiermapf thematisiert. Ich denke, dass mir sehr bewußt, was der Hintergrund und die Begründung des Sierkampfes ist.
 
  • unicorn
Aristoteles schrieb:
Meiner Meinung nach passiert in Deutschland genug Schei*e und kein Aas kümmert sich drum. Ich sage nur Liebenwalde.


Das ist unbestreitbar so ,aber das was an Tierquälerei in anderen Ländern betrieben wird ist nicht Kultur,das WAR vielleicht mal so,ist aber überhaupt nicht mehr Zeitgerecht und gehört VERBOTEN
genauso gehört es VERBOTEN,das Tiere in Deutschland -und anderswo-als SACHE gehandelt werden,es sind Lebewesen wie wir,auch wenn wir Fleisch essen,dann müssen die Tiere vorher Artgerecht gehalten und später getötet werden.Ich bin genauso gegen Massentierhaltung wie gegen Stierkämpfe etc.
Ich mein es hat ja auch genug Menschenverachtende Kultur gegeben-und gibt es noch-das kann man doch nicht aufrecht erhalten weil es mal "so üblich war"
 
  • The Martin
Aristoteles schrieb:
Warum haben wir den Konflikte auf dieser Welt bestimmt nicht weil mir andere Kulturen tolerieren.

MfG Aristoteles :hallo:
Lieber Aristoteles,

wieso darf ich nicht für eine andere Kultur und Sichtweise eintreten? Du wirfst mir vor, ich hätte keine Ahnung und wäre nicht tolerant. Ich soll nun aber, nachdem ich mir durch Informationen eine eigene Meinung gebildet habe, keine dir gleichwertige Meinung haben!?

Ich bin stolz auf den Tierschutz in Deutschland und habe eine feste Meinung, die ich auch vertrete. Ist das falsch?

Aber sage mir, was darf man noch als Kultur bezeichnen? Satanisten und Ritualmörder töten auch in Ritualen. Ist das dann schon Kultur? Sollte das heute noch respektiert werden und erlaubt sein?

Ganz im Ernst, meiner Meinung nach ist Kunst und Kultur so etwas wie Bach, Mozart, Nietzsche, Goethe, Rembrandt, van Gogh. Dafür braucht es wirklich eine besondere Gabe.
Einfach Tiere quälen und töten geht ganz leicht und man braucht nicht besonders talentiert zu sein. Wo ist dann die Kunst/Kultur? Wo ist das besondere?
 
  • Aristoteles
Siehst Martin langsam verstehst du worauf ich hinaus will. Das Problem ist vielschichtig und nicht einfach durch ja oder nein zu beantworten. Die Welt ist nicht monocrom, eher bunt. Es gibt viele positive Aspekte die beim Stierkampf auch Beachtung finden sollten. Ich weiss nicht ob man das Leben eines Kampfstieres in Relation zu einen Mastbullen in Deutschland setzen kann. Doch wenn man das tun möchte hat der Kampfstier wirklich eine artgerechtes Leben genossen.

Ich bin halt einfach kein Freund von absoluten Aussagen (Ausnahmen bestätigen die Regel).

MfG Aristoteles :hallo:

P.S.: Fragen beantwortet man nicht mit Gegenfragen (gilt auch für mich *schäm*)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „WICHTIG! Abstimmung GEGEN Stierkaempfe!“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten